Holzheizung

Beiträge zum Thema Holzheizung

ÖkoFEN-Geschäftsführer Stefan Ortner (li.) und Firmengründer Herbert Ortner (re.) feiern Weltpremiere – Das Unternehmen hat das Feuer neu erfunden und ermöglicht mit der ZeroFlame-Technologie Flammenlose Wärme aus Pellets
16

ÖkoFEN Weltneuheit
„Flammenlose Wärme aus Pellets“

Der Mühlviertler Pellets Heizungshersteller revolutioniert mit neuer Technologie: „ZeroFlame“ – das Heizen mit Pellets. NIEDERKAPPEL (gawe). Seit 30 Jahren ist Herbert Ortner, Geschäftsführer von ÖkoFEN, als Ökopionier aktiv. Erste Wissenschaftler warnten 1989 vor den Folgen des Klimawandels. War die Ölheizung damals Standard, so war sein Ziel: Entwicklung eines umweltfreundlichen Heizsystems für Einfamilienhäuser, das auch automatisch betrieben werden kann. Damals wurde Stückholz...

  • Rohrbach
  • Werner Gattermayer
Peter Püspök (Präsident EEÖ), Franz Titschenbacher (Präsident ÖBMV), Josef Plank (Generalsekretär BMNT), Christoph Strasser (Bioenergy 2020+)
4

21. "Biomassetag" in Kufstein
Holzheizen als effizienteste Methode zur Kohlendioxid-Verringerung

KUFSTEIN (red). Das Forschungszentrum "Bioenergy 2020+" vergleicht in einer aktuellen Studie erneuerbare Technologien im Wärme-, Strom- und Treibstoffsektor mit fossilen Technologien hinsichtlich der Kosten für CO2-Einsparungen. Das Ergebnis im Wärmesektor: Das Heizen mit Holz sei die mit Abstand effizienteste Methode, CO2 einzusparen. Diese Analysen wurden im Rahmen des 21. Österreichischen Biomassetages in Kufstein präsentiert, wo sich die Branche unter dem Motto „Greening the strategies“...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Der neue Werkseingang der Firma Fröling in Grieskirchen

Holzheizsysteme aus der Region

Fröling wird für den Regionalitätspreis nominiert GRIESKIRCHEN. "Wir freuen uns über die Nominierung zum Regionalitätspreis. Als einer der führenden Leitbetriebe und bedeutendsten Arbeitgeber im Bezirk Grieskirchen sind wir natürlich stark in der Region verwurzelt." meint Ernst Hutterer, Eigentümer und Geschäftsführer von Fröling.  "Viele unserer engagierten und tüchtigen Mitarbeiter kommen aus der Region und tragen zur hohen Qualität unserer Produkte und zum technischen Vorsprung bei." ergänzt...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Wolfgang Kerbe
Landesrat Josef Schwaiger: "Mit dem Austausch von alten Ölkesseln gegen Biomasse-Heizungen ist es gelungen ca. 2.000 Tonnen CO2 jährlich einzusparen. Wenn man davon ausgeht, dass die geförderten Anlagen ca. zwei bis 30 Jahre in Betrieb sind, kann man mit ca. 50.000 Tonnen CO2-Einsparung rechnen."
1

Energieförderungen im 1. Quartal 2018 fast verdreifacht

Die Heizungsoffensive 2020 ist "warm gelaufen". Die Zahl der geförderten Holzheizungen und Fernwärme-Anschlüsse ist sprunghaft gestiegen. Ölkessel raus, Biomasse rein – das ist das Ziel der Heizungsoffensive 2020, die Energiereferent Landesrat Josef Schwaiger 2017 startete. "Die Anzahl der Förderungen im Bereich Energie konnte im ersten Quartal 2018 gegenüber dem ersten Quartal 2017 fast verdreifacht werden – von 133 auf 386 Förderfälle", berichtet Energiereferent Landesrat Josef Schwaiger...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger

Tausche Heizöl gegen Holz

Der Heizungsbonus 2020 hat im ersten Jahr 504 Umstellungen von fossilen Heizungsanlagen auf Holzheizungen unterstützt. Zusätzlich zur Förderung kann derzeit ein Bonus von 2.020 Euro erwirkt werden, wenn die neue Heizung mit einem Pufferspeicher kombiniert wird. Förderanträge unter: www.energieaktiv.at

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
In zahlreichen Haushalten gibt es einen Holzofen als Zweitheizung.

Feinstaub: Falsches Heizen mit Holz belastet Luft

Holzheizungen sind gut fürs Klima, produzieren aber Feinstaub. ÖSTERREICH. Geht es um die Erreichung der Klimaziele, geht es in der Regel darum, CO2-Emissionen zu reduzieren. Wer mit Holz heizt, produziert zwar weniger CO2, sollte jedoch bedenken, dass Holzheizungen zur Feinstaubbelastung beitragen. "Vor allem alte Holzöfen in Kombination mit falscher Bedienung können richtige Feinstaubschleudern sein", sagt Klimaexperte Jürgen Schneider vom Umweltbundesamt auf Nachfrage von meinbezirk.at....

  • Linda Osusky

Heizen mit Stückholz - Nützen Sie die Vorteile!

Mit Stückholz heizen liegt immer noch im Trend. Auch wenn es sich dabei um eine eher ungewöhnliche Heizmethode handelt, ist sie heute doch ein vollwertiges Heizsystem. Praktisch ist beispielsweise die KWB Classicfire, in der die Vorteile der traditionellen Holzzentralheizung mit dem Komfort moderner Heizanlagen verbunden sind und eine Brenndauer von bis zu 20 Stunden erreicht wird. In der Heizung kann Scheitholz verfeuert werden, das eine Länge von maximal 55 cm hat oder auch Grobhackgut. Dank...

  • Schärding
  • Simone Trommler

EU-Energielabel für die Heiztechnik

Was für Kühlschränke und Waschmaschinen schon längst gilt, ist auch für Heizgeräte gültig: Ein übersichtliches Energieeffizienzlabel, das die Geräte in standardisierter Form klassifiziert. ÖSTERREICH. Die Bandbreite des Energieeffizienzlabels für Heizsysteme reicht von A++ bei sehr guter bis G bei mangelnder Effizienz. Ab 2019 wird die Klasse A+++ hinzukommen und die Klasse G entfallen. In den Spitzenbereich A+ und A++ kommen KWK-Anlagen, Wärmepumpen sowie erneuerbare Energiequellen. Heizkessel...

  • Linda Osusky

Infos über richtiges Heizen mit Holz

Am Mittwoch, dem 8. Oktober 2014 gibt es um 10.00 Uhr in der Aula der Neuen Mittelschule Axams (Aula) Informationen zum Thema "Richtiges Heizen mit Holz". LHStv. Mag. Ingrid Felipe, DI Bruno Oberhuber (Energie Tirol), Bgm. Rudolf Nagl, Franz Jirka (Rauchfangkehrerinnung), Hansjörg Walch (Lebenshilfe) und Michael Kneisl (Umweltverein Tirol) informieren. Geschätzte 100.000 Einzel- und Kaminöfen werden in Tirol mit dem klimafreundlichen Rohstoff Holz beheizt. Damit ist Holz der zweithäufigste...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Förderaktion Holzheizungen

Der Bund fördert Holzheizungen in privaten Haushalten wie folgt: • 1.400 Euro für ein Pellet- oder Hackgutzentralheizungsgerät, das einen fossilen Kessel ersetzt • 800 Euro für ein Pellet- oder Hackgutzentralheizungsgerät bei Tausch einer mindestens 15 Jahre alten Holzheizung • 500 Euro für einen Pelletkaminofen Weitere Informationen unter: www.holzheizungen.klimafonds.gv.at oder beim Regionalverband Salzburger Seenland unter energie@rvss.at oder 06217/20240-42 Wann: 14.04.2014 ganztags Wo:...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Regionalverband Salzburger Seenland
Bruno Oberhuber (GF Energie Tirol), Ingwald Obernberger (TU Graz) und LHStvin Ingrid Felipe.

Weniger Feinstaub durch richtiges Heizen mit Holz

BEZIRK/TIROL (red). Geschätzte 100.000 Einzel- und Kaminöfen werden in Tirol mit Holz beheizt. Die schadstoffarme Verbrennung dieses Energieträgers hängt stark vom richtigen Heizverhalten und einer intakten Heizanlage ab. Im Rahmen einer Landesinitiative soll deshalb in den kommenden Monaten in Zusammenarbeit mit den Gemeinden die Bevölkerung intensiv informiert werden. „Falsches Anheizen, minderwertiges Brennholz, aber auch veraltete Öfen tragen wesentlich zur Feinstaubbelastung im Winter bei...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Freuen sich über 25 erfolgreiche Jahre: Eduard Lehr (l.), Alois Sundl (M.) und Alois Gölles (r.) mit Ehrengästen.
23

25 Jahre Wärme aus der Region

Die "Nahwärme Kirchberg" gewährte einen Blick hinter die Kulissen. Zum 25-jährigen Jubiläum konnten die Besucher beim Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen des Nahwärmekraftwerkes Kirchberg an der Raab werfen. Zwei Heizkessel sorgen für die Produktion von mehr als 1.700 kW Ofenleistung, die aus Holz sowie Maisabfallprodukten der umliegenden landwirtschaftlichen Betriebe erzeugt wird. "Durch die Zusammenarbeit mit der "BEVZ Bioenergieversorgung Ziehenberger" konnte die Abnehmerzahl...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Veronika Teubl-Lafer
Zum interessanten Heiztechnik-Vortrag von DI Friedrich Brandstetter kamen etwa fünfzig Besucher in den Saal des Gasthauses Klang in Echsenbach.
5

Die richtige Heizung für mein Haus

...lautete der Untertitel zu einem Vortrag zum Thema "Runter mit den Heizkosten durch Verwendung erneuerbarer Energieträger", der am 11. April 2013 in Echsenbach zu hören war. ECHSENBACH (kuli). Auf Einladung der Klima- und Energiemodellregion ASTEG trug mit DI Friedrich Brandstetter aus der e5-Gemeinde Pressbaum ein versierter Spezialist die verschiedenen Heiztechnologien wie Holzvergaseröfen, Pelletsheizungen, Hackgutanlagen, Wärmepumpen und Solarthermie vor. Viel Wert wurde dabei auf die...

  • Zwettl
  • Ulrich B. Küntzel
Gabi Schiestl, Landesinnung der Rauchfangkehrer, Bruno Oberhuber, Energie Tirol, LR Thomas Pupp, Rauchfangkehrermeister Martin Windbichler (v. l.) beim Start der Aktion "Richtig Heizen mit Holz".

"Richtig Heizen mit Holz“ schont sowohl Umwelt als auch Geldtasche

100.000 Tiroler Holzöfen sollen weniger Feinstaub produzieren BEZIRK. Holz ist nach Heizöl der zweithäufigste Energieträger zur Beheizung der Privathaushalte in Tirol: Rund 100.000 Einzelöfen sind in Betrieb. „Mit der Informationskampagne ‚Richtig Heizen mit Holz’ sagt das Land Tirol dem Feinstaub den Kampf an“, erläutert Umweltlandsrat Thomas Pupp. Nach Erhebungen des Umweltbundesamtes stammt jeweils ein Drittel dieser Schadstoffe aus Hausbrand, Verkehr und Industrie. „Unsachgemäß betriebene...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Anzeige
Wohlfühlen dank Energieberatung
2

Heizen, Wohlfühlen und trotzdem Sparen!

Die Heizkosten steigen jetzt im Winter wieder sehr stark an. Laut einer Studie von ÖGUT (Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik) sind Holz- und Biomasseheizungen zur Zeit billiger als Ölheizungen. Schuld ist vor allem der steigende Ölpreis, dieser hat sich in den vergangenen 10 Jahren mehr als verdreifacht! Um die Heizkosten langfristig zu senken, gibt es 2 Möglichkeiten: 1. Umstieg von Öl auf Pellets: Beispiel: Eine Pelletsheizung kostet ca. € 15.000,-. Für die Investition...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Energiewerkstatt Bednar
Jürgen Hopf (li.) erhielt als einziger oö. Hafner das Umweltzeichen aus den Händen von Sektionschef Günter Liebel (Umweltministerium). Foto: Privat

Gaflenzer Hafnermeister setzt auf öko

Jürgen Hopf auf Welser Messe mit Österreichischem Umweltzeichen ausgezeichnet Vor fünf Jahren hat sich der Hafnermeister Jürgen Hopf als Ein-Mann-Betrieb selbstständig gemacht. Mittlerweile beschäftigt er vier Mitarbeiter, darunter einen Lehrling. GAFLENZ. Auf der Energiesparmesse Wels Anfang März rückte Jürgen Hopf in den Mittelpunkt: Der ambitionierte Handwerksmeister wurde als einer von sechs österreichischen Ofenherstellern und als einziger Oberösterreicher mit dem Österreichischen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.