Flora

Beiträge zum Thema Flora

Lokales
Titelbild: Naturschönheiten und Baumgiganten im Doblhoffpark ...  <<< Empfehle Vollbildmodus >>>
48 Bilder

Stadt Baden bei Wien (NÖ)
Naturschönheiten und Baumgiganten im Doblhoffpark

Baden. Ein Besuch im Doblhoffpark ist immer wieder ein wertvolles Erlebnis, da man die Natur vor Ort genießen und daraus neue Kraft und Energie schöpfen kann. Abgesehen davon, dass im Doblhoffpark sogar Mitte Oktober immer noch eine bezaubernde Flora und unzählige, herrliche Blüten zu bestaunen sind, entstanden an diesem Herbsttag aufgrund der sonnig bis bewölkt wechselhaften und sehr windigen Wetterlage fantastische Wolkenformationen am Himmel, die ich ebenfalls als besondere Naturschönheiten...

  • 18.10.19
  •  45
  •  20
Leute
Bgm. Maria Skazel mit Vize-Bgm. Kurt Stefanitsch (l.) und Gemeindekassier Hannes Pommer.
33 Bilder

Runder Geburtstag
Fest für alle im Europadorf St. Peter im Sulmtal

Die Feier zum 50. Geburtstag von Bgm. Maria Skazel in der Mehrzweckhalle von St. Peter im Sulmtal war von Herzlichkeit und einmaligen Überraschungen geprägt. ST. PETER IM SULMTAL. "50 Jahr und heute Nacht geht die Party los", so geht's im Lied, das die Kinder aus Kindergarten und Volksschule in der übervollen Mehrzweckhalle in St. Peter im Sulmtal gesungen haben. Kein Wunder, schießlich hat Bgm. Maria Skazel ihren 50. Geburtstag in einem "Fest für alle gefeiert. "Wir sind sehr stolz auf...

  • 16.09.19
  •  1
Leute
Vier Grazer Heimgärten erhielten einen Flora-Sonderpreis.

Grazer Heimgärten bei "Flora" geehrt

Ausgerechnet beim 60-Jahr-Jubiläum des Landesblumenschmuckwettbewerbes gab es in der Grazer Stadthalle eine Premiere: Die Stadt Graz war erstmals durch vier Heimgärten beim landesweiten "Flora"-Wettbewerb vertreten. Zur Freude von Walter Wusche, dem Präsidenten des Landesverbandes der Heimgärtner Steiermark, erhielten alle vier Heimgärten (Flurgasse, Luisiengarten, Walter Wusche, Zahläckerweg) Sonderpreise. Da gratulierten auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landesrätin Barbara...

  • 11.09.19
Lokales
Goldene Flora für St. Jakob im Walde: Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Elisabeth II. Blumenkönigin der Gärtner und Floristen und Ferdinand Lienhard Obmann der Gärtner und Floristen (h.) überreichten der Delegation aus St. Jakob im Walde mit Vize-Bgm. Johann Pfleger die Auszeichnung als schönstes Gebirgsdorf der Steiermark.
9 Bilder

Mit Goldener Flora
St. Jakob im Walde ist das schönste Gebirgsdorf der Steiermark

Landesblumenschmuckbewerb 2019: St. Jakob im Walde holte sich die Goldene Flora als schönstes Gebirgsdorf der Steiermark. Fünf Floras gingen an Bad Waltersdorf, Großwilfersdorf, Pöllauberg und den Waldbach-Mönichwalder Ortsteil Mönichwald. ST. JAKOB IM WALDE. Große Freude herrschte beim Hauptverantwortlichen des örtlichen Blumenschmuckes von St. Jakob im Walde, Vize-Bgm. Johann Pfleger und seinem Team. Beim diesjährigen Landesblumenschmuckbewerb "Flora 19", der dieses Jahr 60. Jubiläum...

  • 09.09.19
Lokales
Der Obmann des Vereines Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand, Bürgermeister Rupert Dworak mit den Projektentwicklern Marcus Linford, MA MITHM und Nicolas Rödler, BSc MA sowie den Teilnehmern der Kick-Off-Veranstaltung.

Ternitz
Am 15. Oktober redet die Bevölkerung punkto Naturpark-Zukunft mit

Mit einer Kick-Off-Veranstaltung am 4. September fiel der Startschuss für die Entwicklung eines Leitbildes für den Naturpark Sierningtal – Flatzer Wand. BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Obmann Bürgermeister Rupert Dworak konnte dazu die beiden Tourismusfachleute Marcus Linford und Nicolas Rödler des Strategie- und Managementberatungsunternehmen conos begrüßen.  Gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins Naturpark wurde dabei die Vorgangsweise zur Erstellung dieses LEADER-geförderten...

  • 09.09.19
Lokales
Gelungene Premiere: Groß ist die Freude über fünf Floras für den Eibiswalder Ortsteil Soboth - und das gleich beim ersten Antreten.
30 Bilder

Blumenschmuckwettbewerb
Es regnete Floras für unseren Bezirk

Die Sieger des Landesblumenschmuckbewerbs 2019 stehen fest: Bei der 60. Auflages des landesweiten Flora-Bewerbs hat auch der Bezirk Deutschlandsberg ordentlich abgeräumt. GRAZ/BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die 60. Auflage des Landesblumenschmuckbewerbs ging ist gestern in der Stadthalle Graz feierlich zu Ende gegangen. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl ehrten die Siegerinnen und Sieger in allen Kategorien. Landeshauptmann Schützenhöfer bedankte...

  • 06.09.19
  •  2
Lokales
Der Bezirk Voitsberg darf sich über viele Auszeichnungen in Einzel- und Gemeindebewerben freuen.
7 Bilder

Landesblumenschmuckbewerb
Sieger von Mooskirchen bis Hirschegg

Die 60. Auflage des Landesblumenschmuckbewerbs ging in der Stadthalle Graz feierlich über die Bühne. Unter 38.000 Teilnehmern konnte die Lipizzanerheimat besonders hervorstechen. "Es ist jedes Jahr beeindruckend, mit wie viel Liebe und Kreativität sie öffentliche Plätze, Gärten, Fassaden, Balkone und Verkehrsinseln mit Blumen schmücken. Sie tragen so wesentlich dazu bei, die unverwechselbare Schönheit der steirischen Landschaft entsprechend in Szene zu setzen", freut sich LH Hermann...

  • 06.09.19
Freizeit

BUCH TIPP: Peter Iwaniewicz – "Menschen, Tiere und andere Dramen"
Tiere – zwischen Freund und Feind

Autor Peter Iwaniewicz stellt die ambivalente Beziehung zwischen Mensch zu Tier und Flora/Fauna dar. So ist es kurios, dass wir manche Tiere oder Pflanzen lieben und andere hassen. Der Biologe erklärt mit Humor die Ursachen unserer Angst, Bewunderung und Aggressionen. Wir erfahren, warum der Wombat würfelförmigen Kot produziert, welche Spinne komische Punkte auf der Haut hinterlässt und wo man eine Glühwürmchenkarte findet. Kremay & Scheriau Verlag, 192 Seiten, 22 € ISBN:...

  • 22.01.19
Lokales
Bäume als Lebensraum: Baumschwämme, Moose und Flechten besiedeln im Wildnisgebiet Dürrenstein einen alten Urwaldriesen.

Geschichten aus dem Urwald
Dichte Wälder im Wildnisgebiet Dürrenstein

Der Urwald im Wildnisgebiet bietet Raum für eine Vielzahl von Baumarten REGION. Den größten Teil im Wildnisgebiet Dürrenstein nehmen Buchen-Tannen-Fichtenwälder ein. Die hohe Standortvielfalt bewirkt eine Aufgliederung der Wälder in dicht geschlossene, krautreiche und bodenfrische Bestände sowie in lichte, grasreiche und bodentrockene Hangwälder. Sehr hohe Standortvielfalt Auf sehr luftfeuchten und steilen Hängen stocken Hang- und Schluchtwälder, deren Baumschicht von zahlreichen...

  • 07.11.18
  •  3
Lokales
Hagebutten ziehen auch die unterschiedlichsten Vogelarten an.

Wildsträucher pflanzen
Beerig bunter Herbst

BEZIRK TULLN (pa). Heimische Gehölze sind, egal, ob als einzelne Gestaltungselemente oder im Verband als Hecke gepflanzt, für Mensch und Tier ein Highlight im Garten. Idealerweise geht es im Herbst an die Pflanzung von Holler, Dirndl und Co. Stellen Sie die wurzelnackten Pflanzen mindestens eine halbe Stunde in das Wasser, wurzelnackte Sträucher erhalten vor der Pflanzung außerdem einen Pflanzschnitt – Wurzeln werden ein bisschen angeschnitten, oberirdische Teile um ca. ein Drittel gekürzt....

  • 07.11.18
Lokales
Hereinspaziert in das neue Bürgerbüro von St. Peter im Sulmtal.
3 Bilder

Ortsreportage
Weitblick für das Europadorf St. Peter im Sulmtal

Maßnahmen auf mehreren Ebenen schaffen Zukunft in St. Peter im Sulmtal. ST. PETER IM SULMTAL. St. Peter im Sulmtal ist nicht nur Europadorf und erneut schönstes Blumendorf mit fünf Floras, sondern auch Klimabündnisgemeinde. In diesem Sinne ist gegenüber vom Gemeindeamt eine E-Ladestation installiert worden. "Das ist eine Investition in die Zukunft als gemeinsames Projekt in der Region Sulmtal-Koralm", erklärt Bgm. Maria Skazel, die auch die Installation von Photovoltaikanlagen an...

  • 17.10.18
Leute
Mag.Tanja Dietrich-Hübner, Leitung für Nachhaltigkeit der REWE International AG beim Tortenanschnitt der Dreijahresfeier https://youtu.be/QuPv82chPhU
14 Bilder

"Blühendes Österreich" feiert sein dreijähriges Bestehen

Naturschutzstrategie 2018–2022: Blühendes Österreich setzt ein Zeichen für Nachhaltigkeit Blühendes Österreich - REWE International gemeinnützige Privatstiftung hat sich in den letzten drei Jahren als eine bedeutende, österreichweite Naturschutzinitiative etabliert. 26.000 Exemplare wurden mit der App "Schmetterlinge Österreichs" gemeinsam mit Global 2000 gezählt. Die neue Strategie für Naturschutz 2018–2022 wurde gemeinsam mit BirdLife Österreich, dem Umweltdachverband und dem...

  • 25.09.18
Freizeit
7 Bilder

müder Spätsommer

beim Radeln durchs Wiener Becken ist mir heute besonders aufgefallen, dass der Herbst nicht so recht bunt werden wird, sondern gleich in braun und vergilbt übergeht, weil die Vegetation durch den heissen Sommer schon sehr müde ist, viele Bäume sind verdorrt und haben nur mehr welkes, ausgedörrtes Blattwerk.  Auf Kiesgruben zeigen sich hartgesottene Blumenkinder, die wohl schnell aufblühen, wenn es mal regnet und ansonsten wochenlang warten können bis ein Tröpfchen fällt ohne in Mitleidenschaft...

  • 15.09.18
  •  1
Lokales
Bgm. Josef Niggas freut sich mit dem Blumenschmuck-Team wiederum über fünf Floras für Lannach als schönster Markt.
10 Bilder

Floras über Floras für grüne Daumen im Bezirk

Lannach, Schwanberg und St. Peter im Sulmtal haben beim Landesblumenschmuckbewerb 2018 wiederum überzeugt. LANNACH, ST. PETER IM SULMTAL. SCHWANBERG. Haus im Ennstal, selbst oftmaliger Landessieger in der Kategorie "Schönster Markt", war heuer nicht nur Austragungsort der diesjährigen Bundesgartenbautagung, sondern auch Schauplatz für die Siegerehrung zum Landesblumenschmuckbewerb Flora 2018 im Beisein von Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl. „Mach mit und blüh auf“ lautete das Motto der Flora...

  • 12.09.18
  •  1
  •  3
Lokales
Die Delegation aus Bad Waltersdorf, an der Spitze Bgm. Josef Hauptmann und Bgm. a. D. Helmut Pichler, freut sich über die "Flora in Gold".
13 Bilder

Bad Waltersdorf wurde vergoldet

Bad Waltersdorf wurde für fünfmal fünf Floras in Folge mit der Goldenen Flora ausgezeichnet. Die Vielfalt und Schönheit des steirischen Blumenschmuckes und die Begeisterung der Teilnehmer am 59. Landesblumenschmuckbewerb "Flora 2018" verwandelte die Steiermark auch dieses Jahr wieder in das Blumenland Nummer eins. Rund 38.000 Teilnehmer präsentierten heuer ihren prachtvollen Blumenschmuck. Erfolge für die Gemeinden Herausragend war das Ergebnis für Bad Waltersdorf. In der Kategorie...

  • 10.09.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.