Grabungen

Beiträge zum Thema Grabungen

Bei der Firstfeier v.l.: Bgm. Robert Denifl, Teilhaber Kurt Schwarz, Tiefbauamtsleiter Franz Voglbauer und Robert Hammer vom Ingenieurbüro Sprenger.
2

Fulpmes
Fernwärme die Zweite

FULPMES. Auf Initiative von Bgm. Robert Denifl wird ein zweites Bioheizwerk für die Ortsteile Medraz und Stille in der Industriezone Fulpmes errichtet. Das Stubaital gilt als eine der Bioenergie-Hochburgen in Tirol. Nach Mieders, Neustift und Fulpmes-Telfes wird in Fulpmes aktuell ein zweites Heizwerk für die Ortsteile Medraz und Stille in der Industriezone Fulpmes errichtet. In diesem Gemeinschaftswerk der Gemeinde Fulpmes mit Unternehmer Kurt Schwarz, der hier bereits das erste Werk...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Schlossbichl-Ausgrabung 2017: Die ArchäologInnen in Aktion.
1 6

Geschichte in Telfs
"Ur-Telfer" waren Schafbauern und Bärenjäger

TELFS. Vor rund 2000 Jahren war der Schlossbichl im Westen von Telfs ein heiliger Ort, wo den Göttern geopfert wurde. Welche Kulthandlungen fanden damals auf dem Hügel nahe dem Moritzen-Kirchlein statt? Aufschlüsse dazu und zum Alltagsleben der damaligen »Ur-Telfer« liefern auch Knochenreste, die von den Archäologen ausgegraben und nun analysiert wurden. Bei den Grabungen auf dem Schlossbichl in den Jahren 2015 und 2017 kamen neben vielen anderen Funden auch fast 600 Bruchstücke von...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
Den Römern auf der Spur: Kurt Rakowitsch, Julia Rabitsch (Universität Innsbruck), Stefan Pircher (Universität Innsbruck), Franz Sturm (Abteilungsleiter Land Kärnten Abt. 3 - Gemeinden, Raumordnung und Katastrophenschutz) und Bürgermeister Erwin Angerer
13

Mühldorf
Rundwanderweg soll Römerzeit lebendig machen

Römische Siedlungsfunde am Fuße der Möll werden untersucht und bald auch erlebbar gemacht. MÜHLDORF. Noch bis zum 31. Oktober beschäftigt sich in Mühldorf ein Team der Universität Innsbruck mit der Freilegung von archäologischen Funden aus der Zeit der Kelten und Römer. Parallel dazu plant die Gemeinde einen interaktiven Rundwanderweg mit Schauraum, um die Ausgrabungen auch der Bevölkerung näher zu bringen. Römische Siedlung entdecktBereits 1898 wurden am Fuße der Möll Überreste eines...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Petra Plimon
Der ursprüngliche "Besitzer" des Zahns war ein Pliosaurier.

Naturhistorisches Museum Wien
NHM-Paläontologe entdeckt Pliosaurier-Nachweis

Alexander Lukeneder entdeckt den ersten Pliosaurier-Nachweis im gesamten Aplenraum. Eine wissenschaftliche Sensation, die bald im Naturhistorischen Museum zu sehen sein wird. INNERE STADT. Als eine Nadel im Heuhafen gilt der etwa ein Zentimeter große Zahn eines Pliosauriers, der bei wissenschaftlichen Grabungen zwischen Traun- und Attersee gefunden wurde. Verantwortlich für den Fund ist der Paläontologe Alexander Lukeneder, der seinen Dienst im Naturhistorischen Museum versieht. Gefunden...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Nach nur zwei Tagen Grabungsarbeiten wurden die fünf Gräber gehoben. Nun ist die Baustelle wieder für den Bau des Einfamilienhauses freigegeben.
2

Archäologischer Gräberfund in Pucking
„Haben nichts mit Indiana Jones zu tun“

Die 1.000 Jahre alten Grabstätten in Pucking sind nicht die einzigen Spuren in die Vergangenheit. LINZ-LAND (nikl). „Maschinen aus, ruft die Polizei“: Eine solche Horrormeldung für jeden Bauherren und Grundstückseigentümer gab es am 7. September auf einer Baustelle in Pucking. Bei Baggerarbeiten für ein Einfamilienhaus wurden Knochen gefunden. Die Tatortgruppe der Polizei hat diese zur weiteren Untersuchung mitgenommen. Für den Archäologen war es gleich klar„Es ist nicht ganz fix, ob es...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Ab Juli soll neben den Arbeiten um das Eingangsportal des Doms, auch mit den Arbeiten direkt vor dem Portal begonnen werden.

Grabungen: Trotz Mairegen ist Licht in Sicht

Die starken Regenfälle im Vormonat warfen die Grabungsarbeiten in St. Pölten nur teilweise zurück. ST. PÖLTEN (nf). "Natürlich hat das anhaltende Schlechtwetter der vergangenen Wochen zu Verzögerungen geführt, die aber bei laufenden Projekten schwer zu definieren sind", erklärt Stadtarchäologe Ronald Risy. Ende 2019 weiter "haltbar" Fest steht jedoch, dass bei St. Pöltens "Grabungshotspot", dem Domplatz, bis dato mit keinen größeren Verzögerungen zu rechnen ist. Das Ziel, ein...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings
Investitionen in die Infrastruktur in Itter.

Itter
Kanal, Breitband: Grabungen an Straßen

ITTER. Für das Frühjahr stehen in Itter wieder zahlreiche Baustellen an. "Im Zuge von Kanal- und Wasserleitungsbau wird der Ausbau unseres Glasfasernetzes 'Itternet' weiter vorangetrieben. Teilweise müssen auch Straßen aufgegraben werden. Ich bitte um Verständnis, dass Erneuerungen und Neubauten in die Infrastruktur stattfinden müssen", so Bgm. Josef Kahn.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Mitarbeiterin der Firma ARDIG bei der Freilegung der Grabsteinfragmente.
2 3

Grabungen
Sensation: Römische Grabsteinfragmente vom Karmeliterhof

ST. PÖLTEN. Erstmals wurden im Stadtgebiet von St. Pölten im Zuge archäologischer Untersuchungen römische Grabsteine entdeckt. Der sensationelle Fund ereignete sich auf dem Gelände des Karmeliterhofes. Die zwei knapp 500 Kilo schweren Steine gehörten nach derzeitigem Kenntnisstand zu zwei verschiedenen Grabmonumenten. Die darauf enthaltenen Inschriften werden derzeit von Spezialisten der Universität Wien gesichtet und Studien unterzogen. Erste Ergebnisse zeigen, dass die genannten Personen der...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings
Das freigelegte Wasserbecken soll bereits 300 Jahre alt sein. Nun ist das Bundesdenkmalamt am Zug.
1

Belvedere
Wasserbecken, ein historischer Fund?

Beim Belvedere wurde ein barockes Wasserbecken gefunden. Die Bauarbeiten beeinträchtigt das nicht. LANDSTRASSE/WIEDEN. Im Rahmen von Grabungen beim Belvedere wurden Teile eines 300 Jahre alten Wasserbeckens freigelegt. Dieses stammt noch aus der Zeit des herausragenden Barock-Baumeisters Johann Lucas von Hildebrandt. Das Becken wurde in zwei Metern Tiefe an genau jener Stelle gefunden, an der es die historischen Pläne vermuten ließen. Nach drei Jahrhunderten ist es erstaunlich gut...

  • Wien
  • Landstraße
  • Barbara Schuster
Ein Blick in die Zukunft: So soll der Gastgarten im Belvedere-Stöckl aussehen.

Belvedere
Soldatengrab bei Bauarbeiten entdeckt

Beim Belvedere wurde ein Skelett aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.  WIEDEN. Bei Bauarbeiten beim Belvedere wurden menschliche Überreste entdeckt. Bei dem Skelett dürfte es sich um einen Wehrmachtssoldaten aus dem Zweiten Weltkrieg handeln.  Die angeforderte Polizei sicherte den Fundort und informierte das Bundesdenkmalamt. Die dortigen Archäologen sind nun für die weiteren Untersuchungen zuständig.  Umstrittenes BauprojektDie Grabungsarbeiten fanden im Zuge des umstrittenen...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Stadtarchäologe Ronald Risy und Bürgermeister Matthias Stadler beim 20.000sten Skelett, das am St. Pöltner Domplatz freigelegt wurde.

St. Pölten
20.000 Skelette wurden am Domplatz freigelegt

Im Zuge von Grabungen wurde am Domplatz in St. Pölten das 20.000 Skelett entdeckt. ST. PÖLTEN (pa). Vor Kurzem wurde bei den Grabungen am Domplatz die 20.000. Bestattung freigelegt, damit sind im Jahr 2018 bereits 3.437 Skelette dokumentiert worden. Durch die sorgfältige Freilegung, Dokumentation und anthropologische Bestimmung liegt ein europaweit - wenn nicht sogar weltweit – einzigartiger Datenschatz aus einem Friedhof vor, der für Grundlagenforschungen in der Archäologie, der...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Bei Grabungsarbeiten im Stift Rein wurden die sterblichen Überreste von Markgraf Leopold I., dem Stifter, entdeckt.
2

100 Jahre Republik
Momente, die in GU in Erinnerung bleiben

Wussten Sie, dass Schloss Waldstein in Deutschfeistritz die letzte Residenz der letzten Kaiserin von Österreich, Zita von Bourbon-Parma, war? Aber nicht nur Wissenswertes aus der Monarchie, auch andere bedeutende Momente aus der Geschichte haben Graz-Umgebung geprägt. Glück im Unglück Auch das Stift Rein ist im Laufe seiner Geschichte nicht von Starkregen und Hochwassern verschont geblieben. Das letzte katastrophale Unwetter im Jahr 1975 sorgte allerdings für einen sensationellen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die Straße ist zwar befahrbar, der Gehsteig in der Italienerstraße aber bis auf Weiteres gesperrt
11

Bauarbeiten in der Italienerstraße
Fernwärme ärgert Anrainerin

In der Italienerstraße wird derzeit Fernwärme verlegt, das sorgt teils für viel Diskussion. VILLACH. Rund 80 Hausanschlüsse für Fernwärme werden jährlich von der Kelag in Villach gegraben. Einige davon derzeit auch in der Italienerstraße. Die Anrainer, so sagen sie, seien darüber allerdings nicht informiert worden, eine klagt sogar über massive Umsatzeinbußen bis hin zur Existenzgefährdung. Störungen vermeiden "Wir arbeiten derzeit an einem Leitungsstück in der Italienerstraße. Hier werden...

  • Kärnten
  • Villach
  • Julia Astner
Wissenschaftler erforschten in Gratwein-Straßengel einen Bergbau aus der Jungsteinzeit.

Messerscharf - 6000 Jahre Hornsteinbergbau in Rein

Vor fünf Jahren machten steirische Archäologen nahe dem Stift Rein eine sensationelle Entdeckung. Bei Grabungen und geowissenschaftlichen Untersuchungen wurden Bergbauarbeiten aus der Jungsteinzeit nachgewiesen, bei denen nach Hornstein geschürft wurde. Hornstein zählt zu den ältesten bekannten Rohstoffen der Menschheit und wurde zur Herstellung von Werkzeug genutzt. Am 11. Juli gibt Kurator Daniel Modl in der Ausstellung „Messerscharf 6000 Jahre Hornsteinbergbau in Rein“ Einblick in die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Die archäologischen Grabungen auf dem Domplatz werden wie auf unserem Archivbild fortgesetzt, wenn das Wetter mitspielt.

Domplatz: Vor der Neugestaltung kommen die Archäologen

Der Start der heurigen archäologischen Grabungen am Domplatz hat in dieser Woche begonnen. ST. PÖLTEN (mh). Vor Redaktionsschluss wurde der Beginn der heurigen archäologischen Grabungen am Domplatz für Dienstag geplant. "Allerdings kann sich der Beginn witterungsbedingt auch verschieben", sagt Stadt-Sprecher Martin Koutny auf Anfrage der Bezirksblätter. "2017 wurden auf einer Fläche von 356 Quadratmetern 4.014 Individuen freigelegt und dokumentiert, eine absolute Rekordzahl. Die Gesamtzahl der...

  • St. Pölten
  • Michael Holzmann
Freilegung des zentralen Kultareals am Osthang des Schlossbichls bei der Ausgrabung im Sommer 2017.
3

Ausstellung über den "heiligen Hügel" von Telfs

Die jüngsten archäologischen Entdeckungen auf dem Telfer „Schlossbichl“ stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung des Heimatbundes Hörtenberg und der Marktgemeinde Telfs. Am Dienstag, 21. November (19 Uhr) wird die Schau „Schlossbichl – der heilige Hügel von Telfs“ im Museum im Noaflhaus eröffnet. Sie kann bis 6. Dezember besucht werden. TELFS. Am Eröffnungsabend wird Grabungsleiter Markus Wild die spannendsten Funde erläutern und einen Überblick darüber geben, welche Ergebnisse die Ausgrabungen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
5

Mittelalterliche Funde am Burgstall

NEUDEGG (pa). Archäologen, unter der Leitung von Mathias Mehofer, (VIAS - Vienna Institute vor Archaeological Science, Universität Wien) und Martin Obenaus, haben in den vergangenen Tagen beeindruckende Funde am Wagram in Niederösterreich freigelgt. Ziel der Grabungen am Hausberg in Neudegg (Gemeinde Großriedenthal) durchgeführt werden, ist die Untersuchung von Hinweisen auf früher hier ansässige Burgherren. Schon in den ersten Tagen zeigt man sich sehr erfreut. So stieß man bereits auf einen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Gerald Raab ist an der Rettungsgrabung in Gänserndorf Süd beteiligt.
5 28

Sensationsfund: Mittelalterliches Dorf in Gänserndorf Süd

Forscher graben spätmittelalterliches Dorf bei Emmauskirche aus GÄNSERNDORF-SÜD. Kaum sind die Bagger angefahren, müssen sie auch schon ruhen. Bei den Grabungsarbeiten zur neuen Sparfiliale in Gänserndorf-Süd stießen die Arbeiter auf eine Sensation: Auf dem Gelände wurden Spuren einer spätmittelalterlichen Siedlung entdeckt. Mittelalterliches Bauernleben Es handelt sich dabei um ein im 14. Jahrhundert verlassenes Bauerndorf, das vermutlich im Zuge der kleinen Eiszeit und der darauf...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
Auf der 523 Quadratmeter großen Grabungsfläche am Domplatz konnte das Fundament der Andreaskapelle aus dem 14. Jahrhundert freigelegt werden.
6

Grabungen am Domplatz: Allein heuer über 1.970 Skelette freigelegt

Die archäologischen Grabungen sollen bis 2018 abgeschlossen sein. Die Planungen für die Neugestaltung des zentralen Platzes in der Landeshauptstadt laufen weiter. "Platz wird nicht autofrei", betonte Stadler erneut. ST. PÖLTEN (red). Während die archäologischen Funde international auf großes Interesse bei Wissenschaftlern stoßen und Inhalt von zahlreichen Abhandlungen und Dissertationen sind, laufen im Rathaus die Planungen für die Neugestaltung des Domplatzes. Ein Grundplan liegt bereits vor....

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Bürgermeister Matthias Stadler und Stadtarchäologe Ronald Risy präsentieren bei einem Pressegespräch die archäologischen Befunde des Jahres 2015 und geben einen Ausblick auf die Grabungssaison 2016 sowie die Attraktivierung des Domplatzes.
2

Domplatz St. Pölten soll laut Stadler nicht "autofrei" werden

Die Archäologischen Ausgrabungen am Domplatz gehen in die nächste Runde. Sie sollen bis zum Jahr 2018 abgeschlossen sein. Parallel dazu wird an der Neugestaltung des Platzes gearbeitet. ST. PÖLTEN (red). Bürgermeister Matthias Stadler ließ vor wenigen Wochen mit einer neuen Idee aufhorchen, am Domplatz einen Anziehungspunkt für die Innenstadt zu schaffen. Es sollen die archäologischen Funde dargestellt, ein gastronomisches Angebot geschaffen und ein architektonischer Akzent gesetzt werden....

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Für Innsbrucks Stadtarchivar Lukas Morscher bietet der Fund „einen wertvollen Blick in die Vergangenheit".

Mittelalterliche Brücke bei Bauarbeiten gefunden

Sensationsfund bei Grabungen der IKB: Teile der alten Innbrücke aus dem 15. Jahrhundert entdeckt. Seit 18. Jänner 2016 arbeitet die IKB am neuen Kanal bei der Altstadtbrücke. Beim Aushub der Baugrube kam es zu einer außergewöhnlichen Entdeckung: Teile der alten Innbrücke aus dem Mittelalter (15./16. Jahrhundert) wurden am Montag, 22. Februar, freigelegt. ArchäologInnen der Firma Talpa sind in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt vor Ort und dokumentieren das südliche Widerlager der Brücke. ...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
4

Ovilava: Weltstadt und Handelszentrum

Die Stadt Wels hat eine reiche römische Vergangenheit. Ständig kommen weitere Puzzlestücke dazu. WELS. In Wels wird gegraben. Derzeit am Schulsportplatz der VS2/NMS 1 in der Rainerstraße. Bereits im Sommer konnten Archäologen des Welser Stadtmuseums und Mitglieder des Vereins Römerweg Ovilava diverse römische Luxusgüter bergen. Darunter eine Bronzestatuette der obersten römischen Gottheit Jupiter, eine weitere in Form eines Ebers und das Fragment eines Militärdiploms. Zudem wurden die...

  • Wels & Wels Land
  • Philip Herzog

St. Pölten: Jagd nach antikem Römergold

Die Domplatz-Funde locken Sondengeher in den Raum St. Pölten. Experten sind die Glücksritter ein Dorn im Auge. ST. PÖLTEN (jg). "9000 Individuen aus dem Mittelalter!!! Wenn dann noch jeder 3 Münzen einstecken hatte ...", schreibt ein gewisser Quarz im Forum auf bodenfunde.at – einer Website für Schatzsucher und Sondengeher – in Bezug auf die menschlichen Überreste am St. Pöltner Domplatz. Die Sondengeher-Community blickt momentan interessiert auf die Funde am Domplatz in St. Pölten. Nicht...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.