Alles zum Thema steuergelder

Beiträge zum Thema steuergelder

Politik
Wer sind die Schuldigen bei der TSD Misswirtschaft? Die Liste Fritz scheint die Antwort zu kennen.

TSD-Misswirtschaft: laut Liste Fritz mehrere Schuldige

Wer sind die Schuldigen bei der TSD-Misswirtschaft? In den Augen der Liste Fritz tragen hier die Geschäftsführer, die Ex-Grün-Landesrätin und der Aufsichtsrat die Verantwortung. TIROL. Am meisten in der Verantwortung sieht Liste Fritz-Landtagsabgeordneter Markus Sint den Geschäftsführer der Tiroler Sozialen Dienste Gesellschaft. Da wären zum einen die gekauften, aber nie benutzen Traglufthallen, das Mietgeschäft mit der Portus Securus, das schief ging oder die viel zu teuer...

  • 05.09.18
Wirtschaft

"Kalte Progression" hat System - WKO Präsident Bodenseer fordert Anpassung

In mehreren Punkten klagt der Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer die Kalte Progression an. Durch die kalte Progression führt die jährliche Lohnerhöhung nämlich gleichzeitig zu einer steuerlichen Mehrbelastung. Er fordert eine Anpassung an die "wirtschaftliche Realität". TIROL. Als Kalte Progression wird die jährliche Steuererhöhung betitelt. Dadurch wird der Durchschnittssteuersatz jährlich erhöht, denn die einzelnen Steuertarifstufen in Österreich werden nicht an die jährliche Inflation...

  • 30.08.17
PolitikBezahlte Anzeige
Die Band "Wahlfreiheit" sorgt mit tollen Mundart-Songs für die musikalische Unterhaltung.
3 Bilder

NEOS Lab: "Einmischen" im Demokratie-Labor am 10. August in Graz

Sein eigenes Budget zusammenstellen und neue Ideen gemeinsam diskutieren: Am Donnerstag, 10. August 2017, ist das möglich, wenn der "Zukunfts-Wagen" des NEOS Lab in der Grazer Innenstadt haltmacht. Über einen Monat lang verlegt das "NEOS Lab" – die pinke Denkfabrik – seine Arbeit auf Straßen und Plätze im ganzen Land: Bei 70 Stopps in ganz Österreich lädt das "NEOS Lab" interessierte und engagierte Menschen dazu ein, Ideen für eine bessere Politik und ein neues Österreich einzubringen und zu...

  • 04.08.17
Politik
Christian Sagartz und Thomas Steiner fordern Einsichtsrecht für Landtagsabgeordnete.

ÖVP-Kritik an Landesholding: „Rot-blaues Bürokratiemonster“

Forderung nach mehr Transparenz EISENSTADT (uch). „Die Burgenländische Landesholding ist ein rot-blaues Bürokratiemonster, das intransparent arbeitet und jährlich Millionen an Steuergeldern verschlingt“, bringt Landesparteiobmann Thomas Steiner die ÖVP-Kritik auf den Punkt. „Ohne Kontrolle des Landtags“ Der ÖVP-Chef weist unter anderem darauf hin, dass von Seiten des Landes jährlich ca. 120 Millionen Euro in die Landesholding „gepumpt“ werden, ohne der Kontrolle des Landtages zu...

  • 03.02.17
Politik

11.Oktober: Steuer- und GebührenzahlerInnen, wehrt Euch!

Hunderte Millionen Euro zusätzlicher Einnahmen haben sich SPÖ und Grüne in den vergangenen fünf Jahren von der steuer- und gebührenzahlenden Bevölkerung Wiens verschafft, mittels Ausdehnung der Pickerlzonen, sowie einer unglaublichen Gebührenlawine und exorbitanten Tariferhöhungen. Gleichzeitig stiegen die Schulden Wiens auf einen Rekordwert. Auch daran sollte man bei den morgigen Wahlen denken. Was aber treiben die in Wien Herrschenden mit all unserem Geld? Zunächst einmal kassieren sie...

  • 10.10.15
  •  1
Wirtschaft
Luise Theuretzbacher, Hans Sommer, Gabriele Langsenlehner, Anton Erber und Franz Schuhleitner.

Arbeitnehmer-Bund mit "Steuermodell"

BEZIRK. "Insgesamt zahlen rund 30.000 Bürger im Bezirk Scheibbs Lohnsteuer. Kein Wunder, dass die derzeitige Diskussion um Ausgestaltung und Zeitpunkt für eine Steuerreform bewegt. Denn klar ist, dass der Mittelstand, also die Lohnsteuerzahler in den derzeit mittleren Steuerstufen, von unserem Modell im Besonderen profitieren würden – das sind in unserem Bezirk immerhin 17.000 Bürgerinnen und Bürger", informiert NÖAAB-Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner aus Gresten.

  • 27.10.14
Politik
Der gute Junge und sein Bruder. FigurenKunst  Susanna Andreini, 2010
6 Bilder

Unser aller klares JA zum Kulturland Salzburg ist gefragt!

Liebes Publikum, Nirgends sind wir mehr Mensch als wenn wir ganz in Musik eintauchen, wenn wir uns von einer Geschichte im Tiefsten berühren lassen, wenn wir staunen, wenn wir ganz im Moment sind, wenn wir uns lebendig fühlen. Das ist eine Form von Glück und Fülle, die uns als Menschen zusteht. Das alles beschert uns die Live-Kultur täglich auf Salzburgs Bühnen, in den Konzertsälen, bei Workshops von KünstlerInnen an unseren Schulen… Nun soll der Kultur in Salzburg ihre finanzielle...

  • 29.11.13
Lokales

Ein Kreisel voller Widersprüche

Im Bezirk setzt man eher auf kostengünstige Kreisverkehr-Kunst BEZIRK MELK. "Überall, wo sich früher eine anständige Kreuzung befand, liegt heute eine sich in den Schwanz beißende Verkehrsfläche", schrieb Alexander Purger so treffend vor Kurzem in den Salzburger Nachrichten. Doch der Kreisverkehr hat sich als sinnvolle und auf Dauer kostengünstige Alternative mittlerweile durchgesetzt. Umstritten ist jedoch manchmal das, was in der Mitte der Kreisverkehre steht, denn für Kunstinstallationen...

  • 05.11.13
Wirtschaft
3 Bilder

..gute Geschäfte..

..mit Flächendeckenden Taferln, Leucht- blendern, Riesenwerbe Roll Transparente..; Ablenkung pur- nur, es trägt die Wirtschaft

  • 10.08.13
Politik

Gibt es Leihautos bei der Tullner Feuerwehr ?

Es kann aber sein das ein Kommandant mit dem Auto auf Reha fährt. Hier in Felbring steht seit Tagen ein Nissan Road Ranger. TU . 883 CC vom Versorgungsdienst. Ich stelle mir aber die Frage , hier geht es um Steuer und Spendengelder . Da jeder spazieren fahren darf , wird ja dieses Auto nicht gebraucht. oder doch .Ich. Otte daher um aufklärung.

  • 15.07.13
Politik
Redaktionsleiter Heimo Potzinger

Russisches Roulette am Casino-Tisch

Ungesunde Krankenkassen, marode Gemeindefinanzen, erschöpfte Länderbudgets - unsere Zukunft steht auf wackeligen Beinen. Aber anstatt sich mit Gewissenhaftigkeit und Konsequenz einer Rekonvaleszenz unseres Systems zu entsinnen, haben Politiker wie von Sinnen daran herumgedoktert - im Auftrag von Arroganz oder Ignoranz. Getrieben von politischem Überlebenswillen oder der Einfältigkeit schutzlos ausgeliefert verzocken sie unser Geld. Die Kugel kommt niemals auf dem Casino-Tisch ins Rollen. Sie...

  • 19.12.12
Politik
Ernste Sache: Grünen-Mandatar Roman Kral und Landtagsabgeordnete Helga Krismer mit der Klagsschrift

"Über den Tisch gezogen"

BRUCK (gast). 10 Millionen Euro Steuergelder hat die Stadt im Jahr 2006 in hochspekulative Zins-Swap-Papiere gesteckt. Geraten dazu hatten den Stadt-Vätern Vertreter der Raiffeisen-Landesbank (RLB), mit der die Gemeinde immer wieder Geschäfte machte. Zwar gab es Skepsis - Grüne und Teile der ÖVP stimmten gegen den Finanzdeal, aber die absolut regierende SPÖ zeigte sich willig. Zwei Jahre später platzte der Deal. Anstelle von Gewinnen gab es einen herben Verlust von 355.000 Euro, das Geschäft...

  • 07.03.12