.

Widerstand gegen die Staatsgewalt

Beiträge zum Thema Widerstand gegen die Staatsgewalt

Am 30. Dezember bedrohte ein ein 32jähriger zunächst einen Polizisten telefonisch und kam dann persönlich in die Polizeiwache. (Symbolbild)

Polizeimeldung
Widerstand gegen die Staatsgewalt und gefährliche Drohung gegen Polizisten

INNSBRUCK. Am 30. Dezember bedrohte ein ein 32jähriger zunächst einen Polizisten telefonisch und kam dann persönlich in die Polizeiwache. Gefährliche Drohung gegen PolizeibeamtenAm 30.12.2020, gegen 19:30 Uhr, drohte ein 32-jähriger Mann aus Innsbruck telefonisch einem Polizisten in der Polizeiinspektion Pradl, dass er zur Polizeiinspektion kommen und ihn umbringen werde. Der 32-Jährige kam nach einer Stunde tatsächlich in die Polizeiinspektion. Dabei kam es zu einer verbalen Drohung gegenüber...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Sabine Knienieder

Aktuelle Meldungen der Polizei

Widerstand gegen die Staatsgewalt WARTBERG. Am 16. Dezember, gegen 16.45 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Pregarten zum Lagerhaus gerufen. Laut dem Anzeiger befand sich eine lärmende, randalierende und offensichtlich stark alkoholisierte Person im Bereich der Lagerhalle. Auf dem Parkplatz des Firmenareals konnte ein junger Mann aus Engerwitzdorf wahrgenommen werden, der sich sofort aggressiv gegenüber den einschreitenden Beamten verhielt und sie wüst beschimpfte. Da er trotz...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Landesgericht Linz

Landesgericht Linz
52-Jährigem werden etliche Delikte vorgeworfen

LINZ, LASBERG, FREISTADT. Wegen Nötigung, Sachbeschädigung und Widerstandes gegen die Staatsgewalt muss sich am Dienstag, 22. Dezember, ein 52-jähriger Mann vor dem Landesgericht Linz verantworten. Er soll einem Fahrzeuglenker, der sich mit seinem Fahrzeug im Bereich der Hauseinfahrt des Angeklagten befand, eine Spitzhacke nachgeworfen haben, um diesen zu nötigen, schneller zu fahren oder auszuweichen. Er soll außerdem versucht haben, den Pkw des Opfers zu beschädigen und danach Polizeibeamte,...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Der 38-Jährige wurde sogar gegenüber den Polizisten aggressiv.

Klagenfurt
Aggressiver Mann bedrohte Filialleiterin und attackierte Polizisten

Gleich wegen mehreren Delikten wurde der Mann festgenommen: gefährliche Drohung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen die Staatsgewalt. KLAGENFURT. Es geschah bereits am 12. Mai, als ein 38-jähriger beschäftigungsloser Feldkirchner die 29-jährige Filialleiterin eines Klagenfurter Geschäftes während eines Einkaufs bedrohte. Er würde sie gewaltsam verletzen. Gegen ihn wurde ein Hausverbot ausgesprochen. Er kehrte kurz danach ins Geschäft zurück und bedrohte die Frau erneut. Ein unbekannter Mann...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler

Videos: Tag der offenen Tür

Der 19-Jährige Bursche widersetzte sich der Polizei.

Widerstand gegen die Staatsgewalt
Zwei verletzte Polizisten

Nach einer Schlägerei zwischen zwei jungen Männern, wurden auch zwei Polizisten verletzt. INNSBRUCK. Am 26.04.2020 gegen 20:08 Uhr kam es in der Innenstadt von Innsbruck aus derzeit unbekannter Ursache zu einer gegenseitigen Körperverletzung zwischen einem 19-jährigen afghanischem Staatsangehörigen und einem 30-jährigen nigerianischem Staatsangehörigen, wobei beide Personen unbestimmten Grades verletzt wurden. Der 19-Jährige ergriff unmittelbar darauf die Flucht und konnte kurze Zeit später...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Covid19-Einsatz der Polizeiinspektion Sollenau
Randalierer festgenommen

BEZIRK WIENER NEUSTADT (Red.). Am 27. März 2020, um 07.20 Uhr wurde eine Streife der Polizeiinspektion Sollenau via Funk von der Landesleitzentrale zu einer Ordnungsstörung bei einer Tankstelle in Sollenau, Bezirk Wiener Neustadt, entsandt. Die Beamten konnten am Einsatzort einen 26-jährigen Mann aus dem Bezirk Wiener Neustadt wahrnehmen, der offensichtlich stark alkoholisiert war. Der 26-Jährige gab an, dass er sich von der Tankstelle nur ein Bier geholt habe. Auf die Notwendigkeit des...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die Klagenfurter Polizei nahm heute jemanden fest, auf den sie es eigentlich gar nicht abgesehen hatte.
1

Klagenfurt
Zufall spielte der Polizei in die Karten

Verfolgung nach Sachbeschädigung durch drei Jugendliche. Mann konnte festgenommen werden. An der Sachbeschädigung war er nicht beteiligt, doch es lag eine Festnahme-Anordnung vor und er hatte Suchtmittel dabei. KLAGENFURT. Der Zufall hat heute zugeschlagen. Polizisten der Inspektion St. Ruprechter Straße wurden zu einer angeblichen Rauferei in die Karfreitstraße gerufen. Doch vor Ort wurde klar, dass es sich um keinen Raufhandel drehte, sondern um Sachbeschädigung. Drei unbekannte Jugendliche...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Klagenfurter Beamte hatten es mit einem aggressiven Geschwisterpaar zu tun.

Klagenfurt
22-Jähriger wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt festgenommen

Ohne Fahrschein im Bus, dann lieg Geschwisterpaar vor Polizei davon. Junger Mann verhielt sich aggressiv gegenüber den Beamten und hatte auch ein Messer bei sich, trotz Waffenverbot. KLAGENFURT. Zwei Personen in einem Klagenfurter Bus machten gestern dem Kontrolleur das Leben schwer. Denn sie verhielten sich seinen Angaben zufolge frech und unkooperativ. Der Kontrolleur rief die Polizei. Bei der nächsten Bushaltestelle stiegen die beiden aus und liefen von den ankommenden Polizisten davon. Die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Zwei Männer widersetzten sich in Magdalensberg der Polizei.

Magdalensberg
Vater und Sohn aggressiv gegenüber Polizisten

Vater und Sohn gingen in der Gemeinde Magdalensberg auf Polizisten los. Ein Beamter wurde leicht verletzt. MAGDALENSBERG. Gestern Abend wurden Beamte der Polizeiinspektion Maria Saal in die Nachbargemeinde Magdalensberg gerufen. Ein Mann – 57 Jahre alt – soll alkoholisiert ein Fahrzeug gelenkt haben. Der Mann wurde von den Polizisten daheim angetroffen, war aber sehr aggressiv und weigerte sich gegen den Alkotest. Zuerst versucht sein 18-jähriger Sohn noch, ihn zu beruhigen. Dann wurde aber...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Ein 27-jähriger Pole begann im Zug zu randalieren und verletzte einen zu Hilfe gerufenen Polizisten durch Fußtritte.

Bahnhof St. Pölten
Randalierer attackierte Polizisten mit Fußtritten

Nachdem ein Fahrgast im Zugabteil die Kontrolle verlor, musste die Polizei dem Randalierer zu Leibe rücken. Ein Beamter wurde dabei verletzt. ST. PÖLTEN (pw). Wilde Szenen spielten sich kürzlich im Bahnhof St. Pölten ab. Ein Schaffner rief die Polizei, nachdem ein Fahrgast im Zug zu randalieren begann. Schon beim Eintreffen konfrontierte der 27-jährige polnische Staatsbürger die Beamten mit seiner aggressiven Haltung und bewarf sie mit einer Bierdose. Anschließend begann er, den Polizisten mit...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Die beiden Streithähne werden wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigung angezeigt.

Vorfall in Thalham
Streitende attackierten Polizisten

Zwei Männer gerieten am 23. November 2019, um 20:50 Uhr, in einer Asylunterkunft in Thalham in Streit. Warum die beiden stritten, ist laut Meldung der Polizei noch unklar. ST. GEORGEN. Nachdem bereits in ihrem Zimmer in der Betreuungsstelle ein Spiegel und ein Teller zu Bruch gegangen waren, setzte sich der Streit im Außenbereich der Unterkunft fort. Als die eintreffenden Polizisten die am Boden liegenden Raufenden trennten und deren Identität feststellen wollten, attackierten die beiden...

  • Vöcklabruck
  • Martina Weymayer
Polizeibeamte wurden bei den Attacken durch die rabiaten Männer verletzt.
1

St. Pölten
Polizisten bei Kontrollen gleich mehrfach attackiert

Raufereien mit der Polizei lieferten sich gleich zwei Männer innerhalb weniger Tage in St. Pölten.  ST. PÖLTEN. Gleich zwei Mal kam es in drei Tagen zum Widerstand gegen die Staatsgewalt. Auf der B20 wurden zwei ungarische Staatsbürger aufgehalten, nachdem sie Flaschen und Gläser auf die Fahrbahn geworfen hatten. Um seine Identität abzuklären, wurde ein 19-Jähriger von der Exekutive zu seiner Wohnadresse begleitet. Beim Betreten begann der Ungar auf die Beamten einzuschlagen. Bei der...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart

Widerstand gegen die Staatsgewalt in Telfs
25-Jähriger rastete aus

TELFS. Am 05.10.2019, zwischen 20.54 und 23.51 Uhr, suchte ein 25-jähriger Österreicher drei Lokale in Telfs auf und begann nach einigem Alkoholkonsum zu randalieren. Aggressives Verhalten gegenüber Wirte und Gäste Er wurde beim ersten Lokal gegenüber dem Wirt ausfällig, schrie herum und pöbelte Gäste und das Personal an. Erst nach mehrmaligen Aufforderungen verließ er das Lokal und suchte das nächste auf, wo sein aggressives Verhalten gegenüber Wirt und Gästen von neuem begann. Auch hier...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Eine routinemäßige Verkehrskontrolle endete in St. Pölten für den Fahrzeuglenker im Polizeianhaltezentrum.
2

St. Pölten
Polizisten attackiert – 32-Jähriger montierte Kennzeichen ab, um Kontrolle zu entgehen

Eine drohende Überprüfung seines Fahrzeugs genügte, damit ein Fahrzeuglenker seine Nerven verlor. ST. PÖLTEN (pw). Eine routinemäßige Verkehrskontrolle war Grund genug, dass einem Fahrzeuglenker der Geduldsfaden riss. Die Beamten forderten den 32-Jährigen auf, bei seinem Klein-LKW mittels Prüfzug die technische Betriebssicherheit kontrollieren zu lassen. Das wollte dieser aber überhaupt nicht und montierte kurzerhand selbst die Kennzeichen-Tafeln von seinem Fahrzeug ab. Der 32-Jährige ging...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Polizeieinsatz im Bezirk.

Widerstand gegen die Staatsgewalt im Bezirk Wiener Neustadt
Mann biss Beamte

Am 12. September 2019, gegen 20.10 Uhr, ging bei der Bezirksleitstelle Sollenau ein Notruf ein, dass ein Mann im Bezirk Wr. Neustadt randaliere und seine Frau geschlagen habe. BEZIRK WIENER NEUSTADT (Bericht der BPD NÖ). Beamte der Polizeiinspektion Sollenau fuhren zur Einsatzörtlichkeit. Die 42-jährige Frau gab an, dass ihr 41-jähriger Mann durchdrehe, alkoholisiert sei und sie in das Gesicht geschlagen habe. Als die Polizisten den Mann zu den Anschuldigungen befragen wollten, wurde dieser...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula

Die Polizei informiert
Widerstand gegen die Staatsgewalt in Leutschach

Leutschach an der Weinstraße, Bezirk Leibnitz. – Bei einer Amtshandlung Dienstagnachmittag, 11. Dezember 2018, wurde ein Polizist leicht verletzt. Gegen 13:30 Uhr geriet ein 44-Jähriger mit seiner 40-jährigen Gattin in ihrem Einfamilienhaus in Streit. Laut der 40-Jährigen dürfte er ihr mit einem Fleischhammer auf den Hinterkopf geschlagen und sie geohrfeigt haben. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. In der Folge verließ sie das Wohnhaus und verständigte die Polizei. Bei deren Eintreffen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Der aggressive Pongauer wird wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

73-Jähriger griff im Krankenhaus Polizeibeamte tätlich an

PONGAU (aho). Aggressiv begegnete ein 73-jähriger Pongauer dem Krankenhauspersonal in einem Spital in der Nacht auf 17. September. Nachdem die hinzugerufene Polizei den Mann aufgefordert hatte, das Krankenhaus zu verlassen, versetze er einem Polizisten einen Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht. Als die Beamten den Mann festnahmen, wehrte sich dieser und versuchte Faustschläge gegen einen Polizisten auszuteilen. Der Pongauer wurde nach der Festnahme auf Anordnung der Staatsanwaltschaft...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Ein Polizist verlor nach einem gezielten Schlag für 15 Minuten das Bewusstsein.

Absam: Randalierer schlug Polizisten k.o.

ABSAM. Am 19.8.2018 gegen 02.15 Uhr kam es zwischen mehreren Besuchern des Dorffestes Absam zu einem Streit wegen eines bestellten Taxis. Die Security-Mitarbeiter versuchten zuerst, den Streit zu schlichten, und verständigten dann die Polizei. Von den Beamten wurde gegen einen 25-jährigen Österreicher, der sich nicht beruhigen ließ, die Festnahme ausgesprochen. Der 25-Jährige, der schon am Boden lag und von den Security-Mitarbeitern fixiert wurde, wollte sich keine Handschellen anlegen lassen...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
Der Kroate war mit einem getunten Moped im Ortsgebiet von Wolfsberg unterwegs

Wolfsberg: Lenker streift Polizisten mit auffrisiertem Moped

Dem 17-Jährigen droht nun eine Flut von Anzeigen. Der Beamte erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. WOLFSBERG. Als eine Polizeistreife am Samstag in der Nacht einen 17-jährigen Mopedfahrer in Wolfsberg kontrollieren wollte, brannten bei dem kroatischen Staatsbürger die Sicherungen durch. Der Mann, der mit einem auffrisierten Moped unterwegs war, ignorierte das Anhaltezeichen und beschleunigte sein Zweirad. Einer der beiden Exekutivbeamten schaffte es nicht mehr rechtzeitig auszuweichen,...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Petra Mörth
Österreichischer Polizeiwagen

Polizei bei Feuerfest in Prarath im Einsatz

Widerstand gegen die Staatsgewalt. Ein 19-Jähriger widersetzte sich in der Nacht auf Sonntag, 10. Juni 2018, einer Amtshandlung und verletzte einen Beamten. Gegen 1:00 Uhr wurde die Polizei wegen eines randalierenden Gastes zu einem Feuerwehrfest gerufen. Beim Eintreffen der Beamten war der 19-jährige aus dem Bezirk Leibnitz weiterhin renitent, verhielt sich auch gegenüber den Polizisten aggressiv und beschimpfte und beleidigte die Beamten. Weil er trotz Abmahnung sein Verhalten nicht...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Da der 76-Jährige sein aggressives Verhalten nicht einstellte, musste der Mann vorübergehend festgenommen werden.

St. Andrä: 76-Jähriger dreht bei polizeilicher Befragung durch

Widerstand gegen die Staatsgewalt: Polizeibeamte mussten gestern vorübergehend einen Selbstständigen festnehmen. ST. ANDRÄ. Bei einer polizeilichen Befragung an seinem Firmensitz in St. Andrä im Zuge eines gewerbebehördlichen Verfahrens brannten bei einem 76-Jährigen gestern am Abend alle Sicherungen durch. Der Selbstständige beschuldigte nämlich in der besagten Causa seinen 73-jährigen Nachbarn als Anzeiger, deshalb stellte er diesen noch in Anwesenheit der Polizeibeamten in der Einfahrt zur...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Petra Mörth

Saalfelden: Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg SAALFELDEN. Am Abend des 9. Jänner 2018 kam es in Saalfelden vor der gemeinsam bewohnten Wohnung zwischen einer 82-jährigen Mutter und ihrem 46-jährigen Sohn zu einer Auseinandersetzung. Der Sohn versetzte dabei seiner Mutter eine Ohrfeige, wodurch sie im Gesicht verletzt wurde. Der Mann konnte unmittelbar nach der Tat von der Polizei betreten werden. Er widersetzte sich der Festnahme mit Schlägen und Fußtritten und drohte den Polizisten. In weiterer...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Dem 55-jährigen Lavanttaler winkt nun auf freiem Fuß eine Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt
1

Wolfsberg: Beifahrer rastet bei Verkehrskontrolle am Neujahrstag aus

Ein Beamter der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg erlitt bei der Amtshandlung leichte Verletzungen. WOLFSBERG. Dass eine Polizeistreife der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg am Abend des Neujahrstages den Wagen, in dem er als Beifahrer mitfuhr, anhielt, passte einem 55-jährigen Lavanttaler überhaupt nicht in den Kram. Deshalb mischte sich der stark alkoholisierte Beifahrer bei der Verkehrsanhaltung auf einer Gemeindestraße in der Ortschaft Großedling in die Amtshandlung ein. Da er zunehmend...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Petra Mörth

Rauferei nach Verkehrsunfall – 22-Jähriger festgenommen

Junger Mann soll besonders aggressives Verhalten an den Tag gelegt und auch mit den Polizisten gerangelt haben. AIGEN-SCHLÄGL. Zwei Polizeistreifen waren in der vergangenen Nacht kurz nach 1 Uhr mit den Erhebungen zu einem Verkehrsunfall auf der B127 beschäftigt. Ein 22-Jähriger kam zu Fuß zur Unfallstelle, da seine Lebensgefährtin in dem verunfallten Pkw war. "Der 22-Jährige war offensichtlich stark alkoholisiert, schrie an der Unfallstelle umher und begann mit dem unfallbeteiligten Lenker zu...

  • Rohrbach
  • Alfred Jungwirth

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.