Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Brigitta Kada (2. v.l.) ist Obfrau von "Leibnitz lädt ein" und spricht mit der WOCHE über die Stadtentwicklung.

Tulln war definitiv ein Reise wert

Die Frequenz in der Innenstadt Leibnitz nimmt ab. Doch es geht auch anders: Tulln etwa zeigt den Weg aus der „Krise“ vor. Es ist kein Geheimnis: Die Frequenz in den Städten wird weniger. – Auch Leibnitz stellt in diesem Zusammenhang keine Ausnahme dar. „Wir lassen die Frequenz seit vielen Jahren messen. Dadurch haben wir gesehen, dass es leider weniger wird“, seufzt Brigitta Kada, Obfrau der Innenstadtinitiative „Leibnitz lädt ein“, zustimmend. Dass man sich davon nicht abschrecken lässt...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Elisabeth Kure
81

Neueröffung Eisenhandel Frassl in Kirchberg am Wagram

Am 8. März eröffnete am Marktplatz 31 in Kirchberg am Wagram die Firma "Eisenhandel Frassl" seine Pforten. Zahlreiche Eröffnungsaktionen lockten zahlreiche Besucher an. Bei Eisenhandel Frassl findet man von A bis Z alles rund ums Thema Bauen, Werkzeug, Garten, Haushalt uvm. Fotonachweiß: 3E

  • Tulln
  • Joachim Pricken
Sabine Wendlinger-Slanina, Obfrau der WK-Regionalstelle Graz, besuchte mit ihrem Team die Unternehmer in Straßgang und Puntigam, darunter auch Peter Alois Schriebl.

Startschuss zur Grazer WK-Tour

Am Donnerstag war es so weit: Startschuss zur großen Bezirkstour der WK-Regionalstelle Graz – unterstützt von der WOCHE (Info unten). Erste Stationen waren Straßgang und Puntigam. Obfrau Sabine Wendlinger-Slanina und Regionalstellenleiter Viktor Larissegger bekamen dabei mit ihren Mitarbeitern und Funktionären durchaus geteilte Stimmungslagen zu hören. Doch beginnen wir mit dem Positiven und das ist die Geschäftslage. „Die wird von den meisten Betrieben als gut eingestuft“, berichten...

  • Stmk
  • Graz
  • Mario Lugger
Bei der vergangenen Vollversammlung des Tourismusverbandes Straden präsentierte man auch die neue Radsportveranstaltung „Strad’ner Bergsprint“. Fotos: WOCHE
4

Am Himmelsberg wird auch geschieden

Obmannstellvertreter und Finanzreferentin des Tourismusverbandes in Straden traten nach Turbulenzen zurück. Turbulent verlief die vergangene Vollversammlung des Tourismusverbandes Straden beim Tagesordnungspunkt „Bericht des Finanzreferenten“. Referentin Silvia Bender wies gleich zu Beginn darauf hin, dass sie keinen Rechnungsabschluss vorlegen könne. Ihr Entwurf sei abgelehnt und korrigiert worden. „Diese korrigierte Fassung kann ich nicht unterschreiben“, stellte Bender fest. Sie merkte...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Walter Schmidbauer
LHStv. Peter Kaiser besuchte Lehrlings-Aufnahmetest bei Holzbau Roth in Feldkirchen. Am Foto mit Firmenchefin Tanja Roth, Betriebsrat John Subecz, Zimmermeister Gerhard Pleschberger und Prüfling Florian Lamprecht.
2

LHStv. Peter Kaiser bei Aufnahmetest für Lehrlinge bei Holzbau Roth in Feldkirchen zu Gast

Lehrlinge aus bestem Holz LHStv. Peter Kaiser bei Aufnahmetest für Lehrlinge bei Holzbau Roth in Feldkirchen zu Gast: „Mit verstärkter Lehrlingsausbildung gegen Facharbeitermangel!“ Subventionen für Unternehmen an Ausbildungsbereitschaft koppeln. Mit Spannung und Interesse verfolgte der Vorsitzende der SPÖ-Kärnten, LHStv. Peter Kaiser den Aufnahmestest für Lehrlinge beim Feldkirchner Unternehmen Holzbau Roth. Vier junge Menschen nahmen den aus Theorie und Praxis bestehenden Aufnahmetest...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Andreas Schäfermeier
V. l.: Andreas Schlemmer (WK Regionalstellenleiter), Hans Spreitzhofer (Obmann der WK Regionalstelle Weiz), Ewald Verhounig (Institut für Wirtschafts- und Standortentwicklung) und die beiden Unternehmer Alfred Raith und Ewald Schwarz.

Bezirk im „www-Abseits“

So könnte man das Ergebnis einer Erhebung des IWS der Wirtschaftskammer Steiermark zusammenfassen. Der Breitbandausbau von Internetverbindungen ist im Bezirk außerhalb der Ballungsräume schlecht bis gar nicht vorhanden. Andreas Schlemmer (WK Regionalstellenleiter Weiz) und Hans Spreitzhofer (Obmann Regionalstelle Weiz) informierten gemeinsam mit Ewald Verhournig (Institut für Wirtschafts- und Standortentwicklung) über die Ergebnisse einer steiermarkweit durchgeführten Studie. Befragt wurden...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Nina Darnhofer

Fleisch, Wurst und Feinkost

Die multimediale Tour durch die Feinkostfabrik Schirnhofer in Kaindorf bei Hartberg zeigt nicht nur, wie Wurst hergestellt wird. Sie informiert auch darüber, wie in der Landwirtschaft gearbeitet wird und wie Schweine und Rinder großgezogen werden. In der „gläsernen Fabrik“ können die Besucher alle Produktionsschritte multimedial miterleben – von der Zerlegung über die Erzeugung und Verpackung bis hin zur Auslieferung. Für Jugendliche ab der Oberstufe findet am Dienstag, den 26. April um...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale

Alles rund um Edelsteine

Der größte Edelsteinbrunnen der Welt befindet sich in Weißkirchen und stellt den Anfang der „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“-Tour bei Edelsteine Krampl dar. Untertags, wie es sich für den Bergbau gehört, geht es in einen Stollen, in dem man hautnah die gruselige Bergwerksgeschichte miterlebt und erfährt, wie man welchen Stein ans Licht bringt. Kinder und Erwachsene können hier aus Speckstein ihr eigenes Schmuckstück herstellen. Kinder- und Jugendführungen für maximal zehn Personen...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale

Unternehmerstammtisch mit LR Mag. Harald Dobernig in Klagenfurt

Sehr geehrte Damen und Herren! Wir erlauben uns, Sie herzlich zum Unternehmerstammtisch mit Finanzlandesrat Mag. Harald Dobernig einzuladen: Wann: Donnerstag, 28. April 2011 19 Uhr Wo: Veranstaltungszentrum Castellino in Hörtendort Schülerweg 90, 9020 Klagenfurt Bei diesem Treffen möchten wir Sie gemeinsam mit Vertretern des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds sowie der Entwicklungsagentur Kärnten über die aktuellen Fördermöglichkeiten für...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • RfW Kärnten
Bei der Eröffnungsfeier: Festungsbahn-Direktor Gunther Mackinger, VBgm. Harald Preuner, LH-Stv. David Brenner, Siemens-Vorstand Kurt Hofstädter und Bgm. Heinz Schaden.
4 11

Neu, schneller und Panoramablick inclusive

Sicherer, komfortabler, leiser und vor allem schneller und mit mehr Platzangebot, so präsentiert sich die neue Festungsbahn, die dieser Tage feierlich eröffnet wurde. Die vierte Generation der Festungsbahn bringt die Gäste in weniger als einer Minute nach oben. SALZBURG (rik). Für den Tourismus in Salzburg ist die Festungsbahn ein schwerwiegender Faktor, ist sich Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) bewusst: „Die Fahrt mit der Festungsbahn sorgt jedesmal für einen Moment des Staunens, sobald man...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Ricky Knoll
2

Vom Baum zum Fenster

Die „Erlebniswelt Wirtschaft“ macht unterschiedliche Betriebe zu „gläsernen Fabriken“ und lässt die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das Leitprojekt des Wirtschaftsressorts des Landes Steiermark ist in Zusammenarbeit mit der Creative Industries Styria (CIS) entstanden. Besucher haben bei Gaulhofer in Übelbach die Möglichkeit, die Fensterproduktion „holznah“ zu erleben und mitten ins Geschehen einzutauchen. Im Rahmen der „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“ wird ihnen...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale
Viel Wissenswertes erfuhren die SchülerInnen anlässlich ihres Besuches bei den PICHLERwerken.
2

Um LICHTjahre voraus

Wie funktionieren LED-Lampen oder wie geht das mit Photovoltaik und Elektroschaltkästen. Diese und viel mehr Antworten erhielten kürzlich interesserte SchülerInnen der Fachschule Naas anlässlich des zweiten Teiles des Projektes „Um LICHTjahre voraus“, initiiert vom Weizer Energie-Innovations-Zentrum. Dabei hatten sie die Gelegenheit, bei einer Exkursion hinter die Kulissen der PICHLERwerke zu sehen, um auch den Betrieb und dessen Möglichkeiten besser kennen zu lernen. Die SchülerInnen...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nina Darnhofer
2

Vom Baum zum Fenster

Die „Erlebniswelt Wirtschaft“ macht unterschiedliche Betriebe zu „gläsernen Fabriken“ und lässt die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das Leitprojekt des Wirtschaftsressorts des Landes Steiermark ist in Zusammenarbeit mit der Creative Industries Styria (CIS) entstanden. Besucher haben bei Gaulhofer in Übelbach die Möglichkeit, die Fensterproduktion „holznah“ zu erleben und mitten ins Geschehen einzutauchen. Im Rahmen der „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“ wird ihnen...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale

Spürbare Rohwolle

„Bei uns bekommen die Besucher einen Einblick hinter die Kulissen unserer tagtäglichen Arbeit. Die aufwändige Fertigung unserer feinen und hochwertigen Lodenstoffe und Steiner1888 Decken wird auf unterhaltsame Art und Weise erklärt, dazu haben wir uns Einiges einfallen lassen“, so die Geschäftsführer der Steiner1888 Wollwelt, Herbert und Johannes Steiner. Bei den interaktiven Spür-Stationen werden alle Schritte des Produktionsprozesses, von den verschiedenen Rohwollen über gewebte Stoffe bis...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale

Zement aus dem Steinbruch

Helme auf und Warnwesten an heißt es für alle Teilnehmer bei der Erlebnistour im Zementwerk bei Lafarge Perlmooser in Retznei. Die Führung ist abenteuerlich und zeigt den großen und kleinen Besuchern (für jede Altersklasse geeignet) beispielsweise die große Kugelmühle im Einsatz und lässt sie hautnah die Hitze des Drehrohrofens spüren. Außerdem können die Entdecker sich ein Bild von der Zementerzeugung und Transportlogistik machen. Führungen für Kinder und Jugendlichen in allen Altersklassen...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale

Heizungen wollen erkundet werden

Die „Erlebniswelt Wirtschaft“ macht unterschiedliche Betriebe zu „gläsernen Fabriken“ und lässt die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das Leitprojekt des Wirtschaftsressorts des Landes Steiermark ist in Zusammenarbeit mit der Creative Industries Styria (CIS) entstanden. Im steirischen Raabtal kann die Produktion und Entwicklung von modernen Pellets-, Hackgut- und Stückholzheizungen beobachtet werden. Bei der Erlebnistour von KWB können Interessierte das Innenleben einer...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale

Große Maschinen zum zerkleinern

In der Erlebnistour von Komptech sind die Besucher live bei der Produktion großer Maschinen dabei: hier werden Geräte zur Abfall- und Biomassebehandlung hergestellt. Spannend ist das Zusammenspiel der Maschinen, die der mechanischen und biologischen Behandlung von Abfällen dienen. Besonders ansehnlich ist der preisgekrönte ergonomische Kompostwender Topturn, den der Grazer Industrie-Designer Gerhard Heufler gemeinsam mit Komptech entwickelt hat. Das Gerät wird mit biologisch abbaubarem...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale

Vom Stein zur Gipsplatte

Die „Erlebniswelt Wirtschaft“ macht unterschiedliche Betriebe zu „gläsernen Fabriken“ und lässt die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das Leitprojekt des Wirtschaftsressorts des Landes Steiermark ist in Zusammenarbeit mit der Creative Industries Styria (CIS) entstanden. Im obersteirischen Weißenbach bei Liezen kann der spannende und komplizierte Werdegang vom Stein zur fertigen Gipsplatte verfolgt werden. Dabei heißt die Devise bei Knauf: Warnwestentragen und keine Maschine...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale
3

Türen aus lebendigem Holz

Bei KAPO Fenster und Türen in Pöllau startet die Führung bereits bei dem „lebendigen Holz“: mit einem Baum-Lehrpfad am Werksgelände. Anschließend können die Besucher bei interaktiven Stationen die Komponenten der Werkstoffe und des Produktionsvorgangs fühlen, riechen, hören und sehen. Kinder- und Jugendführungen finden Montag bis Donnerstag (18.4. – 21.4.) und am Dienstag, den 26.4., zwischen 9 und 15 Uhr statt. Teilnehmen können jeweils acht bis zehn Personen ab 6 Jahren, wobei die Gruppen...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale
2

Vom Baum zum Fenster

Die „Erlebniswelt Wirtschaft“ macht unterschiedliche Betriebe zu „gläsernen Fabriken“ und lässt die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das Leitprojekt des Wirtschaftsressorts des Landes Steiermark ist in Zusammenarbeit mit der Creative Industries Styria (CIS) entstanden. Besucher haben bei Gaulhofer in Übelbach die Möglichkeit, die Fensterproduktion „holznah“ zu erleben und mitten ins Geschehen einzutauchen. Im Rahmen der „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“ wird ihnen...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale
4

Container, Portalkräne und Güterwaggons

Wer das Areal des Cargo Centers im Süden von Graz betritt, das so groß ist wie zehn Fußballfelder und ebenfalls mit dem Gütesiegel „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“ ausgezeichnet wurde, wird staunen: zwei gigantische Portalkränen, vier kranbare Gleise und eine Unsumme von Containern in allen Farben warten dort. „Wir wollen das globale Thema Verkehr anschaulich darstellen“, so Franz Glanz, Geschäftsführer des Cargo Center Graz. Neben den größten Portalkränen Österreichs führt die Tour...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale
4

Kernöl, Korn und Kraftwerk

Im 12. Jahrhundert wurde die Berghofer-Mühle an der Raab erstmals urkundlich erwähnt. Heute ist sie im Familienbesitzt und dient zur Herstellung von Naturkostprodukten wie Kürbiskernöl und Dinkelprodukten. Bei einem Rundgang durch die Mühle begeben sich Kinder (ab 6 Jahren) und Erwachsene auf die Spuren der Müller und erleben die Mühle mit allen Sinnen. Wie in Fehring aus hochwertigem Korn feinstes Mehl wird, erleben sie dabei ebenso wie die Entstehung von echtem Steirischem Kürbiskernöl. Und...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale
:	Die „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“ bei AL-KO Kober in Obdach lässt Kinderaugen groß werden.
2

Rasentraktoren lassen Kinderaugen strahlen

Die „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“ bei AL-KO Kober in Obdach lässt Kinderaugen groß werden: Dort gibt es seit Anfang Februar die Möglichkeit, bei der Herstellung von Rasentraktoren und anderen Produkten zuzusehen. „Wer wissen will, wie ein Rasentraktor funktioniert, der darf in dessen Prüfungskabine Probe sitzen“, verspricht Ing. Klaus Rainer, Geschäftsleiter der AL-KO. Die „Erlebniswelt Wirtschaft“ macht unterschiedliche Betriebe zu „gläsernen Fabriken“ und lässt die Besucher...

  • Stmk
  • Graz
  • Ina Schmale

Mein e-bike bei Eurospar

Im Zuge der Globalisierung und der steigenden Spritpreise machte ich mir seit einigen Wochen einen Kopf darüber, wie meine MObilität gewahrt werden kann. Dabei stieß ich auf das Angebot im Eurospar (Bruck an der Mur). Das steirische Produkt "Volcano-Bike" für 1.699 Euro schien mir eine gute Lösung für die Zukunft. Um es vor Ort auszuprobieren gab es keine geeignete Fahrbahn im Geschäft und Personal war auch keins da. Ich sah mir das Angebot an e-bikes bereits zum zweiten Mal dort...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Jakob Müller

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

1
  • 26. September 2020 um 19:00
  • F23 Kulturzentrum - F23.wir.fabriken
  • Wien

Kein Erbarmen!

Der Nationalismus wird nämlich nicht irgendwo von einer geläuterten, menschenfreundlichen Übernationalität abgelöst, sondern von einem neuen Rassismus, von jenem ökonomischen Rassismus, der die Menschen nicht mehr nach ihrer Hautfarbe, sondern nach dem Rassemerkmal des Geldes unterscheidet. Karl-Markus Gauß Kein Erbarmen! ist eine Serie von 28 eineinhalbstündigen, performativen Symposien, in denen den Ursachen für die laufend wachsenden Ansprüche an caritative Einrichtungen auf den Grund...

  • 30. Oktober 2020 um 10:00
  • AKW Zwentendorf
  • Zwentendorf an der Donau

GLOBART Academy MACHT

GLOBART macht sich in diesem Jahr auf die Suche nach Ideen, Menschen und Projekten, die sich mit der Frage auseinandersetzen, wie wir Macht ergreifen, Macht verteilen oder Macht abgeben. Vom 30. bis 31. Oktober nutzen wir das historische Areal des AKW Zwentendorf als „Reaktor“ um alle mitgebrachten Ideen, Wissen und Know How in demokratische und zivilgesellschaftliche Energie umzuwandeln. Für ein Wochenende wird dieser Ort somit zum Hotspot für Aktivist*innen, Akteur*innen der...

  • 20. November 2020 um 19:00
  • Tagungshaus der Erzdiözese Salzburg
  • Wörgl

Bolivien - Rohstoffkessel für Mobiltelefon, Laptop & Co.

Bolivien - Rohstoffkessel für Mobiltelefon, Laptop & Co. Kleingewerblicher Bergbau im Kontext der globalen Elektroniklieferkette mit Isabella Szukits BSc Projektreferentin Südwind In Elektronikgeräten - vom Handy bis zum Mixer - stecken eine Vielzahl verschiedener Metalle. Deren Abbau, meist in Ländern des Globalen Südens, ist oft archaischer Bergbau: Die Metalle werden mit einfachem Werkzeug in Cooperativas, zu denen sich einzelne Bergarbeiter*innen zusammenschließen, gewonnen und an...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.