Strafmandat

Beiträge zum Thema Strafmandat

Ein "Strafzettel" der Appetit machen soll
10

Skurille Werbe-Idee
"Angefressen" wegen eines Strafmandats

In den letzten Tagen trauten viele Autofahrer in Hietzing ihren Augen nicht. Ein "Strafzettel" erwarte sie bei hrem Auto. HIETZING. Obwohl der 13. Bezirk bekannterweise noch über keine flächendeckende Kurzparkregelung verfügt, entdeckten viele Autobesitzer in den letzten Tagen unter ihren Scheibwischern einen vertrauten, wenn auch nicht gerade geliebten Zettel. Eine Organmandat, im Volksmund gerne auch Strafzettel genannt. Nach dem ersten Schock lohnte sich ein zweiter Blick. Es...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Rund sieben Mal pro Monat werden Autos ausländischer Falschpark mit Parkkrallen am Wegfahren gehindert.

Weniger Parksünder durch Parkkrallen

Die Zahlungsmoral ist in Linz durch die technische Wegfahrsperre stark gestiegen. Ignorieren ausländische Falschparker Organstrafverfügungen gleich mehrmals, werden sie von Parkkrallen am Wegfahren gehindert. Seit der Einführung dieser Maßnahme ist die Zahlungsmoral deutlich gestiegen. Heuer beliefen sich die Einnahmen der Stadt bis einschließlich Oktober auf 7.860 Euro für 217 Strafmandate. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 24.535 Euro für 933 Strafmandate. Vizebürgermeister Detlef...

  • Linz
  • Nina Meißl
RA Bernhard Wagner
1 1

Strafmandat ließ Pensionisten zum Staatsverweigerer werden

In Vorträgen souveräner Bewegungen glaubte ein 65-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Amstetten von einer Möglichkeit erfahren zu haben, sein Strafmandat wegen eines Verkehrsdelikts zu negieren. Auf die entsprechend eingeleiteten Verwaltungs- und Verwaltungsstrafverfahren seitens der Behörden reagierte er mit zahlreichen Schreiben, in denen er die zuständigen Personen aufforderte seine Angelegenheit fallen zu lassen. Gleichzeitig drohte er, sie mit Summen bis zu einer Million Euro in ein...

  • Krems
  • Doris Necker

Parkplätze: Ordnungsdienst verteilte 10.000 Strafmandate

Seit Jänner kontrollieren die Mitarbeiter des Linzer Ordnungsdienstes auch die gebührenfreien Parkplätze in der Stadt. In knapp sieben Monaten wurden bereits 10.000 Strafmandate verteilt, ein Durchschnittswert von 1400 Organstrafen pro Monat. Die Stadt nahm dadurch knapp 200.000 Euro ein. Der Jänner war mit 1101 Strafzetteln der schwächste Monat, der März stach mit 1791 geahndeten Falschparkern als stärkster Monat hervor. Sicherheitsstadtrat Detlef Wimmer sieht den Ordnungsdienst als...

  • Linz
  • Nina Meißl
Mehrere Autofahrer haben zuletzt Zahlungsaufforderungen wegen angeblicher Parksünden in Kroatien bekommen.

Aufpassen bei Strafzetteln aus Kroatien

Die AK Steiermark warnt vor Strafen wegen angeblicher Parkvergehen in Kroatien: Gebühr auf keinen Fall voreilig zahlen! Einige Steirer erhielten in den vergangenen Tagen unliebsame Post aus Kroatien: Sie sollten wegen angeblicher Parkvergehen in Opatija und Pula eine Strafe von rund 200 Euro an eine private Parkfirma überweisen. AK-Präsident Josef Pesserl rät von einer Zahlung ab, wenn nicht falsch geparkt wurde. Die Firma Liburnija Parking in Opatija droht sogar damit, die Forderung auf 264...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
2

EU: Unser Staat muss sparen

Schnell ist sie ja geworden, die gute alte Post, liebe Freunde, seitdem die sogenannte ehemalige „Schneckenpost“ sich dazu entschlossen hat die Paketzustellung dem privaten Lieferservice DPD auszuhändigen, sehr schnell sogar. Manchmal sogar so schnell, dass man sie kaum noch sieht. So erzählt mir ein befreundeter Unternehmer, dass ihm eine Stempelfirma Stempeln am Freitag den 13.2.2015 mittels DPD zukommen hätte lassen wollen, dieser Lieferdienst aber noch nicht einmal bei ihm vorbeigeschaut...

  • Wien
  • Favoriten
  • Hans-Georg Peitl

Ordnungsdienst kontrolliert ab sofort auch gebührenfreie Kurzparkplätze

Am 15. Dezember starteten die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes mit der Kontrolle der rund 2000 gebührenfreien Kurzparkplätze im Linzer Stadtgebiet. Vorerst werden die „DauerparkerInnen“ jedoch nur mit einem Informationsschreiben darauf aufmerksam gemacht, dass ab Jänner wegen diesem Vergehen zur Kasse gebeten wird. Zum Infoschreiben hinterlässt das Ordnungsteam auf den Windschutzscheiben auch eine Parkscheibe, damit die Parker in Zukunft für das korrekte Abstellen der Fahrzeuge bestens...

  • Linz
  • Nina Meißl
Ab Jänner können Josefstädter mit gültigem Parkpickerl wieder in der Überlappungszone zur City parken.

Parken für Josefstädter in City nun doch erlaubt

Der 1. und der 8. Bezirk einigen sich auf eine gemeinsame Parkzone für Anrainer. JOSEFSTADT. Bis Ende September konnten Josefstädter mit gültigem Parkpickerl auch in der Bartensteingasse und in der Ebendorferstraße im 1. Bezirk parken. Seit die Innere Stadt dort das Anrainerparken eingeführt hat, galt die Ausnahmebewilligung jedoch nur mehr für City-Bewohner und es hagelte Strafmandate für Josefstädter. Einigung auf Bezirksebene Nun konnten sich die Bezirksvorsteherinnen des 1. und 8....

  • Wien
  • Josefstadt
  • Claudia Kahla
Alexander Spritzendorfer in der Bartensteingasse: "Autos mit Josefstädter Parkpickerl werden nun hinter dem Rathaus gestraft."
2

Strafzettel trotz Parkpickerl

In der Überlappungszone zwischen 1. und 8. Bezirk werden Josefstädter Parkpickerlbesitzer plötzlich gestraft. JOSEFSTADT. "In der östlichen Josefstadt nehmen viele Autofahrer die Überlappungszone zum 1. Bezirk in Anspruch und parken – völlig legal – mit einem Parkpickerl für den 8. Bezirk außerhalb der Josefstadt", erklärt Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Alexander Spritzendorfer (Grüne) und ergänzt: "Seit der 1. Bezirk Ende September das Anwohnerparken in dieser Überlappungszone eingeführt...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick

Aktion scharf in Güssing

Es ist Samstag, der 21. 09. 2013, ich habe um 11 Uhr einen Arzttermin in Güssing. Kurz vor 11 Uhr parke ich auf dem Hauptplatz ein, ich bin spät dran, das Handy läutet, ich vergesse auf die Parkuhr, weil ich nicht zu spät zu meinem Termin kommen will. Als ich 40 Minuten später zum Auto zurückkomme, habe ich wegen der vergessenen Parkuhr einen Strafzettel unter dem Scheibenwischer stecken, auf dem steht, dass ich die Angelegenheit am selben Tag bis 18 Uhr auf der Polizei regeln könne. Schade,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Johanna Schremser
Verärgert: Hier erhielt Hans Planitzer ein Strafmandat. Er fordert nun Bodenmarkierungen.
1 2

Vorgartenstraße: Bodenmarkierung fehlt

In der Vorgartenstraße werden Schrägparker gestraft. Die Anrainer fordern Bodenmarkierungen. LEOPOLDSTADT (ck). Aus der Vorgartenstraße wurde ab der Weschelstraße in Richtung Holubstraße eine Wohnstraße gemacht. In Wohnstraßen darf ohne Bodenmarkierungen nur parallel zum Fahrbahnrand geparkt werden. Entsprechende Markierungen gibt es fast in der ganzen Wohnstraße, nur gegenüber der Vorgartenstraße 111 nicht. Da die Fahrbahnbreite aber ausreicht, stehen hier oft Schrägparker - und werden...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Claudia Kahla

Strafzettel: 36-Jähriger rastete aus

ZAMS. Ein 36-jähriger Mann aus dem Bezirk Landeck parkte am 14. März gegen 17.25 Uhr seinen Pkw auf einen für gehbehinderte Personen vorbehaltenen Parkplatz vor dem Krankenhaus Zams. Der Lenker brachte anschließend ein Kleinkind in das Krankenhaus. Währenddessen er im Spital war, bekam er vom dortigen Straßenaufsichtsorgan einen Strafzettel. Bei seiner Rückkehr entdeckte der 36-Jährige das Strafmandat. Der Oberländer folgte daraufhin dem Straßenaufsichtsorgan und wurde in weiterer Folge...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Ärger wegen Parkschein

NEUSIEDL AM SEE. In Neusiedl am See muss man eine Parkgebühr entrichten. Gabriele Toközi aus Neusiedl am See hat das auch getan und war dann fünf Minuten zu spät zurück bei ihrem Auto. Prompt fand sie eine Organstrafverfügung an der Windschutzscheibe. "Ich war auf der Bank und dank des Weltspartages war extrem viel los", schildert die verärgerte Neusiedlerin. "Deshalb ist es sich nicht ganz pünktlich ausgegangen, dass ich zurück bei meinem Auto bin. Ich zahle die Parkgebühr gerne, da habe ich...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz

Verkehrskameras filmten tausende „Rotsünder“

SALZBURG. An nur fünf Kreuzungen in der Stadt Salzburg sind Verkehrskameras installiert, die Autofahrer, welche bei Rot über die Kreuzung fahren, überführen sollen. Die erste Bilanz: 2.743 Verkehrsrowdys wurden bereits erwischt. Pro Übertretung fallen 180 Euro Strafe an, bei mehreren Tausend Anzeigen kam so eine durchaus stattliche Summe zusammen. Die Kameras befinden sich an den Kreuzungen Alpenstraße und Ginzkeyplatz, Moosstraße und Nußdorfer Straße, Ignaz-Harrer-Straße und Guggenmoosstraße,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Andreas Farcher
6

Polizeikontrolle: Zum Nachdenken

Werner schaute noch mal auf den Tacho, bevor er langsamer wurde. 78 km/h innerhalb einer Ortschaft. Das dritte Mal, dass er in diesem Jahr erwischt wurde... Der Polizist der ihn angehalten hatte, stieg aus seinem Auto und kam mit einem Notizblock auf Werner zu. Christian? Die Uniform irritierte zunächst, aber es war Christian aus der Kirche! Werner sank tiefer in seinen Sitz. Das war schlimmer als der Strafzettel. Ein christlicher Bulle erwischte einen Typen aus seiner...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Alexandra Salvenmoser
Falschparker müssen mit einem Strafmandat oder einer Anzeige rechnen, auch wenn BV Blimlinger um Nachsicht ersuchte.
3

Die Gardegasse bleibt Thema

Mittlerweile hat sich die „Initiative Pro 1070“ gegründet, um eine Lösung zu finden Der Widerstand gegen die Verkehrsänderungen im Grätzel Gardegasse, Faßziehergasse, Zitterhofgasse und Kirchberggasse wächst. Bezirksvorsteher Blimlinger ist um eine Lösung bemüht. Vergangenen Mittwoch versammelten sich an die 50 Betroffene, um ihren Unmut gegen die neue Fußgängerzone in der Gardegasse sowie gegen die Einbahnregelungen kundzutun. „Eigentlich wollten wir uns nur im kleinen Kreis zusammensetzen,...

  • Wien
  • Neubau
  • Sabine Ivankovits
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.