L601 neu: Nächster Teilabschnitt beschlossen

Ein Teil der neuen L601 wird auf jeden Fall entlang der Koralmbahn verlaufen.
3Bilder
  • Ein Teil der neuen L601 wird auf jeden Fall entlang der Koralmbahn verlaufen.
  • hochgeladen von Simon Michl

Wo wird die neue L601 gebaut? Die regionale Politik hat sich geeinigt. Nun geht es um die Frage nach dem "Wann?".

WETTMANNSTÄTTEN/GROSS ST. FLORIAN. Seit gut zehn Jahren wird über die L601 – im Windschatten der neuen Koralmbahn – dauerhaft diskutiert. Der Verein "L601 neu" ließ bereits vor Jahren vier Varianten prüfen, wo man die Schröttenstraße am sinnvollsten neu bauen könnte. Die "Plattform Lebenswertes Laßnitztal" schlägt hingegen eine fünfte Variante, den öffentlichen Verkehr, vor. Zuletzt sorgte auch die Neuwahl des Vereins "L601 neu" für interne Irritationen, politische Vertreter seien ohne Zustimmung auf dem Wahlvorschlag erschienen.

Teilabschnitt beschlossen

Nun wurden aber zusammen die Ärmel hochgekrempelt. NAbg. Josef Muchitsch unterstützt den Verein weiterhin als Beirat (ohne Stimmrecht) und konnte beim letzten Treffen in Deutschlandsberg antreibende Neuigkeiten übermitteln: Der Regionalverband Südweststeiermark (alle Bürgermeister und Abgeordnete der Bezirke Deutschlandsberg und Leibnitz) spricht sich für die Umsetzung und finanzielle Unterstützung der "Variante Ost 1" aus. Diese führt gänzlich entlang der neuen Koralmbahnstrecke und verbindet direkt den Bahnhof Wettmannstätten mit dem neuen Bahnhof Weststeiermark in Groß St. Florian. Vom Land wurde eine andere Variante um ca. 20 Mio. Euro (Stand: 2013) vorgeschlagen, diese hätte allerdings Groß St. Florian nicht großräumig umfahren. Die nun beschlossene Variante 1 im Ostabschnitt ist rund einen Kilometer länger, für die höheren Kosten kommt die Region auf.

Variante 1 soll demnächst umgesetzt werden. | Foto: Land Steiermark

Noch kein Zeitplan

"Wir sind uns in der Region einig, damit können wir zum Land gehen", so Muchitsch, der für den Vorschlag wenig Widerstand erwartet. Einen genauen Zeitplan gibt es aber noch nicht: Erst muss das Projekt im nächsten Budget vom Land Steiermark erscheinen. "Wir müssen einen Schritt nach dem anderen setzen", sagt Muchitsch. "Die HAST Hengsberg ist erledigt, jetzt geht es weiter." Aktuell sichert das Regionalmanagement in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Wettmannstätten und Groß St. Florian die notwendigen Grundstücke entlang der geplanten Trasse, um das nachfolgende Projekt zu erleichtern und zu beschleunigen. Ein solches Bauprojekt braucht aber seine Zeit, erklärt Wolfgang Fehleisen, Baubezirksleiter der Südweststeiermark: "Verkehrstechnisch ist es dort noch nicht dramatisch, aber die Koralmbahn wird viel Zubringerverkehr bringen." Er schätzt 2025 vorsichtig als Fertigstellung ein. "Vielleicht zeitgleich mit der Eröffnung der Koralmbahn. Wir sind auf jeden Fall nicht zu spät dran."

Freude beim Verein

"L601 neu"-Obmann Robert Köppel ist erfreut über den Fortschritt: "Unsere Bemühungen, Gespräche mit allen politischen Parteien und Vertretern aus der Wirtschaft und Bevölkerung zu führen, werden überall positiv aufgenommen. Die Umsetzung einer neuen L601 von Hengsberg bis Deutschlandsberg und darüber hinaus nimmt immer konkretere Formen an."

Teilabschnitt durch Frauental

Für den Abschnitt West der L601 (vom Bahnhof Weststeiermark über Frauental bis zum Wirtschaftspark Deutschlandsberg) fehlt noch ein endgültiger Beschluss, aber auch ein Bekenntnis vom Land. Vor dem Bau des Ost-Abschnitts wird dort aber wohl nichts passieren. Derzeit sind von den vier untersuchten Varianten noch zwei möglich: Entweder weiter entlang der Bahntrasse (um 31 Mio. Euro) oder ab Lebing einen Teil entlang der GKB-Strecke (um 24 Mio. Euro).

Variante B und D sind im Abschnitt West noch möglich. | Foto: Land Steiermark

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen