Hitzeperiode

Beiträge zum Thema Hitzeperiode

Lokales
In Pesenthein muss Trinkwasser aufgrund der Hitzeperiode gespart werden

Pesenthein muss Trinkwasser sparen

MILLSTATT. In der Ortschaft Pesenthein in der Gemeinde Millstatt werden die Bewohner aufgefordert, kostbares Trinkwasser zu sparen.  Kein Gießen und Autowaschen Aufgrund der anhaltenden Hitzeperiode und Trockenheit ist es ab sofort verboten, Grundstücke und Rasen zu besprengen, Schwimmbecken aufzufüllen und auch das Auto zu waschen. Die Gemüsebeete dürfen mit Kannen gegossen werden.

  • 23.07.19
Gesundheit
Ein erfrischendes Fußbad wirkt bei Hitzewellen wahre Wunder. Am Bild v.l.n.r.: SMB-Betreuerin (Heimhelferin) Anita Praher, die Tagesgäste im Tageszentrum Freistadt Hans Reindl und Paula Wagner und Tageszentrumsleiterin Manuela Kroiss.

"Gesund trotz Hitze"
SMB des Bezirk Freistadt verteilen Klima-Broschüre

BEZIRK FREISTADT. Der Juni 2019 ist auf dem besten Weg der wärmste Juni in der Messgeschichte zu werden. Die Zunahme der Häufigkeit und Intensität von Hitzewellen ist eine direkte Auswirkung des Klimawandels auf die Gesundheit der Menschen. Kleinkinder und ältere Menschen sind dabei besonders gefährdet. Um Gesundheitsrisiken während derartiger Hitzewellen zu minimieren, ist eine frühzeitige Planung vor der Hitzeperiode notwendig. Die Sozialmedizinischen Betreuungsringe (SMB) des Bezirkes...

  • 25.06.19
Lokales
Der Trinkwasserbrunnen am Hauptbahnhof.
3 Bilder

Wasser
Kostenlose Erfrischung durch Linzer Trinkwasserbrunnen

Um bei diesen Temperaturen durchzuhalten, muss man viel trinken. LINZ. Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad freut sich jeder über die Möglichkeit, sich abzukühlen. Dafür stehen den Linzerinnen und Linzern insgesamt 80 Trinkwasserbrunnen zur Verfügung, die auf ganz Linz verteilt sind. "Bei extremer Hitze ist es wichtig, ausreichend Wasser zu trinken. Ob nach dem Einkaufsbummel oder beim Relaxen in der City – auf zum nächsten Brunnen, Wasserflasche oder Becher darunter stellen und so das...

  • 07.08.18
Lokales
Die extreme Hitze bedeutet Probleme für Mensch und Fahrzeug.

ARBÖ-Pannendienst im Hitzeeinsatz

Deutliche mehr Autopannen wegen der Hitze EISENSTADT. Der ARBÖ Burgenland meldet aufgrund der derzeitigen Hitzeperiode ein deutliches Plus an Panneneinsätzen: „Am 2. August haben wir gut ein Drittel mehr Pannenfahrten gezählt“, sagt Gabi Rittenbacher, Landesdirektorin des ARBÖ Burgenland. „Im Juli mussten die ARBÖ-Techniker 650 Mal ausrücken. Das waren 30 Prozent mehr Einsätze als im Juni.“ Streikende BatterienHauptgrund sind streikende Batterien. Für diese sind die hohen Temperaturen ebenso...

  • 03.08.17
Politik
LR Astrid Eisenkopf zeigt sich mit der Qualität der burgenländischen Gewässer sehr zufrieden.

„Burgenlands Wasserversorgung ist nicht gefährdet“

LR Astrid Eisenkopf beantwortet Fragen rund um das Thema „Wasser im Burgenland“. EISENSTADT. Wie zufrieden sind Sie mit der Qualität der burgenländischen Gewässer? ASTRID EISENKOPF: Die EU hat Ende Mai ihren jährlichen Bericht, über die Qualität von Europas Badegewässern, präsentiert. Die burgenländischen Seen weisen darin durchgehend eine „ausgezeichnete“ Qualität auf. Das Land Burgenland unternimmt sehr viel um die Qualität der Fließgewässer als auch der Badeseen, auf einem hohen Niveau zu...

  • 27.06.17
  •  2
Lokales
Wer unter Bluthochdruck leidet, hat im Sommer meist bessere Karten als im Winter.
2 Bilder

Bluthochdruck im Sommer niedriger – aber warum?

Der Blutdruck unterliegt oftmals jahreszeitlichen Schwankungen: Die Werte sind im Sommer in der Regel niedriger als im Winter. BEZIRK (ebd). Bei hohen Außentemperaturen erweitern sich die Gefäße, sodass der Blutdruck abfällt, das verstärkt wiederum die Wirkung von Blutdrucksenkern. Je nach Höhe des Blutdruckabfalls können daher Beschwerden wie Schwindel, Müdigkeit oder Schwäche auftreten. „Wer unter Bluthochdruck leidet, hat im Sommer meist bessere Karten als im Winter, denn bei warmem Wetter...

  • 21.07.16
Lokales
13 Bilder

Hitzewelle brachte die Bauern ins Schwitzen

Ernteausfälle und Verluste in Millionenhöhe – die Hitze schadete der Landwirtschaft enorm. EFERDING/BEZIRK (raa). Die Lage spitzte sich von Tag zu Tag dramatisch zu. Die Böden im Bezirk Eferding litten wie in ganz Österreich unter der langanhaltenden Hitze und Trockenheit. "Beim Getreide sind wir noch mit einem blauen Auge davon gekommen", betont Ludwig Schurm, Bezirksobmann des Bauernbundes. Hier musste man lediglich zehn bis 20 Prozent Ertragsminderungen mit der Noternte hinnehmen. Doch...

  • 19.08.15
Lokales
4 Bilder

Bezirk Mödling: So sicher ist die Versorgung

Trotz Jahrhundertsommers sprudelt noch Wasser aus den Hähnen im Bezirk Mödling. Ein Lokalaugenschein. MÖDLING/BEZIRK.MÖDLING/BEZIRK. Bis zum ersten Guss am Montag war keine Wolke zu sehen. In immer mehr Gemeinden wird das Trinkwasser knapp. Wir haben in die Brunnen im Bezirk Mödling geschaut, wie es um die Versorgung mit dem Lebenselexier bestellt ist. "Bleibt es weiterhin heiß und trocken können durchaus Engpässe entstehen. Dann müsste die Bevölkerung über Wassersparmaßnahmen informiert...

  • 18.08.15
Lokales
Bauhofchef Josef Kühschitz (r.) kontrolliert öfter in der Woche mit Vizebgm. Rudolf Ackerl die Wasserversorgung.
2 Bilder

Bezirk Bruck an der Leitha: Hitze setzt der Wasserversorgung zu

Trotz Jahrhundertsommer sprudelt noch Wasser aus den Hähnen im Bezirk Bruck. Ein Lokalaugenschein. BEZIRK (chriss). Hitze, gleißende Sonne und bis vor kurzem keine Regenwolke in Sicht. In immer mehr Gemeinden in Niederösterreich wird nun das Trinkwasser knapp, Bürgermeister rufen zum Wassersparen auf. Wir haben in die Brunnen im Bezirk Bruck an der Leitha geschaut, wie es um die Versorgung mit dem kostbaren Lebenselexier bestellt ist. Abhängigkeit "Es gibt keine Probleme mit unserem...

  • 18.08.15
Lokales
Bis 2030 werden in den Tieflagen des Traunviertels (bis 500 m) großflächig mehr als 10 Hitzetage erreicht. In allen Höhenstufen steigt die Anzahl der Hitzetage an.

Juli 2015 bricht alle bisherigen Hitze-Rekorde

Laut ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) ist der Juli 2015 in Linz der heißeste Monat überhaupt in der gesamten Messgeschichte - in weiten Teilen Oberösterreichs einhergehend mit einem Niederschlagsdefizit von 50 bis 75 Prozent. BEZIRK. Der Juli 2015 bricht alle bisherigen Hitze-Rekorde. In Linz wurde eine Mitteltemperatur von 22,9 Grad erreicht und damit der heißeste Juli seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen in Oberösterreich gemessen. Obwohl der Sommer noch lang nicht...

  • 02.08.15
Lokales
6 Bilder

Wasser zum Priel-Schutzhaus geflogen

HINTERSTOER (sta). Durch die lange Hitzeperiode war der Wasservorrat beim Prielschutzhaus nicht mehr vorhanden. Mit dem Hubschrauber wurden über 4000 Liter Wasser auf den Berg geflogen. Das Wasser wurde aus der Steyr entnommen. Fotos: Hajes

  • 12.08.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.