Fakenews

Beiträge zum Thema Fakenews

Wir aktuell vielfach geteilt, betrifft aber die Abschiebung von Erzurum in die afghanische Hauptstadt Kabul im Jahr 2018.
3

Kommentar zu Afghanistanpostings
Wo bleibt die Verantwortung?

INNSBRUCK. "Strahlender blauer Himmel und schöne 26 Grad." Bisweilen reicht ein Blick aus dem Fenster, um den Wahrheitsgehalt einer Aussage zu prüfen. Im Alltag, vor allem der politischen Diskussion in den sozialen Medien, ist es nicht mehr ganz so einfach. Aktuell wird ein Foto im Zusammenhang mit Afghanistan vielfach geteilt, auch von Tiroler oder Innsbrucker Politikern. Fotos soll die Botschaft unterstreichen, emotionalisieren, dramatisieren. Wie auch in diesem Fall. "Nur Männer flüchten aus...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Preitenegger Pfarrbrief beschäftigt sich auf drei von vier Seiten mit Fake-News zur Covid-19-Impfung
4

"Impf-Euthanasie" und "Genozid"
Preitenegger Pfarrer verbreitet Covid-19-Fakenews

Preitenegger Pfarrer schreibt von "Impf-Euthanasie", "Geozid" und "impfwütiger Verbrecherbande". PREITENEGG. Dass Preitenegg einmal international für mediales Aufsehen sorgt kommt nicht oft vor. Umso bitterer, wenn dies dann aufgrund eines Pfarrers passiert, der das Pfarrblatt dazu benutzt, Fake-News zum Thema Covid-19-Impfung zu verbreiten. "12.000 Impfgetötete" Schon der Beginn des dreiseitigen Schreibens liest sich wie ein Propagandablatt: „Ein Aufschrei müsste durch unser Volk gehen, das...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Aus Adolf-Pichler-Platz wurde der Cenzi-von-Ficker-Platz
2 3

Umbenennung
Aus Adolf-Pichler-Platz wurde Cenzi-von-Ficker-Platz

INNSBRUCK. Die Umbenennung des Adolf-Pichler-Platzes in Cenzi-von-Ficker-Platz sorgt in den sozialen Medien für Irritationen. Wurde der bekannte Platz in der Innsbrucker Innenstadt wirklich umbenannt? "Nein, natürlich nicht," erklärt Bürgermeister Georg Willi auf Stadtblatt-Anfrage. Interessantes Detail: die erfolgreiche Bergsteigerin hat einen Berg geschenkt bekommen.  Twitter-EintragDer Twitter-Eintrag ist kurz und bündig: "Der Adolf-Pichler-Platz (deutschnationaler Schriftsteller und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
2

Echte Probleme oder doch nur DAUs?
Hackerangriffe auf Facebook?

"Mein Facebook Konto wurde gehackt, bitte klicke nicht auf den Link" - so liest man immer wieder und in letzter Zeit immer öfter - ebendort. Eigentlich ist das schlichtweg Bullshit - es ist "nur" die Unwissenheit vieler User, die einfach mal wieder alles nachbrabbeln, was irgendwer mal gepostet hat. Achja, vorweg zur Begriffserklärung: DAU = Dümmster anzunehmender User - und das ist nicht unbedingt böse gemeint, sondern ist ein ernst zu nehmender Begriff, indem man eben Dinge im Netz so...

  • Neunkirchen
  • ChrisTina Maywald

Coronavirus/Covid-19 Fake News
Fakten und Daten zur Krise der Kommunikation

Täglich erreichen uns neue Horrornachrichten zur Coronakrise. Die Welt befindet sich im Stillstand, während Politiker*innen, Wissenschaftler*innen und Journalist*innen in einen Wettbewerb getreten sind, wer denn nun die höchste Bedrohung an die Wand malen kann. Sachlichkeit - bei gleichzeitiger Empathie für alle Betroffenen - ist der medialen Inszenierung gewichen. Wissenschaftler*innen werden zu Medienstars mit Wahrheitsmonopol. Daten werden nur noch mit Blick auf den maximalen Gau vermittelt,...

  • Linz
  • Tom Beyer
Wolfgang Schirz ist St. Martins Bürgermeister.
3

Corona-Virus
Gemeinde St. Martin wird nicht unter Quarantäne gestellt

ST. MARTIN. "Angeblich könnten die beiden Gemeinden Alberndorf und St. Martin im Mühlkreis bald unter Quarantäne gestellt werden, weil es dort so viele Infizierte geben soll", schreibt die Kronen Zeitung in einem Online-Artikel. Wolfgang Schirz, Bürgermeister von St. Martin, ist empört über diesen Beitrag: "Von dem abgesehen, dass St. Martin nicht zum Bezirk Urfahr-Umgbung gehört, stimmen diese Gerüchte nicht." "Ich habe am Vormittag viele Anrufe von verunsicherten Bewohnern aus St. Martin...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz

Kommentar
Hausverstand statt Fake-News

Das Corona-Virus hat uns alle voll im Griff. Und noch mehr denn je starren wir auf unsere Handys und suchen nach neuen Informationen. Es ist verständlich, dass man gerade beunruhigt ist und einige Fragen hat. Jedoch sollte man es bitte vermeiden, falsche Nachrichten zu verbreiten. Dies machen die meisten unbewusst, indem sie Mitteilungen, die sie etwa auf WhatsApp von einer "zuverlässigen Quelle" (dem Vater einer Freundin, der für die Regierung arbeitet, ...) bekommen, weiterleiten. Auf diesem...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Richtigstellung der Falschmeldungen zur Versorgungslage im Krankenhaus Zams.

Covid-19 in Tirol
"KH Zams weist Fake-News zurück" – Spital ist voll umfänglich einsatzfähig

BEZIRK LANDECK, ZAMS. Angesichts zahlreicher Falschmeldungen, die über soziale Netzwerke in der Öffentlichkeit kursieren, hält die kollegiale Führung des Spitals fest: "Das Krankenhaus Zams ist voll umfänglich einsatzfähig. Alle Betriebsbereiche sind voll funktionsfähig. Allerdings bereiten wir uns intensiv auf ein verstärktes Auftreten von Coronapatienten vor." Keine Falschmeldungen verbreiten "In Anbetracht der besonderen aktuellen Situation rufen wir die Öffentlichkeit dazu auf: Beteiligen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Leopold Hackl-Lehner
6

Fakenews
Gallneukirchner setzt sich kritisch mit Medienlandschaft auseinander

GALLNEUKIRCHEN (fog). Bereits im Vorjahr erregte Installationskünstler Leopold Hackl-Lehner Aufsehen als er eine aufgelassene Tankstelle in Linzer Prinz-Eugen-Straße mit alten Zeitungen beklebte. Nun holt er das Thema "Fakenews. Und was passiert wenn die Wahrheit stirbt" in Form einer Kunst-Performance und Ausstellung in seine Heimatstadt Gallneukirchen. "Fakenews", egal ob in sozialen Medien oder klassischen Medien, wie Zeitungen interessieren ihn schon länger. "Seit der Präsidentschaft von...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler

Installation
"Fakenews" im alten Schlachthof Gallneukirchen

GALLNEUKIRCHEN (fog). Für Installationskünstler Leopold Hackl-Lehner zeichnet sich nun "eine hervorragende Lösung" für seine geplanten Performances zum Thema "Fakenews" ab. Nachdem ihm die Nutzung der alten Feuerwehrhalle hinter dem Rathaus in Gallneukirchen verweigert wurde (wir berichteten), kann er den alten Schlachthof in der Hauptstraße für seine Installationen nützen. " Auch der Durchgang beim Lokal Retro steht uns zur Verfügung", sagt Hackl-Lehner, der sich gemeinsam mit Jugendlichen und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Die Schülerinnen und Schüler diskutierten fleißig
2

Schule
Vortrag über Journalismus und Fake News

SCHWAZ (dkh). Vergangene Woche besuchte BEZIRKSBLÄTTER-Redakteurin Dagmar Knoflach-Haberditz die Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro in Schwaz. Dort hielt sie in einer Klasse einen Vortrag zum Thema Lokaljournalismus und Fake News. Die Jugendlichen diskutierten angeregt und zeigten sich als kritische Mediennutzer. Bei den Übungen stellte sich heraus, dass besonders Bildmanipulation ein mächtiges Instrument ist.

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz
Vernetzen mit VS Molzbichl!
11

Fakenews, Algorithmus und politische Bildung (An der Gesellschaft teilnehmen lernen.)

Die NMS 2 Spittal (http://www.nms-spittal2.ksn.at) ist Pilotschule für den neuen Lehrplan "Digitale Grundbildung" (NMS + AHS Unterstufe) welcher ab 1. September 2018 in Kraft treten wird. Kritisches und politisches DENKEN lernen, Problemlösung und Kreativität im Bereich der digitalen Medien sind Hauptziele des neuen Lehrplans. (Wie arbeitet Google? Was steckt hinter Facebook? Algorithmus, Robotnik und Coding haben eine sehr starke gesellschaftliche und politische Relevanz.) Unsere Welt ist...

  • Kärnten
  • Spittal
  • NMS Spittal an der Drau Spittal
4

Hass im Netz

Buchvorstellung in der HTL Braunau Auf Einladung der SPÖ-Frauen Stadt Braunau stellt die Journalistin, Autorin und Redakteurin Ingrid Brodnig, ausgewiesene Expertin für die gesellschaftlichen Aspekte der digitalen Welt, am 15.2.2017 in der HTL Braunau (18.30 Uhr) ihr neues Buch vor. Im Internet kursieren unzählige Lügengeschichten: Auf Facebook tauchen jeden Tag gefälschte Bilder, manipulierte Zitate und "Fakten" auf. Das Diskussionsklima ist rau: Beleidigungen, Verschwörungstheorien und...

  • Braunau
  • Sonderthemen Braunau

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.