Rundschau vor Ort

Beiträge zum Thema Rundschau vor Ort

Alois Zauner (VP) sitzt seit 1991 auf dem Bürgermeistersessel in Hofkirchen an der Trattnach.

Abschiedsinterview
"Als Bürgermeister muss man ein guter Zuhörer sein"

Alois Zauner (VP) war 30 Jahre lang Bürgermeister in Hofkirchen an der Trattnach. Bei der kommenden Wahl tritt der 59-Jährige nach fünf Legislaturperioden nicht mehr an. HOFKIRCHEN/TRATTNACH. Im BezirksRundschau-Interview lässt Zauner seine Amtszeit Revue passieren, erklärt was seiner Meinung nach einen guten Bürgermeister ausmacht und warum er bis heute kein Handy braucht. Sie haben als Bürgermeister in Hofkirchen fünf Legislaturperioden miterlebt. Was waren die "Highlights"? Zauner: Ein...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Valentin Berghammer
Stadträtin Eva Schobesberger nimmt die gesammelten Unterschriften von Christine Buchberger (li.) von der Bürgerinitiative am Weißdornweg entgegen. Nun soll ein Konzept zur Verkehrsberuhigung im Viertel ausgearbeitet werden.

Rundschau vor Ort
Kleiner Erfolg für Bürgerinitiative Weißdornweg

Nun kommt vielleicht doch noch eine Lösung für die Anwohner am Weißdornweg im Stadtteil Wegscheid. Durch den Bau einer Tiefgarage befürchtet die Bürgerinitiative eine zusätzliche "Verkehrslawine" in der ohnehin durch viel Ausweichverkehr belasteten Anliegerstraße. Wir berichteten HIER. Mithilfe eines Gemeinderatsantrags der Linzer Grünen Linz soll jetzt ein Verkehrskonzept für das betroffene Viertel ausgearbeitet werden.  LINZ. Bereits im März dieses Jahres wandte sich Christine Buchberger von...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Linzer BürgerInnen fordern nach den Abholzungen am Freinberg 500 neue Bäume für den Linzer Freinberg.

Baumschutz
Bäume am Freinberg wurde nicht illegal gerodet

Die Diözese Linz ließ die Bäume am Linzer Freinberg nicht illegal roden – zu diesem Ergebnis kam der Magistrat nach einer entsprechenden Prüfung. Wo und wie viele neue Bäume am Freinberg gepflanzt werden steht noch nicht fest. LINZ. "Wir kommen so lange immer wieder, bis unsere Forderung erfüllt wird", lassen mehrere Linzer Bürgerinitiativen nicht locker. Gemeinsam wollen sie die Pflanzung von 500 Bäumen am Freinberg erreichen. Ende Jänner 2021 ließ die Diözese mehr als 100 Bäume am Freinberg...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Betonblöcke gefährden die Auberger Grünoasen – Wolfgang (l.) und Simon Schreibelmayr fordern eine nachhaltige Nachverdichtung am bisher noch recht grünen Auberg.
2

Rundschau vor Ort
"Betoniert uns bitte nicht den Auberg zu"

Der Auberg braucht keine Betonblöcke, sondern eine Gesamtvision – die Anrainer am Linzer Auberg möchte bei der Gestaltung des Viertels mehr als ein Wörtchen mitreden. LINZ. Nicht das erste Mal wehren sich Anrainer gegen ein Bauprojekt in Linz. Diesmal ist der Schauplatz der Auberg in Urfahr. "Wieder hat der Linzer Gemeinderat einen Bebauungsplan auf Wunsch privater Großinvestoren durchgewunken", so Wolfgang und Simon Schreibelmayr von der Bürgerinitiative Auberg. In der Aubergstraße 32, wo noch...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Simba wird seit fünf Wochen schmerzlich vermisst.
3

Besitzer sind besorgt
Wohin sind die vielen Katzen verschwunden?

Im Raum Sierning verschwinden seit Wochen vermehrt Katzen – spurlos. Die Besitzer sind besorgt. STEYR-LAND. Seit ein paar Wochen verschwinden in der Gegend rund um Sierning und Schiedlberg Katzen auf mysteriöse Art und Weise. Oft fehlt jede Spur. Eine traurige Katzenbesitzerin vermisst ihre zwei Kater Simba und Kiku und hat sich deshalb an die BezirksRundschau gewandt. „Angefangen hat alles vor fünf Wochen, als plötzlich mein erster Kater spurlos verschwand. Natürlich denkt man sich da noch...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Manfred Sommer ist Sprecher der Initiative Kroatengasse.
1 1

Baumpflanzoffensive
In der Kroatengasse mischt sich Freude mit Kritik

Die geplanten Baumpflanzungen in der Kroatengasse zeigen, wie schwer es ist, alle Interessen unter einen Hut zu bringen. Doch längst nicht alle Bewohner kritisieren das Projekt, wie ein Lokalaugenschein der StadtRundschau zeigt. LINZ. Als Politiker kann man es nicht allen recht machen. Das zeigt sich gerade wieder in der Kroatengasse. Wie berichtet, sollen hier ab Herbst 50 Bäume die Bewohner vor Hitze schützen. Das ist aber nur der Anfang. Insgesamt werden 1.000 neue Bäume gepflanzt, um die...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschafter Georg Mendler leitet seit November 2020 die Geschicke in Kirchberg bei Mattighofen.

Im Gespräch mit Bürgermeister Georg Mendler
Kopf, Herz, Bauch und Kirchberger Spirit

Im November 2020 hat Georg Mendler das Amt des Bürgermeisters von Kirchberg von Franz Zehentner übernommen. Im Gespräch mit der BezirksRundschau Braunau hat er über seinen politischen Werdegang, die Coronakrise und den "Kirchberger Spirit" gesprochen. KIRCHBERG (kat). "Lernen am Gegenüber": Nach diesem Motto leitet Georg Mendler seit November 2020 als Bürgermeister von Kirchberg bei Mattighofen gemeinsam mit seinem Team die politischen Geschicke in der Gemeinde. Von der Kellerbar ins...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Die Glaubackerstraße im Stadtteil St. Magdalena ist immer noch nach dem "Hitler-Maler" Franz Glaubacker benannt. Ein Linzer Kunstkollektiv möchte das jetzt ändern.
Aktion 3

Rundschau vor Ort
Nach "Hitler-Maler" benannte Straße soll neuen Namen bekommen

Die historisch vorbelastete Glaubackerstraße im Linzer Stadtteil St. Magdalena soll in Agathe-Doposcheg-Schwabenau-Straße umbenannt werden. Dafür setzt sich jetzt ein Linzer Kunstkollektiv rund um Elisa Andessner ein. Die symbolische Zeremonie findet am 29. Mai statt. Ziel ist eine tatsächliche Umbenennung. Die Anrainer zeigen sich verständnisvoll gegenüber der Gründe, wollen aber mehr Mitspracherecht beim neuen Namen. LINZ. Unter dem Titel "Female Upgrade" fordert jetzt ein Linzer...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
In den Linzer Altstoffsammelzentren (ASZ) gibt es seit kurzem keine allgemeinen "Gelben Tonnen" mehr. Linzer, die keinen Container haben, müssen den "Gelben Sack" verwenden.
3

Rundschau vor Ort
Ärger um verschwundene "Gelbe Tonne" in Altstoffsammelzentren

Im vergangenen Jahr verschwanden die großen "Gelben Tonnen" von den öffentlichen Müllinseln. Die Linz AG stellt seitdem entweder eine Entsorgungsmöglichkeit direkt in den Wohnanlagen zur Verfügung, oder man sammelt selbst im "Gelben Sack". Bis vor kurzem war die Entsorgung in den Linzer Altstoffsammelzentren (ASZ) noch möglich. Auch damit soll es jetzt vorbei sein, berichtet eine verärgerte Leserin. Wir haben bei der Linz AG nachgefragt. LINZ. "Nicht nur, dass die Leichtmüllcontainer...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Die angekündigte Verbreitung der Bushaltebucht beim Lentos sorgt für viel Diskussionen, da auch vier Bäume geopfert werden müssten.
5

Lokalaugenschein
Streit um Busbucht: Wie groß ist die Staugefahr wirklich?

Die schmale Busbucht beim Lentos soll verbreitert werden. Die Maßnahme ist umstritten, nicht nur, weil dafür vier Bäume geopfert werden müssen. Wir haben uns die Situation vor Ort angesehen. LINZ. Der für den Sommer geplante Umbau der Bushaltestelle beim Lentos an der Unteren Donaulände sorgt für Streit in der Stadtpolitik. Die Grünen sehen Öffis ausgebremst und Bäume fallen, Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ) hingegen einen besseren Verkehrsfluss. Doch worum geht es genau? Der Verkehr...

  • Linz
  • Christian Diabl
Müll, Diebstahl und Vandalismus – die Gastfreundschaft des ÖTB Urfahr wird im Lockdown auf eine harte Probe gestellt.
13

Rundschau vor Ort
ÖTB Urfahr überlegt Sperre des "Seidlplatz"

Müll, Diebstahl, Vandalismus und Auto-Rowdys. Die Gastfreundschaft des ÖTB Urfahr wird im Lockdown auf eine harte Probe gestellt. Nun droht das Ende der offenen Sportanlage am Fuße des Pöstlingbergs. LINZ. Mitten im Grünen, direkt unter dem Pöstlingberg liegt die Parkanlage des ÖTB Urfahr. Park-Idyll und Rasenplätze standen bisher auch für Spaziergänger oder Nicht-Mitglieder offen. Gerade in Zeiten eingeschränkter Freizeitangebote eine schöne Geste. Magistrat droht mit Ende des MähserviceDoch...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Stadträtin Eva Schobesberger nahm von Christine Buchberger (links) 170 Unterschriften entgegen, die die Anrainer gesammelt haben.

Rundschau vor Ort
Grüne wollen sich für Bürgerinitiative am Weißdornweg einsetzen

Eine Bürgerinitiative am Weißdornweg im Linzer Stadtteil Wegscheid kämpft seit mehreren Monaten um die Verlegung einer Tiefgarageneinfahrt. Die Ausfahrt dieser soll laut Plan direkt in die noch ruhige Siedlung führen. Die StadtRundschau berichtete HIER und HIER. Nun überzeugte sich Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne) vor Ort von der Situation und nahm 170 Unterschriften der Anwohner entgegen. LINZ. „Das Anliegen der Bürger ist auf alle Fälle ernst zu nehmen und darf nicht unter den Tisch...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Gerd Simon liebt nicht nur Wanderungen in Österreich und Europa. Er bereiste bereits die ganze Welt.
5

Gerd Simon im Porträt
Der Mann, der den Bahnhof auf Schiene bringen will

Die Zukunft aktiv mitgestalten – das möchte Gerd Simon auch nach seiner beruflichen Laufbahn als Informatiker, Finanzwissenschaftler und Volkswirtschaftler bzw. HTL-Lehrer. Seit vielen Jahren engagiert sich der Pensionist in Freistadt – als langjähriger Obmann des Alpenvereins sowie als Gemeinderat für Öffentlichen Verkehr.  FREISTADT. Der knapp vier Kilometer von der Altstadt entfernte Bahnhof ist seit mehr als hundert Jahren ein großes Problem von Freistadt. Vor einigen Wochen haben ein...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
2

Lacken
Gemeinde wehrt sich gegen Schließung des Bahnüberganges „Schatzsiedlung“

Nach wie vor steht die Schließung des Bahnüberganges „Schatzsiedlung“ in Lacken im Raum. Das würde bedeuten, dass hunderte Gemeindebürger die Zu- und Abfahrt „Schatzsiedlung“ von der B127 zur Schatzsiedlung nicht mehr nutzen könnten. FELDKIRCHEN. Mit der Schließung des Bahnübergangs müsste der ganze Verkehr durch Lacken unmittelbar an der Volksschule und am Kindergarten vorbeigeführt werden. Nachdem im letzten Jahr bei einer Bürgerinformation von Land und ÖBB dringender Handlungsbedarf in...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Möglichwerweise ist eine falsche Straßenbezeichnung Schuld am Planungschaos, meint Christine Buchberger.

Rundschau vor Ort
Bürgerinitiative am Weißdornweg fühlt sich unverstanden

Vergangene Woche regte sich Widerstand gegen eine geplante Garagenausfahrt am Weißdornweg im Linzer Süden, wir berichteten. Mittlerweile hat sich der zuständige Vizebürgermeister Markus Hein zu Wort gemeldet. Die Bürgerinitiative fühlt sich aber weiterhin unverstanden: ein Missverständnis in den Straßenbezeichnungen könnte die Ursache dafür sein. LINZ. Die Bürgerinitiative Weißdornweg meldte sich vergangene Woche bei der StadtRundschau. Im Jänner wurde die Baubewilligung für 120 Wohnungen und...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Camping bei Schnee und Kälte – rund 30 Aktivisten übernachteten am Wochenende am Martin-Luther-Platz in Linz.
9

Linza G'schichten
Kalte Nächte im Protestcamp für Kara Tepe

Mit einer Zeltübernachtungsaktion machte die Plattform Solidarität OÖ gemeinsam mit der Seebrücke Linz und Umgebung auf die Lage von Geflüchteten in Griechenland und Bosnien  aufmerksam. Wir waren vor Ort und haben ein auch ein Video der Aktion mitgebracht. LINZ. Ein eisiger Wind bläst über die Landstraße. Trotz Lockdowns haben sich viele Linzer für einen Spaziergang durch die City entschieden. Von manchen unbeachtet bauen am Martin-Luther-Platz Leute ihre Zelte auf. Wer stehen bleibt, bekommt...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die Bürgerinitiative am Weißdornweg rund um Christine Buchberger (rechts) macht sich Sorgen über eine geplante Tiefgaragenausfahrt.
1 2

Rundschau vor Ort
Bewohner am Weißdornweg wollen bei Tiefgaragenbau mitreden

Die Anrainer am Weißdornweg im Stadtteil Wegscheid fühlen sich beim Bau von 120 WSG-Wohnungen mit einer Tiefgarage übergangen. Die Ausfahrt der Garage soll direkt in den noch ruhigen Weißdornweg münden, die neue Bürgerinitiative hätte aber andere Ideen. LINZ. "Ich versuche seit Jahren Informationen zu dem großen Wohnprojekt der WSG zu bekommen. Hier entstehen 120 Wohnungen und eine große Tiefgarage. Unzählige Male war ich am Magistrat, ich wurde immer abgewimmelt", so Christine Buchberger,...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Am Sonntag, 31. Jänner protestierten Mitglieder der Initiative "Linzer Grüngürtel schützen jetzt!" auf dem Gelände der Pädagogischen Hochschule der Diözese.
1 1 4

Baumfällung am Freinberg
Rund 100 Bäume im Linzer Grüngürtel gefällt

Auf dem Grundstück der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz wurden am 29. Jänner rund 100 alte Bäume gefällt. Grund dafür ist der geplante Bau eines neuen Leichtathletikstützpunktes, der durch den Neubau des LASK-Stadions notwendig wird. Die Anrainer und die Initiative "Linzer Grüngürtel schützen jetzt!" sowie die Baumrettungsinitiative Linz kritisieren das Vorgehen scharf, da die Bauverhandlung für das Gebäude noch nicht stattgefunden hätte. Auch die Linzer Grünen melden sich zu Wort und...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
3

Bahnhof Freistadt
Wiff wird Resolution für Umplanung einbringen

Die Freistädter Bürgerliste Wiff wird im März eine Resolution für die Umplanung des Freistädter Bahnhofs bei Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) einbringen. Für Rainer Widmann ist ein neuer Freistädter Bahnhof nur bei der Park-and-Ride-Anlage beim neuen Gewerbegebiet Freistadt-Süd sinnvoll.  FREISTADT. Bei einer Videokonferenz mit Vertretern von ÖBB, dem Land und der Gemeinde Freistadt erklärte Rainer Widmann, Fraktionsobmann der Freistädter Bürgerliste Wiff: „Die derzeitigen Planungen...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
"Das wird jetzt kurz unangenehm für sie"

37.000 TeilnehmerInnen
Nicht einmal jeder fünfte Linzer ging zum Corona-Test

Die StadtRundschau hat sich in der Teststation in der Tabakfabrik umgesehen. Der Andrang war überschaubar. Das Interesse an den Massentests blieb in Linz weit hinter den Erwartungen zurück. LINZ. "Ich führe Ihnen dieses Stäbchen jetzt relativ weit in die Nase ein. Das wird jetzt leider etwas unangenehm für Sie", sagt mir die Frau im Schutzanzug. Danach bohrt sie vorsichtig mit dem Wattestieltupfer tief in meiner Nase. Unangenehm ist das auf jeden Fall – wehgetan hat es nicht. Knapp drei Minuten...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Bereits dreimal wurden die Bäume gegenüber der Darrgutstraße 6 in den letzten zwei Jahren mutwillig zerstört und umgesägt. Nun wurde Anfang Dezember noch einmal nachgepflanzt.
1 2

StadtRundschau vor Ort
In der Darrgutstraße darf ein Baum keine Wurzeln schlagen

Ein kleiner Baum sorgt in der Linzer Darrgutstraße offenbar für Ärger. Bereits dreimal wurde er in den letzten zwei Jahren mutwillig umgetreten, beim letzten Vorfall im August sogar umgesägt. Von der Abteilung Stadtgrün wurde jetzt Anfang Dezember noch einmal ein neuer Baum nachgepflanzt –  hoffentlich darf er jetzt endlich Wurzeln schlagen. LINZ. "So etwas ist wirklich ungewöhnlich und kommt normalerweise nicht vor", heißt es aus der Abteilung Stadtgrün am Linzer Magistrat. In der...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Kaum Platz in der Bergbahn zu Spitzenzeiten – Anrainer, ÖVP und Grüne wollen, dass die Linie 50 künftig öfter zwischen Hauptplatz und Pöstlingberg verkehrt.
2

Rundschau vor Ort
"Gewurl" um die Linzer Pöstlingbergbahn

In der Pöstlingbergbahn herrscht zu Spitzenzeiten viel Gedränge. Anrainer des Pöstlingbergs, Linzer Volkspartei und Grüne pochen auf eine Taktverdichtung. Bei der Linz AG heißt es, der derzeitige Fahrplan sei ausreichend. LINZ. RollstuhlfahrerInnen oder Eltern mit Kinderwägen, die keinen Platz mehr finden. Ältere Fahrgäste, die sich eingequetscht fühlen und an den Haltestellen nicht mehr rechtzeitig aussteigen können – solche Beschwerden sind in Kommentaren auf der Internetseite der Initiative...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Im Georg von Peuerbach Gymnasium wechseln Lehrer zwischen Unterricht über den PC und Klassenzimmern hin und her.

Schulen im Lockdown
Das halten Linzer Lehrer vom Distance Learning

Die StadtRundschau hat bei Linzer Lehrern nachgefragt, wie sie mit Distance Learning umgehen und wie man die Schüler übers Internet bei Laune hält. LINZ. "Man muss das Kabarett des Unterrichts weiterspielen", verrät Martin Hofinger, wie er seine Schüler in Zeiten von Corona bei Laune hält. Der Lehrer unterrichtet Betriebswirtschaft und Rechnungswesen an der HBLA Elmberg und sieht seine Schüler derzeit nur über das Internet. In den höheren Schulen ist seit dem zweiten Lockdown wieder Distance...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Am Stausee in Taiskirchen wird immer wieder illegal Müll abgelagert.
4

"Wissen uns nicht mehr zu helfen"
Müllablagerungen machen in Taiskirchen Probleme

Der Freizeitverband Taiskirchen-Pram-Dorf bittet um Mithilfe, die Müllsünder vom Stausee ausfindig zu machen. TAISKIRCHEN (nagl). "Vergangenes Jahr haben wir 100.000 Euro in den Stausee und dessen Gestaltung investiert. Wir haben den Steg neu gemacht und auch einen Kiosk gebaut, für den wir gerade auf Pächter-Suche sind. Ich finde es wirklich Schade, dass es nun Menschen gibt, die dieses Paradies so verschmutzen. Wir wissen uns nicht mehr zu helfen", so Taiskirchens Bürgermeister Johann...

  • Ried
  • Lisa Nagl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.