Die Plattform der "geilsten" Branche – Business Lunch mit Rolling Pin

Soulfood in der Soulkitchen: Walter Triebl (l.) kochte für Rolling-Pin-Chef Jürgen Pichler und WOCHE-Redakteurin Martina Maros-Goller auf.
3Bilder
  • Soulfood in der Soulkitchen: Walter Triebl (l.) kochte für Rolling-Pin-Chef Jürgen Pichler und WOCHE-Redakteurin Martina Maros-Goller auf.
  • Foto: Foto Jörgler
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Pünktlich zum Food Festival erzählt Jürgen Pichler, wie er mit dem Magazin "Rolling Pin" neue Maßstäbe setzt.

Wenn sich ab heute international renommierte Köche in Graz versammeln und tausende Besucher die kulinarischen Höhepunkte genießen, dann kann Jürgen Pichler durchatmen. Der Geschäftsführer und Herausgeber des Gastronomiefachmagazins "Rolling Pin", das sich als Plattform und Ansprechpartner für die Gastronomie etabliert hat, spricht im WOCHE-Business Lunch über die Gastronomie, sein Multimediaunternehmen und gibt Insider-Tipps für das Food Festival.

WOCHE: Wir treffen uns in der Rolling Pin-Soulkitchen. Kantine kann man das wohl kaum nennen ...
Jürgen Pichler: (lacht). Korrekt. Wir haben einen Zwei-Haubenkoch bei uns angestellt, der unser Team kulinarisch richtig verwöhnt. Hier finden aber auch viele unserer Fotoshootings, Videodrehs und legendäre Partys statt. Die Soulkitchen ist kurz gesagt die Seele unseres Headquarters. Hier wird gegessen, getrunken gearbeitet und gelacht.

Sie beschäftigen 50 Mitarbeiter. Was macht Rolling Pin aus?
Rolling Pin ist mehr als ein Magazin, Online-, Jobportal oder Kongressveranstalter. Wir haben es durch unsere einzigartige, zum Teil provokante Bildsprache, unsere aufsehenerregenden Artikel und kraftvollen Events geschafft, die Marke Rolling Pin so richtig aufzuladen und die geilste Branche in Szene zu setzen. Rolling Pin ist heute Trendsetter, Innovator und hat dadurch internationale Reichweite und Relevanz erreicht. 

Print und digital müssen also Hand in Hand gehen? 
Definitiv! Schon bei unserer Gründung 2003 war Digital eine unserer Säulen. Rolling Pin entwickelte sich Schritt für Schritt zum LinkedIn der Gastronomie. Wir haben über 120.000 aktive Mitglieder und sind bereits eines der größten Gastro-Netzwerke und Jobbörsen in Europa. Wir haben aber noch viel mehr vor. (schmuzelt)

Wie hat die Erfolgsgeschichte von Rolling Pin begonnen? 
2003 haben wir ohne viel Geld in einem Kellerbüro in Eggenberg begonnen. Unser Büro war gleichzeitig der Wäschekeller für die Bewohner des Zinshauses. Wir hatten immer den unbändigen Willen etwas Einzigartiges zu schaffen. Heute, 16 Jahre später, haben wir 600 Quadratmeter modernste Bürofläche und sind durch unglaublich viel Arbeit und Schweiß Marktführer.

Wie kam die Idee, das Food Festival Graz zu veranstalten?
Graz Tourismus-Chef Dieter Hardt-Stremayr brachte die Idee auf und bezeichnete mich auf den ersten Chefdays, die wir in Graz veranstaltet haben, vor über 3.000 Köchen als „Bernie Ecclestone der Gastronomie“. Er ließ die Köche mittels Applaus abstimmen, ob Rolling Pin einmal in Jahr auch ein Endkunden-Event – das Food Festival Graz – veranstalten soll. 

Was macht das Food Festival Graz so einzigartig?
Wir versuchen zu zeigen, dass Graz den Titel "Genusshauptstadt Österreichs“ zu Recht trägt. Es ist für jede Brieftasche, Altersklasse und jedes Interesse etwas dabei. Die Gastköche sind sicher das Salz in der Suppe. Wir versuchen auch die großartigen Leistungen der Grazer Köche und Gastronomen durch kuratierte Dinner und Workshops erlebbar zu machen und Locations zu bespielen, die man sonst nicht betreten kann. 

Ihre persönlichen Tipps für das Food Festival?
Es ist sehr schwierig, einen Programmpunkt herauszuheben, weil bis 24. August so viel Großartiges geboten wird. Aber unbedingt besuchen sollte man das „Legenden-Dinner" mit Lisl Wagner Bacher, Helmut Österreicher and Friends im Schlossbergrestaurant. Das ist wie, wenn die Rolling Stones und Beatles noch einmal gemeinsam auftreten würden. Hier muss man einfach dabei sein. 

Das ist Jürgen Pichler

Geboren am 14. Februar 1971.
Seit fast 25 Jahren verheiratet mit Angelika, die für Personalagenden bei Rolling Pin zuständig ist.
Vater zweier erwachsener Söhne. Pascal (26) ist Koch, Matthias (23) VX-Artist, beide leben und arbeiten in Deutschland.
Absolvierte die Kellnerlehre im Romantik-Parkhotel, arbeitete auf einem Kreuzfahrtschiff und wechselte in die Versicherungsbranche.
2003 gründete er mit Harald J. Koch die Rolling Pin Media GmbH.
2012 übernahm Pichler die Anteile von Harald Koch und ist seit dem alleiniger Gesellschafter.
Roling Pin ist ein Lebensstil, daher hat er – zum Leidwesen seiner Frau – auch keine Hobbys.
Er beschäftigt sich mit New Business und wo Rolling Pin in drei bis fünf Jahren sein wird.
Wenn er zwei Hobbys nennen müsste, dann wären das Reisen und Essen. 
Fürs Kochen hat er keine Zeit. Er isst 300 Mal jährlich außer Haus.
Sein internationales Lieblingsrestaurant ist das Burnt Ends in Singapore.
Sein Lieblingsessen ist "Cacio Pepe" von seiner Frau Angelika.
Als Chef ist er fordernd, fördernd und bewegend.
Als Gast ist er positiv und ehrlich. „Ich bin kein Test-Esser und suche nicht das Haar in der Suppe.“ 
Er würde gerne den Flugschein machen, kommt aber nie dazu.
Sein nächster Urlaub geht, mit seinen Söhnen, nach Japan.

Informationen zu
Rolling Pin Media GmbH

Rolling Pin ist ein multimediales Medienunternehmen, das sich als Fachmedium an die Gastronomie und Hotellerie richtet. Darüber hinaus ist Rolling Pin mit über 120.000 Bewerbern eine der größten Gastronomie-Jobbörsen in ganz Europa.
Das Magazin Rolling Pin ist mehrfach ausgezeichnet, erscheint monatlich und hat Abonnenten in über 40 Ländern der Welt.
Die Chefdays werden in Graz und Berlin veranstaltet und sind mit über 10.000 Kongressteilnehmern eines der größten Gastro-Symposien in Europa.
Der Kochaward "Junge Wilde" wird jungen Köchen verliehen.
Die "50 Best Chefs" zeichnen Spitzenköche in ganz Europa aus.
Die "Rolling Pin Awards" werden in mehreren Gastro-Bereichen verliehen.
Das Unternehmen hat rund 50 Mitarbeiter.
Standort: Reininghausstraße 13a, 8020 Graz
Web:www.rollingpin.com


Gast und Wirtschaft

Soulkitchen
Food & Inspiration

Reininghausstraße 13a, 8020 Graz
Web:www.rollingpin.com
Beschreibung: Die Soulkitchen von Rolling Pin ist kein öffentliches Restaurant, sondern steht den Rolling-Pin-Mitarbeitern zur Verfügung und hat alles, was man braucht: Eine gemütliche Atmosphäre, eine top ausgestattete Gastro-Küche und eine Barista-Kaffeemaschine. Mitarbeiter und Kunden treffen sich hier nicht nur zum Essen, sondern auch zum Austausch und Brainstorming.
Das Essen: Urlaubsbedingt kochte Genießerei-Chef Walter Triebl für den WOCHE-Business Lunch Feines auf: Als Vorspeise gab es Wolfsbarsch mit Gurke, Avocado, Radieschen und Nüssen. Die Hauptspeise präsentierte sich sommerlich: Lachs mit Tomate und Melanzani. Ab nächster Woche steht dort der ehemalige Zwei-Haubenkoch Johannes Matterer hinter dem Herd.
Die WOCHE meint: Ausgezeichneter Geschmack trifft auf frische Zutaten, eine geniale Kombination, die den Gaumen überrascht. Und auch Walter Triebl überrascht gern: Das Menü wurde beim Marktbesuch am Lendplatz zusammengestellt. Je nach Saison und Auswahl werden die Lebensmittel gekauft und zu einem vielfältigen Menü zusammengefügt. Prädikat: einzigartig!

Autor:

Martina Maros-Goller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.