Beamter

Beiträge zum Thema Beamter

Stadtpolizeikommandant Peter Neunteufl (r.) überreichte Sicherheitskoordinator Heinz Mokesch zum Abschied eine Dankesurkunde.
5

Heinz Mokesch
Döblinger Polizei-Urgestein geht in den Ruhestand

Nach fast 40 Jahren im Dienste der Polizei verabschiedet sich der Exekutivbeamte Heinz Mokesch in den Ruhestand. WIEN/DÖBLING. Der 61-Jährige begann seine Laufbahn bei der Exekutive im Jahr 1982 und war von 1983 bis 2007 und seit 2017 im 19. Bezirk stationiert. Dazwischen war er in der Josefstadt dem Dienst zugeteilt. Er arbeitete als Sicherheitskoordinator und gestaltete mit den Grätzelpolizisten die Bezirke Währing und Döbling entscheidend mit. "Die Menschen kamen mit ihren Anliegen und...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Beamte erhalten 1,45 Prozent mehr Geld.

Mehr Gehalt für Beamte
"Angespannte Budgets werden nicht überfordert"

Das Land Oberösterreich übernimmt die Gehaltserhöhung von 1,45 Prozent für die etwa 21.000 Bediensteten in der Landesverwaltung und der OÖ Gesundheitsholding. OÖ. Auch für Gemeindebedienstete wird der Gehaltsabschluss zwischen Bund und Gewerkschaft öffentlicher Dienst gelten. Faire Erhöhung Verglichen mit dem Jahr 2020, bedeutet der Abschluss für das Personalbudget des Landes 2021 Mehrkosten in der Höhe von rund 10,8 Millionen Euro. Für die Gesundheitsholding wird von 12,5 Millionen Euro an...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Freispruch für einen Pensionisten aus dem Bezirk.
5

Prozess am Landesgericht
Bekennender Marxist wegen NS-Verharmlosung vor Schwurgericht

Mit einer Strafdrohung von ein bis zehn Jahren Haft im Nacken musste sich ein ehemals hochrangiger Beamter aus dem Bezirk Tulln wegen des Verbrechens nach dem Verbotsgesetz in einem Schwurgerichtsprozess in St. Pölten verantworten. Der bekennende Marxist erklärte sich „nicht schuldig“. BEZIRK TULLN (ip). „Ich verurteile die Verbrechen der Nationalsozialisten!“, betonte er mehrfach. Anlass der Klage von Staatsanwalt Thomas Korntheuer war ein mehr als 13 Din A4-Seiten langes E-Mail an den...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bezirksvorsteherin Veronika Mickel (ÖVP) sucht mit der bz einen neuen Praktikanten zur Unterstützung.

Jobsuche
Praktikantin im Amtsgebäude der Josefstadt gesucht

Nach einem Studium einen exakten Berufswunsch zu formulieren ist schwer. Um in die Agenden eines Beamten zu schnuppern bietet der Bezirk Josefstadt nun ein Praktikum. JOSEFSTADT. Die Bezirksvorstehung Josefstadt sucht Unterstützung. Täglich wenden sich viele Josefstädter an das Büro von Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP). Da diese Anliegen immer umfangreicher werden wird nun nach Verstärkung gesucht. Ein Praktikant für vorläufig sechs Monate (Verlängerung auf ein Jahr ist möglich) wird für 40...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Standesamtsleiter Arnold Wackerle (l.) mit dem Brautpaar Katrin und Markus Naber.

Jubiläum für Standesbeamten in Telfs
Standesamtsleiter Arnold Wackerle feierte 1000. Trauung

TELFS. Die Hochzeit von Markus und Katrin Naber am vergangenen Freitag im Telfer Rathaus war nicht nur für das Brautpaar, sondern auch für den Standesbeamten ein ganz besonderer Termin: Standesamtsleiter Arnold Wackerle nahm seine 1000. Trauung vor. Seit 1988 arbeitet Arnold Wackerle ...... für die Marktgemeinde Telfs, 2015 wurde er Leiter des Referats III und damit auch Chef des Standesamts. Trauungen nimmt er schon seit 1990 vor, und so kam in 28 Jahren die stattliche Zahl von 1000...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Wegen Veruntreuung musste sich dieser Mann am Landesgericht in St. Pölten verantworten.
4

Beamter wirtschaftete in eigene Tasche

TULLN / BEZIRK / ST. PÖLTEN (ip). Wegen Veruntreuung, Urkundenfälschung und Urkundenunterdrückung musste sich ein ehemaliger Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Tulln am Landesgericht St. Pölten verantworten. Staatsanwältin Christiane Burkheiser warf dem 45-Jährigen vor, seine Amtsstellung ausgenutzt und zwischen 2012 und 2017 mehr als 152.000 Euro veruntreut zu haben. Wollte Tochter "was bieten" Durch Zufall, so der Beschuldigte, sei er draufgekommen, dass eine Manipulation seiner...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Zwei Jahre bedingt für Beamten

Landesgericht St. Pölten: Urteil nicht rechtskräftig. TULLN / ST. PÖLTEN. Heute, 20.2.2018, musste sich jener Beamte vor Gericht verantworten, der bei der Ausstellung von Aufenthaltskarten an der Bezirkshauptmannschaft Tulln etwa 152.000 Euro in die eigene Tasche gesteckt haben soll. Als Begründung gab der Mann an, dass er durch Zufall – also bei einer irrtümlichen Manipulation – draufgekommen sei, dass dies nicht auffallen würde. Und so habe er weitergemacht. Am Landesgericht in St. Pölten...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Christian Scholz wurde in Vöcklabruck/Oberösterreich geboren und lehrt seit 1986 an der Universität des Saarlands in Saarbrücken.

Christian Scholz über Generation Z: "Nur nicht umerziehen"

Experte Christian Scholz über die Generation Z, den Traumjob Beamter und Ponyhöfe. ÖSTERREICH. Großraumbüro, "Desksharing", hyperflexible Arbeitszeiten: Das sind Schlagwörter in Stellenanzeigen, die Jobsuchende der Generation Z eher abschrecken. Das sagt der Wirtschaftswissenschaftler Christian Scholz, der sich dieser Generation ausführlich in einem Buch widmet. Extrem behütet Generation Z: Das sind die nach 1990 Geborenen. Scholz charakterisiert diese im Gespräch mit meinbezirk.at so: "Die...

  • Linda Osusky
Beamter soll Gebühren in die eigene Tasche gesteckt haben.
9

Beamter "arbeitete" in eigenes Börsl

152.460 Euro Schaden: Suspendierter Landesbeamter muss sich wegen Veruntreuung verantworten. Verhandlung Mitte Jänner 2018. TULLN / ST. PÖLTEN / NÖ. Bei der Ausstellung von Aufenthaltskarten soll ein Beamter der Bezirkshauptmannschaft Tulln einen Teil der Gebühren in die eigene Tasche gesteckt haben – ein Kollege hat den Betrugsverdacht aufgezeit. Bezirkshauptmann Andreas Riemer erstattete Anzeige bei der Staatsanwaltschaft St. Pölten und meinte gegenüber den Tullner Bezirksblättern, dass "der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Dreister Betrug: Der Villacher Finanzbeamte fragte den Autoverkäufer diskret aus – und manipulierte seinen Steuerbescheid

Betrug im Villacher Finanzamt: So dreist ging der Beamte vor

VILLACH (kofi). Es war einer der Aufreger des Frühjahrs: Ein Villacher Finanzbeamter wurde erwischt, nachdem er mehr als 100 Steuerbescheide manipuliert hatte. Die WOCHE berichtete exklusiv, alle österreichischen Medien übernahmen die Story (lesen Sie hier). Manipulierte Bescheide Die Vorgehensweise des Mannes war nicht unspektakulär: Er griff ausschließlich auf bereits erledigte Bescheide zu, fügte frei erfundene Ergänzungen ein (zum Beispiel Kinder, die es gar nicht gibt), änderte im...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
Dem Mann werden von einer Hundebesitzerin Tierquälerei und Nötigung vorgeworfen.

Polizei Stegersbach ermittelt gegen Exekutivbeamten

Vorwurf der Tierquälerei und der Nötigung Die Polizei hat Ermittlungen gegen einen Exekutivbeamten aus dem Raum Stegersbach aufgenommen. Dem Mann werden von einer Hundebesitzerin Tierquälerei und Nötigung vorgeworfen, bestätigt der Stegersbacher Postenkommandant Herbert Magdics. Die Auseinandersetzung soll sich bei einem Aufeinandertreffen der beiden auf der Straße entzündet haben. Zwischen dem Dienst-Schäferhund des Beamten und dem Mischlingshund der Frau kam es zu einer Rauferei, bei der der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Autofahrer übersah Fußgänger am Busbahnhof

VÖLKERMARKT. Ein 62 jähriger Slowene lenkte heute, Montag, Vormittag seinen Pkwauf der Hans-Wiegele Straße in Völkermarkt und wollte über den Busbahnhof zur Gebietskrankenkasse fahren. Beim Abbiegen übersah er einen 49jährigen Beamten, der am Busbahnhof ging und erfasste diesen mit dem Auto. Der Beamte wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger
GenMjr. Norbert Zobl mit KontrInsp Herbert Schreder und Mjr Karl Kraus (v. li).

Neuer Inspektionskommandant der PI Kirchberg

KIRCHBERG (bp). Mit 1. Juli wurde KontrInsp Herbert Schreder zum neuen Polizeiinspektionskommandanten der PI Kirchberg ernannt. Landespolizeidirektorstellvertreter GenMjr Norbert Zobl nahm am 29. Juni im Beisein des stellvertretenden Bezirkspolizeikommandanten von Kitzbühel, Mjr Karl Kraus, die Ausfolgung des Bestellungsdekrets vor und gratulierte dem Beamten zu seinen neuen und verantwortungsvollen Aufgaben. KontrInsp Herbert Schreder trat im Jahr 1990 in die damalige Bundesgendarmerie ein und...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Birgit Peintner
Georg Thum war bei dem Polizeieinsatz im Frühjahr 2013 als Gläubigervertreter anwesend.
3

Beamte mit Rohrzange bedroht

Gutachten: 63-jähriger St. Pöltner zum Tatzeitpunkt unzurechnungsfähig ST. PÖLTEN (ip). Nicht zum ersten Mal reagierte ein 63-jähriger St. Pöltner äußerst heftig gegen die Amtsgewalt. Als er sich im April 2014 gegen eine Vorführung durch Polizeibeamte wehrte, landete der dreifach vorbestrafte Mann in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Der Akademiker schaltete den OGH ein, der die Einweisung im September aufhob, da die Voraussetzungen dafür nicht gegeben seien, obwohl laut...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Die Polizeiinspektion sucht den Besitzer des Mountainbikes. Hinweise bitte unter 059133-3451 abgeben.

Polizist schnappt vor Opferstock zu

AGGSBACH_MARKT/SPITZ. Ein Bediensteter der Polizeiinspektion Spitz an der Donau nahm am 28. Mai 2014, gegen 12.20 Uhr, in Aggsbach Markt eine männliche Person wahr, wie diese zu einem Fahrrad ging, das im Eingangsbereich der Pfarrkirche abgestellt war. Bei der Personenkontrolle konnte der Mann keinen Ausweis aushändigen und machte widersprüchliche Angaben zu seinem Aufenthalt. In einem von dem Angehaltenen mitgeführten Rucksack, sowie in dessen Kappe und Hosentaschen wurden diverse Gegenstände,...

  • Krems
  • Doris Necker
Richter Slawomir Wiaderek schlug eine Diversion in Form einer Geldbuße vor.

Vorteilszuwendung: St. Pöltner Landwirt vor Gericht

70-Jähriger schickte einem Beamten als Dank für Erledigung seines Ansuchens mehrere hundert Euro. ST. PÖLTEN (ip). Zweimal schickte ein 70-jähriger Landwirt aus dem Bezirk St. Pölten 500 Euro gemeinsam mit Weihnachtsgrüßen und den Worten „Danke Herr Hofrat“ im Dezember 2013 an einen leitenden Beamten der Agrarbezirksbehörde. „Er kann mir die Hand schütteln, um sich zu bedanken, aber so etwas geht nicht“, meinte der Empfänger des „Weihnachtsgeschenks“ als Zeuge am Landesgericht St. Pölten. Als...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Erich Watzl
3

Erich Watzl wird Landesamtsdirektor

Am Montag wird Erich Watzl in der Sitzung der Landesregierung einstimmig zum Landesamtsdirektor – also zum obersten Beamten der Landesverwaltung – ernannt. Das gab Landeshauptmann Josef Pühringer heute bei einer Pressekonferenz offiziell bekannt. Der 55-jährige gebürtige Linzer tritt sein Amt am 1. Mai an. Watzl folgt Eduard Pesendorfer nach, der seit 1988 Landesamtsdirektor ist. Watzl galt als Wunschkandidat Pühringers. Endgültig fehlt nach der Regierungssitzung nur noch die – formale...

  • Linz
  • Oliver Koch
Richerin Doris Wais-Pfeffer vom St. Pöltener Landesgericht.
2

Postler täuscht Überfall vor

Getrieben von finanziellen Problemen täuschte Beamter zwei Überfälle vor. ZEISELMAUER-WOLFPASSING / BEZIRK TULLN. Völlig aus dem Häuschen waren die Bediensteten einer Postzustellbasis im Bezirk Tulln, als sie am 8. Jänner dieses Jahres ihren Chef verletzt am Boden liegend vorfanden. Dieser sprach von einem Raubüberfall und verständigte selbst über Notruf die Polizei. Es war das zweite Mal, dass die Beamten wegen eines Überfalls zu dieser Dienststelle gerufen wurden, aber wie beim ersten Mal, am...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Wirbel im Wald: Der Forstbeamte soll Werkzeuge entwendet haben

Beamter aus dem Bezirk angezeigt

Forstbeamter soll alte Werkzeuge entwendet haben. Staatsanwaltschaft prüft den Fall. Viele Freunde scheint der Beamte nicht unter den Waldbesitzern in der Region zu haben. "Er fällt in allen Bereichen negativ auf!", heißt es etwa. Er sei für überzogene Kontrollen bekannt - "man hatte oft das Gefühl, dass er mit allen Mitteln jemanden anzeigen wollte", so ein Betroffener (Name der Redaktion bekannt). Auch Betretungsverbote soll es bereits gegen den Beamten gesetzt haben. Hannes Löschenkohl aus...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Lindner
3

Die Arroganz der Obrigkeit

Ein Regierungsbeamter kommt auf einen Bauernhof und sprach zum alten Bauern: „Ich muss ihre gesamte Wirtschaft nach illegalen Drogen durchsuchen.“ Der Bauer antwortete: „Alles klar, aber gehen Sie bitte nicht in das Feld dort drüben.“ Dabei zeigte er in die Richtung des Feldes. Der Beamte antwortete kaltschnäuzig: „guter Mann, ich habe die Autorität der Regierung, ich darf überall hingehen!“ Er griff in seine Brusttasche, holte seinen Ausweis heraus und zeigte ihn dem Bauern. „Sehen Sie diesen...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Franz Wank

BH-Beamter war korrupt

10 Monate Haft für BH-Beamten Ein 40-jähriger Beamter der BH Horn musste sich vor einem Schöffensenat des LG Krems verantworten. STA Sterlini legte ihm die Verbrechen des Amtsmissbrauchs und des schweren gewerbsmäßigen Betrugs unter Ausnützung einer Amtsstellung zur Last. Nach der Anklage soll der seit 1998 bei der BH Horn in mehreren Bereichen tätige Verwaltungsassistent einen Führerschein eines nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum gehörigen Staates in einen österreichischen Führerschein...

  • Horn
  • H. Schwameis
Der Beschuldigte soll im Internet „pornografische Darstellungen Minderjähriger“ konsumiert haben. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung.
1

Kinderporno-Fall im Magistrat

Leitender Beamter, der auch als Pfarrgemeinderat tätig ist, soll Kinderpornos konsumiert haben. Ein möglicher Fall von Kinderpornografie erschüttert den Magistrat: Dem (mittlerweile ehemaligen) Leiter der Abteilung für Verkehrslichtsignalanlagen wird seitens der Staatsanwaltschaft der Konsum von „pornografischen Darstellungen Minderjähriger“ vorgeworfen. Für den 62-Jährigen, dessen Name der Redaktion bekannt ist, gilt die Unschuldsvermutung. Datenträger beschlagnahmt Der Beschuldigte sei vor...

  • Stmk
  • Graz
  • Klaus Krainer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.