Neubauten

Beiträge zum Thema Neubauten

Meinung: Stadtbarometer Kufstein

Die Festungsstadt hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert, sowohl im Gefühl ihrer Bewohner, die sie viel "offener" wahrnehmen, als auch rein optisch. Nicht nur die innerstädtische Verdichtung bringt moderne Architektur mit, auch Projekte wie der neue Festungseingang machen die Stadt spannend. Das stößt nicht bei Allen auf Gegenliebe, doch allein der Blick auf Rattenberg könnte Kritikern helfen, um zu erkennen wie es einer historischen Gemeinde unter der Glaskuppel ergeht.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Emily J. ist begeisterte Mieterin auf den Aspanggründen. Sie will möglichst wenig Baulärm.
1

Aspanggründe: Wie geht’s weiter?

Die Aspanggründe werden erst 2018 fertiggebaut. Es werden rund 1.000 Wohnungen entstehen. Einer der letzten großen Stadtentwicklungsgebiete in der Landstraße steuert seinem Finale zu. Auf den Aspanggründen, die derzeit zur Hälfte verbaut sind, entstehen weitere Wohnungen. Zwischen 900 und 1.000, abhängig vom Bauträgerwettbewerb. TU siedelt ab 2016 ab Allerdings müssen sich Wohnungssuchende noch gedulden, denn die Technische Universität, die dort einige Gebäude hat, siedelt erst ab 2016 ins...

  • Wien
  • Landstraße
  • Thomas Netopilik
So soll der Neubau an der Adresse Gumpendorfer Straße 123 aussehen.
1

Wohnen in Mariahilf: Hier wird jetzt gebaut

Insgesamt 108 Wohnungen sollen noch bis Ende des Jahres im 6. Bezirk entstehen. MARIAHILF. Wohnungssuchende in Mariahilf, aufgepasst: 108 Wohnungen entstehen derzeit im Bezirk. In der Kopernikusgasse 8 fehlen bei einem Neubau noch die letzten Handgriffe, dann können die 20 Wohnungen bezogen werden. Außerdem werden bis Ende des Jahres drei neue Wohnhäuser in der Gumpendorfer Straße 57 und 123 und in der Garbergasse 9 gebaut. Insgesamt werden hier 88 Wohnungen errichtet – inklusive Tiefgarage...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Valerie Krb
Beispiel für den Bürokratieaufwand: Bei Betriebsneubauten im Bezirk füllt der Schriftverkehr mehrere Ordner.

Bürokratie bremst Unternehmertum

BEZIRK. „Genug der Worte, jetzt sind endlich Taten gefragt“, spricht WB-Bezirksobmann Franz Hörl Klartext. In den letzten Tagen und Wochen hat er wieder viele Betriebe besucht, und überall stöhnen die Unternehmer unter der beinahe nicht mehr zu bewältigenden Bürokratie. „Der Schriftverkehr für eine Betriebserweiterung oder einen –neubau füllt mehrere Ordner“, so Hörl. „Ich verstehe es, dass den Betrieben langsam die Luft ausgeht." Für den bürokratischen Aufwand müsste man eine/n eigenen...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz
Aktueller Stand der Bauarbeiten in der Dürerstraße.
3

GWG: 25 Millionen für neue Wohnungen

In Linz herrscht nach wie vor ein ausgeprägter Wohnungsbedarf. Die städtische Linzer Wohnungsgesellschaft GWG hat heuer bereits 98 Wohnungen fertig gestellt, mehr als im gesamten Vorjahr. 175 Wohnungen sind derzeit noch im Bau. Zudem soll die Errichtung von weiteren 103 Wohneinheiten, davon 50 altersgerechte Wohnungen, und drei Doppelhäusern noch in diesem Jahr anlaufen. Fertigstellung 2013 Zu den Wohnungen, die im Vorjahr finalisiert wurden, zählt das Projekt "Neubauzeile-Angererhofweg"...

  • Linz
  • Nina Meißl
Gemeinsamer Einsatz: Günter Klemenjak, Bezirkschefin Silke Kobald und Ernst Gaisch (v.l.).
1

Hörndlwald: Bezirk will einheitliche Flächenwidmung

Bezirk fordert Änderung der Flächenwidmung in dem Naherholungsgebiet HIETZING. Das Tauziehen um die Zukunft des Hörndlwalds geht in die nächste Runde: Nun wurde ein Antrag für die Umwidmung der gesamten Fläche in Wald- und Wiesengürtel mit den Stimmen der ÖVP und FPÖ beschlossen. Gegen Wohnbauprojekte Der Grund: Derzeit bestehen noch Bauwidmungen im Bereich des bereits 2013 abgetragenen, ehemaligen Josef-Afritsch-Heimes. Die Änderung soll mögliche Bauprojekte in dem Naherholungsgebiet...

  • Wien
  • Hietzing
  • Anja Gaugl
3

Kabarett mit KH Sigl: Benefiz für Sportplatzneubau

MAUTHAUSEN. Am Samstag, 22. März, um 20 Uhr lädt der österreichweit bekannte Mauthausner Künstler Karl-Heinz-Sigl im Donausaal Mauthausen zum Kabarettabend mit seinem Stück „Hochsprung. Weitsprung. Seitensprung!“ Den Reinerlös spendet Sigl für den Neubau des Sportplatzes der ASKÖ Mauthausen, der im August eröffnet wird. Eintrittspreise: 10 Euro (VVK), 12 Euro (AK) Vorverkauf: Gemeindeamt Mauthausen und Souvenirgeschäft Jazzy (Donaupark) Hochsprung. Weitsprung. Seitensprung! Ein...

  • Perg
  • Ulrike Plank
LH Hans Niessl und SPÖ-KO Christian Illedits wsehen die Wohn-bauförderung als eines der wichtigsten Förderinstrumente.

Kräftiger Impuls für Familien und Arbeitsplätze

Im Jahr 2013 flossen 8,16 Millionen Euro Wohnbauförderung in den Bezirk Mattersburg. BEZIRK (wk). Die burgenländische Wohnbauförderung ist im vergangenen Jahr auch im Bezirk Mattersburg auf Hochtouren gelaufen. „Das Burgenland verfügt über die attraktivste Wohnbauförderung in Österreich. Sie ist einer der wichtigsten Konjunkturmotoren und ein unverzichtbares sozialpolitisches Instrument, weil wir damit burgenländische Familien bei der Schaffung von leistbarem Wohnraum unterstützen. Gleichzeitig...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Baustelle in der Nikolsdorfergasse.
2

Errichtung von zwei neuen Wohnhäusern in Margareten

...in Margareten, in der Nikolsdorfergasse 35 und in der Stolberggasse 18, werden derzeit zwei neue Wohnhäuser mit insgesamt 57 Wohnungen gebaut... ...der Termin für die Fertigstellung der Häuser und die Übergabe der Wohnungen ist für Ende 2014 bzw. im ersten Halbjahr 2015 geplant... Wo: Margareten, Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Glanz
Grün statt grau: VP-Bezirksvorsteherin Silke Kobald ist gegen Wohnbauten im Hörndlwald.
1 6

Hörndlwald: Petition erhält eine Absage

Mögliche Neubauten im Hörndlwald lassen die Wogen hochgehen. Der Bezirk gibt nicht auf. HIETZING. Seitdem das Afritsch-Heim abgerissen wurde, haben über 5.000 Leute die von Günter Klemenjak ins Leben gerufene Petition gegen Neubauten im Hörndlwald unterschrieben (die bz berichtete). Nun wurde diese Forderung im Petitionsausschuss des Gemeinderates abgelehnt. „Wir werden weiter mit allen Mitteln gegen die Verbauung des Hörndlwaldes kämpfen", so VP-Bezirkschefin Silke Kobald. Sie wünscht sich...

  • Wien
  • Hietzing
  • Daniel Melcher
Anzeige
GWG-Grüne Mitte, Juli 2013, Luftbild/StPl Pertlwieser
5

262 GWG Wohnungen derzeit in Bau – und weitere sind geplant!

Die GWG investiert 20 Millionen Euro in Wohnungsneubauten – das sichert Arbeitsplätze und schafft neuen Wohnraum. Die GWG, größte gemeinnützige Gesellschaft in Oberösterreich, bietet bereits Wohnraum für rund 40.000 Menschen an. Aufgrund des immer steigenden Wohnugnsbedarf werden auch dieses Jahr einige Bauprojekte durchgeführt, in die rund 20 Millionen Euro investiert werden sollen. "Die von der GWG heuer in die eigenen Wohnbauten investierten 20 Millionen Euro sichern ungefähr 250...

  • Linz
  • Petra Hausherr
Sammeln Unterschriften für Steinhof: Johanna Kraft (l.), Gerhard Hadinger (Mitte) und Carola Röhrich (r.).
5 5

Steinhof: Kampf geht weiter

Bürgerinitiative will jetzt Petition im Gemeinderat einbringen PENZING / OTTAKRING. (ah). Mehr als zwei Jahre lang protestiert Gerhard Hadinger bereits: Zusammen mit der Bürgerinitiative "Steinhof erhalten" will er den Verbau des Otto-Wagner-Spitals verhindern. Der nächste Schritt: eine Petition zur Nominierung des Steinhof-Areals als UNESCO-Welterbestätte. Deadline Anfang April Mindestens 500 Unterschriften muss die Initiative bis Anfang April sammeln. Erst dann entscheidet der Gemeinderat...

  • Wien
  • Ottakring
  • Andrea Peetz
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.