Widerstand gegen die Staatsgewalt

Beiträge zum Thema Widerstand gegen die Staatsgewalt

Lokales
Polizeibeamte wurden bei den Attacken durch die rabiaten Männer verletzt.

St. Pölten
Polizisten bei Kontrollen gleich mehrfach attackiert

Raufereien mit der Polizei lieferten sich gleich zwei Männer innerhalb weniger Tage in St. Pölten.  ST. PÖLTEN. Gleich zwei Mal kam es in drei Tagen zum Widerstand gegen die Staatsgewalt. Auf der B20 wurden zwei ungarische Staatsbürger aufgehalten, nachdem sie Flaschen und Gläser auf die Fahrbahn geworfen hatten. Um seine Identität abzuklären, wurde ein 19-Jähriger von der Exekutive zu seiner Wohnadresse begleitet. Beim Betreten begann der Ungar auf die Beamten einzuschlagen. Bei der...

  • 21.10.19
  •  1
Lokales

Widerstand gegen die Staatsgewalt in Telfs
25-Jähriger rastete aus

TELFS. Am 05.10.2019, zwischen 20.54 und 23.51 Uhr, suchte ein 25-jähriger Österreicher drei Lokale in Telfs auf und begann nach einigem Alkoholkonsum zu randalieren. Aggressives Verhalten gegenüber Wirte und Gäste Er wurde beim ersten Lokal gegenüber dem Wirt ausfällig, schrie herum und pöbelte Gäste und das Personal an. Erst nach mehrmaligen Aufforderungen verließ er das Lokal und suchte das nächste auf, wo sein aggressives Verhalten gegenüber Wirt und Gästen von neuem begann. Auch hier...

  • 07.10.19
Lokales
Eine routinemäßige Verkehrskontrolle endete in St. Pölten für den Fahrzeuglenker im Polizeianhaltezentrum.
2 Bilder

St. Pölten
Polizisten attackiert – 32-Jähriger montierte Kennzeichen ab, um Kontrolle zu entgehen

Eine drohende Überprüfung seines Fahrzeugs genügte, damit ein Fahrzeuglenker seine Nerven verlor. ST. PÖLTEN (pw). Eine routinemäßige Verkehrskontrolle war Grund genug, dass einem Fahrzeuglenker der Geduldsfaden riss. Die Beamten forderten den 32-Jährigen auf, bei seinem Klein-LKW mittels Prüfzug die technische Betriebssicherheit kontrollieren zu lassen. Das wollte dieser aber überhaupt nicht und montierte kurzerhand selbst die Kennzeichen-Tafeln von seinem Fahrzeug ab. Der 32-Jährige ging...

  • 04.10.19
Lokales
Polizeieinsatz im Bezirk.

Widerstand gegen die Staatsgewalt im Bezirk Wiener Neustadt
Mann biss Beamte

Am 12. September 2019, gegen 20.10 Uhr, ging bei der Bezirksleitstelle Sollenau ein Notruf ein, dass ein Mann im Bezirk Wr. Neustadt randaliere und seine Frau geschlagen habe. BEZIRK WIENER NEUSTADT (Bericht der BPD NÖ). Beamte der Polizeiinspektion Sollenau fuhren zur Einsatzörtlichkeit. Die 42-jährige Frau gab an, dass ihr 41-jähriger Mann durchdrehe, alkoholisiert sei und sie in das Gesicht geschlagen habe. Als die Polizisten den Mann zu den Anschuldigungen befragen wollten, wurde dieser...

  • 13.09.19
Lokales

Die Polizei informiert
Widerstand gegen die Staatsgewalt in Leutschach

Leutschach an der Weinstraße, Bezirk Leibnitz. – Bei einer Amtshandlung Dienstagnachmittag, 11. Dezember 2018, wurde ein Polizist leicht verletzt. Gegen 13:30 Uhr geriet ein 44-Jähriger mit seiner 40-jährigen Gattin in ihrem Einfamilienhaus in Streit. Laut der 40-Jährigen dürfte er ihr mit einem Fleischhammer auf den Hinterkopf geschlagen und sie geohrfeigt haben. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. In der Folge verließ sie das Wohnhaus und verständigte die Polizei. Bei deren Eintreffen...

  • 12.12.18
Lokales
Der aggressive Pongauer wird wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

73-Jähriger griff im Krankenhaus Polizeibeamte tätlich an

PONGAU (aho). Aggressiv begegnete ein 73-jähriger Pongauer dem Krankenhauspersonal in einem Spital in der Nacht auf 17. September. Nachdem die hinzugerufene Polizei den Mann aufgefordert hatte, das Krankenhaus zu verlassen, versetze er einem Polizisten einen Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht. Als die Beamten den Mann festnahmen, wehrte sich dieser und versuchte Faustschläge gegen einen Polizisten auszuteilen. Der Pongauer wurde nach der Festnahme auf Anordnung der Staatsanwaltschaft...

  • 18.09.18
Lokales
Ein Polizist verlor nach einem gezielten Schlag für 15 Minuten das Bewusstsein.

Absam: Randalierer schlug Polizisten k.o.

ABSAM. Am 19.8.2018 gegen 02.15 Uhr kam es zwischen mehreren Besuchern des Dorffestes Absam zu einem Streit wegen eines bestellten Taxis. Die Security-Mitarbeiter versuchten zuerst, den Streit zu schlichten, und verständigten dann die Polizei. Von den Beamten wurde gegen einen 25-jährigen Österreicher, der sich nicht beruhigen ließ, die Festnahme ausgesprochen. Der 25-Jährige, der schon am Boden lag und von den Security-Mitarbeitern fixiert wurde, wollte sich keine Handschellen anlegen lassen...

  • 20.08.18
Lokales
Der Kroate war mit einem getunten Moped im Ortsgebiet von Wolfsberg unterwegs

Wolfsberg: Lenker streift Polizisten mit auffrisiertem Moped

Dem 17-Jährigen droht nun eine Flut von Anzeigen. Der Beamte erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. WOLFSBERG. Als eine Polizeistreife am Samstag in der Nacht einen 17-jährigen Mopedfahrer in Wolfsberg kontrollieren wollte, brannten bei dem kroatischen Staatsbürger die Sicherungen durch. Der Mann, der mit einem auffrisierten Moped unterwegs war, ignorierte das Anhaltezeichen und beschleunigte sein Zweirad. Einer der beiden Exekutivbeamten schaffte es nicht mehr rechtzeitig auszuweichen,...

  • 19.08.18
Lokales
Österreichischer Polizeiwagen

Polizei bei Feuerfest in Prarath im Einsatz

Widerstand gegen die Staatsgewalt. Ein 19-Jähriger widersetzte sich in der Nacht auf Sonntag, 10. Juni 2018, einer Amtshandlung und verletzte einen Beamten. Gegen 1:00 Uhr wurde die Polizei wegen eines randalierenden Gastes zu einem Feuerwehrfest gerufen. Beim Eintreffen der Beamten war der 19-jährige aus dem Bezirk Leibnitz weiterhin renitent, verhielt sich auch gegenüber den Polizisten aggressiv und beschimpfte und beleidigte die Beamten. Weil er trotz Abmahnung sein Verhalten nicht...

  • 10.06.18
Lokales
Da der 76-Jährige sein aggressives Verhalten nicht einstellte, musste der Mann vorübergehend festgenommen werden.

St. Andrä: 76-Jähriger dreht bei polizeilicher Befragung durch

Widerstand gegen die Staatsgewalt: Polizeibeamte mussten gestern vorübergehend einen Selbstständigen festnehmen. ST. ANDRÄ. Bei einer polizeilichen Befragung an seinem Firmensitz in St. Andrä im Zuge eines gewerbebehördlichen Verfahrens brannten bei einem 76-Jährigen gestern am Abend alle Sicherungen durch. Der Selbstständige beschuldigte nämlich in der besagten Causa seinen 73-jährigen Nachbarn als Anzeiger, deshalb stellte er diesen noch in Anwesenheit der Polizeibeamten in der Einfahrt zur...

  • 29.04.18
Lokales

Saalfelden: Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg SAALFELDEN. Am Abend des 9. Jänner 2018 kam es in Saalfelden vor der gemeinsam bewohnten Wohnung zwischen einer 82-jährigen Mutter und ihrem 46-jährigen Sohn zu einer Auseinandersetzung. Der Sohn versetzte dabei seiner Mutter eine Ohrfeige, wodurch sie im Gesicht verletzt wurde. Der Mann konnte unmittelbar nach der Tat von der Polizei betreten werden. Er widersetzte sich der Festnahme mit Schlägen und Fußtritten und drohte den Polizisten. In weiterer...

  • 11.01.18
Lokales
Dem 55-jährigen Lavanttaler winkt nun auf freiem Fuß eine Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt

Wolfsberg: Beifahrer rastet bei Verkehrskontrolle am Neujahrstag aus

Ein Beamter der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg erlitt bei der Amtshandlung leichte Verletzungen. WOLFSBERG. Dass eine Polizeistreife der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg am Abend des Neujahrstages den Wagen, in dem er als Beifahrer mitfuhr, anhielt, passte einem 55-jährigen Lavanttaler überhaupt nicht in den Kram. Deshalb mischte sich der stark alkoholisierte Beifahrer bei der Verkehrsanhaltung auf einer Gemeindestraße in der Ortschaft Großedling in die Amtshandlung ein. Da er zunehmend...

  • 02.01.18
  •  1
Lokales

Rauferei nach Verkehrsunfall – 22-Jähriger festgenommen

Junger Mann soll besonders aggressives Verhalten an den Tag gelegt und auch mit den Polizisten gerangelt haben. AIGEN-SCHLÄGL. Zwei Polizeistreifen waren in der vergangenen Nacht kurz nach 1 Uhr mit den Erhebungen zu einem Verkehrsunfall auf der B127 beschäftigt. Ein 22-Jähriger kam zu Fuß zur Unfallstelle, da seine Lebensgefährtin in dem verunfallten Pkw war. "Der 22-Jährige war offensichtlich stark alkoholisiert, schrie an der Unfallstelle umher und begann mit dem unfallbeteiligten Lenker zu...

  • 11.11.17
Lokales

Pettenbacher wollte sich nicht ausweisen – Anzeige wegen mehrerer Verwaltungsdelikte

Ein 30-Jähriger aus Pettenbach wurde am 27. September 2017, um 14.30 Uhr, in Kirchdorf beim Busterminal wegen Verdacht von Verwaltungsübertretungen (Schwarzfahren und Anstandsverletzung) vorläufig festgenommen. Er weigerte sich vehement, seine Identität bekanntzugeben. KIRCHDORF, PETTENBACH. In der Polizeiinspektion erfolgte eine Durchsuchung. Der Mann wollte sich laut Polizeibericht durch aggressives Verhalten entziehen, wobei er unter anderem auch einen Computer beschädigte. Der 30-Jährige...

  • 28.09.17
Lokales
Hainburg: Psychische Probleme als Ursache für Horrorunfall?
5 Bilder

Hainburg: Psychische Probleme als Ursache für Horrorunfall?

HAINBURG/D. Zum heutigen Unfall auf der B9 bei Hainburg wurden nun seitens der Landespolizeidirektion Niederösterreich weitere Details bekannt gegeben. Psychische Probleme Der 52-jährige Flucht-Lenker aus der Steiermark dürfte psychische Probleme haben, das ist derzeit Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Befragungen der Zeugen, der Verletzten und des Beschuldigten sind in den nächsten Tagen geplant, so die Polizei in ihrer Aussendung. Chronik Der 52-jährige Steirer überfuhr am 31....

  • 31.07.17
Lokales

Verletzter Bad Ischler attackierte Einsatzkräfte

Alle Hände voll zu tun hatten die Einsatzkräfte in Bad Ischl mit einem aggressiven, alkoholisierten Verletzten am 25. Juni BAD ISCHL. Der Bad Ischler kam um 7.50 Uhr aufgrund starker Alkoholisierung auf einer öffentlichen Straße in Bad Ischl zu Sturz und blieb dort mit Kopfverletzungen liegen. Die verständigten Einsatzkräfte von Polizei und Rotes Kreuz wollten dem Mann helfen und erstversorgen. Dieser beschimpfte die Einsatzkräfte jedoch, riss den eben angelegten Verband herunter, griff einen...

  • 27.06.17
Lokales
2 Bilder

Vier verletzte Polizisten in Köflach - Bgm fordert Schließung von Pastora

Ein 18- Jähriger aus Nigeria randalierte in einer Asylunterkunft. Bgm. Helmut Linhart fordert von LR Doris Kampus den Abzug aller schwarzafrikanischen Asylwerber. Am Dienstag erstattete eine Mitarbeiterin einer Asylunterkunft in Köflach gegen 13.55 Uhr eine Anzeige, dass ein Bewohner randaliere und sich nicht beruhigen lasse. Bei der folgenden Amtshandlung, an dem sechs Polizisten beteiligt waren, steigerte sich das Aggressionsverhalten des 18-Jährigen aus Nigeria. Er hatte bereits zuvor aus...

  • 14.06.17
  •  4
Lokales
Die Wolfsberger Polizeibeamten wollten den Autolenker im Gemeindegebiet kontrollieren - doch der 57-jährige Lavanttaler leistete Widerstand gegen die Staatsgewalt

Lavanttaler sah bei Polizeikontrolle rot: 57-Jähriger attackiert Beamte

Der Alkomatentest auf der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg ergab nach der Festnahme des Autolenkers eine leichte Alkoholisierung. WOLFSBERG. Ein 57-jähriger Lavanttaler entzog sich am Mittwochabend im Gemeindegebiet von Wolfsberg einer Polizeikontrolle. Der Hilfsarbeiter ignorierte die Anhaltezeichen der Exekutive und raste mit seinem PKW geradewegs weiter. Nachdem er in einer Sackgasse anstand, stieg er aus dem Fahrzeug aus, beschimpfte die Beamten der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg und ging...

  • 20.04.17
Lokales

Unfall auf der Autobahn – kein Führerschein und betrunken

Zwei Asylwerber wurden vorübergehend festgenommen. Ihnen drohen mehrere Anzeigen. ST. GEORGEN. Die Autobahnpolizeiinspektion Seewalchen wurde am Dienstagabend informiert, dass ein Auto auf der Westautobahn in Richtung Salzburg unterwegs ist, dessen Fahrer offensichtlich betrunken sei. Dem Lenker dürfte dann auch ein Unfall mit Blechschaden passiert sein, weshalb er das Auto im Bereich Mondsee auf der Fahrbahn anhielt. Noch bevor die Polizisten eintrafen, war der Unfallwagen allerdings schon...

  • 19.04.17
Lokales

Widerstand gegen die Staatsgewalt in Wattens

WATTENS (red). Ein 19-jähriger Österreicher ist verdächtig unlängst in Wattens, Bahnhofstraße und Dr-Karl-Stainer-Straße, einen am Fahrbahnrand befindlichen Kanaldeckel ausgehoben und von dort entfernt zu haben. Nur durch das unverzügliche Absichern der Gefahrenstelle durch Beamte der PI Wattens bzw. durch das Widereinsetzten des Kanaldeckels auf der extrem stark befahrenen Bahnhofstraße konnte die Verletzung von Personen verhindert werden. Bei den Erhebungen zum Sachverhalt kam es zum...

  • 22.02.17
Lokales

Widerstand gegen die Staatsgewalt in Lavant

Wegen häuslicher Gewalt führten am 1. Februar vier Beamte der Polizeiinspektion Lienz in Lavant eine Amtshandlung gegen einen in Osttirol lebenden 36-jährigen italienischen Staatsbürger aus. Dabei attackierte der 36-Jährige die Beamten mehrmals mit Faustschlägen und einem Kopfstoß. Aufgrund des äußerst renitenten Verhaltens und der gesetzten Tätlichkeiten wurde gegen den Mann die Festnahme ausgesprochen. Er musste durch Anwendung von Körperkraft überwältigt werden. Weil sich der Italiener...

  • 02.02.17
Lokales
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wird der 24-jährige Asylwerber auf freiem Fuß angezeigt.

Widerstand gegen die Staatsgewalt: 24-Jährigem wird Führerschein abgenommen

Einen afghanischen Asylwerber hielten Polizisten am 29. Jänner 2017, kurz nach drei Uhr früh, in Leonding zu einer Verkehrskontrolle an. LEONDING. Wegen Alkoholisierungmerkmalen wurde in der Polizeiinspektion Leonding ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab laut Polizeibericht 1,08 Promille Alkoholgehalt der Atemluft. Dem 24-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen. Daraufhin wurde er immer aggressiver und stieß einen Polizisten weg. Danach lief er in die Eingangsschleuse und wollte die Tür...

  • 29.01.17
Lokales

Neukirchen: Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg NEUKIRCHEN. Polizisten aus Neukirchen am Großvenediger wurden heute, am 17. Dezember 2016 gegen vier Uhr früh, zu einer Wohnung gerufen, weil ein Mann beim Durchdrehen sei. Im Schlafzimmer versuchten die Beamten, den Sachverhalt zu klären. Dabei verhielt sich der 29-jährige Deutsche aggressiv und beschimpfte die Polizisten. Die Beamten versuchten, den Mann zu beruhigen, was nicht gelang. Der Deutsche attackierte einen Polizisten und wurde...

  • 17.12.16
Lokales
Polizisten bei Ermittlungen am Vöcklabrucker Adventmarkt angegriffen

Polizisten bei Ermittlungen auf dem Adventmarkt angegriffen

Am 17. November 2016, gegen 21.40 Uhr, zündete eine zunächst unbekannte Person einen Knallkörper am Adventmarkt am Vöcklabrucker Stadtplatz. VÖCKLABRUCK. Laut Meldung der Polizei versuchten zwei Kriminalbeamte in Zivil, durch Befragung von Zeugen den Verursacher zu finden. Während dieser Befragung kam ein 19-Jähriger aus Gampern dazu, beschimpfte die Polizisten und bedrohte sie mit dem Umbringen. In weiterer Folge ging er tätlich auf die Beamten los, die ihn schließlich festnehmen mussten. Der...

  • 19.11.16
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.