Anpassung

Beiträge zum Thema Anpassung

Wirtschaft
Experte Philipp Novakovits (links) befasst sich im  Europäischen Zentrum für erneuerbare Energie in Güssing mit den regionalen Auswirkungen des Klimawandels.

19 Gemeinden rund um Güssing
"Ökoenergieland" stellt sich Klimawandel-Effekten

Wie an die regionalen Auswirkungen des Klimawandels anpassen, wie das Schadenspotenzial reduzieren und wie die Lebensqualität erhalten? Diesen Fragen wollen sich die 19 Gemeinden des „Ökoenergielands“ rund um Güssing verstärkt widmen. Sie haben sich zu einer "Klimawandel-Anpassungsregion" (KLAR) zusammengeschlossen, um sich auf die Auswirkungen auf regionaler Ebene vorzubereiten. Alle Lebensbereiche betroffen"Laut Prognosen werden wir mit verschiedenen Auswirkungen konfrontiert", gibt...

  • 25.07.19
Lokales
Das Bereitschaftssystem der Ärzte wird nun angepasst.

Bereitschaft Neu
Jetzt soll alles besser werden

Kritik der Ärzte hat zu Verbesserungen im neuen Bereitschaftssystem geführt. MURTAL. „Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir sowohl das Gesundheitstelefon als auch das Bereitschaftsmodell sehr genau beobachten und analysieren werden“, eröffnete Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP), der von „Anlaufschwierigkeiten“ sprach. Verbesserungen Nach drei Monaten werden jetzt Verbesserungsmaßnahmen getroffen - und diese treffen exakt die Hauptkritikpunkte, die Murtaler Ärzte bereits...

  • 05.07.19
Wirtschaft
Strompreis-Erhöhung bei der Kelag. Da rauchen bei vielen die Köpfe!

Mit 1. September
Kelag erhöht Energiepreis um sechs Prozent

Der Kärntner Energieversorger „Kelag“ kündigt Energiepreis-Anpassung an. Stark gestiegene Preise auf den Strom-Märkten seien die Ursache. So reagieren Arbeiterkammer Kärnten und die Oppositionsparteien. KÄRNTEN. Der Kärntner Energieversorger „Kelag“ teilte heute in einer Aussendung mit, den Energiepreis mit 1. September um rund sechs Prozent zu erhöhen. Konkret bedeutet dies für einen Haushalt mit einem Stromverbrauch von 3.500 Kilowattstunden im Jahr eine, wie die Kelag schreibt,...

  • 03.07.19
  •  1
  •  1
Politik
(Symbol)Bild: Ivica Stojak. Ein Bild aus der thematischen Bilderreihe "Interreligiöser Dialog, Gerechtigkeit für alle, ja oder nein?"

Religiöse Diskriminierung, ja oder nein?
Gerechtigkeit für alle, ja oder nein?

Bis zum 14. 03. 2019, bis zu dem Tag, an dem auch der österreichische Bundesrat sich mehrheitlich (mit 36-Ja-Stimmen und mit 32-Nein-Stimmen!) dafür entschloss, keinen Einspruch gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrats bezüglich der neuen Karfreitags-Regelung zu erheben, wurden wir mit Berichten über dieses Thema, nämlich das Thema "Religiöse Diskriminierung, ja oder nein? Gerechtigkeit für alle ja oder nein?" in diversen Medien tagtäglich und mehr als ausreichend versorgt. Aus diesem...

  • 25.03.19
  •  1
  •  1
Politik
Die Stadtgemeinde Landeck erhöht die Gebühren, Steuern und Abgaben ab 1. Jänner 2019 moderat

Anpassung um ca. 2 Prozent
Landeck passt Gebühren moderat an

LANDECK (das). Bei der letzten Sitzung des Landecker Gemeinderates stand neben dem Beschluss des Voranschlag 2019 auch die Verordnung über die Festsetzung der öffentlich-rechtlichen Gebühren und Abgaben sowie der privatrechtlichen Entgelte für das Jahr 2019 auf der Tagesordnung. "Die Inflationsrate liegt bei ca. 2,18 Prozent. Großteils nehmen wir eine moderate Anpassung um 2 Prozent vor. Viele Bereiche, wie die Parkgebühren, der Ganztageskindergarten oder die Sommerbetreuung der Schulkinder...

  • 18.12.18
Lokales

Großer Andrang bei „Du bist was du denkst"

ENNS. Die ÖVP Frauen Enns freuten sich am 11. Oktober über einen gefüllten Auerspergsaal im Schloss Ennsegg. Klaus Landauf sprach in seinem Vortrag über die Einflüsse des 21. Jahrhunderts auf den menschlichen Organismus und wie wichtig es ist, sich ständigen Veränderungen und Geschwindigkeiten anzupassen. Die Gäste konnten Übungen und Tipps für zuhause mitnehmen.  Zu den Gästen zählten nicht nur viele Ennserinnen und Ennser, sondern auch Ehrengäste wie Brigadier Nikolaus Egger von der HUAK...

  • 15.10.18
Lokales
Anpassung bei Mietzinsbeihilfe.

Westendorf: Mietzins- und Annuitätenbeihilfe soll angepasst werden

WESTENDORF (red.) Bgm. Annamarie Plieseis berichtete im Gemeinderat, dass die Mietzins- und Annuitätenbeihilfe angepasst werden soll. Derzeit gibt es einen Zuschuss von monatlich 3,50 €/m2 Wohnfläche für förderungswürdige Personen (5 Jahre Hauptwohnsitz). Im Gemeindevorstand befürwortete man, förderungswürdigen Personen, die 15 Jahre bzw. die letzten fünf Jahre ihren Hauptwohnsitz in Westendorf hatten/haben, einen Zuschuss von 5 € zu gewähren. Der Gemeinderat stimmte dieser Anpassung...

  • 08.05.18
Freizeit
Anpassungen-Pflanzen_Botanischer Garten

Die Antwort der Natur – Erstaunliche Anpassungen an die Umwelt

Pflanzen sind die eigentlichen Beherrscher der Welt: es gibt kaum Standorte, die Pflanzen mit speziellen Anpassungen im Laufe der Evolution nicht besiedeln konnten. Einige erstaunliche Wege kann man auch im Botanischen Garten erkunden. Vortragender: Konrad Pagitz Treffpunkt: Botanischer Garten Innsbruck – Eingang zu den Gewächshäusern Eintrittspreis: 6,00 € Wann: 08.11.2018 17:00:00 bis 08.11.2018, 18:30:00 ...

  • 13.03.18
Lokales

Einige Gebühren in Hopfgarten angepasst

HOPFGARTEN. Bei den Gemeindeabgaben, Gebühren und Beiträgen der Marktgemeinde Hopfgarten für 2018 gab es einige Änderungen, bei einem Großteil der Abgaben blieb die Höhe jedoch gegenüber 2017 unverändert (lt. GR-Beschluss). Anpassungen gab es bei der Hundesteuer, den Wasser- und Kanalentgelten, den Müllgebühren, bei den Erschließungskosten, den Heim- sowie Pflegegebühren im Wohn- und Pflegeheim (Anlehnung an die Tarifkalkulation des Landes Tirol) und bei der Platzhaltegebühr.

  • 28.02.18
PolitikBezahlte Anzeige

Sozialleistungen für EU-Bürger: Steiner lobt Kurz-Vorschläge

„Die Vorschläge von Außenminister Sebastian Kurz, Sozialleistungen für EU-Bürger neu zu regeln, sind ein wichtiger Schritt in Richtung einer starken, unabhängigen EU. Auch die Indexierung der Familienbeihilfe an das Herkunftsland ist die richtige Entscheidung“, unterstreicht Landesparteiobmann Thomas Steiner. Außenminister Sebastian Kurz schlägt vor, Sozialhilfeleistungen für EU-Ausländer erst nach einer bestimmten Aufenthaltsdauer zu gewähren. Landesparteiobmann Steiner sieht in diesem...

  • 21.03.17
Politik
Österreich hat für 2016 eine Flüchtlingsobergrenze von 37.500 Menschen gezogen. 2015 kamen mehr als 90.000 Asylsuchende zu uns.

Flüchtlingsproblematik hat vieles auf den Kopf gestellt

Es ist Tatsache: In der Flüchtlingsproblematik wurde vieles auf den Kopf gestellt. Auch in Österreich hat eine uneingeschränkte Willkommenskultur faktische Grenzen. Dies hat sich mittlerweile als eindeutig mehrheitliche Position in der öffentlichen Meinung festgesetzt. Die Erkenntnis, dass man sich eine Bürde nur auferlegen kann, die man zum Wohle der Asylsuchenden auch bewältigen kann, bringt naturgemäss einen zweiten Schluss mit sich: Jene "armen Teufel", die wir aufnehmen (können) und die...

  • 16.03.16
Lokales
Exakt 99,96 Euro im Jahr müssen Hundehalter pro Vierbeiner an die Stadt abliefern.

Hundesteuer: Erhöhung lässt Wogen hochgehen

Ärger unter Innsbrucks Hundehaltern: Beschwerden über saftige Erhöhung der Steuer häufen sich. Seit zwei Wochen flattern die Erlagscheine ins Haus – die Vorschreibung der Hundesteuer für das laufende Jahr. 2015 lag die Stadt Innsbruck mit der Höhe der Pflichtabgabe noch im oberen Mittelfeld der Tiroler Gemeinden. Im vergangenen Jahr betrug die Jahresgebühr pro Vierbeiner 86,40 Euro. Heuer wurde drastisch erhöht. Mittlerweile sind pro Hund und Jahr knapp 100 Euro zu entrichten – genauer 99,96...

  • 25.01.16
  •  1
  •  1
Leute

Aber bloß nicht ...

Jeder mag individuell sein .... Aber bloß ned auffallen. Und was erst die Nachbarn sagen würden? Aber ... Gottlob piep piep piep haben wir einander alle lieb. Außer ... Dich, Dich, Dich auch nicht. Dich sowieso nicht. Und Ihr da? Müsst gar ned so bled schaun. Euch mag niemand. Ihr seid anders. Nicht wie wir.

  • 15.08.15
  •  1
Lokales
Die erste Evaluierung des neuen Parkraumkonzeptes liegt vor: Maßnahmen sind vorgesehen.

Parkraum wird "frisiert"

Seit über einem Jahr hat die Stadt ein neues Parkraumkonzept. Die erste Evaluierung liegt auf dem Tisch. INNSBRUCK. Der Startschuss für das umstrittene Parkraumkonzept der Innsbrucker Stadtregierung wurde im Mai 2015 ein Jahr alt. "Gefeiert" wurde dieser mit einer Evaluierung und mit möglichen Maßnahmen für die Zukunft. Dabei soll das Parkraumkonzept dank eingegangener Hinweise aus der Bevölkerung optimiert werden. Ziel des neuen Konzeptes ist es, mehr Abstellplätze für Anrainer zu schaffen und...

  • 14.07.15
  •  1
Wirtschaft
Georg Mayrhofer, Obmann der Tiroler Kinos, und Fachgruppengeschäftsführer Bernhard Wanner (re.) konnten sich über das Kinojahr 2014 freuen, aber nicht über die geplante höhere Besteuerung.

Kinos wehren sich gegen Mehrwertsteueranpassung

Die Mehrwertsteuer auf Kinotickets, Bücher und Theaterkarten soll nach Plänen von Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) von 10 Prozent auf 20 Prozent verdoppelt werden. Argumentiert wird dies als Streichung von Steuerausnahmen. Der Obmann der Tiroler Kinos, der Kufsteiner Georg Mayrhofer, sieht auf seine Kollegen und die heimische Kulturlandschaft große Probleme zukommen. "Tatsächlich geht es um die Erhöhung von Steuern in einem sehr sensiblen Bereich. Bisher waren Kultur, Information...

  • 17.01.15
Lokales
Bürgermeister Dr. Reinhard Resch und  Dr. Robert Streibel laden zur Buchpräsentation „Krems 1938-1945“ am 6. November im Kremser Rathaus ein.

Eine Geschichte von Anpassung, Verrat und Widerstand

Buchpräsentation „Krems 1938-1945“ am 6.11. im Rathaus Krems KREMS. Seit über zwei Jahrzehnten befasst sich der Kremser Historiker Robert Streibel mit der Geschichte seiner Heimatstadt während der Nazizeit. Am Donnerstag, 6. November, lädt die Stadt zur Präsentation seines Buches „Krems 1838-1945. Eine Geschichte von Anpassung, Verrat und Widerstand“. 25 Jahre nachdem der Historiker und Geschichtspublizist Robert Streibel seine Dissertation über die Stadt Krems in der Nazizeit...

  • 31.10.14
Lokales
Wünscht sich für kommende Jahre ein "Springerdorf" am Kulm, Hubert Neuper.
2 Bilder

"Zurück in der Oberliga"

Der Umbau des Bad Mitterndorfer/Tauplitzer Kulms erweitert die Hillsize um ganze 25 Meter. Viel zu tun hat man dieser Tage beim ÖSV, dem Bauherren der in Tauplitz / Bad Mitterndorf gelegenen Flugschanze "Kulm". Nicht nur, dass im kommenden November die Bauarbeiten am Fuße des Grimmings abgeschlossen sein sollen, auch der nahende Winter bringt die Funktionäre an vielen Fronten "ins Schwitzen". So konnte sich Hubert Neuper, Projektleiter der Schanzen-Umgestaltung, nur ein kleines Zeitfenster für...

  • 15.09.14
Wirtschaft
Standort- und Wirtschaftspolitik: Die Gemeinden Landeck und Zams arbeiten künftig zusammen.

Standortpolitik: Beteiligungsschlüssel wird geändert

Künftig sind die Gemeinden Landeck und Zams mit jeweils 35 Prozent und die RBO mit 30 Prozent an der Projekt- und Strukturentwicklungsgesellschaft (PSG) beteiligt. LANDECK/ZAMS (otko). Seit drei über Jahren wird das Thema Standort- und Wirtschaftsentwicklung im Talkessel ernsthaft diskutiert. Schließlich wurde im Dezember bzw. Februar die Gründung einer Projekt- und Strukturentwicklungsgesellschaft (PSG) im Landecker und Zammer Gemeinderat beschlossen. Ursprünglich war folgender...

  • 26.06.14
Lokales

St. Pölten: Wohnen wird teurer

ST. PÖLTEN (jg). Per 1. April werden die Richtwertmieten für Altbauwohnungen in Niederösterreich auf 5,53 Euro pro Quadratmeter erhöht. Grundsätzlich davon betroffen sind direkt alle Mieter von Wohnungen, die vor 1945 errichtet und nach 1994 bezogen wurden. Angehoben werden zudem die Kategoriemieten. Im Zusammenhang damit "sind bei uns alle 1.073 vermieteten Wohnungen betroffen", heißt es dazu vonseiten der Stadt. Indirekt wirkt sich diese Erhöhung aber auch auf Genossenschaftswohnungen aus....

  • 19.03.14
Politik

PETITION FÜR GERECHTE PENSIONSANPASSUNG !

Weshalb dies wichtig ist In den letzten Jahren werden gerade die Pensionisten, diejenigen die Österreich aufgebaut haben, von von unseren parlamentsparteien immer mehr in die Armut getrieben. Bereits 300.000 Pensionisten leben an und unter der Armutsgrenze, insgesamt bereits über 1,1 Millionen ÖsterreicherInnen. Der für die Pensionsanpassung geltende Verbvraucherpreisindex beträgt 2,8%, aber der wirklich aussagekräftige Pensionistenindex über 6%. Abgespeist sollen unsere Pensionisten lt....

  • 02.09.12
Gesundheit

Schwimmschutz für gesunde Ohren

Beim Baden im Sommer ist es besonders wichtig, auf die Ohren zu achten. Eindringendes Wasser kann nicht nur ein unangenehmes Gefühl nach dem Baden hinterlassen, sondern kann auch auch zu Erkrankungen im Gehörgang führen. Rund zehn Prozent der Bevölkerung haben bei intensivem Kontakt mit Wasser Gehörgangsprobleme. Besonders betroffen sind Menschen mit engen Gehörgängen, vermehrter Ohrwachsbildung und schuppendem Gehörgangsekzem. Hier kann ein maßgefertigter Schwimmschutz Abhilfe schaffen....

  • 18.07.12
Politik

ÖVP Klagenfurt Gehaltserhöhung wie bei den Bundesbediensteten

ÖVP Klagenfurt fordert für MagistratsmitarbeiterInnen die gleiche Gehaltserhöhung wie bei den Bundesbediensteten Nachdem der Bund in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit der Erhöhung der Bezüge für Bundesbedienstete ein Zeichen der Wertschätzung für seine Mitarbeiter gesetzt hat, fordert die ÖVP Klagenfurt die Übernahme der Bundesregelung (0,9% plus soziale Staffelung) auch für den Bereich des Magistrates Klagenfurt. „Die Motivation und den hohen Standard unserer Mitarbeiter zu erhalten...

  • 11.12.09
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.