Gerlind Weber

Beiträge zum Thema Gerlind Weber

Lokales
Therese Reinel, Johannes Berthold, Gerlind Weber, Ludwig Schleritzko, Elke Indinger, Reinhard Ebenauer am Podium.
27 Bilder

Bildung in die Gemeinden
Fachwissen für Bürger soll aus der Reserve locken

GAWEINSTAL (gdi). Bildung bringt Bewegung in die Gemeinden. Das zeigte die Podiumsdiskussion des Bildungswerks Niederösterreich (BhW) mit Landesrat Ludwig Schleritzko und Vertretern von Bürgerbeteiligungen, Bildungsgemeinderäten oder Fachleuten  im Pfarrsaal Gaweinstal. „Die NÖ Bildungsgemeinderäte sollen als Vorreiter vielfältige Bildungsangebote initiieren, Interessierte vernetzen und bei der Umsetzung mithelfen“, fasst Landesrat Ludwig Schleritzko zusammen. „Das BhW Niederösterreich...

  • 20.02.19
Lokales
Gerlind Weber referiert im Schloss Hartberg.

Verantwortung eines regionalen Zentrums für die Entwicklung seiner Region

Im Zuge der aktuellen Revision des örtlichen Entwicklungskonzeptes und des Flächenwidmungsplanes lädt die Stadtgemeinde Hartberg am Dienstag, 26. Juni, um 19 Uhr im Rittersaal des Schlosses Hartberg zu einer Impulsveranstaltung mit Gerlind Weber zum Thema "Verantwortung eines regionalen Zentrums für die Entwicklung seiner Region". Die Expertin für Raumplanung und -entwicklung wird die Wechselwirkungen zwischen urbanen, städtischen Gebieten und deren Umgebung beleuchten. Raumplanung ist also...

  • 15.06.18
Lokales
Diskussionsteilnehmer: Bürgermeister von St. Stefan, Alfred Mayr, Gerlind Weber von der BOKU Wien, Elisabeth Koblmiller Geografin aus Haslach, Moderator Helmut Eder und Mario Winkler von der Hagelversicherung.
7 Bilder

Müssen ein Land ohne Äcker verhindern

Bei den Sunnseitn-Gesprächen ging es um die enorme Bodenverschwendung in Österreich. HASLACH. "Pro Tag werden 20 Hektar Boden aus der landwirtschaftlichen Produktion genommen", erklärte Mario Winkler, Leiter der Abteilung Kommunikation der Österreichischen Hagelversicherung. Bodenlos macht arbeitslos "Diese Entwicklung ist besorgniserregend, denn es geht um die Versorgung Österreichs mit regionalen, qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und um 500.000 Arbeitsplätze entlang der agrarischen...

  • 12.09.17
  •  4
Lokales
Österreich ist Europameister im Verbauen, zwanzig Hektar Ackerfläche gehen hierzulande täglich verloren.

Sunnseitn Gespräche 2017: Flächen nutzen, statt zu verbauen

Am Freitag, 8. September, 19.30 Uhr, finden die Sunnseitn-Gespräche zum Thema "Land ohne Äcker" statt. BEZIRK (anh). "Wir sind Europameister, aber im negativen Sinn", heißt es von der Österreichischen Hagelversicherung (ÖHV). Damit bezieht sich Chef Kurt Weinberger auf den Flächenverbrauch. 20 Hektar werden in Österreich pro Tag versiegelt. Supermärkte schießen aus dem Boden, Straßen werden ausgebaut, Flächen für Einfamillienhäuser umgewidmet. Jedem Einwohner stehen laut dem Umweltbundesamt...

  • 29.08.17
  •  1
  •  4
Politik
Zunehmende Verbauung am Wörthersee, immer mehr Zweitwohnsitze und Appartmentanlagen als Thema eines öffentlichen Symposiums
3 Bilder

Symposium: Lebensraum Wörthersee - Bau(un)kultur und deren Folgen

Vereine und Bürgerinitiativen um den Wörthersee wollen eine Diskussion anregen. WÖRTHERSEE. Die neu gegründete Plattform "Wörthersee lebenswert" der Bürgerinitiativen und Vereine rund um den See lädt zu einem prominent besetzten Symposium mit dem Titel "Lebensraum Wörthersee - Bau(un)kultur und deren Folgen". ZIB-Moderator und Buchautor Tarek Leitner ("Mut zur Schönheit. Streitschrift gegen die Verschandelung Österreich", "Wo leben wir denn? Glückliche Orte. Und warum wir sie erschaffen...

  • 23.05.17
Wirtschaft
In der Wirtschaftskammer: Gerlind Weber, Günther Steinbauer, Daniel Kuschinsky, Bürgermeister Gerhard Pirih und LAG-Manager Christine Sitter
6 Bilder

Spittal: Diskussion um Innenstadtgestaltung in nächster Runde

EU-Geld soll nun Konzept für Innenstadtförderung unterstützen. SPITTAL (ven). "Sind alle Objekte vermietet? Haben alle Unternehmer genug Aufträge? Sind alle zufrieden?" - Mit diesen Worten startete Günther Steinbauer, Sprecher von "Spittal gestalten" in einen Diskussionsabend in der Wirtschaftskammer Spittal. Viele Do's and Don'ts Gerlind Weber präsentierte in einem Vortrag, was es braucht, um ein vitales Stadtzentrum zu schaffen. Was sie dabei bemerkt: "Es gibt viele Initiativen, die nicht...

  • 20.03.17
Lokales
Die südliche Bahnhofstraße wird immer leerer
5 Bilder

Bahnhofstraße als zweiter Hauptplatz

Innenstadtsterben weitet sich langsam aus. Info-Abend am 16. März mit neuem Konzept für die Innenstadt. SPITTAL (ven). Nachdem sich die Innenstadtkaufleute in Spittal vorwiegend um den Hauptplatz und die Brückenstraße Sorgen machen, hat sich die WOCHE in der restlichen Stadt umgesehen. Erschreckendes Ergebnis: Auch in der Bahnhofstraße findet man immer mehr leere oder zugeklebte Schaufenster. Von Süden her Die türkische Bäckerei, das "Vinyl", die Bar "Take Off" und auch ein Friseur-Geschäft...

  • 22.02.17
Lokales
Michael Aichholzer mit Jasmin Eicher, Daniela Gerlach, Manuela Leitner und Nina Schrammel vom Projekt WIA
15 Bilder

Kärntner Bildungswerk initiiert Projekte für das Landleben

Das Kärntner Bildungswerk hat auf einer Tagung Ideen gegen die Abwanderung gesammelt. KNAPPENBERG. "Miteinander Denken– Gemeinsam Handeln. Wir gestalten Lebensqualität in unserer Gemeinde" war das Motto der diesjährigen Landestagung des Kärntner Bildungswerkes in Knappenberg. Hohe Abwanderung "Gerlind Weber ging anfangs auf die Entwicklungsperspektiven im ländlichen Raum ein. Mit einer Abwanderung von bis zu 30 Prozent ist zu rechnen. Damit verändern sich viele Dinge und Möglichkeiten des...

  • 11.04.16
Lokales

Unser Bezirk im Jahr 2050: Bürgermeister Schlögl wünscht sich eine U Bahn

Unsere Gemeinden erwarten eine wachsende Bevölkerung, bessere Öffis und steigende Grundstückspreise. BEZIRK (tp). Rund 20.500 Menschen leben heute in den Orten Purkersdorf, Pressbaum und Mauerbach. Die Statistik Austria prognostiziert, dass bis zum Jahr 2050 noch einmal so viele in die Region Purkersdorf/Klosterneuburg ziehen sollen. Wo sollen diese Menschen leben? "Vielleicht müssen die Gemeinden Häuser aufstocken, denn die Fläche für das Wachstum nach außen ist begrenzt. Daher können die...

  • 15.12.15
Wirtschaft
Dorothea Sauer, Gerlind Weber und Elfriede Pfeifenberger beim Workshop in Voitsberg.

Wenn Frauen gehen, stirbt das Land

Ein Workshop in Voitsberg über die Abwanderung der Frauen. Der Verein "akzente" Voitsberg, das Regionalmanagement und die Leader Aktionsgruppe Lipizzanerheimat luden gemeinsam zu einem Workshop, der im Fokus des demografischen Wandels im ländlichen Raum stand. Abwanderung im ländlichen Raum beschäftigt nicht nur Bürgermeister und politisch Verantwortliche, sondern es sind die Bürger, welche die Auswirkungen der Ausdünnung spüren, wenn kein Bus mehr fährt oder die Nahversorgung nicht mehr...

  • 19.10.15
  •  1
Lokales
7 Bilder

Galtürer Almbegegnung: "Bergdorf der Zukunft"

Bei der bereits 10. Galtürer Almbegegnung wurde über Chancen und Herausforderungen diskutiert. GALTÜR (otko). Zu einer Jubiläumsauflage der Galtürer Almbegegnung wurde vergangenen Freitag am Vorabend der Almkäsepolympiade ins Alpinarium Galtür geladen. Geschäftsführer Bgm. Anton Mattle freute sich über einen vollen Saal. Eine Expertenrunde diskutierte beim kultivierten Streitgespräch zum Thema "Das Bergdorf der Zukunft – Visionen für 2050". Nicht nur am Podium sondern auch im Publikum, das...

  • 02.10.15
Lokales
Raumwissenschaftlerin Gerlind Weber warnt unsere Gemeinden vor dem hohen Wachstum: "Sie müssen dagegensteuern!"
2 Bilder

Mein Bezirk 2020: Das Wachstum der Wienerwald-Region nimmt kein Ende

Serie Teil 1: Im Jahr 2030 sollen zusätzliche 10.000 Menschen im Raum Purkersdorf und Klosterneuburg leben. Dies stellt die Region vor große Herausforderungen. BEZIRK. "Wir geben das meiste Geld dafür aus, mit der Infrastruktur immer wieder nachzuziehen", sagt Pressbaums Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner. Das ist schon jetzt nötig, um den Bedürfnissen der wachsenden Bevölkerung gerecht zu werden. Denn bereits zwischen 2001 und 2015 wuchs die Region Purkersdorf und Klosterneuburg um 9.500...

  • 06.05.15
  •  1
Wirtschaft
Bei der Regionalkonferenz der Grünen ging es um nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten für das Südburgenland. Von links: Dagmar Tutschek, LAbg. Wolfgang Spitzmüller, Gerlind Weber, Thomas Waitz, Regina Petrik, Michael Dobrovits

"Mit weniger Menschen mehr erreichen"

Grüne diskutierten Entwicklungsmöglichkeiten für Abwanderungsregionen wie das Südburgenland Ländliche Regionen geben viel Geld aus, um Abwanderung, Überalterung und wirtschaftlichen Rückgang aufzuhalten, ohne dieses Ziel zu schaffen. Darauf wies Raumplanerin Gerlind Weber (Universität für Bodenkultur) bei der Regionalkonferenz der Grünen in Stegersbach hin. Sie plädierte dafür, das "Schrumpfen zu gestalten". Das Motto von Landgemeinden sollte sein, "mit weniger Menschen mehr zu...

  • 24.11.14
Lokales

„Straßen werden überwuchert“

Forscherin Gerlind Weber erklärt, warum NÖ-Landstriche veröden werden Gerlind Weber ist Raumplanerin an der Uni für Bodenkultur. Sie untersucht für das Land NÖ die Landflucht, entwickelt Pläne zum „geordneten Rückbau“. Talk bei P3TV. Das gesamte Gespräch sehen Sie ab Freitag dem 30. November im Kabelfernsehen der Kabelsignal, in A1tv, über Satellit auf Astra digital und im Web unter http://www.p3tv.at sowie direkt hier unter diesem Beitrag. Sie sagen: „Das Schrumpfen in manchen Randlagen...

  • 28.11.12
  •  14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.