Verleumdung

Beiträge zum Thema Verleumdung

Lokales

Bezirk Perg
21-Jährige durch Porno-Video in Verruf gebracht

Eine 21-Jährige aus dem Bezirk Perg leidet unter der Verbreitung eines Pornovideos, mit dem sie eigentlich nichts zu tun hat. Was vielen nicht klar ist: Auch durch das Weiterleiten eines rufschädigenden Videos macht man sich strafbar. BEZIRK PERG. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in den vergangenen Wochen über soziale Netzwerke ein Pornofilm, in dem angeblich eine junge Frau aus dem Bezirk Perg vor der Kamera steht. Eine glatte Verleumdung, denn in dem zwei Jahre alten Video ist nicht die...

  • 11.09.19
Lokales
Richter Markus Grünberger
2 Bilder

Kurioses aus dem Bezirk Melk
Gestohlene Kette "angeblich" aus Klomuschel gefischt

BEZIRK. Nicht zu klären war für den St. Pöltner Richter Markus Grünberger der Sachverhalt um eine angeblich gestohlene Kette, die eine 18-Jährige und eine 23 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Melk vor Gericht brachte, wo es im Zusammenhang mit dem Diebstahl auch um falsche Beweisaussage, Verleumdung und Nötigung ging. Kette hat Wert von 120 Euro Die Kette im Wert von etwa 120 Euro gehörte der 23-Jährigen, deren damalige Freundin und ein Bekannter ihr beim Wohnungsputz halfen. Wenig später habe...

  • 23.08.19
Lokales
Wolfgang Kalchhauser wird aufs Übelste bedroht und verleumdet.

Erneut Drohbriefe und Verleumdungen gegen Stadtrat
Psychoterror gegen Kalchhauser nimmt kein Ende

PRESSBAUM (bri). Pressbaums Stadtrat Wolfgang Kalchhauser von der Bürgerliste "Wir! für Pressbaum" wird seit rund eineinhalb Jahren ständig mit bösartigen Unwahrheiten über ihn und seitenlangen Drohbriefen konfrontiert. Dressierter Schimpanse So wurde bereits 2018 von einer angeblichen Tierschützerin eine anonyme Anzeige gemacht, dass der Gemeindepolitiker in seinem Keller einen Schimpansen halten solle, den er dressiert und "Eierfranzi" nennt. (Die Bezirksblätter berichteten.) "Sie kennen...

  • 21.08.19
Lokales

Traun
Festnahme aufgrund einer schweren Verleumdung

Des Suchtgifthandels, der Begünstigung, der falschen Beweisaussage und Verleumdung ist eine 18-jährige Schülerin aus Linz  verdächtig und, laut Polizei, geständig. TRAUN (red). Als Zeugin wurde die Schülerin Bereits am 28. Mai  zum Aufenthalt eines Verdächtigen einvernommen. Hierbei machte die 18-Jährige mehrfach augenscheinlich unwahre Angaben, was zur Folge hatte, dass die Zeugenvernehmung abgebrochen und deren Mobiltelefon zu Beweiszwecken in Hinblick auf Begünstigung und falsche...

  • 04.08.19
Lokales
Mann zeigte angeblichen "Mordauftrag" an. Die Geschichte war erfunden, er wird nun u. a. wegen Verleumdung angeklagt.

Mann erfand einen "Mordauftrag"

48-jähriger erstattete Anzeige, er sei zu "Mord" aufgefordert worden: Alles frei erfunden. KLAGENFURT. Vergangene Woche erstattete ein 48-Jähriger Deutscher, der in Klagenfurt lebt, bei der Polizei Anzeige: Er sei von einer 37-jährigen Klagenfurterin mehrfach aufgefordert worden, ihren Ehemann zu töten. Nach Ermittlungen der Polizei gestand der Deutsche aber, diese Anschuldigung frei erfunden zu haben. Warum er die 37-jährige Klagenfurterin so verleumdet hat, ist noch unklar, er machte zu...

  • 13.02.18
Lokales
Manfred Hohenecker sprach als Einzelrichter Recht: "Herr Angeklagter, machen Sie in Zukunft einen großen Bogen um Österreich. Besucher wie Sie sind bei uns unerwünscht."
3 Bilder

Schlägerduo kam aus der Slowakei

In Hainburg lebende Slowakin ärgerte sich über einen 27-j. Österreicher und ließ ihn zusammenschlagen. HAINBURG/KORNEUBURG (mr). Mit der 36-jährigen Slowakin Maria M. ist ungeachtet ihres heiligen Vornamens nicht gut Kirschen essen! Diese Erfahrung musste der 27-jährige Österreicher Manuel S. am 28.9.2016 in Hainburg machen. Ursache war ein Bassenastreit Der Österreicher hatte sich in einen Streit zwischen seiner 28-j. Freundin und Maria M. eingemischt, der banale Ursachen hatte - in der...

  • 11.12.17
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek
2 Bilder

"Grapsch-Opfer" wegen Verleumdung angeklagt

Das Beweisverfahren war äußerst umfangreich und dauerte wesentlich länger, als geplant. BEZIRK TULLN (ip). „Ich habe nichts gemacht“, behauptete ein ehemaliger Mitarbeiter eines Betriebes im Bezirk Tulln als Zeuge am Landesgericht St. Pölten. Er sei 2015 gekündigt worden, wisse nicht warum und habe dagegen vorgehen wollen. Da sei die Anzeige gekommen, wonach drei Arbeitskolleginnen ihn der sexuellen Belästigung bezichtigten – zu Unrecht, seiner Meinung nach. Sexuelle Übergriffe an der...

  • 11.12.17
Lokales
Staatsanwältin Daniela Temsch akzeptierte Freispruch.
2 Bilder

Gericht: Mietrückstände mittels Drohungen eingemahnt?

HAINBURG/KORNEUBURG (mr). Der Angeklagte soll laut Strafantrag der Staatsanwaltschaft Korneuburg am 17. August in Hainburg von einem Paar (28 u. 26 Jahre) Mietzinsrückstände in äußerst rüder Form eingetrieben haben, indem er den Mann am Hals gepackt und gedroht haben soll, er werde beide umbringen, wenn nicht bald bezahlt wird. Dies zeigte das Paar bei der Polizei an, worauf ein Strafverfahren in die Gänge kam. Dies bestritt der Angeklagte, er will nur gefragt haben "Wie schaut es aus mit dem...

  • 09.12.17
Lokales
Franz Allerstorfer

Allerstorfer wehrt sich gegen vier anonyme Anschuldigungen

FELDKIRCHEN (reis). Kalte Füße haben sich jene anonymen Beschwerdeführer geholt, die Bürgermeister Franz Allerstorfer (SPÖ) in vier Fällen bei der Aufsichtsbehörde des Landes Oberösterreich belasteten. Der Vorwurf der „ungerechtfertigten Ungleichbehandlung“ bei den Hausbauten Oberlacken 28 und Himmelreich 5 durch die Feldkirchner Baubehörde könne von der Direktion Inneres und Kommunales des Amtes der Landesregierung nicht nachvollzogen werden, heißt es. Das baubehördliche und baupolizeiliche...

  • 29.11.17
Politik
LAbg. Niki Solarz
3 Bilder

Causa Rif: Verfahren gegen LAbg. Niki Solarz eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat das Verfahren wegen des Verdachts auf Verleumdung gegen SPÖ-LAbg. Niki Solarz eingestellt. Solarz hatte im Mai öffentlich darauf hingewiesen, dass sich in Rif ein nackter Mann seit Jahren vor Kindern im Schwimmbecken gezeigt habe. Dabei hatte sie Universitäts- und Landessportzentrum-Direktor Wolfgang Becker Untätigkeit vorgeworfen und ihn wegen Beihilfe zur Anstandsverletzung angezeigt. Becker – der laut eigener Aussage von den Vorfällen nichts gewusst hat –...

  • 24.11.17
Lokales
Staatsanwalt Stefan Dunkl kündigte Strafantrag gegen Zeugin an.
2 Bilder

Körperverletzung angeklagt: Freispruch für Slowaken (39)

HAINBURG/KORNEUBURG (mr). Über die Vorgeschichte dieses Falles haben die Bezirksblätter im Jänner berichtet. Eine 35-j. Slowakin wurde damals wegen Anstiftung zur schweren Körperverletzung eines 27-j. Hainburgers zu zwölf Monaten teilbedingter Haft, davon vier Monate unbedingt, verurteilt. Sie hatte einen slowakischen Schlägertrupp auf den Hainburger gehetzt, der ihre Avancen zurückgewiesen hatte. Aufgrund ihrer Aussage wurde der nunmehrige Angeklagte vor Gericht zitiert, er soll einer der...

  • 02.10.17
Lokales
Richter Manfred Hohenecker verhängte Bewährungsstrafe.
3 Bilder

Geliebten aus Ärger verleumdet

50-Jährige wegen verleumderischer Anzeige gegen Freund vor Gericht BRUCK/KORNEUBURG (mr). In ihrer Wut auf ihren zehn Jahre jüngeren Freund ließ sich die Angeklagte dazu hinreißen, zur Polizeiinspektion zu marschieren und ihn gehörig anzupatzen. Ich werf' dich aus dem Fenster Sie behauptete wahrheitswidrig, dass die Beziehung von Gewaltausbrüchen und Schlägen geprägt gewesen sei und er mehrfach gedroht habe sie zu töten, indem er sie aus dem Fenster werfe. Dass sie mit der erfundenen...

  • 19.09.17
Lokales
Staatsanwältin Petra Fritz akzeptierte den Richterspruch.

Stiefvater des sexuellen Missbrauchs beschuldigt

BEZIRK MISTELBACH/KORNEUBURG (mr). Ein arger Fall einer Verleumdung wurde letzte Woche am Landesgericht Korneuburg verhandelt. Ein 55-jähriger Weinviertler hatte eine Schwarzafrikanerin geheiratet, die eine Tochte in die Ehe eingebracht hatte. Die nunmehr 18-jährige lebte mit ihrem Stiefvater in Unfrieden - dem missfielen ihre schulischen Leistungen und auch ihr Lover war ihm ein Dorn im Auge. Aus Verärgerung verleumdet Verärgert über seine Kritik, marschierte sie zur Polizei und...

  • 19.09.16
  •  1
Lokales

Gericht: Rätsel um Unterschrift auf Vertrag

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wegen Verleumdung und falscher Beweisaussage musste sich Bernhard W. diese Woche vor Gericht verantworten. Seine Verteidigerin, Mag. Ines Schneeberger erklärte, dass er sich für die falsche Beweisaussage bei der Polizei schuldig bekenne, "mein Mandant wurde im Vorfeld schlecht beraten. Es könnte sein, dass er sich nicht mehr erinnert, die Ratenvereinbarung unterschrieben zu haben." Der Mann soll einen ehemaligen Geschäftspartner beschuldigt haben, seine Unterschrift auf...

  • 17.09.16
Lokales
Richter Manfred Hohenecker verhängte die Mindeststrafe über die Angeklagte.
3 Bilder

Ehemann "Denkzettel verpasst": sechs Monate

Wegen Verleumdung ihres Ehegatten und Falschaussage vor der Kriminalpolizei stand 27-Jährige vor Gericht. BRUCK/KORNEUBURG (mr). Laut Strafantrag der Staatsanwaltschaft Korneuburg soll die 27-j. Angeklagte ihren Ehemann der fortgesetzten Gewaltausübung falsch verdächtigt haben, indem sie bei der Polizeiinspektion Bruck an der Leitha wahrheitswidrig anzeigte, dass er am 14. Mai ihre Arme auf den Rücken gedreht, sie gegen eine Mauer gedrückt und mit der Hand ihren Hals zugedrückt habe. Ähnliches...

  • 11.07.16
Politik

Leserbrief

Wider den Generalverdacht Der Vorfall vom 22. Juni, bei dem ein 13-jähriges Mädchen in einer Umkleidekabine des Weinlandbades sexuell genötigt worden sei, hat uns tief erschüttert. Mehr noch als andere Gewaltdelikte fügen sexuell motivierte Überfälle den Opfern seelische Wunden zu, die durch Ausforschen des Täters und seine Verurteilung allein nicht zu heilen sind. Dazu kommt die gesellschaftlichen Dimension eines solchen Verbrechens: Es sät Misstrauen und Angst in der Bevölkerung und...

  • 04.07.16
Lokales
Die St. Pöltner Staatsanwältin Barbara Kirchner beschuldigte den Schüler der Verleumdung.

Mitschüler verleumdet: Erpressung war eine Lüge

NEULENGBACH/ST. PÖLTEN (ip). Etwas eigenartig begründete ein 15-jähriger Schüler seine Falschaussage vor der Polizei in Neulengbach. Aus Wut auf seine Mutter habe er im Februar 2016 einen Mitschüler angezeigt, indem er behauptete, von diesem erpresst worden zu sein. Sein Mitschüler habe im „Rauchergassl“ 30 Euro von ihm erpresst, indem er drohte: „Sonst passiert etwas!“ „Mein Mandant hat sofort eingesehen, dass das keine gute Idee war“, erklärte der Verteidiger des Schülers, den die St. Pöltner...

  • 14.06.16
Lokales
Staatsanwältin Kathrin Bauer
2 Bilder

Verleumdung: Polizist als Menschenhändler bezeichnet

Mann warf seiner Ex und einem Polizeibeamten in St. Pölten vor, Mädchen von Bulgarien nach Österreich geholt und verkauft zu haben. Mit der Behauptung habe er "gewaltig über das Ziel hinausgeschossen". ST. PÖLTEN (ip). Mit einer bedingten Freiheitsstrafe von 15 Monaten als Zusatz zu einer vorangegangenen Verurteilung endete ein mehrfach vertagter Prozess am Landesgericht St. Pölten (nicht rechtskräftig). Dem Angeklagten, ein 45-jähriger Bulgare, wurde eine Anzeige gegen seine Frau und einen...

  • 21.04.16
Lokales
Am Landesgericht in St. Pölten brachte einen 40-Jähriger Richter Markus Grünberger "auf die Palme", indem sie eine frühere Aussage mehrmals korrigierte.
2 Bilder

Rumänin brachte St. Pöltner Richter "auf die Palme"

Der Prozess gegen die Angeklagte wurde vertagt. Ihr Mann und ihre Tochter wurden hingegen verurteilt. Sie sollen versucht haben, in St. Pölten Kleidung zu stehlen. ST. PÖLTEN (ip). Wie ein unschuldiges Mädchen beantwortete eine 40-jährige Rumänin die Fragen des St. Pöltner Richters Markus Grünberger und präsentierte dabei die x-te Version einer Aussage, wonach sie vor der Polizei in der Landeshauptstadt angezeigt hatte, dass der Freund ihrer Tochter in seiner Wohnung Cannabispflanzen angebaut...

  • 25.03.16
Lokales
Staatsanwalt Karl Wurzer warf dem 45-jährigen Mann Verleumdung vor.
3 Bilder

St. Pölten: Ex-Mann soll Frau und Polizeibeamten massiv verleumdet haben

45-Jähriger spricht von überhöhten Rechnungen und Mädchen aus dem Osten, die Polizist nach Österreich geholt haben soll. ST. PÖLTEN (ip). Abermals vertagt wurde der Prozess gegen einen 45-Jährigen aus Bulgarien, der wegen Verleumdung in St. Pölten vor den Richter kam. Verteidiger Josef Gallauner versuchte, den Vorwurf von Staatsanwalt Karl Wurzer zu entkräften und stellte die Protokolle der Aussagen seines Mandanten vor der Polizei auf den Prüfstand. Frau soll überhöhte Rechnungen gelegt...

  • 20.03.16
Lokales
Alter schützt vor Torheit nicht: Eine 71-jährige Frau erstattete bei der PI Wolfsberg Anzeige wegen einem versuchten Raub - den es nicht gab

Lavanttalerin (71) erfand Raubversuch

Die Beamten der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg konnten eine 71-jährige Lavanttalerin wegen dem Delikt der Verleumdung überführen. Sie hatte einen versuchten Raub im Stiegenhaus vor ihrer Wohnung durch die 20- und 24-jährigen Nachbarn schlichtweg erfunden. WOLFSBERG. Am Donnerstag erstattete eine 71-jährige Lavanttalerin auf der Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg die Anzeige über einen versuchten Raub. Dabei beschuldigte sie zwei Nachbarn im Alter von 20 und 24 Jahren,...

  • 26.02.16
  •  2
Lokales
Staatsanwalt Thomas Ernst leitete die Ermittlungen gegen die beiden Angeklagten.
2 Bilder

Bezirk Schwechat; Abteilungsleiter übel verleumdet

Ex-AUA-Mitarbeiter bezichtigte seinen Chef ungetreuer Vertragsvergaben. Für die Kündigung seines Dienstverhältnisses durch die Flughafen Wien AG machte ein 44-jähriger Angestellter seinen ehemaligen Vorgesetzten verantwortlich. Um sich an seinem Ex-Chef zu rächen, griff der Angeklagte zu radikalen Mitteln: Gegenüber Organen der Internen Revision der Flughafen Wien AG bezichtigte er verleumderisch seinen Abteilungsleiter der Verbrechen der Veruntreuung und Untreue. So warf er ihm vor,...

  • 20.12.15
Lokales

Prozess: Zehn Monate bedingt für Fahrschul-Betreiber

Urteil nicht rechtskräftig; Angeklagte habe in Panik gehandelt. BEZIRK (ven). In der Causa um Unregelmäßigkeiten von Kärntner Fahrschulen kam es kürzlich für die Geschäftsführung einer Oberkärntner Fahrschule zum Prozess am Landesgericht Klagenfurt. Das Urteil: 720 Euro Strafe und zehn Monate bedingt. Die Staatsanwaltschaft legte Berufung ein. In Panik gehandelt Die Angeklagte berichtete Richter Gernot Kugi von mangelnder Erfahrung in der Branche, sowie 1,9 Millionen Euro Schulden ihres...

  • 30.11.15
Wirtschaft

Anonyme (Online-)Verleumdungen gegen Kitzbühel

AR-Vorsitzender Burger spricht von "verwerflicher, bösartiger Besudelung" KITZBÜHEL (niko). AR-Vorsitzender Josef Burger berichete bei der Vollversammlung von Kitzbühel Tourismus von "gemeinen, anonymen Verleumdungen", die vor allem auf Online-Plattformen veröffentlicht werden und sich insbesondere gegen die Bergbahn AG und seine Person richten. So wurde etwa der Bergbahn-Slogan vom "besten Skigebiet der Welt" (lt. intern. Auszeichnung) in Frage gestellt. "Ich bedauere diese Beschimpfungen und...

  • 19.11.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.