Waldbrandverordnung

Beiträge zum Thema Waldbrandverordnung

Eine Gartenhütte stand in Flammen.
2

Gartenhütte brannte in Weißenkirchen

WEISSENKIRCHEN. Zu einem Flurbrand in der Bahnhofstraße rückte die Feuerwehr Weißennkirchen am 9. April gegen 10.30 Uhr aus. Die Feuerwehrmänner lokalisierten den Brand in der Altausiedlung. Am Einsatzort wurde eine brennende Gartenhütte entdeckt. Das Feuer hatte sich bereits auf den Bahndamm und die umliegenden Wiesen ausgebreitet. Erste Löschmaßnahmen wurden mittels Schnellangriffseinrichtung vom Rüstlöschfahrzeug gesetzt. Ein Atemschutztrupp löschte schließlich den Brand. Mittels der...

  • Krems
  • Doris Necker
Bitte kein offenes Feuer in waldesnähe

Waldbrandgefahr auch in Villach
Strafen von 7.000 Euro

Waldbrandgefahr in ganz Villach: Hohe Strafen winken. VILLACH. Wegen der seit Wochen herrschenden extremen Trockenheit wurde das gesamte Villacher Stadtgebiet heute – als Vorbeugungsmaßnahme – als besonders waldbrandgefährdet eingestuft, informiert die Stadt Villach. Die WOCHE Villach stellte aufgrund der bundesweiten Warnung der Wals & Forst Betriebe Österreich eine diesbezügliche Anfrage.  Strafen von 7.000 EuroEs ist daher – bis auf weiteres - verboten, im Waldgebieten selbst, in...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
In Veitsau brannte ein Schuppen und ein Auto aus.
2

Brandgefahr
Wegen Dürre Waldbrandverordnung bereits in Kraft, bereits mehrere Brände im Triestingtal

Die Trockenheit macht nicht nur der Vegetation zu schaffen. Die Dürre ist wortwörtlich brandgefährlich! TRIESTINGTAL (mw). Normalerweise muss sie erst in den heißen Sommermonaten erlassen werden, heuer ist es bereits im April soweit: Die Waldbrandverordnung der Bezirkshauptmannschaft ist in Kraft. Im gesamten Bezirk ist es daher streng verboten, in Wäldern oder Waldnähe Feuer zu entfachen oder zu rauchen. Eigentlich beschämend, dass man zudem ausdrücklich gesetzlich vom Wegwerfen von...

  • Triestingtal
  • Manfred Wlasak
Waldbrandgefahr

Trockenheit in den Wäldern
Brandgefahr

Besondere Vorsicht beim Aufenthalt im Wald. Trockenheit erhöht die Gefahr für Waldbrände. Einsatzkräfte in Corona-Zeiten nicht unnötig belasten.  OBERALM Der deutlich zu warme und zu trockene März hat die Waldböden austrocknen lassen. Die Bezirkshauptmannschaften haben daher eine Waldbrandverordnung erlassen. Jegliches Hantieren mit offenem Feuer, das Abbrennen von Materialien jeglicher Art wie Holz, Äste und Laub, aber auch das Anzünden einer Zigarette im Wald ist untersagt. „Ganz...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Das Rauchen in Waldgebieten sowie das Entzünden von Feuer ist aufgrund der erhöhten Waldbrandgefahr untersagt.

Waldbrandgefahr
Das Entzünden von Feuer und Rauchen in Walgebieten verboten

Aufgrund der warmen Temperaturen und des sehr trockenen Wetters gibt die Bezirkshauptmannschaft Gmünd ein Feuer- und Rauchverbot heraus. BEZIRK. Ab heute ist jegliches Entzünden von Feuer oder das Rauchen in sämtlichen Waldbereichen im gesamten Bezirk Gmünd untersagt. Auch ist es verboten, brennende oder glimmende Gegenstände wie Zündhölzer oder und Zigaretten im Waldbereich sowie in deren Gefährdungsbereichen wegzuwerfen. Bei Übertretungen winken saftige Strafen. So werden bei...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Lassen wir es nicht soweit kommen.

Waldbrandverordnung
Feuergefahr in Mistelbachs trockenen Wäldern

BEZIRK MISTELBACH. Mit dem Frühlingswetter voller Sonnenschein kehrt auch die Trockenheit in unsere Landschaft ein. Besonders gefährlich ist das in den Wäldern weshalb die Bezirkshauptmannschaft bereits die Waldbrandverordnung für den Bezirk Mistelbach in Kraft gesetzt hat. Konkret bedeutet das Jegliches Hantieren mit offenem Feuer – und somit auch Rauchen – in der Nähe eines Waldes ist somit streng verboten. Die Feuerwehr warnt, dass die Böden bis zu einer Tiefe von 40 Zentimetern...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
2

BRANDGEFAHR
KATWARN meldet erhöhte Waldbrandgefahr im Bezirk Tulln

TULLN, KLOSTERNEUBURG (ph): KATWARN Österreich/Austria ist ein System, das Informationen und Warnungen verschiedener Behörden ortsbezogen oder anlass-/themenbezogen auf mobile individuelle Endgeräte (z.B. Smartphones) überträgt. Damit ergänzt KATWARN Österreich/Austria die vorhandenen Warnmöglichkeiten wie Sirenen, Lautsprecher und Medien. (Quelle: bmi.gv.at) KATWARN hat heute Nachmittags additiv zur COVID-19 Warnung eine erhöhte Waldbrandgefahr im Bezirk gemeldet.Bürgermeister Mag. Stefan...

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
SCREENSHOT KATWARN, 7. April 2020, Kierling, Bezirk Tulln
2

BRANDGEFAHR
KATWARN meldet erhöhte Waldbrandgefahr im Bezirk Tulln

TULLN, KLOSTERNEUBURG (ph): KATWARN Österreich/Austria ist ein System, das Informationen und Warnungen verschiedener Behörden ortsbezogen oder anlass-/themenbezogen auf mobile individuelle Endgeräte (z.B. Smartphones) überträgt. Damit ergänzt KATWARN Österreich/Austria die vorhandenen Warnmöglichkeiten wie Sirenen, Lautsprecher und Medien. (Quelle: bmi.gv.at) KATWARN hat heute Nachmittags additiv zur COVID-19 Warnung eine erhöhte Waldbrandgefahr im Bezirk gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr...

  • Tulln
  • Peter Havel
Symbolbild

Waldbrandgefahr steigt
Die Böden sind sehr trocken

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Bezirk Neunkirchen gibt es 79.200 Hektar Waldfläche. Aufgrund der aktuellen Wettersituation steigt die Waldbrandgefahr. Von der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen wurde bereits die neue Waldbrand-Verordnung kundgegeben.   Waldbrand - Verordnung 2020Die Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen ordnet gemäß § 41 des Forstgesetzes 1975, idF BGBl. I Nr. 102/2015, zum Zwecke der Vorbeugung gegen Waldbrände an: In allen Waldgebieten des Verwaltungsbezirkes Neunkirchen und in...

  • Neunkirchen
  • Gerhard Zwinz
Im Bezirk herrscht derzeit erhöhte Waldbrandgefahr.

Feuer- und Rauchverbot
Erhöhte Waldbrandgefahr auch im Bezirk Völkermarkt

In Kärnten herrscht erhöhte Waldbrandgefahr. Auch im Bezirk Völkermarkt wurde vor Kurzem ein Feuer- und Rauchverbot erlassen. BEZIRK VÖLKERMARKT. Die Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt reagiert auf die Trockenheit im Bezirk: Aufgrund der erhöhten Waldbrandgefahr ist seit Kurzem im gesamten Bezirk ab sofort jegliches Feuerentzünden, das Rauchen sowie unvorsichtiger Umgang mit feuergefährlichen Gegenständen, wie das Wegwerfen von brennenden oder glimmenden Gegenständen, insbesondere von...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Aufgrund der unglaublichen Hitze bleibt die Waldbrandschutzverordnung auch weiterhin bestehen.

Trockenheit
Waldbrandschutzverordnung weiterhin in Kraft

Der Sommer präsentiert sich in seiner vollen Pracht: Es ist heiß. Und zwar so heiß, dass die Waldbrandschutzverordnung weiterhin in Kraft bleibt. BEZIRK BRAUNAU. In ganz Oberösterreich haben die Bezirkshauptmannschaften (BH's) neue Verordnungen bezüglich des Feuerverbots in Wäldern erlassen. Im Bezirk Braunau ist die Regelung bereits im April 2019 verkündet worden. Diese bleibt auch weiterhin bestehen.  SchutzmaßnahmenIn allen Waldgebieten des Bezirks ist das Hantieren mit Feuer verboten....

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Pongaus Wälder sind zwar grün, aber trocken. Die Waldbrandverordnung untersagt Feuer und Rauchen in den Wäldern und umliegenden Gefährdungsbereichen.

Aktuell
Waldbrandverordnung gilt jetzt auch im Pongau

Als dritter Bezirk in diesem Jahr gilt jetzt auch im Pongau die Waldbrandverordnung, das heißt kein Feuer oder rauchen im Wald. PONGAU. Auch die Bezirkshauptmannschaft St. Johann hat jetzt eine Waldbrandverordnung wegen erhöhter Waldbrandgefahr auf Grund von Hitze und Trockenheit erlassen. Das heißt, dass jegliches Feueranzünden sowie das Rauchen im Wald und dessen Gefährdungsbereich untersagt sind. Grund für die Trockenheit sei, dass es derzeit zu wenig Niederschläge gebe. Pongau dritter...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Eine achtlos weggeworfene glimmende Zigarette kann rasch ein Feuer-Inferno verursachen.

Waldbrand-Verordnung ist seit Ende Juni in Kraft
Hohe Waldbrandgefahr im Wienerwald

REGION PURKERSDORF (bri). Durch die starke Trockenheit den ganzen Juni über, ist seit 28. Juni 2019 im gesamten Bundesland Niederösterreich die Waldbrand-Verordnung wieder in Kraft getreten. Die Gefahr ist auch jetzt im Juli nicht gebannt und auch die nächsten Tage bringen wieder extreme Hitze mit sich. Der Boden ist überall sehr ausgetrocknet, da seit Wochen kaum Regen gefallen ist. Keine offenen Feuer Im Wald und allen waldnahen Gebieten - somit im gesamten Wienerwald - ist offenes Feuer...

  • Purkersdorf
  • Brigitte Huber
Durch die Verordnung sollen Waldbrände verhindert werden.

Waldbrandgefahr im Salzkammergut
Lagerfeuer & Co in Waldnähe bis 30. September strengstens verboten

Wie die Bezirkshauptmannschaft Gmunden mitteilt, ist mit 3. Juli 2019 die Waldbrandschutz-Verordnung in Kraft getreten, um Waldbrände im Bezirk Gmunden zu verhindern. SALZKAMMERGUT. In den Waldgebieten aller Gemeinden des Bezirkes Gmunden sowie in deren Gefährdungsbereichen ist somit jedes Entzünden von Feuer, das Rauchen sowie das Hantieren mit offenem Feuer und Licht verboten. "Der Gefährdungsbereich ist überall dort gegeben, wo die Bodendecke oder die Windverhältnisse das Übergreifen...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
1 3

Fünfzig Feuerwehrmitglieder bekämpften Waldbrand bei Ruine Rauheneck

Nachdem am 28. April Rauchschwaden im Bereich der Ruine Rauheneck gemeldet wurden, rückte die Feuerwehr aus. Detaillierte Angaben kamen über den Flughafentower Bad Vöslau, der die Sichtung eines Hubschraubers an die Feuerwehr weiterleiten konnte. Auf Grund der ersten Lageerkundung wurde neben der Feuerwehr Baden Weikersdorf auch die Feuerwehr Baden-Stadt und das Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr Bad Vöslau alarmiert. Der Brand in der Nähe der Königshöhle erstreckten sich ca. 200m²...

  • Baden
  • Maria Ecker
Waldbrandgefahr im Bezirk.

Rauchen und Hantieren mit offenem Feuer verboten
Jetzt gilt auch für Bezirk Wiener Neustadt die Waldbrandverordnung

BEZIRK WIENER NEUSTADT (Bericht von HEUTE online). Bereits seit Anfang April ist die Waldbrandverordnung in Wr. Neustadt und Neunkirchen in Kraft Jetzt wurde die Waldbrandverordnung aufgrund der massiven Bodentrockenheit auf insgesamt neun Bezirke ausgeweitet. Sie gilt nun in Baden, Hollabrunn, Horn, Krems, Lilienfeld, Neunkirchen, Tulln, Wiener Neustadt und Zwettl, wie die zuständige Abteilung für Forstschutz des Landes NÖ auf "Heute"-Anfrage informiert. Hauptinhalte der VerordnungIn...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Das Rauchen und Hantieren mit Feuer im Wald ist aufgrund der Trockenheit verboten.

Trockenheit
Waldbrandverordnung tritt ab sofort in Kraft

BEZIRK TULLN. "Im gesamten Verwaltungsbezirk Tulln sind das Rauchen sowie jegliches Feuerentzünden im Wald und in dessen Gefährdungsbereich verboten", heißt es vonseiten der Bezirkshauptmannschaft Tulln. Ja, wir schreiben den 23. April und trotzdem wurde bereits die Waldbrandverordnung rausgegeben. Das Verbot ist somit in Kraft und wird mit Ablauf des 31. Oktober 2019 außer Kraft gesetzt. Grund dafür ist die vorherrschende Trockenheit. Das Bezirksfeuerwehrkommando Tulln weist ausdrücklich...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Lagerfeuer in Wald oder in Waldnähe sind bis 31. Oktober verboten.

Wegen Trockenheit
Anzünden von Feuer und Rauchen im Wald verboten

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Wegen der großen Trockenheit in den Wäldern des Bezirkes Vöcklabruck, die bereits jetzt herrscht, und der Tatsache, dass es heuer schon zu Feuerwehreinsätzen deswegen gekommen ist, hat die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck eine Waldbrandschutzverordnung erlassen, welche ab Mittwoch, 24. April 2019, in Kraft tritt und bis 31. Oktober 2019 gilt. Damit ist jegliches jegliches Anzünden von Feuer und das Rauchen in den Waldgebieten aller Gemeinden des Bezirkes Vöcklabruck...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Aufgrund der anhaltenden Trockenheit tritt die Waldbrandverordnung wieder in Kraft.

Waldbrandgefahr
Waldbrandverordnung wieder in Kraft

Durch die anhaltende Trockenheit ist die Waldbrandschutz-Verordnung nun wieder in Kraft.  BEZIRK BRAUNAU. Das Jahr 2019 ist zwar noch jung, doch brachte es bereits eine große Zahl an heißen Tagen mit sich. Der von vielen Landwirten heißersehnte Regen blieb bislang aus. "Die Waldbrandverordnung ist wegen der anhaltenden Trockenheit wieder in Kraft. Wir haben hier ein Übereinkommen mit dem gesamten Innviertel und ziehen an einem Strang", so Peter Kölblinger, Leiter der Forstabteilung der...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

Gefahr gebannt
Waldbrandverordnung im Bezirk Gmünd aufgehoben

BEZIRK GMÜND. Aufgrund der mittlerweile vorherrschenden Witterung mit überwiegend niedrigen Tageshöchstwerten sowie regelmäßigen Nebeltagen ist die Trockenheit in den Wäldern, insbesondere was das vorhandene Restholz und die Bodenstreu betrifft, deutlich zurückgegangen. Die flächigen Niederschläge der letzten Tage haben zudem für eine gewisse Durchfeuchtung der Böden gesorgt. Eine besondere Waldbrandgefahr ist somit nicht mehr gegeben. Die Bezirkshauptmannschaft Gmünd hebt die...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Ein schlecht abgelöschtes Lagerfeuer sorgte für einen Einsatz.

Mödling: Lagerfeuer im Waldgebiet sorgt für Feuerwehreinsatz

Am Sonntag den 12. August wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling erneut zu einem Waldbrand alarmiert. Der Anrufer meldete Brandgeruch und Rauchschwaden, die am Fuß des Anningers durch den Wald zogen. Sofort machte sich die Feuerwehr auf den Weg, und konnte kurz darauf den Ursprung der Rauchentwicklung ausfindig machen. Jemand hatte ein Lagerfeuer gemacht, und dieses nicht richtig abgelöscht. Das übernahm die Feuerwehr. Die Feuerwehr Mödling verweist erneut auf die derzeit...

  • Mödling
  • Maria Ecker
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.