Drohne

Beiträge zum Thema Drohne

Lokales
36 Bilder

High-Tech Drohne für 3D-Stadtmodell
Drohne für Schwaz im Einsatz

SCHWAZ (dw). Wenn "besorgte Bürger" vergangene Woche eine  Drohne größeren Ausmass über Schwaz entdeckt hatten, dann hatte dies einen besonderen Grund. Sagen wir so: Ein digitaler Spaziergang durch die Stadt? Raumplanung im 3D-Modell von Schwaz? Präsentation von Bauprojekten anhand von Hologrammen? Na ja, klingt schon ein bisschen nach Science-Fiction, ist aber in Schwaz bereits entstehende Realität. Aus den Daten von Laserscanner, zwei Kameras und GPS-unterstützter Inertialeinheit erfasst,...

  • 22.10.19
Lokales
5 Bilder

FACC Lehrlinge
Drohne als Lehrlingsprojekt

RIED. Ab den dritten Lehrjahr überlegen sich die Lehrlinge von FACC ein Projekt, das sie gemeinsam realisieren wollen. Die Lehrlings aus dem Lehrgang 2016 haben sich dabei für eine Drohne entschieden. "Zuerst wurden die Skizzen von den  Konstrukteur-Lehrlingen gezeichnet. Anschließend bestellten die Kunststofftechniker die nötigen Materialien. Dann ging es in die Verarbeitung", berichtet Lehrlingsredakteurin Celina Bubestinger. Fachwissen und VerantwortungDas Jahrgangsprojekt verfolgt die...

  • 23.09.19
Lokales
Fotomontage: Drohne fliegt seit Ostern immer wieder über die Stadt und die Privatgärten.
6 Bilder

"Ufos" kreisen über dem Markt

Drohnen im Visier: Anrainer über Summen erzürnt. Abschuss verboten. NEULENGBACH/ZENTRALRAUM. "Das ist unmöglich. Man fühlt sich einfach belästigt. Und das hört nicht auf", erzählt ein Anrainer. Summen am Himmel Seit Ostern ist Summen am Himmel über Neulengbach zu vernehmen: Unbekannte lassen ihre Drohne über die Stadt fliegen, ob sie Fotos oder gar Videos aufnehmen, kann zwar nicht gesagt werden, für die Anrainer ist's aber trotzdem lästig. Irgendwann hat ein Anrainer jedoch jene Personen...

  • 29.07.19
Wirtschaft
Per Drohne den Verkehr auf der Autobahn im Blick: Die FH Kufstein will ein "Kompetenzzentrum" für autonome Mobilität werden.

FH Kufstein
Mittels Drohne den Straßenverkehr im Blick

Mit Expertise und Forschung will die Fachhochschule (FH) Kufstein Tirol die  automatisierte Mobilität in der Region unterstützen und weiter entwickeln – mit Drohnenschwärmen und Detektionssystemen. KUFSTEIN (red). Die automatisierte Mobilität, etwa für Drohnen, Traktoren, Nutzfahrzeuge und Busse, biete vielfältige Anwendungen für die Region, meint die FH, so könnten zukünftig beispielsweise der öffentliche Nahverkehr oder der Katastrophenschutz Unterstützung von automatisierten Fahrzeugen...

  • 09.07.19
Lokales
Die Drohne des Bezirksfeuerwehrverbands kam im Anschluss an den Rettungseinsatz zur Hangerkundung an die Reihe.
9 Bilder

Drohne erkundete Abbruchstelle
Hangsicherung und Felsräumung bei Reith

REITH (nos). Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Freitagmittag auf der Alpbacher Landesstraße bei Reith wurde vom Drohnenteam des Bezirksfeuerwehrverbands die Felsabbruchstelle erkundet. Der etwa 3 Tonnen schwere Stein brach rund 90 Meter oberhalb der Straße ab. Im Anschluss an den Rettungseinsatz wurde sofort mit der Hangsicherung und mit Felsabräumungen durch eine Spezialfirma begonnen. Den Beitrag zum tragischen Unfall finden Sie hier.

  • 03.05.19
Lokales
Berg- und Wasserretter sowie Feuerwehrleute aus Aschau, Brandenberg und Kramsach suchen zu Wasser, zu Land und aus der Luft – mit Hilfe der Drohne des BFV – nach dem seit Anfang April vermissten Ungarn.
13 Bilder

Einsatzkräfte geben nicht auf
Neuerliche Suche nach Vermisstem an der Brandenberger Ache

Noch immer ist der Verbleib des seit 4. April im Brandenbergtal vermissten 25-Jährigen ungewiss. Einsatzkräfte suchten nun neuerlich nach dem jungen Mann. BRANDENBERG/KRAMSACH (red). Von 15.30 Uhr bis 20 Uhr suchten am Freitag, dem 26. April Einsatzkräfte der Bergrettung Kramsach mit Hundeführern, der Wasserrettung Kramsach sowie der Feuerwehren von Brandenberg, Aschau und Kramsach, auch mit Unterstützung des Drohnenteams des Bezirksfeuerwehrverbands neuerlich nach dem seit 4. April als...

  • 26.04.19
Lokales
Mittels Drohne könnte man den Melker Bezirk von oben betrachten. Aber ist das überhaupt legal?
2 Bilder

Drohnen-Gesetze:
"Wo darf ich mit meiner Drohne fliegen?"

Melk hat ein paar hübsche Fleckerl. Kein Wunder, dass der eine oder andere den Bezirk von oben sehen will. BEZIRK MELK/MOSTVIERTEL. Sie gleiten leise über die Felder des Bezirks. Die Rede ist in diesem Fall nicht von den mit Federn bedeckten Vögeln, sondern von den mit Technik ausgestatteten Drohnen. Auch bei uns in Melk gibt es Drohnenpiloten. Nesthocker unerwünscht Bernhard Strassbär aus Melk konnte es kaum glauben: "Meine Eltern haben mir zum Geburtstag eine Drohne geschenkt." Leider...

  • 23.04.19
  •  1
  •  1
Lokales
Die Drohne des BFV Kufstein kam bei der Überprüfung der Tinetz-Leitungen zum Einsatz
11 Bilder

Drohneneinsatz für Stromnetz
Mit Heli & Drohne gegen Stromausfälle

Zahlreiche lokale Stromausfälle halten die Mitarbeiter der "Tinetz" auf Trab. Mit Feuerwehr-Drohne und Heeres-Heli rückt man dem schweren Schnee zu Leibe. BEZIRK (red). Auch am Donnerstag, dem 10 Jänner waren die Störtrupps der "TINETZ" (Tiroler Netze AG) im Dauereinsatz, um die Stromversorgung in den von den Schneefällen besonders betroffenen Regionen aufrechtzuerhalten. Vor allem im Brixental und Söllandl sowie zwischen Kufstein und Ebbs kam es immer wieder zu kurzfristigen Ausfällen....

  • 10.01.19
Lokales

Drohne
Vorsätzliche Gefährdung der Sicherheit der Luftfahrt

BEZIRK TULLN (pa). Ein Bundesheerhubschrauber befand sich am 15. November 2018, gegen 13.00 Uhr, gerade über dem Gemeindegebiet von Frauenhofen, Bezirk Tulln, im Landeanflug auf den Militärflugplatz in Langenlebarn, als der Pilot während des sogenannten "Before Landing Checks" eine Drohne wahrnehmen konnte. Aufgrund der Drohne, welche sich ca. 100 Meter neben dem Hubschrauber befunden haben soll, musste der Pilot den Landeanflug abbrechen und aus einer anderen Richtung erneut einleiten....

  • 19.11.18
Wirtschaft

Skyability UAV-Laserscan-Befliegung Überlandleitungen

Vermessung Hochspannungsleitungen Die Anforderung ist eine georeferenzierte klassifizierte Punktwolke um Seildurchhänge zu berechnen, sowie die Dokumentation des Naturbestandes. Zusätzlich wurde die angrenzende Vegetation und ein digitales Geländemodell generiert, sowie die benachbarten Wege- und Straßenabgrenzungen und Gebäude erfasst. Kunde: örtlichesVermessungsbüro Ort: Steiermark / Österreich Zeitraum: 09-2018

  • 25.09.18
Wirtschaft

Vermessung mit Drohne und 3D-Technologie

In Österreich entwickelt, kann der fliegende 3D-Laserscan ein naturgetreues Geländebild von Straßen, Dachflächen oder Brücken erzeugen und ersetzt den kostenintensiven Einsatz von Flugzeugen. Mit den bisher eingesetzten „fliegenden Kameras“ konnten von Steinbrüchen, Deponien sowie großflächigen und komplizierten Geländeformen nur Oberflächenmodelle erstellt werden. Ein neuer „fliegender 3D-Laserscan“, entwickelt für Profis in der Vermessung, kann nun ein digitales, naturgetreues Geländebild...

  • 24.09.18
Lokales
Martin Lausenhammer mit einer der beiden Drohnen des Landes Salzburg.
2 Bilder

Das fliegende "Auge" über Salzburg

Drohnenpilot Martin Lausenhammer hat mit seiner Drohne den Goldegger See, den St. Johanner Dom und Umweltbaustellen und Felsstürze wie jener auf der B99 bei Hüttau überflogen und dokumentiert. PONGAU/SALZBURG. Martin Lausenhammer, der für das Land Salzburg in der Abteilung Lebensgrundlagen und Energie tätig ist, kann mit seuber Drohne durch viele Einzelfotos exakt 3D-Modelle der Umgebung erstellen und dadurch beispielsweise drohende Felsstürze von oben beurteilen. Der Zeit vorausLandesrat...

  • 16.08.18
Politik
Petra Mörth, Redaktionsleiterin WOCHE Lavanttal, petra.moerth@woche.at

Freiwillige machen freiwillig noch mehr

Ein Kommentar von WOCHE Lavanttal-Redaktionsleiterin Petra Mörth über Spezialisierungen im Feuerwehrwesen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren (FF) der Stadt Wolfsberg setzen sich freiwillig für die Sicherheit der Bevölkerung ein. Die FF Reideben, eine der elf Wolfsberger Ortsfeuerwehren, meldete sich nun freiwillig dafür, ab sofort noch etwas mehr ehrenamtlich für den Schutz der Gemeindebürger zu tun. Unter Kommandant Christian Hartl rücken die Spezialisten für die Bekämpfung von...

  • 14.08.18
Politik
Seit 2015 Feuerwehrstadtrat in der Stadtgemeinde Wolfsberg: Christian Stückler von der SPÖ

Christian Stückler: "Denn da geht es um jede Minute"

Die WOCHE sprach mit dem Wolfsberger Feuerwehrreferenten Christian Stückler (SP) über Spezialisierungen bei den Ortsfeuerwehren. WOCHE: Warum setzt Wolfsberg bei den Ortsfeuerwehren auf Spezialisierungen? CHRISTIAN STÜCKLER: Der Wunsch sich mit der Drohne auf die Waldbrandbekämpfung zu spezialisieren, ging von der Feuerwehr Reideben selbst aus, weil es dort dazu schon Berührungspunkte im privaten Bereich gibt. Aber weshalb ist die Politik auf den Zug aufgesprungen? CHRISTIAN STÜCKLER:...

  • 13.08.18
Lokales
Bei der Präsentation der Drohne: Christoph Gerak, Christian Hartl, Christian Stückler, (Drohnen-)Pilot Rene Inkret von der FF Reideben und Harald Meyer ("Avis Copter; von links)
2 Bilder

Drohne fliegt als neue Kameradin im Einsatz mit

Die Freiwillige Feuerwehr Reideben spezialisiert sich künftig auf die Waldbrandbekämpfung. petra.moerth@woche.at RIEGELSDORF, WOLFSBERG. Von den rund 63.000 Hektar Wald im Lavanttal geht bei Trockenheit ein großes Gefahrenpotenzial aus: Um künftig die Schlagkraft bei der Bekämpfung von Waldbränden in der Stadtgemeinde Wolfsberg zu erhöhen, spezialisiert sich die Freiwillige Feuerwehr (FF) Reideben unter Kommandant Christian Hartl verstärkt auf dieses Einsatzgebiet. Technisch...

  • 08.08.18
Leute
25 Bilder

Flugkünstler beim Ferien(s)pass MSC Pegasus Pregarten

Der ModellSportClub MSC Pegasus Pregarten nahm auch 2018 wieder beim Ferien( s ) pass der Gemeinden Pregarten, Hagenberg & Wartberg ob der Aist teil. Bei wechselhaftem aber gutem Flugwetter nahmen 19 Kinder an der kostenlosen Veranstaltung teil und verbrachten einen interessanten und abwechslungsreichen Nachmittag auf unserem Flugfeld Meitschenhof/Kranzlgarten. Erst wurde das fliegen am PC-Simulator geübt. Anschließend die grundlegende Technik des Fliegens erklärt und schlussendlich konnte...

  • 18.07.18
  •  1
Lokales
5 Bilder

Suche nach entlaufenen Kälbern in Enzenkirchen

Am Mittwochmorgen, 27. Juni 2018, büchsten zwei Kälber in Enzenkirchen aus. Mithilfe einer Drohne und einer Wärmebildkamera fanden die Feuerwehreinsatzkräfte schließlich am Abend die Jungtiere. ENZENKIRCHEN. Am Mittwochabend den 27. Juni 2018 wurde die Feuerwehr Enzenkirchen um 18:22 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Matzing zu einer Suchaktion gerufen. Am Bauernhof eines Feuerwehrkameraden waren in den frühen Morgenstunden zwei Kälber ausgekommen und konnten bis zum Abend nicht wieder...

  • 27.06.18
Lokales
Bürgermeister Alexander Scheutz zeigt den Touristen die mehrsprachigen Willkommenstafeln in Hallstatt.
12 Bilder

Drohnen-Einsatz passt nicht allen

Hallstatt erklärt sich zur "no drone zone" und hofft auf das Verständnis der Touristen aus Asien & Co. BEZIRK (pg). Vor einem Jahr wurden in Hallstatt "öffentliche Grußbotschaften“ in Form großer Tafeln aufgestellt. Sie sollten die Touristen – vor allem jene aus dem asiatischen Raum – zu einer sensiblen Erkundung der Gemeinde motivieren. Von den insgesamt fünf auf den Tafeln angeführten Punkten sind neben der ordentlichen Müllentsorgung, der Einhaltung von Ruhezeiten und dem sorgsamen Umgang...

  • 19.06.18
Lokales
Am Foto von links: Thomas Golacz (Fa. Skyability), DI Philipp Knopf (GF Fa. Skyability), Amtsleiter Ing. Johannes Lehenbauer (Gemeinde St. Pantaleon-Erla)

St. Pantaleon-Erlas Friedhöfe wurden mit Drohne unter die Lupe genommen

ST. PANTALEON-ERLA. Die Friedhofsverwaltung der beiden Friedhöfe in St. Pantaleon und Erla basierte bis dato auf analogen Plänen. Um Gräber, Sektoren und Grabreihen genau zuzuordnen und die verschiedene Arten und Größen von Gräbern genau unterscheiden zu könnenbedarf es genauer Datensätze. Die Informationen sollen in weiterer Folge schnell abgerufen werden können. Digitalisierung mittels Drohne Als Grundlage für die Digitalisierung der Friedhöfe erfolgte ein Überflug mittels einer...

  • 18.06.18
Lokales
Kitzsuche in Schardenberg: Die Jungtiere dürfen auf keinen Fall mit der Hand berührt werden, denn sonst nimmt das Muttertier es nicht mehr an.
6 Bilder

Wildsucher retten nicht nur das Leben eines Kitzes

Technische Hilfsmittel halten auch in der Wildrettung Einzug. Viele setzen aber immer noch auf die altbewährte Art. SCHARDENBERG (ska). Fahren im Frühsommer die Landwirte mit ihren Traktoren zum Mähen aus, wimmeln die Wiesen ein paar Stunden zuvor vor sogenannten "Wildsuchern". Sie klappern das Gras ab, um frisch geborene Kitze zu retten und Junghasen zu vertreiben. Vorwiegend machen das Jäger zusammen mit Helfern. Einer, der für die Wildsuche stets zur Stelle ist, ist David Weitzhofer aus...

  • 12.06.18
  •  1
Wirtschaft

Erste Drohne mit 3D Laserscan fliegt jetzt auch in Österreich

Erstmals ist es nun auch in Österreich möglich, eine Drohne mit 3D Laserscan, zur Vermessung komplizierter Geländeformen, einzusetzen. Dafür sorgt ein im April gegründetes Konsortium von Vermessung Angst, ADP Rinner und dem Start-up Skyability. Das Airborne Laser Scanning (ALS) ermöglicht eine äußerst präzise sowie kosten- und zeiteffiziente Messmethode. Die damit ausgerüstete Drohne schließt die Lücke zwischen der terrestrischen Vermessung kleinerer Objekte und dem zeit- und...

  • 29.05.18
Wirtschaft
ALS Hoehenmodell - Skyability GmbH
5 Bilder

Drohnen Laserscan – UAV ALS Befliegung

UAV ALS Deponie Mittelburgenland Ziel des Auftrages: Bestandsaufnahme einer Deponie für Kapazitätserhebung Um die freien Kapazitäten einer Deponie im Mittelburgenland eindeutig zu bestimmen wurde mittels UAV ALS ein digitales Geländemodell erstellt. Dabei stellte die dichte, bereits stark austreibende, Vegetation keine besondere Herausforderung für unseren Laserscanner, Riegl VUX SYS 1 UAV, dar. Durch die Mehrzielfähigkeit konnte schlussendlich eine Punktdichte am DGM von 1200 Pkt./ m²...

  • 12.05.18
Lokales
Samariter, Johanniter, Malteser und Rotes Kreuz bei der Heli-Einschulung in Kirchbichl.
221 Bilder

Katastrophenübung zwischen Bruckhäusl und Kelchsau – mit Video

Starkregen & Muren – Samariterbund, Rotes Kreuz, Johanniter, Malteser, das Bundesheer, zahlreiche Feuerwehren, Bergwacht und die Tiroler Polizei übten gemeinsam. BEZIRK (nos). Von Kirchbichl bis Hopfgarten war am Samstag, dem 5. Mai, ein großes Aufkommen an Blaulichtorganisationen zu beobachten. Grund dafür war eine "Landeskatastrophenübung" des Samariterbund Tirol, zu der auch Feuerwehren, Bundesheer, Polizei und die weiteren Tiroler Rettungsdienste geladen waren. Die Szenarien in und um...

  • 05.05.18
Lokales
Die erste "Feuerwehr-Drohne" wurde im Bezirk Kufstein stationiert – bei Bedarf kann sie aber landesweit zum Einsatz gebracht werden!
21 Bilder

Eine Drohne für den Feuerwehrdienst

Der Einsatz von modernsten Fluggeräten ist für die Feuerwehren in Tirol keine Zukunftsvision mehr! Der Landes-Feuerwehrverband Tirol hat im Herbst 2017 nach einer umfangreichen Präsentation „Drohnen im Feuerwehrdienst“ durch das Projektteam des Bezirks-Feuerwehrverbandes Kufstein (Andreas Oblasser, Stefan Thaler und Robert Marksteiner), beschlossen, in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol eine Drohne samt Zubehör im Wert von 36.000 Euro anzukaufen und im Bezirk Kufstein als „Pilotbezirk“ zu...

  • 04.05.18
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.