Alles zum Thema exotisch

Beiträge zum Thema exotisch

Lokales
Die Lehrlinge der SPAR-Akademie Wien, Vanessa Rolla, Matthias Vlk und Vahdeta Kalic, freuen sich auf zahlreiche Besucher im Palmenhaus Schönbrunn.
14 Bilder

"Fruchtige" Bildergalerie
SPAR Lehrlinge eröffnen tropische Fruchtausstellung

Lehrlinge von SPAR und der Bundesgärten präsentieren exotische Pflanzen und Früchte. Schon beim Betreten des riesigen Palmenhauses fühlt man sich wie im Paradies: Fruchtige Düfte steigen in die Nase und man möchte am liebsten sofort alles in sich aufnehmen. Lehrlinge der SPAR-Akademie Wien und der Österreichischen Bundesgärten haben im Palmenhaus Schönbrunn eine fruchtig-üppige Sonderausstellung zusammengestellt: Von 16. bis 24. März 2019 kann man tropische Früchte und Pflanzen bewundern...

  • 15.03.19
Lokales
8 Bilder

Ein Fest auf dem Heldenplatz

Heute abend wurde nach jahrelangem Umbau das Weltmuseum wieder eröffnet. Früher hieß es Völkerkundemuseum. Das Museum des 21.Jh.-s sollte aber nicht bloß Kunde geben, präsentieren, sondern sich mit seinem Thema inhaltlich auseinandersetzen. Deswegen fokussiert nun das Weltmuseum auf die Begegnung mit dem "Fremden" und auch auf  Kolonialgeschichte. Morgen, am 26.Oktober kann man die 3700 Ausstellungsobjekte von 13 bis 18h bei kostenlosem Eintritt besichtigen. Die unvorstellbare Pracht...

  • 25.10.17
  •  2
  •  3
Wirtschaft
Hochlandrinder sind robust und pflegeleicht. Hannes Froschauer kümmert sich jeden Morgen eine Stunde lang um sie.
31 Bilder

Exotisches Treiben auf den Weiden im Bezirk Schärding

Alpakas, "Zottis" und vielleicht bald auch Bisons und Yaks? Nebenerwerbs-Höfe setzen verstärkt auf "Exoten". BEZIRK (ska). Sie heißen Spencer, Thesl, Gloria, Petterson, Findus, Rosalie und Simba – die exotischen Tiere, die es sich auf den Weiden im Bezirk gut gehen lassen. Spencer etwa ist der Zuchtbulle unter den Hochlandrindern vom Pramtal. Hannes Froschauer hält die Tiere, die großteils aus Kanada aber auch aus Schottland stammen, seit vier Jahren auf einem Weidegrundstück in Andorf. So...

  • 20.09.17
Lokales
Süleyman Zorba zeigt das drüsige Springkraut.
2 Bilder

Exoten erobern das Traisental

Die Bezirksblätter haben sich bei einem Lokalaugenschein umgesehen, wo die Aliens schon gelandet sind. BEZIRK ST.PÖLTEN/TRAISMAUER. Eingeschleppte Pflanzen fühlen sich bei uns in der Region sehr wohl. Ob der Ragweed aus Nordamerika, der Riesen-Bärenklau aus dem Kaukasus, der Knöterich aus Japan oder das drüsige Springkraut aus Indien. Bei einem Spaziergang an der Traisen ist das Springkraut kaum zu übersehen, da es sich entlang von Bachläufen am meisten ausbreitet. Weit über einen Meter hoch...

  • 12.07.17
Freizeit
Centauri Alpha: kosmisch-irdische exotisch-erotische Körperlandschaften
5 Bilder

Centauri Alphas "Nackedeien" dürfen noch bis Ende Juli 2017 betrachtet werden!

Aufgrund der großen Nachfrage wird die Ausstellung "kosmisch-irdische exotisch-erotische Körperlandschaften" von Centauri Alpha bis Ende Juli 2017 verlängert! Zu betrachten während der Öffnungszeiten. Cafe Benedikt * Benediktinerplatz 7 * Klagenfurt a. W. Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr von 09:00 bis 21:00 Uhr Do von 05:30 bis 21:00 Uhr Sa von 05:30 bis 19:00 Uhr So von 10:00 bis 17:00 Uhr Wann: 31.07.2017 13:00:00 bis ...

  • 10.07.17
Motor & Mobilität
Subaru Levorg – das Modelljahr 2017 bringt für den Allradkombi mit 170 PS aus dem 1,6-Liter-BoxerMotor das Fahrerassistenzsystem EyeSight und Schaltwippen am Lenkrad serienmäßig.Fotos: Subaru
10 Bilder

Subaru Levorg: Auch der Name wie von einem anderen Stern

Subaru Levorg: Allrad-Kombi mit 170-PS-Boxer-Motor, stufenloser Automatik und exotischem Namen. von Silvia Wagnermaier swagnermaier@bezirksrundschau.com Antrieb: GUT Der 1,6-Liter-Boxer liefert sein maximales Drehmoment über ein breites Band ab. 250 Newtonmeter machen aber keinen Sportler aus ihm. Die stufenlose Subaru-Automatik reagiert auf sportlichere Fahrbefehle und schaltet dann abgestuft. Harmonie kommt dabei keine auf. Aber wenn’s rutschig wird, spielt der Levorg seine Stärken...

  • 12.02.17
Lokales
Bürgermeisterin Josefa Geiger, Monika Zinterhof, Karl Zinterhof, GGR Susanne Arnold und GGR Beate Berger

Exotische Orchideen begeisterten in Sieghartskirchen

SIEGHARTSKIRCHEN (red). Anlässlich der alljährlichen Orchideenausstellung besuchten Bürgermeisterin Josefa Geiger, geschäftsführende Gemeinderätin Susanne Arnold und geschäftsführende Gemeinderätin Beate Berger am 26. Jänner 2017 die Gärtnerei Zinterhof im Ortszentrum von Sieghartskirchen. Karl Zinterhof informierte die Gemeindevertreter über die Lebensweise und die Artenvielfalt der Pflanzenfamilie der Orchideen und begeisterte alle Besucher mit einer grandiosen Ausstellung von seltenen und...

  • 30.01.17
Leute
Centauri Alpha "Inferno"
4 Bilder

Zum Vatertag: Neue exotische-erotische Bilder von Centauri Alpha mit Geburtstagsfeier & live Musik

Neue exotische-erotische Bilder von Centauri Alpha mit Geburtstagsfeier & live Musik Vernissage am Sonntag, 11. Juni 2017 ab 12:00 Uhr Zum Vatertag, am 11. Juni 2017, wird Multitalent Maler & Musiker Centauri Alpha neue kosmisch-irdische exotische-erotische Bilder präsentieren und seinen Geburtstag & Vatertag, mit selbst komponierten Liedern, feiern und sein neues Lied "Holiday am Wörthersee" präsentieren! Cafe Benedikt * Benediktinerplatz 7 * Klagenfurt a. W. Dauer der...

  • 26.01.17
Freizeit

Buchtipp der Woche: Constructing Paradise

„Constructing Paradise“ steht ganz im Zeichen der vielschichtigen Facetten des Exotischen. Ausgehend von den Wurzeln des Mythos in der modernistischen Ikonografie widmen sich die Ausstellung und das Buch der Übernahme des Exotischen durch die zeitgenössische Werbeindustrie sowie kritischen Neu-Interpretationen durch Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart. Das Buch entstand als Begleitung zur gleichnamigen Ausstellung (1.2. bis 24.4.2017) des Austrian Cultural Forum New York und ist in...

  • 20.01.17
Lokales
Tarita aus Edlach verdankt ihren Namen einer Meuterei.
2 Bilder

Alle wollen Marie oder Florian heißen

BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). In ganz Niederösterreich erhielten 192 Buben den Namen Tobias, 183 Mädchen den Namen Anna weiß die Internetplattform "baygalerie.at" (Siehe: Zur Sache). Die Bezirksblätter haben Leserinnen mit nicht alltäglichen Namen gefragt, wie sie zu ihren außergewöhnlichen Namen kamen. Candice, Zoe, Tarita Tarita S. (39) aus Edlach erinnert sich: "Mein Vati sah irgendwann in den 1970er den Film 'Meuterei auf der Bounty' mit Marlon Brando. Die Südsee-Prinzessin Maimiti spielte...

  • 11.01.17
Freizeit

Vogelschau im Erdölmuseum Neusiedl an der Zaya

Der Österreichische Ziervogelzüchterverband hält am 24. und 25 September von 9.00 - 16.00 im Erdölmuseum Neusiedl an der Zaya seine jährliche Vogelschau ab. Viele exotische Vögel zu sehen. Für das leibliche Wohl unserer Gäste ist natürlich gesorgt. Eintritt freie Spende Wann: 25.09.2016 ganztags Wo: Erdölmuseum, Bahnstraße 29, 2183 Neusiedl an der Zaya auf Karte...

  • 21.08.16
Sport
5 Bilder

Der Tanz an der Stange als echte Sportart

Poledance als Tanz- und Sportart liegt auch in Salzburg im Trend und erfreut sich wachsender Beliebtheit. SALZBURG (pl). Treibende Musik, quietschendes Metall und Tänzerinnen in knapper Sportbekleidung – als neue Trendsportart hält Poledance derzeit Einzug auch in Salzburg. Fernab von den Klischees des Rotlichtmilieus wird Poledance mittlerweile als echte Sportart angesehen. Viele Tanzstudios in Salzburg bieten Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Mit Musik und Ausdauer "Poledance...

  • 16.02.16
Lokales
Paulina in der Mitte mit den Zwillingen Leopold und Josefine Wiborny-Lepschy.
5 Bilder

Baby-Namen: Horn liebt Emilia und Elias

Statistik 2015: NÖ-weit führt Lukas und Anna, Bezirk Horn schert aus Die Niederösterreicher bleiben bei der Wahl der Kindernamen klassisch und biblisch. In der Namensstatistik der Internetplattform Babygalerie.at führt Anna (Großmutter von Jesus) vor Lukas (Evangelist). Im Bezirk Horn sind Emilia und Elias die beliebtesten Namen (siehe "Zur Sache"). Die Bezirksblätter sprachen mit Standesbeamten und jungen Eltern über Gründe, Segen und Fluch bei der Namensfindung. "Nein, jeder Vorname geht...

  • 26.01.16
  •  2
Lokales
Liebevoll kümmert sich Reptilien-Kennerin Michaela Eigl um ihre Bartagame Oskar.
2 Bilder

Region Purkersdorf/Klosterneuburg: Die Faszination des Exotischen

Auf Tuchfühlung mit Schlange, Bartagame und Co.: Zu Gast bei Reptilien-Freunden der Region. BEZIRK. Außergewöhnliche Schlagzeilen machte jüngst ein Fund zweier Reptilien in Hietzing: Eine tote Schlange mit einem toten Skorpion im Maul wurde entsorgt. Die Bezirksblätter nahmen diesen Vorfall zum Anlass und sprachen mit Reptilien-Haltern aus der #+Region. Umgebung muss passen "Derzeit habe ich zwei Bartagamen, ich hatte aber auch schon mehr", erklärt Michaela Eigl und fügt hinzu: "Eine Zeit...

  • 01.09.15
  •  1
Lokales
Nicht nur wegen den hohen Strafen sollte man Souvenire aus Elfenbein meiden – der damit verbundene Handel gefährdet die Vielfalt der Artenwelt. (Foto: Archiv)

Souvenire und No-Gos

Auf Urlaubsandenken wie Korallenketten, Elfenbeinschatullen u. ä. sollte man verzichten. Das Washingtoner Artenschutzabkommen 'CITES' schützt mehr als 3.000 Tier- und 30.000 Pflanzenarten. Wer sich bei der Einfuhr nach Österreich nicht an strikte Regelungen hält, riskiert eine Geldstrafe von bis zu 40.000 Euro. Darüber hinaus ist auch eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren möglich. Abgesehen von den hohen Strafen sollte man auch daran denken, dass der Handel mit bedrohten Tier- und...

  • 14.08.14
Lokales
Die Künstlerin Anna Laur
14 Bilder

Anna lacht

Anna Laour stammt aus Sibirien, sie hat russische und armenische Wurzeln. Sie lebte und studierte in St.Petersburg/Russland und Tallinn/Estland. Nun lebt und arbeitet sie in Wien. Ihre Gemälde sind exotisch, rätselhaft, tiefsinnig und doch haben sie auch eine fröhliche Leichtigkeit und einen Bezug zur österreichischen Kultur. Wenn man die Künstlerin befragt, lacht sie nur und sagt, die BetrachterInnen machen sich selbst mit dem Bild aus, ob und warum es ihnen gefällt. Sie hat auch zwei...

  • 07.05.14
Lokales

So gefährlich sind Melks "Haustiere"

im Bezirk Melk sind zur Zeit 566 Wildtiere gemeldet, darunter auch einige ungewöhnliche Exemplare. (CT/WS) Vor zwei Wochen wurden bei Löscharbeiten in Gansbach einige Giftschlangen entdeckt, die als gefährlich eingestuft wurden (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten). Einige Feuerwehren fordern nach dem jüngsten Vorfall eine verpflichtende Weitergabe der Daten über gefährliche Tiere an die Retter. Dies wurde zum Anlass genommen, um bei der Bezirkshauptmannschaft Melk nachzufragen. Als Wildtier gilt...

  • 18.01.12
  • 1
  • 2