.

Verkehrssünder

Beiträge zum Thema Verkehrssünder

Alkoholisiert und ohne Führerschein in Stadt und Flachgau
Alkoholisierte Lenker aus dem Verkehr gezogen

Zwei alkoholisierte Autolenker zogen Polizeistreifen am 24. Dezember im Flachgau und in der Stadt aus dem Verkehr. Kurz vor 16 Uhr wurde auf der B 1 in Richtung Straßwalchen ein Auto ohne Kennzeichen und auffälliger Fahrweise gemeldet. Nach einem kurzen Fluchtversuch konnte der Pkw im Ortsteil Steindorf angehalten werden. Der 38-jährige serbische Lenker aus dem Flachgau besitzt keinen Führerschein. Sein Alkotest ergab einen Wert von 2,68 Promille. Das Auto war nicht zum Verkehr zugelassen. Der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Birgit Lindner
Wilherings ÖVP-Vizebürgermeister Markus Langthaler präsentierte die Haifischzähne.

Markus Langthaler
„Mit Haifischzähnen den Verkehrssündern die Zähne zeigen!“

Das Überquern der Straßen in den Wohngebieten ist trotz Tempolimits und der Rechtsregel vor allem für Kinder nicht ungefährlich. In der Gemeinde Wilhering – mit seinen weitläufigen Siedlungsräumen - soll nun vermehrt an Kreuzungen Bodenmarkierungen, sogenannte "Haifischzähne" angebracht werden. WILHERING (red). „Wie Erfahrungen in anderen Gemeinden zeigen, bewirken die Haifischzähne geringere Geschwindigkeiten und so mehr Sicherheit für alle Fußgänger und Radfahrer, aber besonders für die...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair

Bezirk Perg
Weihnachtszeit: Polizei fasst Alkohol- und Drogenlenker ins Visier

Zur Weihnachtszeit kontrolliert die Polizei auch im Bezirk Perg wieder strenger auf den Straßen. BEZIRK PERG. In den Wochen vor Weihnachten und rund um die Festtage bieten sich etwa bei Adventmärkten und Weihnachtsfeiern zahlreiche Gelegenheiten, um Alkohol zu konsumieren. Manche können auch dann die Finger nicht vom Lenkrad lassen, wenn sie zu tief ins Glas geschaut haben. Erst am Montag dieser Woche verursachte ein Autofahrer auf der B3 mit 1,96 Promille einen Unfall – zum Glück nur mit...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger

Junger Mann mit Probeführerschein raste mit 107 km/h durch den Ort

ANDORF. Am Freitag, den 31. August 2018, gegen 17 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Andorf auf der Brünninger Straße im Ortsgebiet von Andorf Lasermessungen durch. Wie die Polizei mitteilte wurden dabei bei einem 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Schärding 107 km/h innerorts gemessen. Der junge Mann wurde angehalten und bei der Bezirkshauptmannschaft Schärding angezeigt.

  • Schärding
  • Judith Kunde

Videos: Tag der offenen Tür

Bei Rot über die Kreuzung? Das kam in Linz heuer zum Glück immer weniger vor.

Weniger Geschwindigkeits- und Rotlicht-Sünder in Linz

In Linz gibt verschiedene Systeme zur Überwachung der Geschwindigkeit sowie Rotlichtkameras, die regelmäßig an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet montiert werden. Aktuelle Auswertungen zeigen, dass es heuer einen deutlichen Rückgang der Übertretungen gab. "Konnten 2016 insgesamt noch 2.643 Rotlichtübertretungen gemessen werden, so ist im Betrachtungszeitraum Jänner bis Oktober 2017 mit nur 1.850 Übertretungen ein Rückgang erkennbar. Ähnliches gilt auch für die ortsfesten...

  • Linz
  • Nina Meißl
Stadtrat Harald Sobe sieht das Problem vor allem im Fahrverhalten
2

Harald Sobe: "Autofahrer provozieren Gefahrensituationen"

Stadtrat Harald Sobe sieht Grund für Gefahrensituationen auf Villachs Straßen bei den Autofahrern. VILLACH (aju). Über drei Millionen Euro sind für 2017 im Budget der Stadt Villach für Straßenbau anberaumt. Doch damit wird man wohl nicht alle Sorgenkinder im Gemeindegebiet sanieren können, weil einige zwar sanierungsbedürftig sind, es sich aber um Straßen des Landes Kärnten handelt. Straßenbaureferent Harald Sobe spricht klare Worte und sagt: "Nicht selten halten sich Autolenker einfach nicht...

  • Kärnten
  • Villach
  • Julia Astner
1

"Is-mir-wurscht" ist fehl am Platz

Über Planquadrat, Polizisten und Verkehrssünder. Freitag, 19 Uhr: Einsatzbesprechung in Neunkirchen über die Kontrollpunkte beim Planquadrat. Eine halbe Stunde später schwärmen die Streifen aus – und ich dabei. Das stundenlange Stehen bei den Kontrollpunkten bis kurz vor Mitternacht macht müde. An dieser Stelle ein herzliches Danke für den Kaffee in der Polizeiinspektion Kirchberg. Beim Planquadrat kommen einem teils skurrile Geschichten unter. Mehr dazu in der Printausgabe der Bezirksblätter...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Halbe Million an Strafgeldern lukriert

BRAUNAU. Übertretungen der Straßenverkehrsordnung werden von den Organen der Straßenaufsicht, also in erster Linie Bundespolizei und Stadtwache, die in solchen Fällen als Hilfsorgane der Behörde handeln, entweder an Ort und Stelle bestraft oder zur Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft gebracht. Die Mitarbeiter der BHs führen dann die Verwaltungsstrafverfahren durch und vollstrecken die rechtskräftig verhängten Strafen. Die Strafgelder bekommen in solchen Fällen jeweils die Straßenerhalter,...

  • Braunau
  • Lisa Penz
2

Oberpinzgau: Alkoholisierte Autolenker und Raser

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg OBERPINZGAU. Drei Fahrzeuglenker mussten in der Nacht auf heute (1. November 2014) ihre Lenkerberechtigungen vorläufig abgeben. Es wurden 0,98, 1,18 und 1,36 Promille gemessen. Anzeige bei der BH Zell am See Mit 135 bzw. 152 km/h wurden zwei Pkw auf Freilandstraßen mittels Lasergerät gemessen. Die beiden Lenker werden bei der Bezirkshauptmannschaft Zell am See angezeigt.

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

5586 Anzeigen durch "Blitzerauto"

BRAUNAU (höll). Das "Blitzerauto" in Braunau hat allein bis Ende August 5586 Verkehrsübertretungen verzeichnet. Für die Stadtgemeinde in Braunau sind das Mehreinnahmen von 216.527 Euro. Dieses Geld soll für den Straßenbau verwendet werden. "Das Anzeigenvolumen und damit die Verkehrsübertretungen ist in den vergangenen Monaten drastisch zurückgegangen. Das wollten wir ja mit dem Blitzer erreichen", so Bürgermeister Johannes Waidbacher.

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Wer hat noch niemals gesündigt?

Kommentar zum Beitrag: http://www.meinbezirk.at/landeck/chronik/fast-50000-mal-angezeigt-d458771.html Von ihrer Sorte gibt es unzählige. Verkehrssünder sind auch im Bezirk Landeck zu Hause. Aber um mal ehrlich zu sein: Wen hat's noch nie erwischt? Wer von uns hat noch nie auf den Straßen im Bezirk gesündigt, ist zu schnell gefahren oder fuhr mit einer abgelaufenen Plakette? Wahrscheinlich sind die, die bislang noch ungeschoren davon gekommen sind, beneidenswerte Exemplare – noch. Für alle...

  • Tirol
  • Landeck
  • Marion Prieler

Ein Apfel als Belohnung

BRAUNAU. Die Drittklässler der Volksschule Neustadt haben gemeinsam mit der Polizei Verkehrssünder in der 30er-Zone vor der Schule aufgespürt. einige Autofahrer wurden beim zu schnell fahren "ertappt" und bekamen eine Zitrone von den Kids. Viele haben sich aber an die Beschränkung gehalten und wurden mit einem Apfel belohnt. Viel Freude hatten die Kinder bei der Geschwindigkeitsmessung mit der Laserpistole.

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Viele Autolenker fahren noch bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich.

3000 Rotlichtsünder

LINZ (ah). 2011 wurden an den Linzer Kreuzungen über 3000 Lenker geblitzt, die bei Rotlicht in Kreuzungen eingefahren sind. Im Gegensatz zu den alten, in der Fahrbahn verlegten Induktionsschleifen sorgen moderne Radarsensoren für eine zuverlässige Erkennung der Fahrzeuge. Die Technik für dieses Rotlicht-Radar-System stammt von einem österreichischen Anbieter. Es bietet den Vorteil, dass unter Verwendung des bewährten Kamerasystems eine neu entwickelte Radarsensorik eingesetzt wird. Diese...

  • Linz
  • Andreas Hamedinger
Symbolbild: Franz Neumayr

Verkehrssünder bestraft

Schwerpunktaktion der Polizei in Saalfelden Bei einer Schwerpunktaktion auf der Pinzgauer Bundesstraße in Saalfelden (B311) wurden am Mittwoch, 09.02.2011, zahlreiche Verkehrssünder bestraft. 40 Fahrzeuglenker hatten keinen Sicherheitsgurt angelegt. Weitere 16 Lenker wurden bestraft, weil sie ohne Freisprecheinrichtung telefonierten. Quelle: www.bmi.gv.at

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Patricia Enengl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.