Angehörige

Beiträge zum Thema Angehörige

Katja Gasteiger: Beratung.
2

Caritas - Demenz
Caritas Servicestelle Demenz wird ausgeweitet

Professionelle Beratung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: das bietet Katja Gasteiger mit der „Servicestelle Demenz“ schon seit 2018. BEZIRK KITZBÜHEL. Bisher gab es Kurse, Betreuung und Veranstaltungen im Bezirk Kitzbühel, nun wird das Angebot der professionellen Beratung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige auf das gesamte Tiroler Gebiet der Erzdiözese Salzburg ausgeweitet. "Wir freuen uns sehr, mit Katja Gasteiger eine Mitarbeiterin mit umfassendem Wissen und Erfahrung in...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Symbolbild

Gesundheit
Brucker nehmen Demenz-Beratungen gut an

Der Demenz Info-Point der Österreichischen Gesundheitskasse wird von Betroffenen und Angehörigen in Bruck gut angenommen.  Es gibt Warnsignale, bei denen man eine Demenz-Beratung aufsuchen sollte. Ein gesunder Lebensstil kann das Risiko der Erkrankung jedoch senken.  BRUCK/LEITHA. In Niederösterreich sind Schätzungen zufolge derzeit etwa 22.000 Menschen an Demenz erkrankt - einer Krankheit, die nicht geheilt werden kann. Bei einer frühen Demenz-Diagnose ist es jedoch möglich, das Fortschreiten...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Anzeige
2

NÖ Demenz-Service
Über 1.000 Angehörige und Demenz-Betroffene wurden bereits beraten

Eichtinger/Fidler: Demenz-Hotline und individuelle Beratungen stehen auch während Corona-Einschränkungen zur Verfügung. Die Info-Points in den Kundenservicestellen der Österreichischen Gesundheitskasse haben wieder geöffnet. Demenz ist für Betroffene und ihre Angehörigen eine enorme Herausforderung. „Mit den  Angeboten des NÖ Demenz-Service wollen wir Betroffene und ihre Familien bestmöglich unterstützen und sie entlasten. Seit Anfang 2018 wurden bereits 1.017 individuelle Beratungen...

  • Mistelbach
  • ÖGK Kundenservice Mistelbach
Aktuell bietet die Demenzservicestelle Trainingsgruppen in Rohrbach und Altenfelden an.

MAS Alzheimerhilfe
Demenzservicestelle Rohrbach hilft auch in Corona-Zeiten

Die Demenzservicestelle Rohrbach der MAS Alzheimerhilfe ist Teil des Netzwerks Demenz Oberösterreich. Sie betreut den Bezirk Rohrbach und ist somit auch Ansprechpartnerin für die Bürger des Bezirks in allen Fragen zu Demenz bzw. Alzheimer für Menschen mit Demenz und deren Angehörige. ROHRBACH-BERG. „Die MAS Alzheimerhilfe orientiert sich an den Bedürfnissen der betroffenen Familien. Betroffene werden in ihrer Krankheitsverarbeitung unterstützt, indem die Ressourcen durch spezielle Trainings in...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Anzeige
DKL bietet Angehörigen Unterstützung und Entlastung bei der Betreuung von Demenzkranken.
3

DKL in 1050 Wien Margareten
Professionelle Hilfe bei der Betreuung von Demenzkranken

Die Betreuung von demenzkranken Menschen verlangt Angehörigen viel ab. Im Café Sonnenlicht von Demenz-Kompetenz-Liebe (DKL) werden Demenzkranke mit professioneller Hilfe barrierfrei in das soziale Leben integriert. Wenn ein Mensch an Demenz erkrankt, ändern sich nicht nur die Lebensumstände des Betroffenen, sondern auch jene der Angehörigen. Laut einer aktuellen Schätzung des Sozialministeriums leben österreichweit zwischen 115.000 und 130.000 Menschen, die an einer Form von Demenz erkrankt...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Anzeige
Das Hilfswerk steht zur Seite, wenn Pflegebedürftige unterstützt und Angehörige entlastet werden müssen.

Pflege
Lebensqualität im Alter

Zuhause alt werden: Das Hilfswerk unterstützt Pflegebedürftige und bietet Entlastung für Angehörige. Wenn der Alltag im eigenen Zuhause immer schwieriger wird, ist das Hilfswerk für Sie da. Heimhilfen unterstützen im Haushalt, erledigen Besorgungen, begleiten bei Arztbesuchen und haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Kunden. Bei Krankheit oder Pflegebedürftigkeit bieten die Fachkräfte der Hauskrankenpflege eine professionelle Betreuung an. Training für Angehörige Menschen, die ihre...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Sandra Altendorfer
Die Caritas lehrt in Zusammenarbeit mit der Stadt Salzburg in einem Kurs, den Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen.
1

Ab Ende September
Kurs für Angehörige von Menschen mit Demenz

In der Caritas-Zentrale finden aufgrund großer Nachfrage Ende September zehn Termine statt, die zeigen, wie man mit Demenz umgehen kann. SALZBURG. Der Umgang mit Demenz kann schwierig sein und bringt große Herausforderungen mit sich. Auch und vor allem für die Angehörigen. Rund 3.000 Menschen in Salzburg sind demenziell erkrankt. Die Caritas Salzburg bietet gemeinsam mit der Stadt Salzburg einen weiteren Kurs für Angehörige an, der zeigt, wie die Bewältigung des schwierigen Alltags leichter...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
"Gerade jetzt, wo wir alle zusammenhalten und vor allem ältere Menschen nicht in der Krise allein lassen dürfen, ist der Umgang mit Demenz eine besondere Herausforderung", sagt SPÖ-Stadträtin Anja Hagenauer
1

Praktische Tipps
Stadt Salzburg bietet Hilfe für Demenzerkrankte

In Zeiten des Corona Virus sind besonders ältere Menschen gefährdet und belastet. Betroffen sind auch Menschen, die an Demenz erkrankt sind und deren Angehörige. SALZBURG. In der Stadt Salzburg leben rund 3.000 Menschen mit einer Demenzerkrankung, mit ihren Angehörigen sind rund 10.0000 Bewohner betroffen. Für sie ist die neue Situation besonders herausfordernd: Tageszentren sind geschlossen, der Tagesablauf verändert sich, Besorgungen müssen neu organisiert werden. Hotline für Senioren und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
2

Leben mit Demenz
Demenzkrank - Was nun?

Was ist Demenz? Welche Symptome gibt es in den einzelnen Stadien? Und wie verändert sich der Alltag im Leben von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen? Kursleiterin Maria Gruber vom Roten Kreuz Salzburg gibt Ihnen wichtige Informationen in Bezug auf Kommunikation, Beschäftigung und soziale Kontakte; Selbsterfahrungsübungen und Unterstützungsangebote für Betroffene sowie gemeinsamer Austausch sind Teil der monatlichen Treffen. Information und Anmeldung bei Birgit Lintschinger unter...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Volkshochschule Lungau
Betroffene sollten stets in Gespräche einbezogen werden, anstatt über ihren Kopf hinweg zu reden.

Initiative "Demenz und ich"
Verständnis für Demenz-Betroffene

Wenn das Gedächtnis und die Selbstständigkeit im Alltag schwinden, ist das sowohl für die von Demenz betroffenen Menschen als auch für ihre Angehörigen belastend. „Betroffene leiden, wenn hinter ihrem Rücken über sie geredet oder ihnen unterstellt wird, dass sie nichts mehr könnten“, warnt Stefanie Auer, Demenzforscherin und wissenschaftliche Leiterin der MAS Alzheimerhilfe. Darum sollen Betroffene stets in Gespräche einbezogen werden – schließlich ist ihnen zu Beginn der Erkrankung durchaus...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer

Kommentar
Häusliche Pflege rund um die Uhr

Die Betreuung und Pflege von an Alzheimer erkrankten Menschen ist auch heute noch in erster Linie "Familiensache". Ein Großteil der Menschen mit Demenz wird über lange Jahre zu Hause in der Familie betreut und gepflegt, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche. Dies stellt Angehörige oft vor schwer zu bewältigende psychische, körperliche und finanzielle Probleme. Die Alzheimer-Krankheit betrifft nicht nur die Erkrankten selbst, sondern auch die sie betreuenden und pflegenden Angehörigen,...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Die Demenzpatienten erwartet am Dienstagnachmittag zwischen 13.30 und 16.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. Die Angehörigen können in der Zwischenzeit eine kleine Verschnaufpause einlegen.

Entlastung bei Volkshilfe
Pause für pflegende Angehörige

Die Volkshilfe Oberösterreich bietet betreute Nachmittag für Demenz-Patienten. BRAUNAU. Immer mehr Menschen in Österreich leiden an Demenz. Bereits sehr früh im Krankheitsverlauf brauchen die Patienten eine umfangreiche Betreuung, die oftmals von Familienangehörigen geleistet wird. An eine Verschnaufpause ist dann nicht zu denken. Aus diesem Grund bietet die Volkshilfe Braunau jeden Dienstag einen Nachmittag für Demenz-Kranke. Gemeinsames Kartenspielen, alte Schlager singen, kochen,...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Drei Jahre lang pflegte Christian Holzer seine an Demenz erkrankte Mutter. Nun hat er seine Erfahrungen in der schwierigen, aber doch schönen Zeit in einem Buch zusammengefasst.
1

Demenz
Erfahrungsbericht eines Angehörigen

Demenz findet meist hinter verschlossenen Türen statt. Der Mürzer Christian Holzer teilt seine Erfahrungen. "Damals weinte ich über das Leben, das meine Mutter während ihrer Demenz führen musste. Ich weinte über das Leben, das ich damals für mich gewählt hatte. Ich weinte über das Leben, das meine Mutter gehabt hätte, ohne meine Pflege. Heute lache ich über das Glück, dem System und der Krankheit ein Schnippchen geschlagen zu haben. Eine verrückte Zeit mit viel Lachen und Liebe und vor allem...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer

Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz

WELS (sw). Vor großen Herausforderungen sind Menschen gestellt wenn Verwandte, Freunde oder gute Bekannte an Demenz erkranken. Die Stadt Wels hat dies erkannt und bietet in diesen Fall eine spezielle Schulung an. Im Haus Leopold Spitzer finden drei Blöcke an jeweils einem Mittwoch im November von 17.00 bis 22.00 Uhr statt. Neben Fachvorträgen findet sich dort auch die Möglichkeit auf die jeweilige persönliche Situation, Erfahrungen und konkreten Fragen einzugehen. Die Schulung startet am 7....

  • Wels & Wels Land
  • Stefan Weninger
Auch heuer veranstaltet die Selbsthilfe Osttirol im Herbst eine Fortbildungsinitiative „Demenz - Hilfe für pflegende Angehörige“

Hilfe für pflegende Angehörige

Auch heuer veranstaltet die Selbsthilfe Osttirol im Herbst eine Fortbildungsinitiative „Demenz - Hilfe für pflegende Angehörige“ mit 6 Modulen OSTTIROL. Viel wird über Pflege geredet. Über die Möglichkeiten und Grenzen von Dienstleistungen, über die steigende Lebenserwartung und dem damit verbundenen Kostendruck. Plattformen werden gegründet und ambitionierte Initiativen ins Leben gerufen, um dem wachsenden Bedarf an Pflege- und Betreuungsleistung möglichst effizient und effektiv zu begegnen....

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Für Infos über Demenz steht Ihnen das Team gerne zur Verfügung.

Unterstützung für Angehörige Demenz kranker Menschen

WAIDHOFEN. Angehörige von Menschen mit Demenz sehen sich im Alltag oft Situationen gegenüber, die nicht immer leicht zu bewältigen sind. Dass ein Mensch, der einem nahe steht, an Demenz erkrankt ist, löst oft Verunsicherungen aus und ist mit starken Gefühlen verbunden. Der Austausch mit anderen, die sich in einer ähnlichen Lage befinden, hilft oft, die eigene Situation besser zu verstehen und Lösungswege – die oft alleine nicht gesehen werden –zu entdecken. Im Landesklinikum Waidhofen/Thaya hat...

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Beim Mini Med Studium in Salzburg: Der Leiter der Uniklinik für Geriatrie an den SALK, Primar Bernhard Iglseder mit Moderatorin Angelika Pehab.
1 4

Konfetti im Kopf: Ein Leben mit dem Vergessen

Trotz intensiver Forschung: Heilen lassen sich Demenzerkrankungen aktuell noch nicht. SALZBURG (red). Wie präsent das Thema Demenz und Alzheimer in Salzburger Familien ist, zeigte sich vergangene Woche im vollen Seminarraum des Hotel Heffterhof. Im Rahmen des Mini Med Studiums referierte Primar Bernhard Iglseder über Ursachen, Prävention und neue Therapien. Keine Heilung in Sicht Eines aber vorweg: Heilen lassen sich die meisten  Demenzerkrankungen bis dato nicht, auch wenn weltweit intensiv...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Angelika Pehab

Emotionen - Die Kraft der Gefühle nutzen

Die Demenzberatung Diakoniewerk Salzburg lädt Angehörige von Menschen mit Demenz herzlich zu einem kostenlosen Vortrag mit Barbara Wimmer, Demenzberaterin und Leiterin der Tagesbetreuung Aigen, ein.  Wie kann ich Gefühle erkennen und Gemütsbewegungen deuten? Emotionen begleiten uns täglich und fordern uns heraus. Noch viel größer wird diese Herausforderung, wenn es Menschen mit Demenz, deren Angehörige oder Menschen in der professionellen Pflege betrifft. Gefühle erkennen und zuordnen und mit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Diakoniewerk Salzburg

Caritas-Kurs: „Nicht alles persönlich nehmen“

BEZIRK. Die Begleitung von Menschen mit Demenz ist oft nicht leicht. Kommunikationsschwierigkeiten führen häufig zu Missverständnissen und beeinträchtigen das Miteinander und das Wohlbefinden aller Beteiligten. „Die Gegebenheiten akzeptieren zu lernen und nicht alles persönlich zu nehmen, macht das Leben schon um einiges leichter“, erklärt Petra Radinger von der Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige in Steyr. Viele weitere Tipps im Umgang mit Menschen mit Demenz gibt es beim...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

Demenzangehörigencafe - Mürzzuschlag

Ab März gibt es die Möglichkeit für Angehörige an Demenz erkrankter Menschen sich in entspannter Athmosphäre über Ängste, Sorgen und Probleme in der Betreuung auszutauschen. Sie erhalten Unterstützung und Informationen zu allen relevanten Themen rund um die Krankheit Demenz und Informationen zum Umgang mit Erkrankten. Die Treffen finden 14 tägig immer freitags von 9 bis 11 Uhr in der Stadtbücherei Mürzzuschlag statt. Eingeladen sind alle Angehörigen, egal ob Erkrankte zu Hause oder stationär...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Woche Mürztal
Demenzkranke brauchen besondere Pflege und Unterstützung.

Demenz: Neuer Kurs für Angehörige

Am 1. März 2018 startet ein dreiteiliger Kurs im Seniorenwohnhaus Karl Borromäus in Linz. Um Angehörigen von Menschen mit Demenz Unterstützung zu bieten, veranstaltet die Caritas für Betreuung und Pflege ab 1. März eine P.A.U.L.A.-Kursreihe. P.A.U.L.A. steht für Pflegende Angehörige: Unterstützen – Lernen – Austauschen. Demenz-Fachkräfte vermitteln im Kurs interessante Hintergrundinformationen zur Erkrankung. Weiters zeigen sie Kommunikationsmöglichkeiten mit an Demenz erkrankten Menschen auf...

  • Linz
  • Nina Meißl
Hanna Fiedler bietet psychosoziale Begleitung für pflegende Angehörige.
1

Demenz: Zuhören statt Phrasen dreschen

Hanna Fiedler begleitet pflegende Angehörigen von Demenzkranken WIEDEN. Wenn jemand an Demenz erkrankt, leidet meist das familiäre Umfeld ebenso wie der Erkrankte. Das Verständnis für die Überforderung der pflegenden Angehörigen besteht meist aus Floskeln wie "Ich bewundere dich", eine Burn-Out-Gefährdung hingegen wird nicht ernst genommen. Aus diesem Grund hat Hanna Fiedler nun in der Waaggasse 14 im 4. Bezirk eine Praxis eröffnet. Sie bietet Angehörigen eine psychosoziale Begleitung samt...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Mobile Demenz- und Hospitzbetreuung: Martina Hölbling und Silke Tanzmeister bieten ein einzigartiges Konzept an.
2 2

Mit Kieselsteinen Brücken bauen

Mit einem einzigarten Konzept bietet die Fachpraxis Kieselstein aus Kapfenberg mobile Demenz- und Hospizbegleitung an. Die Zeiten, als Martina Hölbling und Silke Tanzmeister Anrufern erklären mussten, dass sie keine Steine verkaufen, liegen schon lange zurück. Im November werden es bereits drei Jahre in denen das 2-Personen-Kieselstein-Team Menschen mit Demenz und deren Angehörige unterstützt und begleitet. Die engagierten Frauen bieten ein ganzheitliches Angebot an, bei welchem die Betreuung...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Karla Jöstl-Schmerda

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.