Mythologie

Beiträge zum Thema Mythologie

Annemarie und Günther Fahrner haben 2014 in Wesenufer einen alten Bauernhof erworben und auf dem 6 Hektar großen Grundstück einen Skultupturenpark aus Altmetall errichtet.
3

Kunst
Mit Skulpturenpark Wesenufer in Mythologie eintauchen

Künstlerehepaar Annamarie und Günther Fahrner kreieren auf ihrem sechs Hektar großem Grund in Wesenufer einen Skulpturenpark aus Altmetall. WESENUFER. Nachdem ihr Atelier in Tirol zu klein wurde, machten sich die Fahrners auf die Suche nach einem größeren Anwesen. Fündig wurden sie am Ufer der Donau in Wesenufer. Dort erwarben sie 2014 einen alten Bauernhof mit 6 Hektar Grund. Darauf entstand mit der Zeit ein Skulpturenpark aus Altmetall. "Wir erwecken seit 25 Jahren Alteisen zu neuem Leben",...

  • Schärding
  • Michelle Bichler
3

BRUNNEN~LAND~TIROL
~ KULTURELLE ERFRiSCHUNG für RADLER o\o WANDERER xX

Bild:   Torismuspfarrer Magnus Roth (igLs)  Mastermind Gebhard Schatz (imst)  Fahrrad-beauftragter Christian Schoder (innsbruck) vor dem Leopold Brunnen in innsbruck BRUNNEN~LAND~TIROL das ganze Land über Brunnen zu verbinden ist die idee des KünstLer Gebhard Schatz --> in einer Stunde Walking Distance eine KULTURELLE ERFRiSCHUNG für RADLER o\o WANDERER xX Gestartet wird nun ein Fotowettbewerb, bei dem alle Tiroler:Innen, Gemeinden, Tourismusverbände etc. in den Kategorien Weltlich & Kultisch,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • gebhard schatz
v.l.n.r: Seniorenbund Bezirksobmann Franz Moser,
 Seniorenbund Lengau Obmann Josef Schinwald, 
Vizebüregrmeisterin Margit Eidenhammer, Elisabeth Kerbl mit Kinder, Christian Berer

Symbol für Zusammenhalt
Erster Generationenbaum in Lengau gepflanzt

Der Seniorenbund und die ÖVP Lengau haben gemeinsam den ersten Generationenbaum in Lengau gepflanzt. Zwei weitere sollen in Friedburg und Schneegattern folgen. LENGAU. Eine Linde sollte es sein. Der erste Generationenbaum in Lengau ist ein Symbol für Gemeinschaft und Geborgenheit und soll seine heilende Kraft in Lengau entfalten. Vizebürgermeisterin Margit Eidenhammer war dabei, als der Seniorenbund und die ÖVP Lengau gemeinsam den Baum bei der Kapelle zur Familie Schinagl in Holz gepflanzt...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
16 9 21

Die Wilde Jagd 2019
Atemlos durch die Nacht mit dem „Zug der Seelen“ in Fürstenbrunn

Einmal im Jahr erwacht ein besonderer Mythos rund um den sagenumwobenen Untersberg zum Leben: Die Wilde Jagd. Der Jahrhundertealte Brauch mit Tiermasken das Böse von Bauernhöfen zu verjagen und das Gute zu bringen, wird jeden Donnerstag zwischen dem 2. und 3. Advent durchgeführt. Der Platz, wo das heidnische Ritual im „Weichbild des Untersberges – dem Reich des Riesen Abfalters“ abgehalten wird, ist streng geheim und wird erst eine Woche vorher von den zwölf Perchten der Wilden Jagd, Mitglieder...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Tatjana Rasbortschan
3

Die Kraft des Wassers
Mythologische Wanderung zum „Kindsbründl” bei Maria Schmolln mit Segensritual

Zu dieser mythologischen Wanderung am Samstag, 5. Oktober ca. 14:00 - 17:00 Uhr, sind Jung und Alt willkommen, ob mit oder ohne Kinder. Gemeinsam macht man sich mit Renate Fuchs-Haberl (Landschaftsmythologin, Ritualfrau, Natur-und Landschaftsvermittlerin - www.wildmohnfrau.at) gemütlich auf den Weg zum "Kindsbründl". Sagen und Geschichten über die Kraft des Wassers und die Bedeutsamkeit von heiligen Quellen in früheren Zeiten begleitet die Wanderer auf ihrem Weg. Ein Segensritual für Kinder und...

  • Braunau
  • Birgit Horlacher
Zurück in die Römerzeit: Jasmine Ampferthaler, Isabella Holzer, Katharina Gruber und Ferdinand Kargl vom Landesmuseum für Kärnten
1 20

Teurnia
Die Römerzeit in Szene gesetzt

Das Römermuseum Teurnia ganz im Zeichen von Mithraskult, Volksglauben und antiker Mythologie. ST. PETER IN HOLZ. Kurzfristig wurden in der einst antiken Stadt Teurnia die Römer wieder zum Leben erweckt. Im Rahmen einer szenischen Führung traf am Holzer Berg Kärntner Volksglaube auf antike Mythologie und bot den Besuchern ein vielfältiges Kulturschauspiel. Szenische FührungEin besonderer Rundgang durch das Römermuseum Teurnia wurde den Besuchern in St. Peter in Holz erstmalig zu teil. Angeführt...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Petra Plimon
1

Geschichten am Schwalbenhof
Des Rosenfräuleins kleines Kindchen

Des Rosenfräuleins kleines Kindchen Das Rosenfräulein trägt in ihrer Mitte, ein duften Kind, mit einer Bitte... Man möge es recht zart behandeln, dann wird es sich für dich verwandeln in einen Duft der dich berührt der deine Sinne gar verführt... Lieblich, zart und fein strömt es in dein Herzchen ein... denn schon bald welket die Hülle doch bleibt sie dir in ihrer Fülle, als strahlend Wesen, Duft im Wind, des Rosenfräuleins kleine Kind, in deinem Herzen stehts lebendig immer bei dir, auf ewig...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Wolfgang Seidl
Ingrid Piller vor dem Baum mit den Elfentoren. Am 16. Juni können in der Kugelfanggasse 51 wieder Wünsche direkt an Elfen abgegeben werden.
1 1 39

Kugelfanggasse 51
Im Elfenpostamt werden wieder Herzenswünsche verschickt

Ingrid Piller bringt mit ihrem Elfenpostamt einen Hauch des zauberhaften Irlands nach Floridsdorf. FLORIDSDORF. Alles begann 2009 mit einer Reise nach Irland anlässlich einer Prüfung in medizinischer Kinesiologie. Die ehemalige Leistungssportlerin Ingrid Piller erkundete zusammen mit ihrer Freundin das Land der Elfen und Kobolde und wurde dabei mit zahlreichen unerklärlichen Ereignissen konfrontiert. Eine verschwundene Diplomrolle, ein Regenbogen ohne Sonne, ein Hotelportier, den es plötzlich...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner

Aberglaube
Katzenkult

Die Katze in der Mythologie:  Eine Archäologin fand in Ägypten ein Königsgrab, das seit 6000 Jahren bestand. Es handelt sich um eine quadratische Anlage in deren Mitte der Körper des Toten lag. In mehreren umgebenden Vierecken sind eine Menge tote Tiere, wie Paviane, Krokodile usw. platziert. Die alten Ägypter sahen sich zwei abstrakten Systemen ausgesetzt: der Ordnung und dem Chaos. Die irdische Ordnung regelte das Leben, das Chaos war eine übernatürliche Herausforderung, dessen Vertreter...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
Anzeige
1

Der himmlische Heilpflanzenführer

Soeben neu erschienen! Der himmlische Heilpflanzenführer. Eine Zusammenschau von Astrologie, Volksmedizin, Naturheilkunde, Magie, Mythologie und Signaturenlehre von Riki Allgeier und Max Amann Erhältlich in jeder gut sortierten Buchhandlung oder direkt beim BACOPA Verlag mit ausführlicher Beschreibung unter: http://www.bacopa.at/page/md3000003_35911.html

  • Steyr & Steyr Land
  • BACOPA Handels- & Kulturges.m.b.H. Fehlinger
Schatzgräber auf dem Schlossbichl bei St. Moritzen: der Sagschneider Stigges und sein Gehilfe – gezeichnet von Urban Sterzinger.
3

Der Mythos von „Schloss Eben“ in Telfs

Die geheimnisvolle, versunkene Ritterburg hat ihren festen Platz in der Telfer Sagenwelt. TELFS. Wie war das mit „Schloss Eben“? Diese Frage bekamen die Archäologen, die vergangenes Jahr auf dem „Schlossbichl“ gruben, von Besuchern mehrmals zu hören. Die geheimnisvolle, versunkene Ritterburg, die dem Hügel bei St. Moritzen seinen Namen gab, hat ihren festen Platz in der Telfer Sagenwelt. Ein halbes Dutzend Geschichten ranken sich um die mysteriöse Festung der „Herren von Eben“, die einst hier...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

GERMANENFEST

Es ist wieder soweit: am Pfingstsonntag und Pfingstmontag ist das komplette Freilichtmuseum in Betrieb. Es gibt alte Handwerkstechniken wie Glaserzeugung, Schmieden, Korbflechten, Filzen, Gerben, Bogenbau u.v.m. zu bestaunen. Für das leibliche Wohl sorgen die ortsansässigen Winzer, die Elsarner Jugend und der neue WIRT im Freilichtmuseum. Und wie immer gibt es viele Mitmachstationen für die Kleinen (und Großen). Beginn: jeweils 10:00 Uhr Freilichtmuseum Elsarn Wann: 05.06.2017 10:00:00 Wo:...

  • Krems
  • Petra Lanschützer
Türggen
Bleistift, Farbstift auf Papier
60 x 40 cm
5

Surreale Gedanken

Surreale Gedanken Von Donnerstag 16.02.2017 bis Freitag 19.05.2017 gibt es im Foyer der Bezirkshauptmannschaft Landeck die Surrealen Gedanken des Tiroler Künstlers Josch H. Pfisterer zu bewundern. Der Großteil seiner Werke stammt aus dem Jahr 2016. Seine Bezug zur Kunst geht bis in die Kindheit zurück, so entstanden die ersten Zeichnungen bereits im jungen Alter von 11 Jahren. Traum, Vision, Freiheit, keine Logik, spontane Impulse, beschreiben seine Kunst in wenigen Worten. Die vielen Gestalten...

  • Tirol
  • Landeck
  • Josch H. Pfisterer
5

Beglückend

Es wird am 16.Januar eine wunderschöne Ausstellung eröffnet. Die russische Künstlerin Anna Laour präsentiert ihre Werke im Club alpha, Stubenring 12 in 1010 Wien, nachzulesen auf der Webseite des Clubs. Anna Laours Bilder verführen zum stillen, ruhigen Verweilen und Beobachten, denn man entdeckt auf ihnen ständig neue Farbharmonien, beglückende Formen und zauberhafte kleine Lebewesen aus der Natur, aus der Fabelwelt und aus alten Mythen. Dr. Arnold Krommer schreibt dazu, dass Anna Laour auf...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

„Mythologisches Gedankengut und die darin verborgene Botschaft zur Seelen-Entwicklung“

Wir ergründen, auch auf meditativem Weg, die Geschichte von Amor und Psyche und nehmen sie u.a. als Grundlage zur Erkenntnis für den „Arbeitsauftrag“ an der geistigen Arbeit an sich selbst Samstag, 17. Juni 2017 Beginn 10 Uhr bis 17 Uhr Kostenbeitrag: 150,- Bitte Schreibunterlagen, bequeme Kleidung und ev. Meditationskissen mitbringen Wann: 17.06.2017 10:00:00 bis 17.06.2017, 17:00:00 Wo: BKZ-Wechselland, Markt 109, 2880 Kirchberg am Wechsel-Markt auf Karte anzeigen

  • Neunkirchen
  • Michael Langegger
Claudia Lang
4

Sagen und Musik - ein vielversprechender Abend in Lechaschau

Claudia Lang erzählt und "fasziniert sein" gehört zusammen. Die bekannte Theaterfrau aus Wängle wird im Rahmen des Mythologie-Wochenendes am 29. April 2016 um 20:00 h im Gasthof Krone, Lechaschau auftreten. Mit dabei sind die "Saligen", fünf Musikerinnen aus Telfs. "Sagen und Musik" steht auf dem Programm und wer Claudia Lang-Forcher kennt, weiß dass es ein besonderer Abend werden wird. Die Kunst des Geschichtenerzählens ist uralt. Sie umfasst die magische Fähigkeit, die Zuhörer zu verwandeln...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst
1 4

Mutterland um Säuling und Aggenstein - eine Heimkehr

Zu den interessantesten Buchneuerscheinungen des Jahres 2015 gehört das Buch "Mutterland um Säuling und Aggenstein - eine Heimkehr" von Elisabeth Wintergerst. In seiner Weise ist das Buch einzigartig. Es verbindet Heimatgeschichte, Mythologie und die weibliche Sipiritualität der Landschaft. Selbst Einheimische werden überrascht sein, welche Geheimnisse hier verborgen liegen. Das Buch besticht nicht nur durch tiefgründige Texte, sondern es ist auch auf 192 Seiten reich bebildert. Zu der...

  • Tirol
  • Reutte
  • Johanna Riemann
Fossil einer Seelilie (GeoPark Karn. Alpen)

Vortrag über Fossilien in Mythologie und Aberglauben

"Fossilien in Mythologie und Aberglauben - der lange Weg zum Verständnis", so lautet der Titel des Vortrages, welcher am Montag, dem 22. Juni, um 19 Uhr im Kultursaal Dellach stattfindet. Der Gedanke, dass Fossilien Reste einstiger Lebewesen sind, ist schon den alten Griechen und Leonardo da Vinci gekommen. Im Volksglauben wurden die seltsamen Funde oft mit Religion und Aberglauben verknüpft. So dürften Fabelwesen wie Drachen oder Basilisken auf Fossilien zurückgehen. Ebenso wie die Mythen um...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Carmen Mirnig
Kunstobjekt von Hildegard Simon
2 3

Verwurzelt - Kunstobjekte von Hildegard Simon am Frauensee

Hildegard Simon ist Künstlerin aus dem Hintersteiner Tal. Die Themen ihrer Bilder und künstlerischen Arbeiten findet sie im Bereich Mythologie und Landschaft. Hildegard Simon arbeitet mit vielfältigen Techniken und Materialien (Acryl, Aquarell, Sand, Leim, Collagen, Kreiden). Ihre Bildinhalte befassen sich mit Landschaftsausschnitten, Naturstrukturen oder freien Motiven. „Ich suche hinter der äußeren Erscheinung die Lebendigkeit. Ich will mehr darstellen als die Oberfläche." Geduldig kann sie...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst

Mythologie in der Moderne - die Weisheit der Volkskunde

Mit diesem Seminar erwecken wir unsere alte Kultur zum Leben. Angefangen von den alten Götterfiguren Odin, Wotan, Frau Holle, Freya, Baldur… ihren Bedeutungen- was wurde mit diesen Personen eigentlich wirklich Erzählt, was erzählen sie uns heute noch. Haben wir nicht die psychologisch neumodernen Worte „dass unsere Gedanken sobald sie sich mit Gefühlen vermischen und dann noch als Wort zum Ausdruck gebracht werden eine erstaunlich große Wirkung“ bereits in den alten Geschichten bis ins Detail...

  • St. Pölten
  • Eunike Grahofer
Mythologie-Wochenende Mutterland am Frauensee
2 2

Bärbel Bentele erzählt am Frauensee

Das Mythologie-Wochenende findet nun zum 4. Mal im Außerfern statt. Es dient dem gegenseitigen Kennenlernen und Austausch von Interessierten. Treffpunkt ist der Frauensee bei Lechaschau. Wieder dabei ist Bärbel Bentele, eine der besten Sagenerzählerinnen weit und breit. Viele Sommer lang war Bärbel Bentele als Hirtin auf einer Alp im Westallgäu. Sie kennt es, wenn sich der Sommer heiß über die Felsen legt und wie es ist, wenn im Herbst die Schatten länger werden. Dann kommt die Zeit, wo die...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst

faun

faun satyr versteckt im strauch nackte fruchtbarkeit am bauch wesen einer doppelwelt hüter über hain und feld eselohr und ziegenklau rossgeschweif im nebelgrau halber gott dem menschen fremd hütend oder unverschämt scheuer bläser der schalmei lustverführer nebenbei bocksgehörn aus krausem haar grässlich und auch wunderbar

  • Salzburg
  • Lungau
  • Ingo Baumgartner
in Innsbruck braucht die Rose von Petra Happacher bereits ein Wollhäubchen in Schwadorf den Sonnenhut
5 11 4

Faszination Rose

In allen Kulturen der Menschheit ist die Rose ein wichtiges und vielschichtiges Symbol In ihrer Bedeutung als Symbolpflanze für die lichten und dunklen Seiten und Widersprüche des Lebens hat die Rose nichts an Wert verloren. Sie steht für Vollkommenheit, Schönheit, Anmut, Lebensfreude. Sie ist Sinnbild für die ewige Weisheit und das Geheimnis. Sie ist die Blume der Jungfrauen und Frauen, aber auch des Lasters und der Prostitution. Die Ambivalenz von Liebe und Leid, das Bild von Rose und Dornen...

  • Schwechat
  • Violetta Fiori

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.