soziale Gerechtigkeit

Beiträge zum Thema soziale Gerechtigkeit

Einladendes Ambiente in den Volkshilfe Shops.
1 2

Volkshilfe Shops
Wiederverwenden statt wegwerfen

Wer Wert auf Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit legt, ist mit einem Einkauf in einem Volkshilfe Shop genau richtig. An fünf Linzer Standorten sind bis zu 150 Mitarbeiter bemüht, gespendete Waren in den Wiederverwertungskreislauf einzubinden. Wie das gelingt? Wir haben uns informiert. LINZ. Die Volkshilfe OÖ kooperiert eng mit der Abfallwirtschaft und weiteren Partnerbetrieben und ist damit Oberösterreichs größter ReVital-Partner. Diese revitalisieren gebrauchte, aber gut erhaltene und...

  • Linz
  • Daniela Dorfmayr
v.l.n.r: Thomas Wackerlig, Gerti Kurz, Reinhild Pfeiffer, Lisbeth Tajmel, Hermann Mader, Bgm. Josef Pfeiffer, Roswitha Mader, Maria Decker
1 1

Gesundes Dorf Eltendorf
"Steter Tropfen höhlt den Stein"

Eine FAIRE Welt, in der soziale Gerechtigkeit herrscht, gibt es nicht und dennoch können viele kleine Schritte und jeder einzelne von uns dazu beitragen, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Kleinstbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika zu verbessern. Um dieses Bewusstsein in Erinnerung zu rufen und zu stärken, luden die Verantwortlichen des Projektes „Gesundes Dorf“  Herrn Thomas Wackerlig zu einem Vortrag über die Aufgaben und die Arbeit von FAIRTRADE Österreich in das Gemeindeamt nach...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Reinhild Pfeiffer

KOMMENTAR
Abschlagsfrei in Pension gehen

Ich habe dieses Thema an dieser Stelle schon mehrmals behandelt. Auch im April 2017 habe ich geschrieben: „45 Jahre sind wirklich genug!“ Am 19. September 2019 wurde das im Nationalrat endlich beschlossen. Dieses Thema hat die Politik jahrelang verschlafen. Aber besser spät aufgewacht, als gar nicht. Es war nicht einzusehen, dass sich mit der ständigen Anhebung des Regelpensionsalters auch die Beitragsjahre zum Vollerwerb einer Pension erhöhen. Hier gab es krasse Differenzen. Während die einen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Irmi Salzer fordert eine soziale und ökologische Steuerreform.
1

Grünen-Spitzenkandidatin Irmi Salzer
„Die Agrarwende liegt mir sehr am Herzen“

Interview mit Irmi Salzer, burgenländische Spitzenkandidatin der Grünen für die Nationalratswahl. Wann begann Ihr politisches Engagement bei den Grünen? IRMI SALZER: Im Jahr 2010 in der Grünen Bildungswerkstatt Burgenland, danach im Landesvorstand der Grünen Burgenland, und seit ein paar Jahren bin ich stellvertretende Landessprecherin. 2017 habe ich mich dann entschieden, für die Nationalratswahl zu kandidieren. Und jetzt probiere ich es noch einmal als Spitzenkandidatin im...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Eva Scheibelhofer-Schroll und Bgm. Bernhard Liebmann mit Schülern bei der Fairtrade-Rosen Challenge in Laßnitzhöhe.

Rosen-Challenge in Laßnitzhöhe

Die Mittelschule Laßnitzhöhe, eine Fairtrade School, UNESCO und ÖKOLOG Schule beteiligte sich an der Fairtrade Rosen-Challenge und verteilte 100 Rosen aus fairem Handel. Die Schüler der Drama & Dance Group rückten in performativen Lesungen unter der Choreographie von Eva Scheibelhofer-Schroll Fairness in den Mittelpunkt. Da wurde der öffentliche Raum vor dem Gemeindeamt zum Poesie-Rosenbeet, aber auch zum Sprachrohr für mehr soziale Gerechtigkeit in der Welt. Laßnitzhöhe ist eine von 27...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Ökonom Stephan Schulmeister unterstützt die ökumenische Initiative "Christlich geht anders".
3 6

"Christlich geht anders": Nächstenliebe als Spiel

Die Initiative "Christlich geht anders" lud zum "gesellschaftspolitischen Spieleabend" in die Erzdiözese ein. INNERE STADT. Die Pummerin im direkt gegenüberliegenden Nordturm des Steffls hat schon viel gesehen. Aber ein Treffen dieser Art, wie es Anfang Jänner im 6. Stock der Erzdiözese stattgefunden hat, hat es seit ihrer Weihe im Jahr 1957 wohl noch nicht gegeben: Vertreter der Katholischen Sozialakademie, der Katholischen Aktion, der Ordensgemeinschaften, der Katholischen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mathias Kautzky
Volkshilfe Purkersdorf macht sich für soziale Gerechtigkeit stark

Volkshilfe Purkersdorf: Gegen Armut, für soziale Gerechtigkeit

PURKERSDORF (red). Der 17. Oktober ist der Internationale Tag für die Beseitigung der Armut. Die Volkshilfe ruft heuer zum sechsten Mal den österreichweiten „Tag gegen Armut" aus. Mit vielen Aktionen setzen die Volkshilfe-Aktivisten ein Zeichen gegen Armut in Österreich. Ziel ist, eine starke Stimme für soziale Gerechtigkeit zu sein. Armut bedeutet schlechtere Chancen Auch in Niederösterreich machen die Volkshelfer auf die hohe Armut aufmerksam. Immer mehr Menschen können kein gutes Leben...

  • Purkersdorf
  • Bettina Talkner

Mut.Macht.Gesellschaft. – Vorträge in Innsbruck und Hall

Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Österreich und in Guatemala immer weiter auseinander. Besonders betroffen ist die indigene Mehrheitsbevölkerung in Guatemala, die das Land mit ihrer kulturellen und sprachlichen Vielfalt prägt. Trotz Repressalien seitens der staatlichen und wirtschaftlichen Eliten leisten sie gemeinsam mit Nichtregierungsorganisationen beharrlichen Widerstand und fordern Umverteilung ein. In den Veranstaltungen fragen wir nach den Wechselwirkungen und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Natascha Trager

Mut.Macht.Gesellschaft. – Vorträge in Innsbruck und Hall

Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Österreich und in Guatemala immer weiter auseinander. Besonders betroffen ist die indigene Mehrheitsbevölkerung in Guatemala, die das Land mit ihrer kulturellen und sprachlichen Vielfalt prägt. Trotz Repressalien seitens der staatlichen und wirtschaftlichen Eliten leisten sie gemeinsam mit Nichtregierungsorganisationen beharrlichen Widerstand und fordern Umverteilung ein. In den Veranstaltungen fragen wir nach den Wechselwirkungen und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Natascha Trager
Sebastian Glanzer will die Jungen Grünen in Kärnten zum Erfolg führen
1 2

"Heute Kärnten retten, morgen die Welt"

Die WOCHE sprach mit dem neu gewählten Landessprecher der Jungen Grünen Sebastian Glanzer aus Spittal über seine Motivation und Ziele. WOCHE: Warum haben Sie sich als Landessprecher aufstellen lassen? GLANZER: Uns Junge Grüne in Kärnten gibt es seit Mai 2016. Ich habe mich schon länger bei den Jungen Grünen Steiermark engagiert, weil ich nicht mehr einfach jammern und zusehen, sondern selbst aktiv werden wollte. Als wir dieses Jahr mit dem Aufbau der Jungen Grünen Kärnten starteten, wusste...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller

KOMMENTAR: Ein Budget mit „sozialer Note“

„Soziale Gerechtigkeit“, „soziales Statement“, „Stabilität und sozialer Frieden“ – solche und ähnliche Slogans bildeten den Rahmen von Bielers Budgetrede. Untermauert wurden sie von den nackten Zahlen. So fallen rund zwei Drittel aller Ausgaben auf die Bereiche Bildung, Gesundheit, Soziales und Wohnbauförderung. Diese Ausgaben sind natürlich zum Teil „aufgezwungen“. Allein die Überalterung der Bevölkerung lässt der Politik keine andere Wahl, als im Gesundheits- und Sozialbereich zu...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
"Den Armen helfen, den Faulen nicht", meinen Bezirksparteiobmann René Lobner und der Gänserndorfer Stadtrat Manfred Trost.

"Fleiß soll honoriert werden"

Die ÖVP NÖ fordert Gerechtigkeit bei Lohn und Mindestsicherung. Zweitere soll gedeckelt werden. BEZIRK. "Gerichtigkeit für die Fleißigen", ist das Motto der ÖVP Niederösterreich. Der Grundgedanke: Wer arbeiten geht, darf nicht der Dumme sein und monatlich weniger Geld als ein Mindestsicherungsempfänger erhalten. ÖVP Bezirksobmann René Lobner: "Die Ärmsten müssen unterstützt werden, doch der Unterschied zu jenen, die arbeiten, muss sich monetär widerspiegeln." Die jährlichen Ausgaben für die...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Soliparty "la lucha libre"

Werde Teil unserer “Lucha libre”! Die „Lucha libre“ – gemeinhin auch als Wrestling bekannt – ist in Mexiko nach dem Fußball der beliebteste Sport. Er hat einen folkloristischen Charakter und einen eigenen mexikanischen Stil. Die „lucha libre“ hat verschiedene Interpretationen. Auch das Kollektiv Solidaritätsaktion mit Mexiko – Österreich führt eine „lucha libre“: einen gemeinsamen Kampf für eine bessere Zukunft in Mexiko. “Wir brauchen keine Erlaubnis, um frei zu sein“. Danke an alle, die...

  • Wien
  • Döbling
  • christine esterbauer
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsgruppe für soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit Thalheim mit „Weltenwanderer“ Gregor Sieböck; v. l.: Johannes Forstner, Gregor Sieböck, Michael Heiß MBA, Silke Kornfelder, Petra Kornfelder, Mag.a Astrid Speichert und AL Leo Jachs.

Farbenfrohe SchokoladeWeltReise mit Gregor Sieböck

Der Weltenwanderer beeindruckte mit wunderschönen Bildern und packenden Geschichten Im Rahmen der Feierlichkeiten zur Fairtrade-Gemeinde am 5. März 2015 im Festsaal der neuen Raiffeisenbank Wels-Süd erzählte der als „Weltenwanderer“ bekannte Abenteurer Gregor Sieböck über seine fast 1-jährige Weltreise zu den Produzenten von Schokoladezutaten. Mit amüsanten Geschichten über musizierende Bio-Milchbauern in den Tiroler Alpen oder spannende Erzählungen über Abenteuer im Kongo wusste der...

  • Wels & Wels Land
  • Michael Heiß MBA
Feierliche Übergabe der Fairtrade-Urkunde v. l. Bürgermeister Andreas Stockinger, Amtsleiter Leo Jachs, Michael Heiß MBA(Arbeitsgruppe Soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit Thalheim), NR Jakob Auer, Ing. Mag. Norbert Rainer (Klimabündnis OÖ), Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz, Gemeinderat Ralph Schallmeiner, Gemeindevorstand Andreas Gatterbauer (hinten), Thomas Wackerlig (Fairtrade Österreich), GR Alois Hechinger (hinten) und Vizebürgermeister Ing. Klaus Mitterhauser.

Thalheim ist Fairtrade-Gemeinde!

Seit Donnerstag, 5. März 2015, darf sich Thalheim als Fairtrade-Gemeinde bezeichnen. Einige Kriterien waren vorab zu erfüllen um sich diesen Titel auf die Fahnen zu heften und eine verantwortungsvolle aber auch schöne Aufgabe wurde den handelnden Personen übertragen. „Entwicklungspolitisches Engagement auf lokaler Ebene“, antwortet Bürgermeister Andreas Stockinger in einem Satz wenn man ihn bittet, die Kernaufgaben einer Fairtrade-Gemeinde beschreiben. Rund 150 Besucherinnen und Besucher aus...

  • Wels & Wels Land
  • Michael Heiß MBA
2

Stadtdialog von rechtsextremen Jugendlichen gestört

SALZBURG (lg). Eigentlich hätte es ein Abend sein sollen, an dem Vorurteile beseitigt und der soziale Zusammenhalt gestärkt wird. An die 100 Teilnehmer wollten beim Stadt-Dialog "Vielfalt in Gefahr" in der Tribühne Lehen gerade mit dem Diskussionsabend gegen Rassismus beginnen, als vier Jugendliche ein Transparent mit der Aufschrift „Vielfalt braucht Grenzen“ entrollten und hetzerische Parolen in den Saal brüllten. Danach packten die Jugendlichen ihre Sachen und verschwanden wieder. Keine...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
1

20 Jahre Teestube Schwaz

Vortrag mit Sozialwissenschafter Emmerich Tálos am 29. Jänner 2015 um 19.30 Uhr im Haus der Generationen SCHWAZ. Der Ruf nach „Sozialer Gerechtigkeit“ tönt lauter denn je. Diesem brisanten Thema folgt der Sozialwissenschafter Emmerich Tálos in seinem Vortrag „Sozialpolitik: Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven“ in Schwaz am Donnerstag, 29. Jänner, um 19.30 Uhr im Haus der Generationen. Damit startet das Jubliäum „20 Jahre Teestube Schwaz“. In dieser Einrichtung des Verein für...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz

Aktiv für Morgen und Anderswo (Diskussionsrunde)

Ganz dem Motto "Jetzt nicht auf Kosten von morgen, hier nicht auf Kosten von anderswo" möchte der Klimaschutzverein PanSol einen aktiven Beitrag leisten, um an die drohenden Veränderungen durch Klimawandel, Versiegelung der Böden und Erschöpfung der Ressourcen zu erinnern. Dass es jedoch noch nicht zu spät iist, die Dinge in die richtigen Bahnen zu lenken, bezeugt fast jede Studie. Was gemacht werden sollte und wo die großen Problemfelder liegen darüber diskutieren u.a. DI Wolfgang Leeb (HTL...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Günter Wind
Matthias Stadler (l.), Maurice Androsch

"Soziale Sicherheit ist kein Selbstläufer"

Stadler/Androsch zum internationalen Tag der sozialen Gerechtigkeit Aus Anlass des internationalen Tages der sozialen Gerechtigkeit (Donnerstag, 20.2.2014) weisen der Vorsitzende der SPÖ Niederösterreich, Matthias Stadler, und NÖ Soziallandesrat, Maurice Androsch, darauf hin, dass soziale Gerechtigkeit eine wichtige Voraussetzung für das friedliche Zusammenleben in der Gesellschaft sei. "Wir brauchen eine faire wirtschaftliche Entwicklung, von der alle Menschen profitieren. Wirtschaftlichen...

  • Amstetten
  • Peter Zezula

Gemeinderatssitzung Minihof-Liebau

In der Gemeinderatssitzung am 22. November 2013 stand unter TOP 4 der Grundsatzbeschluss „Nahversorgung in unserer Gemeinde“ zur Diskussion. Der Gemeinderat sollte beschließen, einen Kredit in der Höhe von ca. € 65.000.- bis € 70.000,- für die Geschäftseinrichtung eines Nahversorgers aufzunehmen. Ein Betreiber wurde bereits gefunden. Wir Freiheitlichen finden es nicht richtig, einen Unternehmer finanziell zu unterstützen und die restlichen Unternehmer in der Gemeinde bekommen keine...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Manfred Reindl
2

MIT EINEM SOZIALEN ABSTIEG VERLIERT MAN AUCH AN MENSCHENWÜRDE

„ Mit einem sozialen Abstieg verliert man auch an Menschenwürde“ Diese Aussage eines Parteivertreters, bekam ich heute telefonisch im Zusammenhang mit der neuen Gesetzesreform für Schulschwänzer, als Langzeit Mindestsicherung Bezieherin zu hören. Ich war sprachlos! Arbeitslose, früh Pensionisten, Sozialhilfeempfänger, „ wir haben unsere Menschenwürde verloren!“ Nimmt man eine Tageszeitung zur Hand so ist der Irrgarten „Wahlkampf“ überall und in jeder Farbe präsent. Verbale Ausrutscher...

  • Wien
  • Penzing
  • Isolde Tappeiner

MIT EINEM SOZIALEN aBSTIEG VERLIERT MAN AUCH DIE ´MENSCHENWÜRDE

„ Mit einem sozialen Abstieg verliert man auch die Menschenwürde“ Diese Aussage eines Parteivertreters einer bisher mächtigen Partei, bekam ich heute telefonisch im Zusammenhang mit der neuen Gesetzesreform für Schulschwänzer, als Langzeit Mindestsicherung Bezieherin zu hören. Ich war sprachlos! Arbeitslose, früh Pensionisten, Sozialhilfeempfänger, „ wir haben unsere Menschenwürde verloren!“ Nimmt man eine Tageszeitung zur Hand so ist der Irrgarten „Wahlkampf“ überall und in jeder Farbe...

  • Wien
  • Penzing
  • Isolde Tappeiner
Eine Schule in der angeblich Kinder gefördert werden...
6

Unsere regionale Mitverantwortung an Kinderarbeit - Jetzt im ORF III

4 Jährige Kinder müssen arbeiten...ORF III deckt auf Als Konsument hat man in seinem regionalen Supermarkt eine sehr große mitmenschliche Verantwortung. Jede Kleinigkeit die wir dort tun kann unsere Welt mitverändern... Die richtigen Produkte kaufen ist ein Teil unserer Verantwortung. Der andere Teil der Verantwortung ist - JETZT NICHT WEGSCHAUEN (siehe Video) Hier der große Skandal:. Kinder müssen "trotz aller Spenden und Versprechen" von klein auf arbeiten für Produkte die wir in...

  • Wien
  • Favoriten
  • Gerald Spitzner
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.