Alles zum Thema Viren

Beiträge zum Thema Viren

Lokales
85 Prozent der Österreicher machten bereits Erfahrungen mit Internetkriminalität

Cyber-Kriminalität
Vorfälle mit Viren, Trojaner und Co häufen sich

Durch eine Umfrage fand das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) heraus, dass bereits 85 Prozent der Österreicher von Viren, Trojanern und Co betroffen waren. WIEN. Während die Kriminalität in einigen Bereichen rückläufig ist, kommt es immer häufiger zu Cabercrime-Vorfällen. Das bestätigten die Kriminalitätsberichte des Bundeskriminalamts jedes Jahr auf neue. 85 Prozent schon einmal betroffen Die Umfrage des KFV bestätigte das bereits rund 85 Prozent der Österreicher schon einmal von...

  • 12.04.19
  •  1
Lokales
Die Ansteckungsgefahr war laut Bürgermeister Wolfgang Sodl zu groß. Am kommenden Montag kann der Betrieb aber wieder aufgenommen werden.

Seit vier Tagen
Olbendorfer Kindergarten wegen Noroviren gesperrt

Der Olbendorfer Kindergarten ist seit Dienstag dieser Woche gesperrt. Grund ist das Auftreten von ansteckenden Noroviren, die sich in Durchfall und Erbrechen äußerten. "Bei einem Kind wurde der Virus nachgewiesen, bei mehreren bestand der Verdacht", berichtet Bürgermeister Wolfgang Sodl. Da die Ansteckungsgefahr zu groß war, sei in Absprache mit Amtsarzt und Bezirkshauptmannschaft Güssing die Sperre verfügt worden. Am Montag wird der Kindergarten laut Sodl wieder geöffnet, das gesamte...

  • 08.02.19
  •  1
Gesundheit
Der Grippehöhepunkt in Kärnten kommt erst.
2 Bilder

Gesundheit
Der Grippe Höhepunkt steht uns erst bevor

In ganz Kärnten ist im Moment ein Anstieg der Grippeerkrankungen zu verzeichnen. Laut der Kärntner Gebietskrankenkasse (KGKK) und der Amtsärztin Elisabeth Hipfl soll der Höhepunkt aber erst kommen.  LAVANTTAL. Im Zeitraum vom 21. bis 27. Jänner gab es im Bezirk Wolfsberg 225 neue influenzabedingte Krankschreibungen, am Ende der Woche waren es noch 56. Grippeimpfung wird empfohlen"Jedem, der gesund bleiben will, ist die Grippeimpfung zu empfehlen" erklärt die Wolfsberger Amtsärztin...

  • 06.02.19
Lokales
Ein Pinzgauer wurde betrogen: Er gestattete einer fremden Person Zugriff auf seinen Computer, da dieser angeblich von einem Virus befallen war.

Polizei warnt
Betrugsmasche - Rotes Fenster am Bildschirm

Vorsicht vor angeblichem Viren-Befall von Laptops oder PCs. PINZGAU. Am Abend des 18. Jänners 2019 erschien am Laptop eines Pinzgauers ein rotes Fenster. Darin stand, der Laptop sei mit einem Virus infiziert. Man wurde aufgefordert eine Telefonnummer anzurufen. Dort meldete sich eine englisch sprechende Person mit gebrochenem Deutsch. Die Person gab sich als Mitarbeiter einer Computerfirma aus. Auf deren Aufforderung hin gestattete der Pinzgauer einen Remote-Zugriff auf seinen Laptop. In...

  • 22.01.19
Gesundheit
Schon mehrfach wurde medizinisch bewiesen, dass Bakterien und Keime vor Krankheiten schützen können.

Mikroorganismen – Die Bewohner unseres Körpers

100 Billionen Kleinstlebewesen hat der Mensch im Körper. Nur die wenigsten der Zellen sind menschlich. Zehnmal mehr davon gehören zu den körperfremden Mikroogranismen. SALZBURG (mst). Die mikroskopisch kleinen, pflanzlichen oder tierischen Organismen (Mikroorganismen) befinden sich überall im Körper. Mittlerweile wurde schon mehrmals nachgewiesen, dass Organismen wie Bakterien und Viren wichtig für den Körper sind. Kleine Lebewesen bringen große Wirkung "Am meisten Mikroorganismen befinden...

  • 11.07.18
Gesundheit
Bei Krankheit sollte das Bett gehütet werden, anstatt die Viren ungewollt im Büro zu verbeiten und seine Mitarbeiter zu gefährden.

Gegen Viren im Büro

SALZBURG (mst). Sich vor Viren und somit vor Krankheit im Büro zu schützen ist gar nicht so schwer. Die allseits bekannten Desinfektionsmittel zerstören zwar bösartige Viren, genauso aber auch die guten und wichtigen Hautschutzbarrieren. Besser beugt man durch gründliches Hände waschen mit einer gewöhnlichen Handseife vor. Diese muss nicht antibakteriell sein. Auch wenn es oft verlockend ist, sollte es vermieden werden sich im Gesicht zu berühren, um Viren nicht die Chance zu geben in den...

  • 12.06.18
Gesundheit
Gründliche Händehygiene ist die einfachste Methode um sich vor Ansteckung zu schützen.

Richtige Händehygiene – Keine Chance für Keime

Fast alle Infektionskrankheiten werden über die Hände übertragen. Dass die gründliche Händereinigung unumgänglich ist, liegt also nahe. SALZBURG (mst). Die Hygienefachkräfte des Salzkammergut-Klinikums wissen was man bei der Händereinigung beachten und auf was man keinesfalls vergessen sollte. Anlässlich des "Welttag der Händehygiene" geben Experten ihre Tipps weiter. Gut versteckt Keime sind meist da wo wir sie am wenigsten vermuten. Eine neueste Studie gibt erneut Aufschluss darüber und...

  • 26.04.18
  •  1
Lokales
Die Asiatische Tigermücke steht in Tirol auch 2018 unter Beobachtung.

Asiatische Tigermücke - Montioring auch 2018

Immer wieder kommt es in Tirol zum Auftreten der Asiatischen Tigermücke. Da sie gefährliche Krankheiten übertragen kann, wird sie weiter beobachtet. TIROL. Seit Mai 2016 steht in Tirol die Tigermücke unter Beobachtung. 2017 wurden im Unterinntal Eiablagen der Tigermücke entdeckt. Auch wenn sich damals die Tigermücke nicht dauerhaft in Tirol niedergelassen hat, sei dies nicht auszuschließen - aus diesem Grund wird dieses Insekt weiterhin beobachtet Tigermücke in TirolDurch den Warentransport...

  • 11.12.17
Gesundheit

Infektionen - Wie und warum wir krank werden

Viren und Bakterien sind die häufigsten Verursacher von Erkrankungen im Alltag. Wenn man den Ablauf einer Infektion und die Gegenwehr des Körpers besser versteht, kann man dem Körper sinnvolle Hilfe anbieten und die verbreitete medizinische Praxis kritisch betrachten. Diskutieren Sie mit uns einen Abend über Fakten und Erfahrungen. Dr. Roland Schaufler ist Internist und Nephrologe. Er leitete eine Dialysestation und war im Ambulanzbereich tätig. Er hat langjährige Erfahrung in der...

  • 17.05.17
Gesundheit
Der Arzt entscheidet nach einer eingehenden Untersuchung, welches Antibiotikum für die Erkrankung notwendig ist.

Der richtige Umgang mit Antibiotika

Im Kampf gegen bakteriell bedingte Krankheitserreger entpuppen sich Antibiotika als wahre Superkiller. Was sollten Sie bei der Einnahme beachten? Antibiotika haben zwei wesentliche Eigenschaften. Zum einen töten sie Bakterien ab, zum anderen verhindern sie deren Ausbreitung. Auf diese Weise können die Krankheitserreger kein Unwesen mehr im Körper anrichten. Kleines Manko: gegen Krankheiten, die durch Viren hervorgerufen werden, sind Antibiotika nicht nur machtlos, sondern sogar schädlich....

  • 03.03.17
  •  2
Gesundheit
Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger, Leiter des Instituts für Medizinische Genetik, Medizinische Universität Wien
4 Bilder

Gesundheits-Talk: Neue Behandlungsmethoden und Möglichkeiten der Medizin

Wie ist der Stand der Wissenschaft in der medizinischen Genetik, der Krebsbehandlung, der Neurochirurgie, der Rehabilitation und in der Entwicklung neuer Impfstoffe? Wohin entwickeln sich Medizinforschung und -technik und welche Chancen und Risiken bergen neue Ansätze und Technologien? Innovative Behandlungsmethoden, Technologien und Medikamente - die Medizin hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt. Beinahe täglich hört man von neuen Möglichkeiten, Krankheiten zu behandeln oder...

  • 13.02.17
Gesundheit
Besonders in Grippezeiten ist Händewaschen nach dem Händeschütteln wichtig.

Niemand entkommt den Viren

Sie lauern überall und schaffen es seit Dezember in Form einer echten Gruppe zigtausende Österreicher ans Bett zu fesseln: Grippeviren werden durch Niesen, Husten oder Sprechen übertragen. Aber häufig reicht auch ein Händedruck oder die Berührung einer Türschnalle, dass sich die Viren auf die Handinnenfläche heften. Wer sich dann die Augen reibt oder mit den Fingern die Nasenschleimhäute berührt, hat die Viren "erfolgreich" in den Körper eingeschleust. Nun ist die Frage, wie schnell es das...

  • 09.02.17
  •  2
Gesundheit
Wer mit Fieber aktiv ist, risikiert eine Herzmuskelentzündung.

Eine schwere Erkältung kann dem Herz schaden

Wer eine Grippe oder schwere Erkältung nicht richtig auskuriert und trotz Fieber nicht im Bett bleibt, riskiert eine Herzmuskelentzündung. Denn Viren, Bakterien, Parasiten und Pilze können den Herzmuskel befallen. Dramatische Folgen sind plötzlicher Herztod oder chronische Herzschwäche. Keine Ruhephasen Gefährdet sind insbesondere jene, die sich nicht schonen und trotz Fieber keine Ruhe geben. Eine Herzmuskelschwäche macht sich durch Schwäche, starke Müdigkeit, schlechte Belastbarkeit und...

  • 11.11.16
  •  2
Gesundheit
In lange abgelaufenen oder verunreinigten Lebensmitteln können krankmachende Keime stecken.

Lebensmittelvergiftung! Was tun?

Etwas schlechtes gegessen? Lebensmittelvergiftungen aufgrund verdorberner Speisen lösen Durchfall, Übelkeit und Erbrechen aus, manche Betroffene bekommen auch Fieber. Je nach Erreger verläuft eine Vergiftung unterschiedlich schwer. In Österreich ist die bakterielle Lebensmittelvergiftung am häufigsten. Verursacher sind z.B. Salmonellen, Campylobacter, Shigellen oder Escherichia coli. Salmonellenvergiftungen rühren oft von rohem Geflügelfleisch, Fisch, rohen Eiern oder Speisen, die diese...

  • 04.08.16
Wirtschaft
2 Bilder

Achtung vor Viren in Bewerbungen

Computer-Experte Siegfried Arztmann gibt Tipps, wie sich Bewerber und Unternehmen verständigen können. BEZIRK SPITTAL (ven). Derzeit kämpfen Unternehmen mit einem großen Problem: Hinter Bewerbungen, die per E-Mail versendet werden, verstecken sich viele Computerviren. "Und hier beginnen - sowohl für Absender als auch für Empfänger - die Probleme", so Computer-Experte Siegfried Arztmann von asut. Unternehmen meldet sich nicht Einerseits blockieren viele Firewalls solche Mails (auch wenn kein...

  • 26.07.16
Gesundheit
Die Sonne sorgt dafür, dass die Laune steigt und die Immunabwehr besser funktioniert.

Die Sonne tut dem Immunsystem gut

Nicht nur wir freuen uns über den Sommer, auch unser Körper kann das warme Wetter gut gebrauchen. Denn englische Forscher haben nun herausgefunden, dass sich unser Immunsystem mit den Jahreszeiten ändert. Die Sommersonne tut dem Immunsystem gut, der Körper bildet ausreichend Vitamin D, das für die Knochen wichtig ist. Im Sommer sind wir glücklicher Auch die Laune steigt spürbar, weil das Sonnenlicht auch die Bildung der Glückshormone anregt. Allerdings sollte die Haut nicht zuviel Sonne...

  • 06.07.16
  •  1
Lokales

Der "Locky" Virus schlägt zu

BEZIRK BADEN. Der gefürchtete „Locky-Virus“hat nun auch im Bezirk zugeschlagen. „Es handelt sich bei diesem Virus um einen Verschlüsselungstrojaner der die Dateien eines mit ihm  infizierten Rechners verschlüsselt und somit für den Anwender unbrauchbar macht“, erklärt Chefinspektor Günther Skrianz. Benutzer von PCs in Baden, Bad Vöslau, Leobersdorf, Hirtenberg und Ebreichsdorf machten mit dem Virus schon unliebsame Bekanntschaft. Sie alle bekamen ein Mail, mit der Endung ….DHL, oder ….post....

  • 05.05.16
Lokales

Viren-Alarm: Falsche E-Mails im Namen der Krankenkasse

BEZIRK AMSTETTEN. Seit einigen Tagen erhält die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) E-Mails und Anrufe von besorgten Kunden. Der Grund: Es kursieren E-Mails mit dem vermeintlichen Absender „Krankenkasse InfoCenter“ und dem Betreff „Beitragserstattung wurde genehmigt. Bitte Auszahlung anfordern“. Eine mögliche Beitragsrückerstattung bis zu 1.100 Euro wird darin angepriesen. Mit Öffnen eines Links könne man das Geld von der Krankenkasse umgehend einfordern. Achtung: Es handelt sich um Spams....

  • 20.02.16
Gesundheit
Wir suchen die besten Hausmittel gegen Husten, Schnupfen, Heiserkeit.

Hausmittel gesucht! - Was bringt euch am schnellsten wieder auf die Beine?

Panik macht sich breit – Grippe, Schnupfen, Husten und Halsweh haben uns fest im Griff – und das so knapp vor Ende des Faschings. Hier rotzt, schnupft und hustet alles. Die halbe Belegschaft läuft mit einer roten Nase und dicken Schals um den Hals herum. Es gibt natürlich viele Tipps, wie man eine Grippe oder eine Erkältung vermeiden kann. Jetzt ist es aber schon zu spät, die Viren haben uns fest im Griff. Und alle wollen nur eines: möglichst schnell zum Faschingsausklang wieder fit sein....

  • 28.01.16
  •  4
Gesundheit
Bezirksbäuerin Renate Dengg, A.o. Univ. Prof. DDr. Reinhard Würzner, Bezirksobfrau Forum Land  Claudia Hirn-Gratl und Vizebürgermeister Günter Neuner

Medizin für Land und Leute – Bedrohung durch Bakterien und Viren ¬– wie können wir uns schützen?

Am 20. Jänner war „Medizin für Land und Leute“ in Roppen zu Gast. A.o. Univ. Prof. DDr. Reinhard Würzner, Facharzt für Labormedizin, Hygiene und Medizinische Mikrobiologie an der Medizinischen Universität Innsbruck, informierte über Wissenswertes rund um Bedrohungen durch Bakterien und Viren. „Bakterien und Viren sorgen für eine Art Kriegsszenario im Körper“, so der Experte. Gesundheit erhalten Wer ist schon gerne krank? Niemand, und darum ist das angestrebte Ziel auch ganz klar: Wir...

  • 28.01.16
  •  1
Lokales
9 Bilder

Unsere kleinsten Mitbewohner

MINI MED entführte seine Besucher in die Welt der Mikroben Pünktlich zur Grippesaison widmete sich MINI MED vergangenen Dienstag dem Thema Bakterien, Pilze und Viren. Im Hörsaal der Frauen-Kopf-Klinik und unter der Moderation von Dieter zur Nedden, referierte dazu die Direktorin der Sektion Hygiene und Mikrobiologin Cornelia Lass-Flörl über heutige Hygienestandards sowie Impfungen. Jeder Mensch ist besiedelt von Mikroben, dabei liegt allein der Bakterienanteil bei zwei Kilogramm. Das ist...

  • 27.10.15
Lokales
6 Bilder

MINI MED: "Ein Kuss ist der Supergau"

Beim fünfen Mini Med Studium in Kundl drehte sich alles um Bakterien, Viren und Pilze. Von Florian Haun KUNDL (flo). Infektionserkrankungen und das Immunsystem – diese Schwerpunkte wurden am 19. Oktober beim fünften Teil des erfolgreichen Mini Med Studiums im Visitor Center der Sandoz Kundl behandelt. Nach einer kurzen Einleitung durch Univ. Prof. Dr. Dieter zur Nedden bemühte sich die Vortragende des Abends Univ. Prof. Dr. Cornelia Lass-Flörl, Direktorin der Sektion Hygiene und...

  • 21.10.15
Lokales
Grundsätzlich wird die Grippeimpfung auch Menschen mit chronischen Krankheiten empfohlen.

Wann und für wen ist die Grippeimpfung sinnvoll?

Die Grippeimpfung schützt nur gegen die richtige Influenza, nicht aber gegen Erkältungen. BEZIRK (ros). "Grundsätzlich wird die Impfung älteren Menschen und solchen mit chronischen Erkrankungen wie, Diabetes, COPD, koronaren Herzkrankheiten empfohlen, um schwerere Verläufe und Komplikationen wie Lungenentzündung hintan zu halten. Eine weitere Personengruppe umfasst alle über 50jährigen, sowie Säuglinge und Kleinkinder. Auch Menschen, die viele soziale Kontakte haben, etwa in medizinischen...

  • 11.09.15
Gesundheit
Grippepatienten bleiben am besten im Bett, um sich zu erholen und andere zu schützen.
2 Bilder

Grippe oder grippaler Infekt? So erkennt man den Unterschied

Die aktuelle Grippewelle hat Österreich erfasst: Was hilft und was man besser lassen sollte. Lästige Viren und Bakterien haben jetzt Hochsaison. Wer die Übeltäter erstmal eingefangen hat, weiß, was auf ihn zukommt: Erst das Kratzen im Hals, der Niesreiz und die Abgeschlagenheit, dann die rinnende Nase bis hin zum Schnupfen begleitet vom Husten und schließlich noch Halsschmerzen und Heiserkeit. Kopfschmerzen, erhöhte Temperatur oder sogar Fieber komplettieren häufig das Erscheinungsbild des...

  • 25.02.15
  • 1
  • 2