Alles zum Thema Diözese Innsbruck

Beiträge zum Thema Diözese Innsbruck

Lokales
v.l. Admir Music – Alpsolar, Matthias Burkert – Alpsolar, Leiter des Bauamtes der Diözese Klaus Lechner, Leiterin des Bildungshauses Barbara Haas, Architekt Martin Gamper – teamK2, Geschäftsführerin Angelika Hofherr, Architekt Dietmar Ewerz – teamK2
5 Bilder

Bildungshaus St. Michael als Vorbild rund ums ökologische Bauen – mit Video

PFONS. Im Rahmen einer Baustellenbesichtigung in St. Michael in Pfons wurden den MedienvertreterInnen durch die Hausleitung, den beteiligten Architekten und Fachplanern Details zur Planung, Bautechnik und Haustechnik sowie der ökologischen Baubegleitung vorgestellt. Neben der besonderen Bedachtnahme im ökologischen Bereich ist bei diesem Großprojekt das Zusammenspiel mit heimischen Betrieben von großer Bedeutung. Auch erfuhren die MedienvertreterInnen alles über die geplante Nutzung und...

  • 12.10.17
Gedanken
´Hermann Glettler ist 52 Jahre und gebürtiger Steirer.

Bischof Hermann: "Tiroler sind kernige, gerade Menschen!"

Bischof Hermann Glettler sucht noch den geeigneten Wahlspruch: machen Sie mit! Welche waren die ersten Gedanken nach Ihrer Berufung. Etwa: „Oh Gott, Tirol?“ Bischof Hermann: "Nein, das hatte nichts mit Tirol zu tun. Eher 'oh Gott, werde ich das schaffen'. Weil wir alle zuerst die Defizite beleuchten und ängstlich sind. Aber Tirol ist sehr schön und ich konnte das Land schon ein wenig abseits der Touristenklischees kennenlernen. Und der Tiroler ist ein kerniger, gerader Mensch, das passt...

  • 03.10.17
  •  1
  •  2
Gedanken
Hermann Glettler stellte sich den Gläubigen nach der offiziellen Ernennung vor.
3 Bilder

Bischof in Jeans: „Griaß enk!“ – mit Video!

Der Steirer Hermann Glettler wurde offiziell zum Bischof der Diözese Innsbruck ernannt. TIROL. Mit einem optimistischen, gewinnenden Lächeln, leger in Jeans gekleidet, begrüßte der neue Bischof Hermann Glettler die Medienvertreter anlässlich seiner Berufung als Bischof der Diözese Innsbruck. „Zuerst möchte ich mich bei Jakob Bürgler für die umsichtige und feinfühlige Leitung der Diözese der letzten 21 Monate bedanken und es ist sicher für in ‚zach’, dass er nicht Bischof wurde. Aber seine...

  • 27.09.17
  •  1
Leute
Diesen Mittwoch, um 12:15 in Innsbruck im Dom zu Sankt Jakob. Herzlich Willkommen!
2 Bilder

Bischof in Sicht - Heute hat das Warten ein Ende

Öffentliche Bekanntgabe: Heute Mittag im Vatikan und im Innsbrucker Dom ---In einer Aussendung der Diözese Innsbruck vom Montag heißt es, dass für "Mittwochmittag aus dem Vatikan die offizielle Bestätigung der Ernennung des neuen Diözesanbischofs von Innsbruck erwartet wird". Zu diesem besonderen Ereignis und zum "Gebet für und mit dem neu ernannten Bischof" am Mittwoch, 27. September 2017,  um 12.15 Uhr im Innsbrucker Dom zu St. Jakob ist die Bevölkerung herzlich eingeladen....

  • 25.09.17
Lokales
Wenn alle, die in den letzten 20 Monaten so fest debattiert, initiiert, kritisiert und bagatellisiert haben wenigstens jetzt unterstützend beten für den neuen Bischof und ihn im Vorschuss-Vertrauen ankommen lassen – ja dann…

Der Bischof kommt - Gedanken zwischen Ernennung und Weihe

Von berechtigter Kritik und provinzieller Überheblichkeit --- Bereits am 22. September kündete ein festlicher Glockenklang hier im Dorf von der Freude über die Ernennung eines neuen Bischofs. Beim schnellen Blick in den Computer musste man feststellen, dass die lokale Presse zunächst negativ schlagzeilte: „Rom entscheidet gegen Tirol: Bischof für Innsbruck steht fest“. Darüber war ich erschrocken fasziniert. Der lokale Informations-Profi stellte vor die sachliche Meldung gleich eine...

  • 25.09.17
  •  2
Leute
MMag. Hermann Glettler - designierter Bischof von Innsbruck

Hermann heißt der neue Bischof

Ein Künstler und Mann des Gebetes wird Innsbrucks Oberhirte--- Das Warten hat ein Ende. Nach langem Suchen und Ringen auf der Ebene der Verantwortlichen, nach unzähligen Eingaben und noch mehr Spekulationen ist die Entscheidung offenbar gefallen. Der Bischofsvikar der Diözese Graz-Seckau, Hermann Glettler, wird Bischof in Innsbruck. Seit Jänner 2016 wartete die Diözese auf einen Nachfolger von Manfred Scheuer. Scheuer war nach zwölf Jahren nach Linz gewechselt. Die lange Sedisvakanz hatte...

  • 22.09.17
  •  3
  •  4
Gedanken
3 Bilder

Hermann Glettler wird neuer Innsbrucker Bischof – Gebet im Dom am Mittwoch

UPDATE – Regierung stimmt Ernennung zu; offizielle Bestätigung für Mittwoch erwartet TIROL (cia). Nach 20 Monaten ist die Wartezeit vorbei: Tirol bekommt bald einen neuen Bischof. Mit dem steirischen Bischofsvikar Hermann Glettler wurde nun ein Geistlicher und Künstler für dieses hohe Kirchenamt genannt, der in den Mutmaßungen der vergangenen Monate nie ins Spiel gebracht wurde. Dies berichteten viele Österreichische Medien unter Berufung auf die Tiroler Tageszeitung bereits am vergangenen...

  • 22.09.17
Freizeit

Evangelisch für Neugierige

"500 Jahre Reformation" – Was gibt es da eigentlich zu feiern? Warum ist die Evangelische Kirche entstanden und wie hat sie sich entwickelt? Was haben wir in ökumenischer Verbundenheit gemeinsam und was unterscheidet uns? Wie funktioniert Evangelisches Leben in Tirol heute, wie leben wir Kirche und was ist uns wichtig? Erfahren sie im Gespräch, was Sie schon immer über "die Lutherischen" wissen wollten und machen Sie sich selbst ein Bild. Mit Pfarrer Mag. Werner Geißelbrecht von der...

  • 07.09.17
Gedanken
3 Bilder

¡Viva Barcelona!

BARCELONA/ZILLERTAL. Semana Santa – die Karwoche in Spanien – war das Ziel einer gemeinsamen Reise von 26 Jugendlichen aus der Diözese Innsbruck und der Erzdiözese Salzburg. Einer der ersten Programmpunkte war der Besuch des Stadions des FC Barcelona. Bereits am nächsten Tag folgte eine Stadtführung, die uns Barcelona aus einem ganz besonderen Blickwinkel zeigte. „Die Perspektive eines ehemaligen Obdachlosen ist ziemlich spannend, das werde ich so schnell nicht vergessen“, so ein Teilnehmer...

  • 28.07.17
Gedanken
9 Bilder

Medienfest der Diözese Innsbruck: "Einander besser kennenlernen" – mit Video

Ein Fixtermin zum Sommeranfang ist für viele Tiroler Medienschaffende das Medienfest der Diözese Innsbruck. Auch heuer trafen sich in diesem Rahmen am 4. Juli MitarbeiterInnen der Diözese und der Caritas außerhalb der alltäglichen Arbeit mit Tiroler Journalisten im Haus der Begegnung. Die "Suche nach Geschichten" sei es, die Journalisten und kirchliche Vertreter oft verbinde, so Caritasdirektor Georg Schärmer. Auf journalistische Grundfunktionen, "was die Wahrhaftigkeit und die Solidarität...

  • 05.07.17
Gedanken
Die TrägerInnen des Goldenen Ehrenzeichens, darunter auch Christine Hofinger aus Mutters und Hubert Stolz aus Götzens

Diözese Innsbruck verleiht Ehrenzeichen an verdiente MitarbeiterInnen

Auch Persönlichkeiten aus der Region befanden sich unter den Ausgezeichneten! Christine Hofinger aus Mutters und Hubert Stolz aus Götzens erhielten das Ehrenzeichen in Gold, Maria Christ und Mathilde Gritsch (beide aus Grinzens) sowie Christine Steiner aus Birgitz sowie Helga Tanzer aus Mutters wurden mit dem Ehrenzeichen in Silber geehrt. In einem Festakt mit Familien und Freunden der Geehrten hat Diözesanadministrator Jakob Bürgler gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Regens Roland...

  • 30.04.17
Lokales
Die Frauenrunde 2 der Katholischen Frauenbewegung der Pfarre Lienz Hl. Familie wurde mit dem Gruppenehrenzeichen geehrt

Diözese verlieh Ehrenzeichen an Ehrenamtliche

OSTTIROL. Im Diözesanhaus in Innsbruck wurden vergangenen Freitag verdienten ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Diözese Ehrenzeichen verliehen. Insgesamt wurden 7 goldene, 23 silberne Ehrenzeichen und ein Gruppenehrenzeichen vergeben. Aus Osttirol erhielten Friedrich Gailer (Lienz) und Karl Kröll (Anras) das Goldene Ehrenzeichen. Mit SIlber wurden Eva Eder (Matrei), Anna Feldner (Hopfgarten), Andreas König, Thaddäus und Waldtraud Obbrugger, Ehard und Margarethe Seiwald sowie an Adolf und...

  • 30.04.17
Gedanken

Vortrag im Pfarrsaal Imst

Er verhungerte elend am 24. Februar 1945 in einem Viehwaggon in Erlangen, weil er den SS-Eid auf Adolf Hitler verweigerte: Der Südtiroler Familienvater Josef Mayr-Nusser konnte diesen Eid mit seinem Gewissen und seiner religiösen Überzeugung nicht vereinbaren und wurde für sein Zeugnis im vergangenen März in Bozen seliggesprochen. Josef Innerhofer war Postulator dieses Seligsprechungsprozesses. Die Diözese Innsbruck und das Katholische Bildungswerk Tirol laden am Mittwoch, dem 10. Mai, um...

  • 26.04.17
Lokales
Chrisammesse im Innsbrucker Dom zu St. Jakob  mit der Weihe der Heiligen Öle
2 Bilder

Kothgasser bei Chrisammesse: Ein Blick auf Jesus genügt

Mehr als 100 Priester, Diakone und PfarrkuratorInnen feierten mit em. Erzbischof im Innsbrucker Dom Mit mehr als 100 Priestern, Diakonen und Pfarrkuratorinnen feierte der em. Erzbischof Alois Kothgasser die Chrisammesse im Innsbrucker Dom zu St. Jakob. Sehr launig eröffnete Kothgasser den Gottesdienst: „Diözesanadministrator Jakob Bürgler hat mich gebeten, diese Chrisam-Messe vorzustehen und die Ölweihen vorzunehmen. Die Italiener haben ein interessantes Sprichwort: ‚In mancanza dei cavalli...

  • 13.04.17
Lokales

Kommentar: Tirol wartet auf „Urbi et orbi“

17. Jänner 2016. An diesem Tag veränderte sich das Leben von Manfred Scheuer schlagartig. Er musste in Tirol die Koffer packen und nach Linz als dortiger Bischof übersiedeln. Und wenn man dem Umfeld des Linzer Bischofs Glauben schenkt, so ist Scheuer nicht wirklich glücklich. Eine sehr große, zum Teil gespaltene Diözese, die fehlenden Berge und die seit damals vakante Bischofsstelle in Tirol seien die Gründe. Nun, wir kennen das Gefühl seit der unendlichen Bundespräsidentenwahl. „Wer braucht...

  • 11.04.17
Lokales
Jakob Bürgler leitet seit Jänner 2016 äußerst umsichtig die Diözese als Diözesanadministrator.

Diözesanadministrator Jakob Bürgler: "Wir dürfen Ostern auch heuer feiern"

Über die Botschaft Osterns, die Bischofsnichtbesetzung und über Fastenopfer sprachen wir mit Jakob Bürgler. Herr Diözesanadministrator, welche Botschaft für Ostern haben Sie für die Menschen in der Diözese? Jakob Bürgler: "Der Kern meiner Botschaft lautet, wir dürfen Ostern auch heuer feiern. Denn es gibt so viel, was bedrückt, was uns Sorgen macht, politisch und sozial. Aber der Glaube hat sehr viel Hoffnungspotential und soll uns Zuversicht geben. Denn letztlich ist der Mensch auf der Welt,...

  • 11.04.17
Lokales

"Armut bedroht Europa!"

Diözese Innsbruck, ÖGB Tirol, AK Tirol und Sozialvereine in einer Resolution: Europa muss menschlicher und sozialer werden! Die EU braucht als fünfte Grundfreiheit die Freiheit von der Armut! TIROL. Am 25. März wurde vor 60 Jahren in Rom der Grundstein für unser heutiges Europa gelegt. Bei dieser Feier wird auf die aktuellen Bedrohungen Europas hingewiesen. Doch es steht zu befürchten, dass die besondere Problematik der zunehmenden Armut in Europa dabei nicht angesprochen wird. In einer...

  • 17.03.17
  •  1
  •  2
Gedanken
6 Bilder

Pfarrgemeinderatswahlen 2017 in der Diözese Innsbruck – mit Video

INNSBRUCK (cia). Alle fünf Jahre sind in der Katholischen Kirche die Gläubigen am Wort. Am 19. März wählen die 328.411 Katholikinnen und Katholiken der Diözese Innsbruck ihre Pfarrgemeinderäte. Rund 2200 Pfarrgemeinderäte werden an dem Tag direkt gewählt. Die diesjährige Wahl steht unter dem Motto "Ich bin da.für". Wahlberechtigt sind alle, die vor dem 1. Jänner 2017das 14. Lebensjahr vollendet haben. Der Pfarrgemeinderat ist ein von den Mitgliedern einer Pfarre gewähltes Gremium von...

  • 08.03.17
Gedanken

Pfarrgemeinderatswahl am 19. März

(dibk). Alle fünf Jahre haben in der Katholischen Kirche die Gläubigen das Wort: Dann wählen etwa 4,5 Millionen stimmberechtigte Katholiken in 3.000 Pfarren ihre rund 30.000 Vertreter auf Pfarrgemeinde-Ebene. Der Wahltermin ist der 19. März 2017. Die diesjährige Wahl steht unter dem Motto "Ich bin da.für". In der Diözese Innsbruck werden rund 2200 Pfarrgemeinderäte am 19.März direkt gewählt. Informationen dazu gibt es in allen Pfarrämtern.

  • 06.03.17
Gedanken
Wolfgang Meixner ist Ansprechpartner für Ausgetretene

Diözese Innsbruck hat einen neuen Ansprechpartner für Ausgetretene

Wolfgang Meixner ist neuer Ansprechpartner für Ausgetretene in der Diözese Innsbruck. Er steht für Gespräche - neben den MitarbeiterInnen in den Pfarren - zur Verfügung. Engagement in der Kirche In der Kirche gibt es große Chancen für Engagement. Die Diözese Innsbruck lädt alle Menschen ein, sich einzubringen und mit ihren Gedanken, Ideen und Fähigkeiten den Weg der Kirche mitzugestalten, so Diözesanadministrator Jakob Bürgler. Dieser Beitrag kann persönlicher aber auch finanzieller Natur...

  • 11.01.17
  •  1
Lokales
23 Bilder

Sendungsfeier der "Heiligen drei Könige"

SILZ. Kürzlich fand die Sendungsfeier der Sternsingeraktion in Silz mit reger Beteiligung aus der ganzen Diözöse statt. Dabei wurden unzählige Sternsinger vom Diözesanadministrator Jakob Bürgler entsandt um von Haus zu Haus zu ziehen und den Menschen die Friedensbotschaft zu überbringen. Die Sendungsfeier wurde dieses Jahr vom Dekanat Silz organisiert und war eine lustige und abwechslungsreiche Veranstaltung. Neben einem Besuch im Kino oder dem Marshmallow-schmelzen über einem Lagerfeuer war...

  • 03.01.17
Lokales
Jakob Bürgler sieht große Unterstützung in der Diözese

Jakob Bürgler: „Ich rechne heuer nicht mit der Entscheidung“

Seit mehr als einem Jahr leitet als Diözesanadministrator Jakob Bürgler die Diözese Innsbruck. Tirol wartet auf den neuen Bischof. Wie lange noch? Jakob Bürgler: „Nicht nur Tirol, auch einzelne Personen warten auf den neuen Bischof, darunter auch ich. Und das Warten braucht eine innere Dynamik an Kraft. Die Entscheidung wird in Rom getroffen und ich rechne nicht mit einer Entscheidung noch heuer.“ Der Papst feierte seinen 80. Geburtstag. Ein Grund der Verzögerung der...

  • 20.12.16
Lokales
15 Bilder

Beeindruckender Lichterweg in Kauns

Am 31. Oktober fand in der Pfarrkirche Kauns die Nacht der 1000 Lichter statt. Der Einladung von Klangwelle Kauns, welche diesen speziellen Abend mit Liedern und Texten gestaltet haben, folgten eine Vielzahl an Besuchern. Das Thema der Nacht der 1000 Lichter war heuer "bunte.vielfalt.leben". Es wurde ein Lichterweg mit verschiedenen Stationen gestaltet, so konnten die Besucher bei einer Station ihr Leben etwas bunter gestalten, oder wurden durch einen Tunnel der Vielfalt geschickt. Weiters...

  • 03.11.16
  •  1
  •  1
Gedanken
Verbindung einzelner Missionsstationen durch Radiophonie/Sprechfunk: P. Fritz Tschol am Apparat
um 1982.
2 Bilder

Diözese Innsbruck trauert um Tiroler Missionar Pater Fritz Tschol

Engster Mitarbeiter von Bischof Kräutler und Xingu-Generalvikar ist am Montag verstorben in Altamira im 88. Lebensjahr an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. ST. ANTON. Der Tiroler Missionar und frühere Generalvikar der brasilianischen Prälatur (Missionsdiözese) Altamira-Xingu, Pater Fritz Tschol, ist am Montag in Altamira im 88. Lebensjahr an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben, teilt Kathpress mit. Tschol war Ordensmitbruder und über viele Jahre hinweg einer der engsten Mitarbeiter...

  • 19.10.16