Fotovoltaik
Zur eigenen Anlage ohne Spießrutenlauf

Fotovoltaikanlagen auf den Dächern sollen das Ortsbild prägen.
4Bilder
  • Fotovoltaikanlagen auf den Dächern sollen das Ortsbild prägen.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Bürokratische Hürden bei Behördengängen wirken im Speziellen auf Private wie eine Hemmschwelle, wenn es darum geht, sich Fotovoltaikanlagen fürs Zuhause anzuschaffen.

ÖVP, SPÖ und Grüne wollen jetzt gemeinsam Barrieren abbauen.
Mit dem Ausstieg aus fossilen Brennstoffen bekennt sich die Landesregierung in ihrer Agenda Weiß-Grün zum Ausbau erneuerbarer Energien: Bis 2030 soll deren Anteil um 40 Prozent anwachsen.  ÖVP, SPÖ und Grüne werden nun aktiv. Nach niederösterreichischem Vorbild soll ein Leitfaden Übersicht geben über die wichtigsten Gesetze und Bewilligungsverfahren. Gleichzeitig will man die landesgesetzlichen Rahmenbedingungen und die Verwaltungsabläufe evaluieren – alles mit dem Ziel, die Anschaffung einer Fotovoltaik- oder Solarthermieanlage so einfach zu machen wie nur möglich.

Franz Fartek ist ÖVP-Landtagsabgeordneter und Vizebürgermeister von Fehring.
  • Franz Fartek ist ÖVP-Landtagsabgeordneter und Vizebürgermeister von Fehring.
  • Foto: ÖVP
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Der ÖVP-Abgeordneter Franz Fartek aus Brunn bei Fehring sowie seine Landtagskolleginnen Helga Ahrer aus Leoben von der SPÖ und die Grazerin Lara Köck (Grüne) bringen einen entsprechenden Antrag ein, der zu mehr Investition in erneuerbare Energie motivieren soll.

Helga Ahrer ist SPÖ-Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin in Leoben.
  • Helga Ahrer ist SPÖ-Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin in Leoben.
  • Foto: Foto Freisinger
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Klimaziele 2030 im Visier

Viele Bürger würden vor der Anschaffung einer Fotovoltaikanlage zurückschrecken, weil sie undurchsichtige Behördenwege fürchten. Mit dem Leitfaden wolle man ihnen diese Angst nehmen, so die drei Abgeordneten.
Fartek: „Fotovoltaik bzw. neue Technologien sind der Garant für eine nachhaltige Klimapolitik, und da sind wir in der Steiermark absolute Spitze. Unsere steirischen Unternehmen sowie auch unsere Greentech-Cluster erforschen und stellen diese Technologien international zur Verfügung."

Lara Köck ist Landtagsabgeordnete der Grünen.
  • Lara Köck ist Landtagsabgeordnete der Grünen.
  • Foto: Grüne Steiermark
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Die Fünf-Parteien-Einigung ist für Köck die Basis für ein Umdenken: „Menschen, die sich entschließen, auf Erneuerbare Energien zu setzen, müssen unterstützt werden!"
Auch für Ahrer ist klar: „Die Klimaziele für 2030 können wir nur gemeinsam erreichen – sowohl im Landtag als auch allgemein." Sie hofft, dass bald viele weitere Steirer von der Sonne als Energiequelle profitieren.

Autor:

Heimo Potzinger aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen