Kinder- und Jugendanwaltschaft

Beiträge zum Thema Kinder- und Jugendanwaltschaft

Eine weitere Homeschooling-Phase soll vermieden werden, wenn es nach der Tiroler Kinder- und Jugendanwaltschaft geht.

Kinder- und Jugendanwaltschaft
Weitere Schulschließungen verhindern

TIROL. Schulschließungen dürfen nur die absolut letzte Konsequenz sein, so sieht es zumindest Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol. Verständnis für Maßnahmen bei ansteigenden Infektionszahlen hat man selbstverständlich, doch man ist davon überzeugt, dass man mit regelmäßigen Tests an Schulen das Infektionsgeschehen an den Lehrinstituten im Griff hat.  Ohne Schule mehr private TreffenIn den Augen der Tiroler Kinder- und Jugendanwaltschaft würden Schulschließungen zu mehr Treffen im Privaten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Dass die psychische Belastung von Kindern und Jugendlichen in der Coronakrise extrem zugenommen hat, weiß auch die Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol und fordert nun rasche und zielgerichtete Maßnahmen.

Coronakrise
Kindern und Jugendlichen in der Krise muss geholfen werden

TIROL. Kinder und Jugendliche sind in der Krise einer der vielen Gruppen, die stark von den Einschränkungen betroffen sind. Für die VP-Jugendsprecherin Kircher ist es vor allem der Sport und die Bewegung die zu kurz kommen. Sie macht sich für eine rasche Öffnung des Kinder- und Jugendsports stark. Für mehr Unterstützung der Kinder und Jugendlichen plädiert auch die Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol.  Psychische Erholung durch SportFür die Landesobfrau der JVP Tirol Sophia Kircher, brauche es...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt von der Kija Salzburg fordert eine Öffnung der Sportvereine und der außerschulischen Jugendarbeit.

Corona-Pandemie
"Viele Jugendliche kämpfen mit Ängsten und einer Leere"

Die Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt von der Kija über die Corona-Auswirkungen der Pandemie auf Kinder und Jugendliche. SALZBURG. Dass vor allem Kinder und Jugendliche in erheblichem Ausmaß von den Corona-Schutzmaßnahmen und den damit verbundenen Einschränkungen betroffen sind, bestätigt auch Andrea Holz-Dahrenstaedt von der Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (Kija). Das Stadtblatt hat mit der Kinder- und Jugendanwältin über die psychischen Auswirkungen der Pandemie,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Kinder und Jugendliche leider unter der Corona-Pandemie.

KiJA OÖ gibt Tipps
So kommen junge Menschen gut durch die Krise

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Oberösterrreich (KiJA OÖ) gibt Tipps für den Corona-Alltag und bietet vertrauliche Beratung für Kinder und Jugendliche an. OÖ. Die Corona-Krise stellt uns alle auf eine harte Geduldsprobe. Besonders für Kinder und Jugendliche häufen sich die Belastungen: Durch Distance-Learning und Ausgangsbeschränkungen werden ihre sozialen Kontakte eingeschränkt und der Leistungsdruck in den Schulen ist auch nicht weniger geworden. Dazu kommt, dass Freizeitaktivitäten nicht...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Nackte Babys und Kinder gehören nicht ins Netz.
3

Die Gefahr lauert im Netz
Das Internet kennt keine Weihnachten

Die Polizei verhaftete ein Trio und fand Nacktfotos von Kindern bei einem der mutmaßlichen Täter. Das Mobiltelefon und der Laptop gehören heute zu unseren Kommunikationsgewohnheiten. Kinder und Jugendliche kennen sich zum Teil besser mit den Geräten aus, als manche Eltern. Dabei sind sie sich aber nicht bewusst, welche Gefahren das Netz haben kann.  Das richtige Verhalten im Netz erspart Tränen und Schmerzen. HALLEIN. Der Polizei gelang ein wichtiger Schlag gegen drei bereits amtsbekannte...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
„Du hast Recht“ – so das Motto der Kinderrechte-Woche 2020. Verstärkt in Krisenzeiten ist es wichtig, Kinderrechte sichtbar und deren Existenz bewusst zu machen.
2

Steirische Woche der Kinderrechte 2020
Wann, wenn nicht jetzt auf die Kinder schauen und hören?

Kaum waren die Rechte der jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft dringender und wichtiger als in der aktuellen Krise: keine Schule, kein Kindergarten, kein Kontakt zu Gleichaltrigen, ein familiäres Umfeld, im dem durch die allgemeine Hoffungslosigkeit die Tendenz zu Ungerechtigkeit und im schlimmsten Fall zu Gewalt steigt.  All das sind Voraussetzungen, die die Organisatoren der 5. Steirischen Kinderrechte-Woche heuer besonders auf den Plan rufen. So versuchen die durchführenden...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Vielleicht nur mehr eine Frage der Zeit, dass alle Schülerinnen und Schüler wieder daheim die "Schulbank" drücken müssen?
2

Tauziehen um Schulschließungen
Wenn Bildung wieder ins Wohnzimmer wandert

Wo endet das Recht auf Bildung und Entwicklung und wo beginnt der Schutz der Gesundheit? Vor diesem Dilemma befinden wir uns aktuell am vorläufigen Höhepunkt der zweiten Pandemiewelle. Das Tauziehen um etwaige komplette Schulschließungen hat natürlich auch vor der Steiermark nicht Halt gemacht und die Front gegen das Distance-Learning für alle Schulstufen wird zunehmend größer. Eine Kämpferin für die Aufrechterhaltung des Unterrichts in den Schulen ist die Kinder- und Jugendanwaltschaft...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Elena und Gloria schrieben den Song "Hört alle zu" und hoffen auf Unterstützung im Voting.

Kinderrechte Song Contest
Elena und Gloria aus Bärnbach sind im Finale

Elena und Gloria aus Bärnbach gehören zu den Finalisten im Kinderrechte Song Contest 2020. Jetzt kann für sie abgestimmt werden. Kinderrechte sind auch besonders in Krisenzeiten unabdingbar und unaufhebbar. Deshalb hat sich die Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark dazu entschlossen, den Kinderrechte Song Contest auch in diesem Jahr stattfinden zu lassen, und zwar in einem digitalen Format.  Zahlreiche junge Künstlerinnen und Künstler zwischen sechs und 21 Jahren beteiligten sich mit 14...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
von links: Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger, Klinische und Gesundheitspsychologin Andrea Waldl, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Bernhard Raab, Psychotherapeut in Ausbildung, informierten am 11. September über die Arbeit der Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA).

Gerstorfer/KiJA
Beistand für Kinder und Jugendliche in Pflegefamilien und Heimen

Ungefähr 1.700 Kinder und Jugendliche in Oberösterreich werden in sozialpädagogischen Einrichtungen oder bei Pflegeeltern betreut. Oft haben sie Konflikte oder Vernachlässigung in der Familie, Beziehungsabbrüche oder gar Gewalt erlebt. Eine ihrer Ansprechpersonen ist die Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA), die jährlich etwa 400 Beratungen durchführt. OÖ. Die Kinder- und Jugendanwaltschaft ist eine seit 1992 bestehende Einrichtung des Landes Oberösterreich. Sie berät zu Kinderrechten,...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Unsere Welt ist seit März 2020 eine andere – wie Kinder auf die neuen, geänderten Umstände langfristig reagieren lässt sich noch nicht abschätzen.
1 3

Die Stimme der Kinder in der Krise

Schulen und Kindergärten werden geschlossen, Spielplätze gesperrt, Eltern dürfen im Spital nicht mehr zu ihren kranken Kindern – all das kommt quasi über Nacht und über die Köpfe der Kinder hinweg. Dies ist nur ein Auszug aus den Maßnahmen, die Kinder und Jugendliche in den ersten Monaten des Corona-Lockdowns zu verkraften hatten. Auch wenn die meisten der genannten Maßnahmen mittlerweile gelockert wurden, so ist die Krise noch lange nicht ausgestanden und umso mehr sollte die Frage erlaubt...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
KiJA-Präventionsmitarbeiterin Gerlinde Schedlberger mit der Handpuppe Kija

Kinder-und Jugendanwaltschaft OÖ
Beratung und Videos für Kinder und Jugendliche

"Bleib zuhause! Wir sind für dich da" lautet derzeit das Motto der Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA) OÖ. Die Mitarbeiter bieten telefonische Beratung und Kurzvideos an, um Eltern und ihre Kinder zu unterstützen. OÖ. Auch wenn momentan vieles stillstehe, hören die Sorgen junger Menschen nicht auf, meint Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger. "Die verminderten sozialen Kontakte und die Bewegungseinschränkungen können belastend sein. Wenn die Beziehungen zuhause ohnehin...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Schüler der VS Gallspach bei der Zertifikatverleihung ‚respect@school‘ mit Schulqualitätsmanagerin Doris Aflenzer, Bürgermeister Dieter Lang, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, Volksschuldirektor Klaus Tolar, Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger, Rupert Herzog (Kinder- und Jugendanwaltschaft), Peter Rohrmoser (Gesunde Gemeinde, 3. Reihe, v. l.)

Auszeichnung
Volksschule Gallspach mit dem Zertifikat ‚respect@school‘ ausgezeichnet

Die Volksschule Gallspach wurde am 13. November 2019 als erste Volksschule im Bezirk Grieskirchen von der Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes OÖ (KiJA OÖ) mit dem Zertifikat „respect@school" ausgezeichnet. GALLSPACH. Das Zertifikat wurde im Rahmen eines Schulfestes von Sozial-Ländesrätin Birgit Gerstorfer – die das Schulentwicklungsprogramm als wirkungsvolle Initiative des Landes OÖ gegen Mobbing und Gewalt unterstützt – und der Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger an...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Beim Spielen erfahren Kinder, dass Armut jeden treffen kann und sich niemand dafür schämen muss.

"Achtung, Pechschlange"
Kinder- und Jugendanwaltschaft präsentiert ein Spiel zum Thema Kinderarmut

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg hat ein Spiel für Kinder entwickelt, das den Blickwinkel auf die Armut verändern soll. SALZBURG. Warum bin ich arm? Diese Frage stellen sich wohl die meisten Kinder aus Familien, in denen das Geld meist nicht bis zum Ende des Monats reicht. Die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg hat jetzt ein Spiel für Kinder entwickelt, das den Blickwinkel auf die Armut verändern soll. Armut kann jeden treffen: Jobverlust, Scheidung, Krankheit Das...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Elisabeth Harasser, Theresa Auer, Niklas, Anne-Marie, Hannes, Sofiane und der Kinderrechte-Drache Fridolin

Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol
Gesellschaft für Kinderrechte sensibilisieren

TIROL. 30 Jahre ist es nun her, dass die UN-Konvention die Rechte des Kindes verabschiedet hat. Auch Österreich hat sich damals verpflichtet, die Rechte der Kinder einzuhalten. Doch eine solche Verpflichtung reicht nicht aus, regelmäßig müssen bewusstseinsbildende Maßnahmen zur Gesellschafts-Sensibilisierung geschaffen werden. Dies hat sich die Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol zur Aufgabe gemacht und macht so seit Jahren auf Kinderrechte in der Öffentlichkeit aufmerksam.  Auf Kinderrechte...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mehr als 6.000 Kinder sind jährlich von der Trennung oder Scheidung ihrer Eltern betroffen.

Kinder haben Rechte
Verbesserung der Rahmenbedingungen für Scheidungskinder

Rund als 6.000 Kinder und Jugendliche sind in Oberösterreich jährlich von der Trennung und Scheidung ihrer Eltern betroffen. Die Tendenz ist steigend. OÖ. Getrennt lebende Eltern, Alleinerzieher und Patchworkfamilien werden immer zahlreicher. Das spüren auch die Kinder- und Jugendanwaltschaften (kija) im Beratungsalltag. Die kijas sind immer wieder mit Fällen von groben Kinderrechtsverletzungen konfrontiert. Dies sowohl durch gerichtliche Entscheidungen, die den Kindeswillen grob ignorieren,...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Die Broschüre „Unser Kind – Ein Leitfaden für Eltern bei Trennung oder Scheidung“ kann ab sofort kostenlos bei der Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ bestellt werden – nähere Infos dazu im Bericht.
2

Kinder- und Jugendanwaltschaft
Kinderrechte bei Trennung der Eltern: Leitfaden „Unser Kind"

Kinder- und Jugendanwaltschaft informiert und unterstützt Eltern auf dem Weg zu nachhaltigen Lösungen OÖ. Eine Trennung oder Scheidung der Eltern ist für betroffene Kinder immer ein einschneidendes Ereignis. Allein in Oberösterreich sind jährlich etwa 6.000 Kinder in dieser Situation: Die Tendenz ist steigend – getrennt lebende Eltern, Alleinerzieher/innen und Patchworkfamilien werden immer zahlreicher. Auch im Beratungsalltag der Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes/KiJA OÖ nimmt das...

  • Perg
  • Ulrike Plank
v.l.: Dipl.-Ing. Peter Bruckmüller, Spectra Marktforschung, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer; Mag.a Christine Winkler-Kirchberger, Kinder- und Jugendanwältin OÖ
2

30 Jahre Gewaltverbot in der Erziehung
Die „gesunde“ Watsche gibt es nicht!

Seit 30 Jahren ist in Österreich Gewalt in der Erziehung verboten, ebenso lange gibt es die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen, die auch Österreich unterzeichnet hat. Damit hat Österreich im Jahr 1989 als viertes Land von aktuell 54 Staaten – nach Schweden, Finnland und Norwegen – eine wichtige Vorreiterrolle eingenommen. OÖ. Die gesetzlichen Vorgaben, verbunden mit den präventiven und bewusstseinsbildenden Maßnahmen der vergangenen Jahre, zeigen positive Auswirkungen auf das...

  • Oberösterreich
  • Ramona Gintner
Barbara Frauendorff von der kija innergebirg im Gespräch mit der jungen Pinzgauerin Isabella.
3

Psychische Gesundheit
kija-Psychologin gibt einen Einblick in ihre Arbeit mit Pinzgauer Kindern

Der Bedarf ist groß: Barbara Frauendorff von der Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg hat im Vorjahr pinzgauweit ingesamt 667 junge Leute beraten. PINZGAU/SALZBURG (cn). Die Bilanz von 2018 zeigt, dass in unserem Bezirk ganze 667 Kinder und junge Leute bis 21 Jahren von der "kija" beraten worden sind (Stadt Salzburg 633, Pongau 628, Tennengau 434, Lungau 400 und Flachgau 128). Hoher Bekanntheitsgrad Laut Regionalleiterin Barbara Frauendorff - die Psychologin ist für den Pinzgau, den Pongau...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
kija-Beraterin Barbara Frauendorff ist auf der Seite der Kinder und Jugendlichen, die Beratungen sind kostenlos.

Kinderrechte
Beratungseinrichtung half im Vorjahr 628 Jugendlichen im Pongau

SALZBURG, PONGAU (aho). 3.013 Beratungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahre führte die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg 2018 im gesamten Bundesland durch. Damit hat die unabhängige Beratungseinrichtung gegenüber 2017 um weitere 542 Beratungen zugelegt. Mit 667 Beratungen führt der Pinzgau die kija-Statistik an und liegt damit sogar noch vor der Stadt Salzburg (633 Beratungen), dicht dahinter folgt der Pongau (628). "Stoßen an Rand der Kapazitäten" Kinder-...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Hier die Statistik: Im Pinzgau sind sogar mehr Beratungen als in der Landeshauptstadt vonnöten.
4

Jugend-Beratungen der kija
Im Pinzgau ist das Limit erreicht

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg führte im Vorjahr 3.013 Beratungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahren durch.  PINZGAU / SALZBURG. Mit dieser Zahl hat die unabhängige Beratungseinrichtung gegenüber 2017 um weitere 542 Beratungen zugelegt. Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt beobachtet den stetigen Zuwachs mit gemischten Gefühlen: Am Rande der Kapazitäten Holz-Dahrenstaedt: „Grundsätzlich freuen wir uns, dass Kinder und Jugendliche uns...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Trotz zahlreicher Gesetze zum Schutz von Kindern vor Gewalt in der Erziehung fehlt häufig das Bewusstsein dafür in der Bevölkerung.

Kinderschutz
Gewalt in der Erziehung ist häufig ein Tabu-Thema

TIROL. Am 20. November vor 29 Jahren wurde die UN Kinderrechtskonvention verabschiedet. Gleichzeitig gibt es in Österreich ein gesetzliches Gewaltverbot, das Gewalt gegen Kinder verbietet. Ein weiteres Recht stellt in Österreich verschiedene Rechte von Kindern sicher. In Österreich kommt es aber immer wieder zu Verstößen gegen diese Gesetze. Rechte von Kindern in ÖsterreichIn Österreich gibt es zusätzlich zur UN-Kinderrechtskonvention verschiedene Gesetze, die den Schutz von Kindern und deren...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Schüler Camdzic Aldin, Direktorin der NMS Mauthausen Sabine Bauernfeind, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger, Schülerin Marie Huber (v. l. n. r.).

Kinderrechte
Wanderausstellung in der NMS Mauthausen: "Alles, was Recht ist"

MAUTHAUSEN. Im Rahmen des zweiten internationalen Menschenrechtesymposiums der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen wurde am 8. November die inhaltlich und grafisch neu gestaltete Wanderausstellung „Alles, was Recht ist – warum wir Kinderrechte brauchen!“ von Landesrätin Birgit Gerstorfer und Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger in der NMS Mauthausen präsentiert. Die von der Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA) des Landes OÖ entworfene Ausstellung zeigt auf...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Maria Schwarz Schlöglmann trug maßgeblich zur Verbesserung des Gewaltschutzes in Österreich bei.

Nachruf
Trauer um Maria Schwarz-Schlöglmann

Die langjährige Geschäftsführerin des Gewaltschutzzentrums OÖ ist verstorben. LINZ. Tief betroffen zeigt man sich im Gewaltschutzzentrum OÖ angesichts des Ablebens von Maria Schwarz-Schlöglmann, die am 21. Oktober nach schwerer Krankheit verstorben ist. Schwarz-Schlöglmann war eine Pionierin bei der Gründung des Linzer Frauenhauses und Leiterin der Kinder und Jugendanwaltschaft. In dieser Zeit war sie auch federführend am Aufbau des Gewaltschutzzentrums beteiligt, dessen Geschäftsführung sie...

  • Linz
  • Christian Diabl
Bank-Austria-Sozialpreis: Pate begleiten unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auf ihrem neuen Weg
1

Die Sieger des Bank Austria Sozialpreises 2018 in Kärnten stehen fest

KÄRNTEN. Zum neunten Mal prämiert die UniCredit-Bank-Austria das soziale Engagement Österreichs und stellt insgesamt 81.000 Euro an Förderung (9.000 Euro pro Bundesland) für heimische Sozialprojekte zur Verfügung Via Online-Voting wurde in Kärnten das Sozialprojekt "Pate für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge" zum Landessieger gewählt, dotiert mit 6.000 Euro; auf Platz zwei gereiht das Projekt "Wie geht es Dir?" (2.000 Euro), auf Platz drei "Selbstbewusstsein – Ja bitte – sehr gerne!"...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Lehner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.