Pegelstand

Beiträge zum Thema Pegelstand

3

Bezirk Perg
Donau-Wasserstand steigt: Schutzmaßnahmen und Warnungen

Die Regenfälle der vergangenen Tage ließen den Wasserstand der Donau ansteigen. Stellenweise ist mit Überflutungen zu rechnen. Einzelne Feuerwehren bauen mobile Schutzwände auf oder machen sich für deren Aufbau bereit. Der Höchststand wird am Mittwoch erwartet. UPDATE: Am Nachmittag des 5. August sprach der Hydrografische Dienst des Landes OÖ eine Entwarnung für die Hochwassersituation aus. Sämtliche Pegelstände zeigten eine fallende Tendenz, die Warngrenzen an der Donau seien unterschritten....

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
So sah es 2013 an der Donau in Linz aus – so hohe Pegelstände wie vor sieben Jahren wird es heute und morgen in Linz nicht geben.

Steigende Pegelstände
Donaupegel in Linz erreicht Höhepunkt in der Nacht auf Mittwoch

Die andauernden Regenfälle im Land haben auch die Pegelstände der Donau steigen lassen. Der vorübergehende Höhepunkt wird in der Nacht auf Mittwoch erreicht. LINZ. Die Niederschläge sollten im Laufe des Dienstagnachmittags langsam abklingen. Die stark angespannte Lage am Inn wirkt sich auch auf die Donau aus. Stand Dienstag, 14 Uhr beläuft sich der Donaupegel auf knapp 500 Zentimeter – das ist ein Meter mehr als der Fluss normalerweise im Mittel führt. Vorsichtige Entwarnung für Linz Mit dem...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die Regenschauer Anfang August 2020 führten zu zahlreichen Überflutungen im Bezirk Braunau.
20

Hochwasser im Innviertel
Pegelstände an Inn und Salzach sinken wieder

Der Dauerregen hat gestern Inn und Salzach über die Ufer treten lassen. Auch in Neukirchen an der Enknach, in Ostermiething und vielen weiteren Gemeinden im Bezirk Braunau gab es Überflutungen. Nun gehen die Pegelstände wieder zurück. UPDATE, 5. August, 12 Uhr Die Pegelstände an den Bächen und Flüssen im Bezirk Braunau gehen nun endlich wieder zurück. Der hydrologische Dienst des Landes OÖ erklärt: "Für die nächsten Tage sind keine weiteren hochwasserrelevanten Niederschlagsereignisse...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die Situation in Oberndorf ist brenzlig, der Fußgängersteg wurde heute Mittag gesperrt.
2

Oberndorf
Pegelstand der Salzach steigt

In Oberndorf wurde ein erhöhter Pegelstand der Salzach gemessen. Stege und Radwege wurden gesperrt. OBERNDORF. Aufgrund des gemessenen Pegelstandes der Salzach und der vorhandenen Prognosen wurde durch den örtlichen Einsatzstab (Vertretern der Stadtgemeinde, der Feuerwehr und des Reinhalteverbandes)  zur Sicherung und Freihaltung des Einsatzgebietes beschlossen in Oberndorf den Salzachdamm, den Oichtensteg, den Europasteg und den Tauernradweg (ab Höhe der alten Kläranlage Oberndorf) für...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Überflutungen im Bereich des Mittersiller Golfplatzes
2

Hochwasser-Einsatz
Lage in Mittersill entspannt sich langsam

Die starken Regenfälle ließen den Pegelstand der Salzach schnell steigen. Nun entspannt sich die Situation, die Kontrollen der Feuerwehr Mittersill bleiben jedoch aufrecht. MITTERSILL. Die Regenfälle klingen langsam ab, dadurch ging der Pegelstand bei der Messstelle in Mittersill etwas zurück. Er beträgt derzeit 4,64 Meter. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mittersill sind weiterhin im Einsatz und führen laufend Kontrollen an der Salzach durch. Straßensperren Die Sperren im Ort bleiben bis auf...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
In Mittersill wird der "Alarmplan Hochwasser Mittersill" derzeit kontrolliert abgearbeitet.
4

Starkregen
Hochwasserschutz in Mittersill aktiviert

UPDATE >> Die Lage entspannt sich. >> Mehr dazu HIER. MITTERSILL. Die Salzach überschritt in Mittersill die Warngrenze und erreichte Alarmstufe 1. Durch den starken Regen sind die Wasserstände der Flüsse rasch angestiegen, in Mittersill befindet sich die Freiwillige Feuerwehr seit 4 Uhr im Hochwassereinsatz und setzt Schutzmaßnahmen. "Derzeit gibt es laufend Abstimmungen des Einsatzstabes, um im Bedarfsfall weitere Maßnahmen – wie zum Beispiel die Aktivierung der Hubbrücke – durchzuführen", so...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Teile des Drauradweges bleiben vorläufig gesperrt

Hochwassergefahr
Wegsperre bleibt vorerst aufrecht!

Hochwasserwarnung bleibt vorerst aufrecht, Wirtschaftshof ist in Bereitschaft. Teile des Drauradweges bleiben gesperrt.  VILLACH. Achtung, Hochwassergefahr, diese Meldung gibt es derzeit in mehreren Teilen Österreichs, auch in Villach sorgte das Schmelzwasser für hohe Pegelstände. Und dies dürfte vorerst so bleiben. "Die Situation ist derzeit schwer abschätzbar", heißt es dazu aus der Stadt Villach. Der Villacher Wirtschaftshof sei in Bereitschaft, so die Information gegenüber der WOCHE. Auch...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Die aktuelle Situation an der neuen Salzachbrücke in Mittersill.
3

Pegelstand Salzach
Alarmstufe 1 liegt in Mittersill bei 450 Zentimetern, aktuell sind es 434

Heute in der Mittagszeit erreichte die Salzach hier mit 418 Zentimetern Höhe die sogenannte Warnstufe. Zwischenzeitlich stieg der Pegel auf bedenkliche 445 Zentimeter, aktuell sind es 434.   MITTERSILL. Auf die Alarmstufe 1 fehlen also noch 16 Zentimeter. Ein aktueller Lokalaugenschein zeigt, dass die Lage derzeit halb so wild sein dürfte - die Verkehr fließt ganz normal über die neue Hubbrücke und auch keine Feuerwehrleute oder sonstige Einsatzkräfte sind zu sehen. Auch die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Hier ein ganz aktuelles Foto, heute 14.45 Uhr.
2

Steigende Pegelstände
Die Hubbrücke in Mittersill hat vielleicht ihren ersten Einsatz

Die Salzach erreicht im Oberpinzgau die Warngrenze - die Mischung aus Schmelzwasser und drohender Gewitter könnte gefährlich werden. PINZGAU. Laut Katastrophenschutz des Landes Salzburg ist die derzeitige Hochwassersituation „lokal potentiell kritisch“.  Die Warngrenze überschritten Um 12.30 Uhr hat die Salzach in Mittersill mit 418 Zentimetern die Warngrenze überschritten. Seitens des Hydrographischen Dienstes und des Katastrophenschutzes ist man sich einig: „Das liegt an der intensiven...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
In der Gemeinde Terfens sind die Felder bereits überflutet.
6

Pegelstände am Inn weiterhin erhöht - Entspannung voraussichtlich ab Donnerstag

Die Hochwassersituation in Tirol ist vor allem entlang des Inns angespannt – mit einer Entspannung ist im Laufe des morgigen Tages zu rechnen. Die Niederschläge klingen laut aktuellen Prognosen ab heute Abend ab: „Wir beobachten die Pegelstände tirolweit, aber besonders an den Messstellen des Inns rund um die Uhr genauestens und sind in engem Austausch mit den Einsatzorganisationen, den Gemeinden und der Stadt Innsbruck. In Abstimmung mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der...

  • Tirol
  • Florian Haun
Der Blick nach Außen, Schutzmaßnahmen vor dem Eingang in der Innsbrucker Altstadt.
3 18

"Tiefes Durchatmen angesagt"
Hochwasserschutz in der Altstadt bleibt.

INNSBRUCK (Red. Ibk.). Ein "tiefes Durchatmen" gibt es nach den bangen Momenten bei den Einsatzkräften und der Innsbrucker Bevölkerung.  Vom Rekordhoch von 632 cm in den Nachtstunden ist der Pegel laufend gefallen. Situation beruhigt sichAm Donnerstag Nachmittag ist der Pegel auf 571 cm gefallen, um 8.45 Uhr lag er noch bei 608 cm, um 5.45 Uhr war der Pegel bei 626 cm. Nach dem sich die Situation in den Nachmittagsstunden am Mittwoch ein wenig beruhigt hatte, ist am Abend gegen 21 Uhr der Pegel...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bau Zentraler Speicherkanal, Stadtmitte Graz, Murufer
19 6 7

Wird es in Graz zu Überschwemmungen kommen, weil der Zentrale Speicherkanal nicht fertig gebaut ist?

Mit so viel Schnee, hat kein Mensch gerechnet.  Sollte es zu einem Temperaturanstieg kommen, wird der Pegelstand von der Mur gravierend ansteigen. Auch warmer Regen, könnte den Schnee auftauen. Der Pegelstand, würde dann innerhalb weniger Stunden dramatisch ansteigen. Der Bau vom Zentralen Speicherkanal, ist in der Stadtmitte und wird bis zum Frühjahr auch fertig werden. Derzeit steht nur das halbe Flussbett, für den Abtransport vom Schmelzwasser zur Verfügung. Sollten starker Regen und...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.

PIELACHTAL: Vorbeugender Hochwasserschutz hat hohen Stellenwert

Gemeinden entscheiden sich für digitale Pegel-Messstationen entlang der Pielach. PIELACHTAL (pa). Von den insgesamt 19 Verbandsgemeinden haben 5 Kommunen das Angebot genutzt und sich für die Installierung von digitalen Pegel-Messstationen entlang dem Pielach-Fluss entschieden. "Die zur Gänze vom Pielach-Wasserverband vorfinanzierten Anschaffungskosten wurden von diesem zur Hälfte bezuschusst. Die beteiligten Gemeinden haben lediglich bei Projektabrechnung ergänzend zu ihrem 50 %igen...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Anrainer Gerhard Brugger zeigt auf: Die Anrainer der Ebenthaler-Siedlung müssen bei starkem Regen Wasser aus den Kellern in den Feuerbach abpumpen – in dem bei Starkregen zudem Fäkalien schwimmen
1 3

Dreck, nasse Keller: Anrainer fordern "Tut etwas!"

Bewohner der Ebenthaler-Siedlung zeigt Probleme bei Kläranlage und Oberflächenwasser auf und fordert Pegelsenkung des Wörthersees. KLAGENFURT (vep). Vergangene Woche haben die massiven Regenfälle den Wasserstand des Wörthersees so stark steigen lassen, dass der maximale Pegelstand erreicht war und am Dienstag die Weinländer-Schleuse geöffnet werden musste. Die hohen Wasserstände haben sich nicht nur in Waidmannsdorf, Viktring und St. Ruprecht, sondern bis in die Ebenthaler Siedlung in...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verena Polzer
Hochwasser in Mittersill
2 3

Hochwasserspegel in Mittersill bei 4,60 Meter

Aussendung der FF Mittersill MITTERSILL. Da die Salzach in Mittersill  heute einen Pegelstand von 4,60 m erreicht hat wurde der Hochwasserschutz aktiviert. Nachdem durch den Ortsfeuerwehrrat die Wetter- und Pegelprognosen bereits seit den Morgenstunden beobachtet wurden, konnte ab 17:00 Uhr ein deutliches und schnelles Ansteigen des Salzachpegels registriert werden. Nach einer ersten Lagebesprechung wurde um 17:50 Uhr der Einsatzstab verständigt und die Gefahrenstufe 1 ausgerufen. Der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Die Messstellen erleichtern die Arbeit der Wasserwehr.

Pesenbach-Wasserstände sind nun online ablesbar

FELDKIRCHEN (reis). Die aktuellen Wasserstände des Pesenbach-Pegels in Bad Mühllacken können ab sofort online unter http://hydro.ooe.gv.at abgelesen werden. Eine zweite solche Messstelle am Pesenbach wird heuer in Niederwaldkirchen errichtet. Anlass für diese Messstellen war das Bemühen des Feuerwehrkommandant-Stellvertreters Christian Hummer aus Bad Mühllacken. Denn bei allen Hochwasseralarmen war Bad Mühllacken auf Anrufe von Kameraden der Feuerwehr Niederwaldkirchen angewiesen. Die...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
In Schärding wird der Inn voraussichtlich in den Nachtstunden die Hochwasser-Vorwarnsufe erreichen.
1 3

UPDATE: Entwarnung in Sachen Hochwasser für Schärding

In Schärding am Inn wird derzeit (6. August 2016, 10 Uhr) die Vorwarngrenze laut OÖ Donaunotfallplan unterschritten. SCHÄRDING (ebd). Da die Pegel in den Oberläufen des Inns und dessen Zubringer bereits durchwegs stark fallende Tendenz aufweisen, ist mit keinem zusätzlichen Anstieg mehr zu rechnen. Die Grenzwerte an der oberösterreichischen Donau werden nicht mehr überschritten, aber die Wasserstände bleiben aufgrund eines langsamen Anstiegs an der bayrischen Donau das gesamte Wochenende...

  • Schärding
  • David Ebner
Statt der selbstgemachten Messlatte der Feuerwehr Bad Mühllacken wird eine automatisches Warnsystem errichtet.

Neuer Pegel am Pesenbach

Das Verlangen nach einem automatischen Pegel am Oberlauf des Pesenbaches zur frühzeitigen Alarmierung der Einsatzkräfte im Hochwasserfall wird realisiert. FELDKIRCHEN (reis). Über die Forderung des Feuerwehrkommandant-Stellvertreters und VP-Gemeinderates Christian Hummer berichtete die BezirksRundschau im April. Der Gemeinderat unterstützte ihn dabei durch einen einstimmigen Beschluss. Umwelt-Landesrat Rudi Anschober bekannte sich zu Warnsystemen an kleineren und mittleren Gewässern. Der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Sandsäcke wurden am Gelände der Fa. Plattner vorbereitet – bleibt zu hoffen, dass sie nicht gebraucht werden!
5

Pegelstand der Melach gesunken – Arbeiten wurden eingestellt

Versandungen wurden entfernt – auch das gestrige Gewitter sorgte für keine Verschärfung der Lage! Jede gute Nachricht ist derzeit dringend willkommen! Und eine solche kommt aus der Gemeinde Kematen, wo am Mittwochvormittag der Pegelstand der Melach in einem Ausmaß gestiegen ist, das konkreten Anlass zur Sorge gab. Wie berichtet, wurde mit mehreren Baggern sowohl tagsüber als auch in Nacht Schotter und Sand aus dem Bachbett gehoben. Die Maßnahmen hatten Erfolg, berichtet Vizebgm. Klaus Gritsch;...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Hochwasserwarnung für Steyr

Im Stadtgebiet von Steyr wird Hochwasserwarnung gegeben. Das schreibt die Polizei in einer Aussendung. Überflutungen gibt es derzeit noch keine. Jedoch wurde die Sperre des Ennskais und des Ortskais für den Fahrzeugverkehr veranlasst. Ebenfalls wurden die Bewohner über eine Sirenenwarnung im Stadtgebiet informiert. Der momentane Pegelstand am Enns-Orstkai beträgt 454 Zentimeter – Tendenz ist weiter steigend. Es wird eine maximale Höhe von 520 Zentimetern erwartet.

  • Steyr & Steyr Land
  • Oliver Koch

Donau-Pegelstände sind fallend

Nachdem gestern am Abend die Landeswarnzentrale die „Alarmstufe Vorinformation“ nach dem neuen Oö. Notfallplan für Hochwasser, unter anderem für die Donau und den Inn, ausgerufen hatte, sind die Pegelstände von heute früh, 6 Uhr, rückläufig. LINZ/URFAHR-UMGEBUNG. Nach den starken Regenfällen der letzten Tage und durch die höher als von den Meteorologen erwartet gelegene Schneefallgrenze flossen bereits beträchtliche Wassermassen. Mit einem dramatischen Donauhochwasser ist aber aus derzeitiger...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Erst vor zwei Wochen probten die Einsatzkräfte den Ernstfall und bauten den Hochwasserschutz auf.

Der Inn steigt: Hochwasserschutz wird aufgebaut

In der Nacht wird ein Pegelstand von 5,20 Metern erwartet – Feuerwehr gibt Entwarnung SCHÄRDING (kpr). Der viele Regen in den vergangenen Tagen lässt die Flüsse zu reißenden Wassermassen werden – Hochwasser-Gefahr inklusive. "Der Inn weist eine steigende Tendenz auf", heißt es im Hochwasserbericht des Hydrographischen Dienstes. Für den Pegel Schärding errechnet das Model zur Zeit einen Scheitelwert von 2400 Kubikmetern pro Sekunde. Dieser werde in der späten ersten Nachthälfte erwartet und...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger

Aktuelle Hochwasserlage in OÖ: Die Pegelstände fallen wieder

Hochwasserbericht Nummer 6 vom 24.10.2014 06 Uhr Der Pegelstand am Inn ist weiter stark rückläufig. Die Donau-Zubringer Traun und Enns weisen ebenfalls stark fallende Tendenzen auf. In der weiteren Folge bewirkt dies ebenfalls einen stärkeren Rückgang der Wasserstände an den Pegeln der OÖ Donau. Die Pegelstände in Achleiten, Engelhartszell, Wilhering, Linz, Mauthausen und Grein an der Donau sind fallend. Die Warngrenzen in Mauthausen wird in Kürze wieder unterschritten. Krems, Pegelstelle...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Hochwasserbericht des Landes OÖ

Hochwasserbericht des Landes OÖ vom Freitag, 1. August 2014, 9 Uhr: Am Nachmittag des 1. August können im Berg- und Hügelland lokale Regenschauer oder einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen werden, ansonsten bleibt es weitgehend trocken. Fluss: Enns Pegelstelle: Steyr, Ortskai Wasserstandshöhe: 380 cm (Hochwasser 2013: 777 cm; Hochwasser 2002: 740 cm) Tendenz: fallend Fluss: Steyr Pegelstelle: Klaus Wasserstandshöhe: 248 cm, Tendenz: fallend Pegelstelle: Pergern (Sierning) Wasserstandshöhe:...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.