kraftplatz

Beiträge zum Thema kraftplatz

Die Kraftplätze der Kraftarena wurden vom Ludwig Boltzmann Institut untersucht und dokumentiert. Die Geomantie ist ein interessantes Gebiet
13

Wandern im Waldviertel
Kraftarena Groß Gerungs - Opferstein

Am 23.  September 2020,  an meinem 5. Urlaubstag im Waldviertel beschließe ich wieder einmal die Kraftorte der Kraftarena Groß Gerungs zu erwandern und zu erspüren. Da ich in den letzten Tage lange Wanderrouten gegangen bin, Schmetterlingsrunde, Erlebnisweg Heinrichs und den Bahnwanderweg, entschließe ich mich die 5 Kraftorte extra mit dem Auto anzufahren. Ich besuche die Plätze auf kürzestem Fußweg und stelle mein Auto am nähesten Parkplatz ab. Die Kraftarena habe ich bei meinem ersten...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
9 8 12

Uralte Kastanien an einem besonderen Platz
Mystische Bäume verzaubern!

Ein magischer Kraftplatz und besonderer Geheimtipp ist der Kastanienhain mit den dicksten Bäumen des Burgenlandes. In der Gemeinde Mannersdorf an der Rabnitz finden Sie dieses besonders eindrucksvolles Naturdenkmal: Die wundervollen Baumriesen von Liebing. Ungefähr 300 Jahre alt und bis zu 10 Meter im Umfang messen diese einzigartigen Edelkastanienbäume. Die imposanten „Kaestnbam“ strahlen eine Kraft und Ruhe aus, die sich sofort auf den Menschen überträgt. Verweilen Sie ein Weilchen im Hain...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Robert Kaspret
1 1 9

Achentalalm - Kragenjoch - ein Kraftplatz in der Wildschönau

Eines der beliebtesten Wanderziele der Wildschönau ist das Kragenjoch über Boarstadl und Achental. Vom Dorfzentrum Oberau gehts auf dem "Weg der Lieder" Richtung Boarstadl. Die Aussicht in die Wildschönauer Bergwelt ist herrlich.  Weiter geht es über den breiten Wanderweg zur Achentalalm und über sanft ansteigende Bergwiesen hinauf auf das Kragenjoch.  Außergewöhnlich ist die Vielfalt der wunderbaren Bergpflanzen und Kräutern auf dem Grashügel wie z.B.: Enzian, Knabenkraut, Kugelblume,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • T. L. Wildschönau
Marienkapelle Ollersdorf - rechts davon befindet sich die Marienquelle und links steht eine Skulptur von Pater Pius
10 4 17

Wandern im Südburgenland
Marienkapelle Ollersdorf - Chakrenweg in Ollersdorf

Nachdem ich heute zum Wandern nicht fit war, fuhr ich nach Ollersdorf. Die Marienkapelle besuche ich schon seit 15 Jahren immer wieder gerne. Gleich neben der Kapelle gibt es die Marienquelle, an der man rechtsdrehendes Wasser abfüllen kann. Hinter der Kapelle beginnt der Chakrenweg, der auf ca. 1,5 km hinauf zum Hotel Allegria führt, wo sich als Abschluß ein Steinkreis befindet. Ich setze mich erst in die Kapelle, um zu Beten und zu Danken. Danach spazieren ich zu den ersten zwei Kraftplätze,...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Empfehle VOLLBILDMODUS! 
KW 18_Spruch der Woche # 3472
27 11

Wochenwünsche
Mein Wunsch an euch für die 18. Kalenderwoche 2021

Mit jeder Woche lade ich einen Wunsch für die jeweilige Woche hoch. Mein Wunsch für euch bezieht sich für diese Woche auf eine Ruheinseln wo ihr auch Kraft tanken könnt. Mein Schneckentempo von der letzten Woche hält leider noch an. Brauche selbst noch Ruhe- bzw. Kraftinseln und habe derzeit andere Prioritäten. Möchte aber die Serie der Wochenwünsche nicht abreißen lassen und nehme mir dafür die notwendige Zeit. Für mehr reicht meine Zeit derzeit leider nicht. Bitte euch noch ein wenig zu...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik
...bei dieser schönen Kapelle geht man weg und kommt zum Kreuzweg und zur Richtberg-Taferl-Kapelle.
40 17 15

RICHTBERG-TAFERL-KAPELLE
Einen schönen *SONNTAGSAUSFLUG*....

...hatten wir gestern Vormittag, als wir von der Reindlmühl/ Altmünster aus, den geschichtsträchtigen Kreuzweg zum Richtberg gingen. Falls jemand Interesse über diese sagenumwobene Kirche hat hier ein Link: Richtberg-Taferl-Kapelle Es ist ein beliebtes Ziel, für Menschen die einen Ort suchen der ihnen KRAFT und RUHE gibt und der einen herrlichen Blick zum Traunstein und ins Höllengebirge bietet. Leider gibt es nur 4-5 Parkplätze bei der neu errichteten schönen Kapelle. beim Anstieg zum KREUZWEG...

  • Vöcklabruck
  • Elisabeth Staudinger

Leise Kräfte & Persönlichkeiten
Kraftplätze

Es sind sie leisen Orte, deren Energien sich erst offenbaren, wenn wir genau hinspüren, die uns erfüllen. Solche Kraftplätze vermögen die Verbindung zu uns selbst und zur Natur wiederherzustellen. Orte heilender Kraft sind auch überall dort, wo ein Mensch sein Wesen, sein Werden und seinen Lebensstil entwickelt. Kraftplätze sind nicht immer an Orte gebunden, es können auch Menschen sein. Familie ❤️ Dankbar 🙏 das es so viele wundervolle Kraftplätze gibt, so viele Menschen, die ihren...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Verena Di Battista - Pock
Das bedeutendste Megalith-Steindenkmal Österreichs, der Gugerstein bei Alkersdorf (NÖ)
63 11 27

Das bedeutendste Megalith-Steindenkmal Österreichs, der Gugerstein bei Alkersdorf (NÖ)
Mystik am Blaselkogel: Keltische Kult- und Heilstätte "Altes Grab"

Nach dem Florianikreuz und dem Pecherlehrpfad ist unser nächstes Ausflugsziel das Stein- und Naturdenkmal "Gugerstein" bei Alkersdorf, das ich, wie bereits vor kurzem angekündigt, im Anschluss näher vorstellen werde! HERNSTEIN/ALKERSDORF.   Nahe Alkersdorf befindet sich auf dem 476 m hohen Blaselkogel das wohl bedeutendste Megalith-Steindenkmal Österreichs, der sogenannte "Gugerstein“, eine keltische Kultstätte, die auch unter der Bezeichnung "Altes Grab" bekannt ist! ... Auf mächtigen...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
4 5 7

Regionauten-Challange die 2. *Kraftplätze*
In Freiland den Kopf frei bekommen

Jetzt geht es in die nächste Runde: Unser Parade-Regionaut Gerhard Woger ruft zur zweiten Regionauten-Challenge auf – diesmal geht es um den persönlichen Kraftplatz! Vielen Dank für die Nominierung, Heimo Potzinger! Ich nominiere Julia Fleck, Hannes Machinger und Christian Pendl. 
Einer meiner Kraftplätze ist in einem Ort mit dem wunderbaren Namen Freiland. Etwa 45 km von Graz entfernt in der Weststeiermark, an den östlichen Ausläufern der Koralpe gelegen, wird Freiland vom Wildbach und von der...

  • Stmk
  • Graz
  • Athena Stebner
1 1 13

Huettersteig
Kanzelhoehe

Eine der schönsten Wanderungen auf die Gerlitze ist der Huettersteig. In Annenheim kann man an der Straße parken und folgt dann den gelben Tafeln Richtung Kanzelhoehe ueber Huettersteig. Aber Achtung, der Weg ist als schwarz und schwer gekennzeichnet. Man sollte schon etwas erfahren sein und vor allem gutes Schuhwerk an den Fuessen haben. Im oberen Bereich liegt noch Schnee und Eiskrallen sind nicht zu verachten. Oben angekommen hat man einen großartigen Blick auf Villach, den Faakersee,...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Beatrix Anawender
7

Dankbarkeitsbaum am Hitzendorfer Kraftplatz

In Hitzendorf wurde ein kleines Stückchen Paradies um eine Kirschbaumallee und um einen Dankbarkeitsbaum reicher. Auf Initiative von Barbara Zangl wurde im Herbst aus einer brach liegenden Fläche beim Rückhaltebecken Oberberg ein Kraftplatz, auf dem in der Vorwoche von der Hitzendorferin, Bgm. Andreas Spari und Gemeindevorstand Monika Hubmann ein Maulbeerbaum gepflanzt wurde. „Es gibt so viel, wofür wir dankbar sein können“, sagt Zangl. Die Fitnesstrainerin erstellte wetterfeste Holzplättchen,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
29 19 14

Regionauten - Challenge 2. Mein Kraftplatz
Ein großer Kraftplatz für mich ist unser Garten.

Unser Garten ist zu jeder Jahreszeit ein absoluter Kraftplatz für mich und meine Familie. Zum Glück haben wir viel Platz und ich kann mich da auch kreativ betätigen,  sehr viel Wert lege ich auch auf die Natur und das nicht jede Ecke aufgeräumt wird. Ein ganz liebes Dankeschön an Günter Koch für die Nominierung.  Ich nominiere: Kurt Nöhmer, Gabriele. P. Sabine L. Margarete Wurzer, Hannes Bauer.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Herta Goldschmied
Die Lainsach bei St.Michael ist für mich Erholung pur!
21 11 7

Regionauten-Challenge die 2. *Kraftplätze*
Mein KRAFTPLATZ - Die Lainsach

Vorneweg, vielen Dank an Hans Baier für die Nominierung! Ich freue mich das ich auch bei der 2. Regionauten-Challenge wieder mitmachen darf. Danke an Gerhard für diese spitzen Idee - vorallem die Themenvorgabe finde ich persönlich sehr spannend! Mein KraftplatzDie Lainsach (Hinter- und Vorderlainsach) bei St. Michael ist für mich ein absoluter Kraftplatz! Und das zu jeder Jahresezeit. Ich fühle mich dort so wohl und ob ich nun zur Murinsel gehe oder in den Wald hinauf, es ist immer schön und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
1 1

Geomantie und Anomalien auf einem Kraftplatz
Die Teufelsschüssel als Herzzentrum des Dreisesselberges.

Der Buchautor hatte in seinem Werk ,,Der Magische Dreisesselberg" den Geomanten und Buchautor Günter Kantilli bereitserwähnt. Er beschreibt in seinem Buch „Naturheiligtümer im Mühlviertel“ den besonderen Ort der Teufelsschüssel in Oberschwarzenberg auf der österreichischen Grenzseite. Darin erwähnt er, dass es sich bei diesem Platz um einen hochenergetischen Bereich mit 36.000 Boviseinheiten handelt und sich diese Energie bis nach Linz in Oberösterreich ausbreitet. Zur Teufelsschüssel  Begeben...

  • Rohrbach
  • Bianca Schmutzhard
In der Vulkanarena lassen sich Energie und Kraft tanken.
8 8 3

Zweite Regionauten-Challenge "Kraftplätze"
Vulkanarena: Energie aus zwei Millionen Jahre altem Vulkangestein

Jetzt geht es in die nächste Runde: Unser Parade-Regionaut Gerhard Woger ruft zur zweiten Regionauten-Challenge auf – diesmal geht es um den persönlichen Kraftplatz! Am geomantischen Kraftplatz beim Vulkansteinbruch in Fehring lässt sich den verborgenen Kräften der Erde nachspüren. In der Vulkanarena können Wanderer Energie aus zwei Millionen Jahre altem Vulkangestein tanken. Wer hier aufmerksam verweilt, wird erstaunt sein, über welche Ebenen des Bewusstseins wir Energie tanken können. Und...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Im magischen Bann der Natur
28 20 9

Regionauten-Challenge 2: Kraftplatz
In der Natur der Sonne entgegen

Mein Kraftplatz ist die Natur mit ihren Wetterstimmungen, egal zu welcher Jahreszeit! Sie ist immer wie eine Tankstelle, die mir positive Energie, Trost und Motivation gibt. Ich kann gut verstehen,  wenn jemand das Göttliche, Vollkommene in der Natur sucht, auch wenn auch sie nicht immer vollkommen erscheint,  wie z.B bei zerstörerischen Naturerscheinungen. Auch ich möchte gerne jeden Regionauten, der noch keinen Eintrag gemacht hat, ermuntern bei der interessanten Regionauten-Callenge 2:...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Tatjana Rasbortschan
25 16

°°° Regionauten - Challenge 2 °°°
🧘‍♀️ mein "KRAFTPLATZ"

Ich bin gern unterwegs in der Natur, aber mein "Kraftplatz" ist bei mir Daheim.... bei meiner Familie und in meinem Garten.....  DANKE  GÜNI  FÜR  DIE  NOMINIERUNG  😊 Ich werde keinen meiner Regionautenfreunde persönlich nominieren, es soll ja kein Muss sein, aber ich freue mich, wenn uns der eine oder andere seinen "Kraftplatz" zeigt - danke!!

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Claudia Gschaider
9 8 5

Regionautenchallenge
Kraftplatz

Ich nehme die Herausforderung zur Regionautenchallenge Kraftplatz an. Mein Kraftplatz ist eindeutig der Berg. Mein grosser Bruder hat mir einmal ein Bild gemalt. Als ich als Kind sehr traurig war.  Darunter folgendes Gedicht von ihm. Schau den Berg dort oben auf dem Bild.  Ist er nicht stolz und wild. So soll auch dein Leben sein,  und trotzdem bleibt die Seele rein. Wenn du einmal glaubst,  es geht nicht mehr. Denk an das Bild so sehr.  Und du weißt, was es heisst, stolz und wild zu sein. Mir...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Beatrix Anawender
Die Herz Jesu Kirche und das Kriegerdenkmal in Grodnau
6 4 20

Wandern vor der Haustür - Südburgenland
Rundweg Grodnau - Serpentin-Energiegarten, W73 der Lauf und Walkingarena

Neue Wege wollen entdeckt und gegangen werden. Ich finde es immer wieder spannend die nahe Umgebung zu Fuß zu erkunden. Viele Orte kennt man durch die Autofahrten, aber fernab der Straßen gibt es soviel schöne Natur - diesemal bin ich im Bernsteiner Hügelland unterwegs.  Ich bin schon verschiedene Wege der Lauf und Walkingarena gegangen, diesemal ist der W73/Rundwanderweg Grodnau-Braunriegel/Kalkgraben/Schartenäcker dran. In Grodnau in der Nähe der Kirche starte ich los. Der Weg führt durch das...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
1

Verrückt aber wahr
Dieser Mann findet Anomalien im Raum- und Zeitgefüge.

Manche halten Ihn für verrückt  Manche Menschen, die ihm begegnen, sind oft verwundert über seine Aussagen. Marcus ist es gewöhnt, dass man ihm nicht glaubt oder seine Erzählungen als Hirngespinste abstempelt. Und genau hier liegen sowohl die Schwierigkeit als auch die Komplexität dieser Themen. Doch gibt es genügend Indizien und Berichte  Als wir mit dem Welser Buchautoren Marcus E. Levski gesprochen haben, wurde uns eines ganz klar: Marcus selber ist davon überzeugt, dass es auf bestimmten...

  • Wels & Wels Land
  • Bianca Schmutzhard
4

Leuchtendes Zeichen der Gallaberger Dorfgemeinschaft
Kerzen für die Gemeinschaft

Ein leuchtendes Zeichen der Zusammengehörigkeit hat die Gallaberger Dorfgemeinschaft (Gemeinde Timelkam) gesetzt. Am 4. Adventwochenende waren die Bewohner eingeladen, ein Laternenlicht an einen bestimmten Platz im Dorf zu bringen und damit auszudrücken, dass man aneinander denkt. In einer Zeit, in der soziale Kontakte nur so eingeschränkt möglich sind, tun Licht und symbolische Wärme füreinander besonders gut! Beweis dafür waren die 55 gebrachten Laternen! Nichts desto trotz freuen sich die...

  • Vöcklabruck
  • Christoph Gneiß
Vorbei an schönen Bildstöcken und
1 1 17

Wanderrückblick - den Wandersommer Revue passieren lassen
Von Gainfarn zur Ruine Merkenstein

Bei Sonnenschein und einer angenehmen Brise Wind starten eine Freundin und ich in Gainfarn - Bad Vöslau, um die sagenumwobene Ruine Merkenstein und das Schloss Merkenstein zu erkunden. Wir folgen erst dem Wanderwegweiser nach Merkenstein, jedoch gefällt uns der Weg - erst Asphalt, dann Feldweg - nicht besonders. So marschieren wir zwischen den Weingärten Richtung Wald und finden eine anderer Markierung, den Beethovenweg und den E2 - Esoterikwanderweg, welchem wir neugierig folgen. Vorbei am...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
4 5 16

Europas älteste Eiche
Die 1.000 Jährige Eiche in Bierbaum a.d. Safen

Die 1000-jährige Eiche Bad Blumau, von der dortigen Bevölkerung die "dicke Oachn" genannt, gilt als älteste Eiche Europas. Innerhalb der Gemeinde Bad Blumau im österreichischen Bundesland Steiermark steht sie am Eichenweg zwischen Bierbaum an der Safen und Loimeth. Die Eiche ist etwa 30 Meter hoch, der Durchmesser des Stammes beträgt 2,50 Meter, der Umfang 8,75 Meter. Der Kronendurchmesser beträgt etwa 50 Meter. Um den Stamm zu umfassen, werden sieben Erwachsene benötigt. Der Platz um den Baum...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Franz Harb
Das Panoramaherz in Glashütten beim Geopark.
3 2 6

Ortsreportage
In Bad Schwanberg lässt es sich gut leben

Bad Schwanberg ist nicht nur für Gäste attraktiv, sondern hat auch als Wohnsitzgemeinde viel zu bieten. SCHWANBERG. Heuer offiziell als Kurort mit der Ortsbezeichnung Bad Schwanberg ausgezeichnet, verfügt die Marktgemeinde über ein großes Angebot für alle Gäste, Ausflügler und Einheimische inmitten der malerischen Landschaft. In diesem Sinne steht jetzt in allen vier Ortsteilen jeweils ein hölzernes Panorama-Herz, also in Bad Schwanberg bei der Josefikirche, in Hollenegg bei der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.