Gastkommentar

Beiträge zum Thema Gastkommentar

Nationalrat Alois Kainz (FPÖ) aus Allentsteig.
 1

Coronavirus
Gastkommentar von Nationalrat Alois Kainz (FPÖ) aus Allentsteig

DIE POSITIVE SEITE DER CORONA-KRISE Wir leben in schwierigen Zeiten, in denen gefühlt jedes Monat eine neue Katastrophe auf uns zu kommt. Aktuell hat uns die Corona-Krise massiv getroffen. Doch bei all dem bitterem Schmerz und der unumstrittenen Tragödie muss man trotzdem das Licht am Ende des Tunnels sehen. Nun heißt es mehr denn je Zurück zum Ursprung und zur Familie. Gerade jetzt sehen wir, wie wichtig Regionalität und die Förderung unserer Bauern ist. Die Krise bewirkt ein Umdenken, aber...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Erinnert sich an eine unvergessliche gemeinsame Arbeitszeit mit Altbürgermeister Alfred Stingl: Peter Grabensberger
 1   2

Gastkommentar zum 80. Geburtstag von Alfred Stingl
„Ein einzigartiger Stil bei der Arbeit“

80 bewegte Jahre: Gastkommentar von Peter Grabensberger, der elf Jahre als Pressereferent von Alfred Stingl tätig war. Es war etwas ganz Besonderes für mich, von 1989 bis zur Bestellung als Leiter des Kulturamtes im September 2000 bei Alfred Stingl im Bürgermeisteramt gearbeitet zu haben. Einzigartig sein Führungsstil, nie ein lautes Wort, immer höflich im Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sein Vorbild reichte, dass wir alle unser Bestes gaben. Nach Alfred Stingl konnte man...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Langjähriger politischer Weggefährte und enger Freund: Bundespräsident a. D. Heinz Fischer zum 80. Geburtstag von Alfred Stingl

Gastkommentar zum 80. Geburtstag von Alfred Stingl
"Die Chemie stimmte perfekt"

80 bewegte Jahre: Bundespräsident a. Dienst Heinz Fischer blickt auf eine sechs Jahrzehnte andauernde Freundschaft mit Alfred Stingl zurück. Alfred Stingl ist für mich ein Inbegriff von Redlichkeit, Menschlichkeit, Idealismus und sozialer Gesinnung. Daher ist es so wertvoll und wichtig, dass er auch lange nach dem Ausscheiden aus seiner höchst erfolgreichen Tätigkeit als Bürgermeister der Stadt Graz weiterhin als Ombudsmann für die Zeitung „Meine WOCHE“ tätig ist. Ich habe Alfred Stingl,...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Im Duett für Menschenrechte: Michael Nemeth und Alfred Stingl als eifriger Besucher des Musikvereins.

Gastkommentar zum 80. Geburtstag von Alfred Stingl
„Keine Kultur ohne Menschenrechte“

80 bewegte Jahre: Gastkommentar von Michael Nemeth, Generalsekretär des Musikvereins für Steiermark, anlässlich des 80. Geburtstags von Altbürgermeister Alfred Stingl  Jubilar Alfred Stingl ist seit Jahren eng mit dem Musikverein und somit auch mit meiner Tätigkeit als Generalsekretär des Musikvereins äußerst freundschaftlich verbunden. Seit seinem 200. Geburtstag im Jahr 2015 setzt der Musikverein Graz in unserer UNO-Menschenrechtsstadt tönende Zeichen der Verantwortung gegenüber den Werten...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Bernhard Ebner

In Vereinen schlägt das blau-gelbe Herz

VPNÖ Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner über die Wichtigkeit der 20.000 Vereine in Niederösterreich Die vielen Vereine im Land und Tausende von Freiwilligen, die Verantwortung übernehmen, machen unser Heimatland aus. Bei uns in Niederösterreich werden Verantwortung, Zusammenhalt und Einsatzbereitschaft hochgehalten und nirgendwo spürt man das so sehr, wie im Bereich des freiwilligen Engagements. Als Partei der Freiwilligen ist es uns ein Anliegen, diesen Einsatz vor den Vorhang zu holen und...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Josef Baum während seiner Rede bei der Kundgebung in Waidhofen.
 2  3

Gastkommentar: Eine mindestens fünffach inakzeptable Vorgangsweise

Redebeitrag von Josef Baum bei der Kundgebung gegen die Schließung der Gynäkologie- und Geburtshilfestation in Waidhofen Ich rede hier jetzt als erster, weil andere Vorgesehene zur Zeit noch nach dem Besuch der gerade in Auflassung begriffenen Station noch zu betroffen sind. Heute war ein wichtiger Tag für die Zukunft der Region: die Landesholding gab über die Bezirksblätter das Ergebnis eines Gutachtens bekannt, auf das lange gewartet wurde. Die Vorgeschichte: Ursprünglich hätte die...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Gastkommentar von
Altabt Martin Werlen:
Benediktiner im Kloster Einsiedeln

NACHGEDACHT: "Auch im Ordensleben 'PC' einschalten"

Ohne PC ist ein Ordensleben heute nicht mehr möglich. Gemeint ist nicht der Computer, sondern das Dekret Perfectae caritatis, die Schrift über die zeitgemäße Erneuerung des Ordenslebens, das vom Zweiten Vatikanischen Konzil veröffentlicht wurde. Das Dekret fordert von den Ordensleuten, sich die Erneuerungsbestrebungen der Kirche zu eigen zu machen und sie nach Kräften zu fördern. Doch das bedeutet nicht, den Glauben über Bord zu werfen – im Gegenteil, das bedeutet, wir müssen unseren Glauben...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Sr. Luise Beda Dahaa, 
Barmherzige-Schwester in Innsbruck

Gastkommentar: "Die Botschaft Jesu kann nicht ruhen"

Vor 33 Jahren war es die Begeisterung von vier Barmherzigen Schwestern, die von Europa nach Tansania kamen, um durch ihren Einsatz für die Armen und Kranken Zeugnis zu geben von der barmherzigen Liebe Gottes. Seither ist vieles gewachsen. Junge Frauen ließen sich von diesem Ideal, vom Geist des heiligen Vinzenz von Paul anstecken und wollten selber Barmherzige Schwestern werden. Hundert tansanische Schwestern arbeiten inzwischen an acht Niederlassungen, um dort Kranke zu versorgen – auch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler

Leserpost: Gedanken zur Flüchtlingsfrage

Die Journalistin Traude Walek-Doby aus Groß Siegharts über den Flüchtlingsstrom nach Europa Es ist richtig, dass in der Nazizeit österreichische Flüchtlinge von verschiedenen Staaten aufgenommen und nicht mit dem Hinweis, sie mögen sich in ihrem Land für eine Änderung der politischen Situation einsetzen, zurückgewiesen wurden. Die jetzige Flüchtlingssituation ist aber eine völlig andere, hier handelt es sich um einen Religionslrieg zwischen Sunniten und Schiiten, ein Krieg, der schon seit dem...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Markus Huber 
Obmann des Regionalen Weinkomitees Traisental

Mein Bezirk 2020 Gastkommentar: Nicht kleiner, nur feiner

Gastkommentar von Markus Huber, Obmann des Regionalen Weinkomitees Traisental Das Weinbaugebiet Traisental hat sich in den letzten 20 Jahren sehr erfolgreich als kleines, aber feines Weinrevier am Markt positionieren können. Das Ziel in den nächsten Jahren wird es sein, das Profil weiter zu schärfen. Zum Beispiel durch eine nachdrücklichere Betonung der eigenen Stilistik der Traisental-DAC-Weine und eine stärkere Konzentration auf Lagenweine. Ein Thema, mit dem wir uns intensiver beschäftigen...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Julia Erber
Unser Gastkommentar von Reinhold Scherer

Eine legitime Investition

Kaum in den Medien geschrieben, schon kam es zum Neustart längst geklärter Fragen. Warum gerade dort, warum so teuer und warum eben die Kletterer. Eine Machbarkeitsstudie für den Ausbau der alten Halle hat sich als unvertretbar erwiesen. Beim Neubau handelt es sich um keine zweite WM-Anlage, sondern um ein modernes Kletter- und Boulderzentrum mit Bundesleistungszentrum, und zwar in jener Stadt Österreichs, in der dies allein wirklich Sinn macht. Der innerstädtische Standort bringt den Sport zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Marina Delcheva
Redakteurin des Magazins „biber“
 2  2

Biber-Gastkommentar: Burka-Verbot ist nicht rassistisch!

von Marina Delcheva Redakteurin des Magazins „biber“ Normalerweise bin ich der Meinung, dass Verbote wenig bringen und jeder das tun sollte, was er oder sie möchte, solange niemand dabei zu Schaden kommt. Die Debatte um ein Burka-Verbot nur dem rechten Lager zu überlassen, finde ich aber falsch. Wenn uns jemand in der U-Bahn auf das Dekolleté starrt, schreien wir (zu Recht) gleich auf und fordern mehr Respekt für Frauen ein. Aber aus politischer Korrektheit anderen Religionen und Kulturen...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
 2  1

Der Wille zur Stille

Gastkommentar von Dr. Peter Coreth Die „stillste Zeit im Jahr“ sollte es sein. Doch für die vom Lastverkehr heimgesuchte Bevölkerung an der Straße nach Fratres gibt es nur noch laute Zeiten, seit ihre Politiker vor den Profitinteressen der Straßenbau- und Frächer-Lobbies eingeknickt sind. Wer solche Einbussen an Lebensqualität erleidet, setzt sich irgendwann zur Wehr. Seit Oktober gibt es LKW-Blockaden und Demos gegen den Abriss der Gleisanlagen der Thayatalbahn. Es spricht sich herum: Ein...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Manfred Scheuer, Bischof von Innsbruck

NACHGEDACHT – Die Kirche lesbar machen

Von Manfred Scheuer, Bischof von Innsbruck Tirol ist ein „religionsgeladener Raum“, in dem viele Dimensionen des Glaubens zu finden sind. Der Schöpfungsglaube ist tief verankert in diesem Land. Eine starke Volksfrömmigkeit zeigt sich unter anderem in Wallfahrten, Prozessionen, in der Herz-Jesu- und in der Marienverehrung, in der Bereitschaft, für die eigene Kirche viel an Geld, Zeit und Arbeit zu investieren oder in der spontanen Hilfsbereitschaft bei Katastrophen. Die Tiroler Bezirksblätter...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Arno Cincelli
Peter Reiter, Leiter der Arbeiterkammer Bezirksstelle Melk

Gastkommentar: Sechs Wochen Urlaubsanspruch "bereits" mit 18 Dienstjahren

Melks Arbeiterkammer-Chef Peter Reiter über mehr Urlaub für treue Dienstnehmer Die derzeitige Diskussion rund um die sechste Urlaubswoche bzw. diesen Anspruch nach 25 Arbeitsjahren unabhängig jeglicher dienstzeitabhängiger Firmenzugehörigkeit zu erwerben ist durchaus berechtigt. Langjährige Firmenzugehörigkeiten welche nach 25 Dienstjahren im selben Betrieb einen „Grundanspruch“ auf die sechste Urlaubswoche auslösen werden durch die sich ändernde Arbeitswelt immer seltener und werden in den...

  • Melk
  • Christian Trinkl
Anzeige
Martin Maurer

Pendler entlasten. Regionen stärken.

Gastkommentar von Ing. DI (FH) Martin Maurer, MSc martin@martinmaurer.at SCHÖNBACH. Möglicherweise gibt es in 50 Jahren eine Autobahn von Budweis nach Wien? Vielleicht sagt man dazu einmal Waldviertel-Autobahn!? Als Pendler aus dem Bezirk Zwettl ist es mir aber viel wichtiger, dass wir zuerst unsere Straßen im Waldviertel und die Zubringer aus unseren Regionen ausbauen und verbessern. Die Pendlerstrecken aus der Region Ottenschlag nach Melk und Krems, sowie die Anbindung aus unserem Bezirk...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Adrian Kert

Gastkommentar: Kärntner Slowenen - Wie ein ungeliebtes Kind

Adrian Kert aus Ferlach/Borovlje, Verfasser dieses Gastkommentars, ist Mitglied des Vorstandes der Einheitsliste. Kein Politiker hat richtig Ahnung von der Integrationspolitik, kommentierte jüngst sinngemäß ÖVP-Chef Spindelegger. Stimmt. Bereits die Kärntner Slowenen konterkarieren die Integrationsvorstellungen in der Ausländerfrage. Obwohl große, teils krampfhafte Anstrengungen unternommen werden, scheint das „einerlei Volk“ in Kärnten eine romantische Vorstellung zu bleiben. Alles öffentlich...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.