Beratung

Beiträge zum Thema Beratung

Anzeige
Wer sich während der Familien-Bonus-Tage im Haarsalon Helga für ein Haarstyling entscheidet, bekommt einen kostenlosen Haarschnitt für sein Kind.
  12

Haarsalon Helga in 1110 Wien Simmering
Schnittige Familien-Bonus-Tage

Bei Haarsalon Helga dreht sich derzeit alles um die Familie. Mit dem Familien-Bonus erhalten erhalten Damen bei einem Haarschnitt einen gratis einen Kinderhaarschnitt dazu. Während der Pandemie Solidarität zeigen und Gutes tun, das war Helga Fuchs, Inhaberin des Haarsalon Helga, ein wichtiges Anliegen, das sie nun in die Tat umgesetzt hat. Jeder kann einen Beitrag leisten, egal wie groß oder klein dieser ausfallen mag. Für Helga Fuchs ist es der Familien-Bonus, den sie ab sofort ihren...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Magdalena Freißmuth und Barbara Kornhofern stehen Frauen auch Online mit Rat und Tat zur Verfügung. (v.l.)

Oberwart
Frauenberatungsstelle bietet Möglichkeit der Online-Beratung

Seit Beginn der Corona-Krise hat sich der Bedarf an digitalen Kommunikationsmöglichkeiten spürbar zugelegt. Auch die Frauenberatung nahm dies zum Anlass und bietet Frauen eine Online-Beratung an. OBERWART. „Unsere Beratungsstelle wird immer wieder per E-Mail kontaktiert: Frauen wollen nicht nur Termine vereinbaren, sondern nutzen die Möglichkeit, verstärkt für eine Kontaktaufnahme und eine konkrete Beratungsanfrage“, berichtet Magdalena Freißmuth, Geschäftsführerin in der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Elisabeth Kloiber
Sandra Bergwinkl von der Caritas-Sozialberatungsstelle in Braunau.

Durch Corona
Doppelt so viele Menschen benötigen die Caritas-Nothilfe in Braunau

Sandra Bergwinkl von der Caritas-Sozialberatungsstelle in Braunau hilft Betroffenen durch die Krise. BEZIRK BRAUNAU. Die alleinerziehende Susanne verliert aufgrund der Corona-Krise ihren Job. Mit 600 Euro weniger im Haushaltsbudget weiß sie nicht, wie sie über die Runden kommen soll. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an die Caritas-Sozialberatung Braunau, wo sie Unterstützung in Form von Lebensmittelgutscheinen erhält. Diese „erste Hilfe“ ist in Corona-Zeiten wichtiger denn je und dank...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die TISCHGESELLSCHAFTER sind: Am Foto stehend von links nach rechts: Gerald Huber, Klaus Buttenhauser und Günter Baumgartner. Am Foto sitzend v.l.n.r.: Martin Selinger, Markus Lorbeck, Gerald Reisecker und Christoph von Hohberg.

Kulinarik
Neue Beratergruppe am Kulinarik-Markt

Sieben Kulinarik-Experten schließen sich zusammen, um die heimische Gastronomie, Manufakturen, Regionen oder Tourismusverbände bei der Ausarbeitung und Umsetzung von Kulinarik-Strategien zu unterstützen. SALZBURG. Gerald Reisecker, bis Ende 2019 Geschäftsführer des Salzburger Agrar Marketing, gründete kürzlich die Unternehmensberatung "Tischgesellschaft". Im Fokus des Unternehmens steht sein jahrelanges Steckenpferd-Thema Kulinarik: „Der Grundgedanke ist, die besten Kulinarik-Experten aus...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: „Gemeinsam schaffen wir‘s!“

AK Tirol
Kostenlose Beratung und Kurse für Wiedereinsteigerinnen

TIROL. Die AK Tirol hilft Müttern mit einem umfangreichen kostenlosen Kursangebot beim Wiedereinstieg ins Berufsleben. „Wir haben uns sehr auf unser Kind gefreut“, erzählt Monika. „Doch jetzt freue ich mich auch darauf, nach der Karenz wieder arbeiten zu gehen. Mit meinem Chef hab ich schon gesprochen. Weil ich vorerst nur in Teilzeit arbeite, werde ich in der Firma in einem anderen Bereich eingesetzt, und dafür brauche ich zusätzliche Qualifikationen. Aber wie kann ich die erwerben?“ „Wenn...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • AK Tirol
Stephan Achernig und AK-Präsident Günther Goach legten die Beratungszahlen des Konsumentenschutzes von 2019 vor.
 1  1   4

Arbeiterkammer Kärnten
Konsumentenschutz ersparte Kärntnern 360.000 Euro im Jahr 2019

Bei 36.625 Beratungen der Konsumentenschützer der Arbeiterkammer wurden von den Experten 361.212 Euro erkämpft. Miet- und Wohnrecht beschäftigte die Berater am häufigsten.  KÄRNTEN. Die Arbeiterkammer (AK) Kärnten – Präsident Günther Goach und Konsumentenschutz-Leiter Stephan Achernig – blickten auf das Jahr 2019 und Beratungen im Konsumentenschutz zurück. Um sieben Prozent stiegen die Beratung 2019 im Vergleich zum Vorjahr auf 36.625. Durch finanzielle Unterstützung vom Land ist es möglich,...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Stefan Karpe begeistert mit seinen "Glory Boards" seine Kunden, wie hier Valentina Obermüller aus Seekirchen. Zum zehnten Geburtstag bekam sie dieses pinke SUP-Board und paddelt begeistert über den Wallersee.
  6

Glory Boards
Tipps zum Kauf und zur Verwendung von SUP-Boards

Der Seekirchner Stefan Karpe entwickelt in seiner Firma "Glory Boards" die aktuell so beliebten Stand Up Paddling (SUP)-Boards. Er erklärt, was vor dem Kauf zu beachten ist. SEEKIRCHEN. Den Nerv der Zeit hat der 32-jährige Stefan Karpe mit seiner 2015 gegründeten Firma "Glory Boards" getroffen. Die Qualität der Stand-Up-Paddle (SUP)-Boards des Seekirchners hat sich mittlerweile herumgesprochen und sein Onlineverkauf boomt mehr denn je. Zu seinem Erfolg meint er: "Wichtig ist, dass man Spaß...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die regionale Ansprechpartnerin Edith Bader mit der steirischen Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (r.)

Pflegedrehscheibe
Regionale Beratung rund um die Pflege

In der Südoststeiermark ist die Pflegedrehscheibe bereits ein voller Erfolg. Die Pflege von Angehörigen ist in vielen Haushalten eine große und oft sehr unerwartete Herausforderung – besonders rund um die Bürokratie und die Finanzierung von Pflegeangeboten tauchen regelmäßig Fragen und Hürden auf. Flächendeckende HilfeDie trägerunabhängigen Pflegedrehscheiben vom Land Steiermark verstehen sich als zentrale Anlauf- und Servicestellen für Menschen und Angehörige, die Pflege und...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Home-Office belastete in den vergangenen Wochen viele Arbeitnehmer. So auch Michaela K., die aufgrund der Corona-Krise von zu Hause aus arbeitete und gleichzeitig ihre neunjährige Tochter betreute. Dies sorgte dafür, dass sich ihr körperlicher und psychischer Zustand verschlechterte.
  2

Projekt "fit2work"
In der Arbeitswelt auf die Gesundheit schauen

Die gegenwärtige Pandemie stellt Betriebe vor völlig neue Herausforderungen: die Arbeitsfähigkeit und Gesundheit 
aller Mitarbeiter soll erhalten werden 
und gleichzeitig soll vorrangig die wirtschaftliche Existenz gesichert werden. Das Projekt "fit2work" bietet Information, Beratung und Unterstützung bei Fragen zur seelischen und körperlichen Gesundheit am Arbeitsplatz, auch in Zeiten von Corona – für erwerbstätige und arbeitslose Privatpersonen und Unternehmen. SALZBURG. Michaela K. (45)...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner

JAK! ist wieder da

STOCKERAU. Seit Mitte Mai sind die SozialarbeiterInnen von JAK! – Mobile Jugendarbeit im Bezirk Korneuburg wieder persönlich anzutreffen. Durch die noch bestehenden Einschränkungen aufgrund COVID-19 sind die MitarbeiterInnen vorwiegend draußen im Rahmen des Streetworks anzutreffen. Einzeltermine unter den vorgegebenen Schutzmaßnahmen sind allerdings nach Terminvereinbarung möglich. Das wöchentliche Angebot des offenen Betriebs und das Jugendzentrum sind nach wie vor geschlossen. Sobald es...

  • Korneuburg
  • Marina Kraft
Stadtleiterin Cathrin Holzhacker, BR Doris Berger-Grabner, „Lilith“-Mitarbeiterin Alexandra Koschier
 1

Wir Niederösterreicherinnen
Lilith Krems: Corona-Krise trifft Frauen hart

Sorgen und Stress nehmen zu, leider auch die häusliche Gewalt. KREMS. Wie sehr gerade Frauen unter den Auswirkungen der COVID19-Pandemie leiden, zeigen die vielen Hilferufe, die bei sozialen Einrichtungen und Beratungsstellen in ganz Niederösterreich eingehen. Dabei geht es nicht nur um Existenzängste oder die Überlastung durch vermehrte Betreuungsleistungen, Homeschooling und gleichzeitiges Home-Office. Für viele Frauen verschärft die Corona-Krise auch bereits bestehende bedrohliche...

  • Krems
  • Doris Necker
Heinz Vogelsberger, Regionalstellenleiter der Schuldnerberatung Innviertel.

Den Gürtel enger schnallen
Wie man möglichst unbeschadet aus der Krise kommt

Bei Coronabedingten Einkommenseinbußen hilft die Schuldnerberatung Innviertel weiter. INNVIERTEL (ebba). Dort rechnet man in diesem Sommer mit einem besonders großen Ansturm. Die durch die Corona-Krise eingeführte Option für die Stundung von Kreditraten läuft Ende Juni aus. „Sofern diese Frist nicht verlängert wird, rechnen wir mit sehr vielen Betroffenen, die sich dann an uns wenden werden“, sagt Heinz Vogelsberger, Regionalstellenleiter der Schuldnerhilfe Innviertel. Existenzielle...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Beraterinnen Katharina Brodnik (links) und Christine Schaffler bieten für pflegende Angehörige sowohl Einzel- und Gruppengespräche als auch Vorträge an.

Für Frauen im Südburgenland
Neue Anlaufstelle für pflegende Angehörige in Güssing

Um spezielle Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen im Südburgenland kümmern sich seit kurzem zwei Beraterinnen in Güssing. Katharina Brodnik und Christine Schaffler informieren über die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf, über den Wiedereinstieg ins Berufsleben nach pflegebedingter Unterbrechung und über die Möglichkeit, sich beim Land als Pflegekraft für Angehörige anstellen zu lassen. In den meisten Fällen übernehmen Frauen die familiäre Pflegearbeit, sagt Projektleiterin Ulrike Düh. Sie...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Führungskräfte sind nun gefordert, gemeinsam mit dem Mitarbeiter Wege zu finden, die Erfahrungen während der Corona-Krise zu verarbeiten und die Arbeitswelten an die neuen Bedingungen anzupassen.
  2

Demografieberatung
Gute Führung im Betrieb ist aktuell wichtiger denn je

Führung von Mitarbeiter ist auch in ruhigeren Zeiten eine herausfordernde Aufgabe. „Die aktuelle Lage konfrontiert Führungskräfte jedoch mit Situationen, die es in der Form bisher noch nicht gab. Sei es der Umgang mit MitarbeiterInnen, die unmittelbar mit Krankheit und gar Tod konfrontiert waren, seien es die geänderten Arbeitsbedingungen und die Erfahrungen mit Home-Office und Mobile Working“, weiß Alexandra Weilhartner, Programmleiterin der Demografieberatung für...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
  2

Aktuelles vom Assistenzhundewesen
Neustart für BFH Prüfungen

Ab 1. Juni soll es laut Blindenführhundeprüfer Karl Weissenbacher vom Messerli wieder Neue Blindenführhunde - Prüfungen in Österreich geben ! Diese Art von einer Prüfung ist nichts weiter als eine Diskriminierung aller Österreichischen Blindenführhundeschulen - der Ausbilder/innen -Trainer/innen und Halter/ innen . Die Trainer und zukünftigen Blindenführhundehalter müssen einen Astronautenanzug,anders kann man diesen Anzug mit Schutzmaske nicht beschreiben aufgrund des Coronavirus tragen,...

  • St. Pölten
  • Helfende Engel
Die meisten abhängigen Raucher haben in ihrer Jugend mit dem Nikotinkonsum begonnen. Vor allem Lehrlinge rauchen besonders häufig: Rund 50 Prozent der Lehrlinge beider Geschlechter rauchen Zigaretten, die Hälfte davon täglich.

Weltnichtraucher-Tag & ÖGK
Junge Menschen heuer besonders im Fokus

Ein Drittel der Nutzer der Rauchfrei-App der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ist unter 26 Jahre alt. Beim Rauchfrei-Telefon ist es auch mehr als ein Fünftel. Die meisten abhängigen Raucher haben in ihrer Jugend mit dem Nikotinkonsum begonnen. Beim diesjährigen Weltnichtraucher-Tag am kommenden Sonntag, 31. Mai, stellt die Weltgesundheitsorganisation daher junge Menschen in den Fokus. SALZBURG/WIEN. Die schweren Gesundheitsschäden, zu denen langjähriges Rauchen führen kann, sind...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Das Zentrum für Familienberatung und Männergesundheit des Landes OÖ bietet allen Menschen einen Zugang zu Psychotherapie. Die Tarife sind einkommensabhängig (Symbolbild).

Das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung ist wieder geöffnet

Das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung des Landes Oberösterreich hat die Beratungs- und Therapiegespräche in den vergangenen Wochen ins Homeoffice verlagert. Jetzt arbeiten wieder alle Mitarbeiter vor Ort. OÖ. Die Corona-Pandemie könne die psychische Gesundheit belasten. Es sei wichtig, sich dessen bewusst zu sein sowie über die eigenen Belastungen, Ängste und Probleme zu sprechen. Darauf weist jetzt das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung des Landes Oberösterreich...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Seit dem 18. Mai hat die Beratungsstelle "Evita" in Kufstein wieder geöffnet. Die Maskentragepflicht erschwert aber den persönlichen Kontakt enorm, wie Evita-Geschäftsführerin Christine Wright-Kainer im Gespräch mit den BEZIRKSBLÄTTERN erklärt.
  2

Beratung mit Maske
Frauenberatungsstelle öffnet Türen in Kufstein

Mit Maske aus der Gewaltspirale: Seit dem 18. Mai hat die Beratungsstelle "Evita" in Kufstein wieder geöffnet und berät Frauen, die Opfer von Gewalt sind. Geschäftsführerin Christine Wright-Kainer erklärt im Gespräch mit den BEZIRKSBLÄTTERN, warum die Corona-Krise "Evita" vor ganz besondere Herausforderungen stellt.  KUFSTEIN (bfl). Es sind neue Voraussetzungen, unter denen man in der in Kufstein ansässigen Frauen- und Mädchenberatungsstelle "Evita" nun den Betrieb wieder aufgenommen hat....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Helfen Frauen und Mädchen in allen Lebenslagen: Esther Brossmann-Handler (l.) und Rosina Schmelzer-Ziringer von der Frauen- und Mädchenberatung Hartberg-Fürstenfeld.

Frauen- und Mädchenberatung
Anfragen nach persönlichen Beratungen sind groß

Zusätzlich zur Telefonberatung: Die Frauen- und Mädchenberatung Hartberg-Fürstenfeld ist wieder persönlich für Beratungen da. Vor allem "Trennung und Scheidung" sind zentrale Themen. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Die Anfragen nach Beratungen würden wieder deutlich steigen, erzählt Rosina Schmelzer-Ziringer von der Frauen- und Mädchenberatung Hartberg-Fürstenfeld. In der Coronakrise bot das Team darum ein erweiterte Telefonberatungen. Seit 4. Mai sind zusätzlich auch wieder persönliche Beratungen von...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die erste Liebe ist etwas Besonderes – schön und aufregend. Doch sie bringt auch viele Fragen, Nervosität und Ungewissheit mit sich. In der "First Love Ambulanz" im Tauernklinikum Zell am See ist man für die Fragen und Probleme der Jugendlichen da.

Erste Liebe
In der "First Love Ambulanz" werden Jugendliche unterstützt

Die erste Liebe ist etwas Besonderes – schön und aufregend. Doch sie bringt auch viele Fragen, Nervosität und Ungewissheit mit sich. In der "First Love Ambulanz" im Tauernklinikum Zell am See werden Fragen beantwortet und Lösungen für eventuelle Probleme vorgeschlagen.   ZELL AM SEE. Erstes Kribbeln, erste Küsse, erster Sex – wenn sich die Jugendlichen mit ihren Fragen an ihre Eltern wenden, ist das ein großer Vertrauensbeweis. "Leider neigen viele Erwachsene jedoch dazu, die eigene erste...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Das Team von "akzente" bietet ab 18. Mai wieder Beratung und Begleitung für Frauen in Deutschlandsberg an.

Verein "akzente" in Deutschlandsberg
Frauenspezifische Beratung in Zeiten von Corona

DEUTSCHLANDSBERG. Home Office samt Betreuung der Kinder in den eigenen vier Wänden, existenzielle Ängste und finanzielle Belastungen, Konflikte in der Familie, Kündigung oder Überarbeitung im Handel oder Gesundheitswesen – durch Corona kommen auf viele Frauen und Mädchen neue Herausforderungen zu. Persönliche Beratung und Begleitung, sowie rasche Unterstützung in Krisensituationen sind gerade in Zeiten wie diesen wichtig. Deshalb öffnet die Frauen-und Mädchenberatungsstelle von "akzente" ab...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Die persönliche Beratung und Unterstützung wird bei Rainbows wieder aufgenommen.

Beratung und Begleitung
Mehr Betreuungsbedarf durch Corona

Die Corona-Krise lässt den Betreuungsbedarf von Rainbows steigen, weil die Situation besonders bei Kindern und Jugendlichen Spuren hinterlässt.  SALZBURG, FLACHGAU. Für Kinder ist die Trennung der Eltern oder der Tod von nahen Angehörigen ein einschneidendes Erlebnis. Wie gut Kinder mit der Situation umzugehen lernen und sich mit der neuen Lebenssituation bestmöglich zurechtfinden, hängt von vielen Faktoren ab. Die derzeitigen Veränderungen, bedingt durch die Corona-Krise, stellen eine...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Anzeige
Beratung in der Krise bietet die ASPR Helpline vom Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung auf Burg Schlaining.
  2

Stadtschlaining
Kostenlose ASPR Helpline als Beratung in der Krise

Das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung bietet Beratung auch auf Distanz. STADTSCHLAINING. Das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ASPR) bietet kostenlose, unbürokratische und anonyme Beratung in Krisenzeiten - für Pädagogen und Erziehungsberechtigte - via Telefon, Skype oder Zoom.  Die ASPR Helpline ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, sowie Freitag von 8 bis 13 Uhr unter 03355/2498-507 erreichbar. Auskunft und Anmeldung gibt es...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
  • 10. August 2020 um 09:00
  • Hauptstraße 12
  • Enzesfeld-Lindabrunn

Rechtsberatung & Notar

Rechtsberatung des Notariats Pottenstein durch Mag. Dr. Thomas Hanke. Wir bitten um telefonische Voranmeldung am Gemeindeamt bei Michaela Schulter unter +43 2256 81251 82 Bild von geralt / Pixabay

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.