Minimed - Grazer Bewegungstag
Bewegung als Medizin

Am 6. Juni werden von Minimed und Fach-experten die positiven Auswirkungen von Bewegung präsentiert.
  • Am 6. Juni werden von Minimed und Fach-experten die positiven Auswirkungen von Bewegung präsentiert.
  • Foto: R.Kneschke_fotolia
  • hochgeladen von Christian Pendl

Ein besonderer Tag wartet am 6. Juni auf Gesundheitsinteressierte: Der Grazer Bewegungstag am Med Campus der Medizinischen Universität Graz, an dem in in praxisorientierten Vorträgen die positiven Auswirkungen körperlicher Aktivität eindrucksvoll dargestellt werden.


Sportlich im Alltag

Wie es Schritt für Schritt in die Sportlichkeit geht, warum Bewegung ein Jungbrunnen ist und dass Bewegung trotz Krebsdiagnose sinnvoll ist, erklären Fachexperten wie Arne Öhlknecht von Bewegungsland Steiermark oder Eva Sedaghat von der Krebshilfe Steiermark. Der Bewegungsland-Referent, Sport- und Bewegungswissenschafter Arne Öhlknecht zeigt auf, wie wichtig Bewegung im Alltag und im Ruhestand ist und wie man sich sowie auch die Jüngsten aus der Komfortzone heraus in einen bewegten Alltag bringen kann. Ebenso thematisiert Öhlknecht Punkte wie Minimierung des Verletzungsrisikos oder die Vorbildwirkung der Erwachsenen auf die Kinder. Das Motto: Auf geht's – alle können mitmachen und ihre sportlichen Erfolgsgeschichten und positiven emotionalen Erlebnisse im Sport „abholen".


Bewegung bei Krebs

Im Vortrag der Krebshilfe Steiermark wird die Frage behandelt, wie Bewegung auf Körper und Psyche wirkt – zum Beispiel, warum sich die Beweglichkeit verbessert und das Herz-Kreislauf-System angekurbelt werden. Auch auf der psychischen Ebene können positive Auswirkungen, wie der Abbau von Stresshormonen sowie die Steigerung des Selbstvertrauens, beobachtet werden. Zudem geht es um das Thema Bewegung als Krebsprävention: Man weiß mittlerweile, dass körperliche Betätigung die Wahrscheinlichkeit des Auftretens gewisser Krebsarten verringert. Ebenso wird besprochen, welchen Stellenwert Bewegung bei schon bestehender Krebsdiagnose hat. Konkret fördert körperliche Betätigung bei Erkrankten die Lebensqualität und kann zum Beispiel Symptome wie Müdigkeit und Depression reduzieren. Außerdem gibt es Hinweise auf eine höhere Heilungsrate bei gewissen Krebsarten.
Zudem warten vor Ort viele Info-Stände der Partner des Grazer Bewegungstages.
Zeit: 6. Juni 2019, 13-17 Uhr
Ort: Medizinisches Universität Graz, Med Campus, Neue Stiftingtalstraße 6, 8010 Graz – Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich
Infos: www.minimed.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen