Heimkinder

Beiträge zum Thema Heimkinder

unser demostand ist vorbereitet - steht am dienstag so.
 4

DEMO - OFFENER BRIEF - an stadtrat WEHSELY

LETZTE CHANCE zum UMDENKEN - Sitzung am 30.3.2016 kein abschluss der hilfen für ex-heimkinder - sondern endlich HILFE ! ************************************************************************************* mit dem 31.märz soll die hilfe für ex-heimkinder eingestellt werden ... wir haben keine mühen gescheut, um ins zentrum des unrechts vorzudringen - LEICHEN pflastern den weg - 30.000 selbstmorde von ex-heimkindern - weitere sind mit dem abschluss der hilfe geplant . rundherum nur rote...

  • Wien
  • Josefstadt
  • johann kailich

Jetzt reden wir! Ehemalige Heimkinder erzählen

Die Nachwirkungen der Traumatisierung und die Ignoranz von Politik und Gesellschaft hinderten ehemalige Heimkinder jahrzehntelang am Sprechen. Horst Schreiber interviewte 14 Frauen und Männer über ihre Kindheit und Jugend, die sie zwischen 1950 und 1990 auf Pflegeplätzen, in Kinderheimen und Erziehungsanstalten der Stadt Innsbruck, des Landes Tirol, von katholischen Orden und anderswo verbracht hatten. Christian Kuen (Kameramann, Schnitt) und Horst Schreiber haben aus den Videointerviews...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • horst schreiber

Restitution von Würde

Kindheit und Gewalt in Heimen der Stadt Innsbruck, Buchpräsentation „Ich kann nicht glauben, dass die Zeit gekommen ist, Rechenschaft zu fordern. Dankbar bin ich, dass das immerwährende Schweigen nicht fortbesteht.“ Jahrzehntelang hinderten Traumatisierungen und die Ignoranz von Politik und Gesellschaft Heimkinder, über die leidvollen Erfahrungen zu sprechen, die sie in öffentlichen und katholischen Erziehungsanstalten machen mussten. Diese wissenschaftliche Studie versteht sich als Teil der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Katja Kini

Enquete am Montag im Parlament zu "25 Jahre Kinderrechtskonvention"?

Richtig müsste es heißen: „Trauerfeier 3 Jahre UN - Kinderrechtskonvention“, denn es gibt diese zwar seit 25 Jahren, aber nicht in Österreich. In Österreich dauerte es 22 Jahre, also bis 2011, bis endlich 6 aus 44 Artikel der UN-Kinderrechtskonvention in das Bundesverfassungsgesetz Eingang fanden. Auch diese 6 Artikel sind nicht im Original übernommen, sie sind verändert, teils gekürzt. Diese spärlichen 6 Artikel sind weder umsetzbar, noch wirksam beschwerbar und schon gar nicht einklagbar. Es...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Angelika Dr. Schlager
 2

Demo für Kinderrechte - gestern - heute - morgen

Heimkinder Aktiv Community und Bürgerinitiative Kinderrechte laden zur Demonstration gegen institutionelle Gewalt an Kindern und die Nichtdurchsetzbarkeit von Menschenrechten in Österreich ein. Der Missbrauch an Kindern durch Heimerziehung ist der größte Skandal der Zweiten Republik. Statt daraus endlich die Konsequenzen zu ziehen, wird der Missbrauch in Wohngemeinschaften bzw. Fremdunterbringungen fortgesetzt. Die Gründe der Fremdunterbringung bleiben weiterhin unkontrolliert, nicht wirksam...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Angelika Dr. Schlager

Ehemalige Heimkinder dürfen Akten einsehen

SALZBURG (lg). Heftige Kritik gab es in den letzten Wochen, weil das Land ehemaligen Heimkindern die Einsicht in ihre persönlichen Akten verweigerte. Steidl erteilt Weisung Dem gegenüber steht nun die Zusicherung von Sozialreferent Walter Steidl, dass ehemalige Heimkinder nun uneingeschränkten Zugang zu ihren Akten erhalten sollen. Steidl hat dies per Weisung angeordnet. "Das Land hat inzwischen 20 früheren Heimkindern rund 265.000 Euro Entschädigung bezahlt. Auch die Kosten für...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Das Buch "Abgestempelt und ausgeliefert" präsentierten Robert Hoffmann, Christina Kubek, Ingrid Bauer und Walter Steidl.
  10

Großes Unrecht an Heimkindern

Wie Heimkinder von 1945 bis 1992 behandelt wurden, haben Historiker wissenschaftlich aufgearbeitet. SALZBURG (rik). Das Land Salzburg hat Jahrzehntelang bei der Kontrolle der Jugendwohlfahrtseinrichtungen und Behandlung von Heimkindern versagt, oder zumindest weggeschaut. Großes Unrecht "Es tut uns leid", entschuldigt sich LH-Stv. Walter Steidl bei den ehemals Betroffenen, die schreckliche, unmenschliche Behandlung, Gewalt, Ausbeutung und Missbrauch sei ein großes Unrecht, unter dessen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Ricky Knoll
  59

Das war das Kinder Osterfest mit Sängerin Crissy & Magier mit Herz Pierre Mardue

Was gibt es schöneres als strahlende Kinderaugen. Es war einfach ein Traum. Nicht nur für die geladenen Kids aus dem St. Benedikt und Clara Fey Kinderheim; sondern auch für die Kids unserer Gäste war das Osterfest ein toller Event! Das Team Christin hat sich sehr viel Mühe gegeben die 300 gespendeten Ostereier sehr gut zu verstecken. DANKE an den Spender! Auch für das Karaoke singen wurde einiges vorbereitet; wie zB. die Titeln der Lieder heraus zuschreiben, die gedacht wurde das die Kinder...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Silvia Usuplu
 2

Der Fall Mara: Leidensweg eines österreichischen Mädchens Plädoyer gegen Verharmlosung von Missbrauch und Gewalt an Kindern

Wien (pts005/28.03.2013/07:00) Im Zuge des Symposiums "Prävention von Missbrauch und Gewalt - ein gesamtgesellschaftliches Anliegen" im Februar im Haus der Industrie in Wien wurde unter anderen Aspekten der extensiven Kindesmissbräuche das Anliegen geäußert, Kindesmissbrauch, also jede Gewalt, insbesondere auch sexuelle Gewalt gegen Kinder, dürfe keinesfalls verharmlost werden. Tendenz zur schnellen Einstellung von Gerichtsverfahren bei Missbrauchsfällen in Österreich: Wenn man die...

  • Wien
  • Favoriten
  • Gerald Spitzner

Jahrtausendverbrechen an Heimkindern - Bürgerinitiative im Parlament

Man kann online das Anliegen unterstützen siehe: "Wien (pts014/28.11.2012/10:23) - Unter dem Titel Die Wiedergutmachung des Unrechts in der Fürsorge- und Heimerziehung wurde die Bürgerinitiative für Heimkinder im Parlament eingebracht. Sie wurde am 27.11.2012 im Petitionsausschuss behandelt. Die Mandatare beschlossen unter anderem die Einholung von Stellungnahmen des Justiz-, des Finanz- und des Sozialministeriums. Das Protokoll des Petitionsausschusses ist abrufbar unter:...

  • Wien
  • Favoriten
  • Gerald Spitzner
v.l.n.r.: die Kinder aus Bolivien mit Krippenstein-Standortleiter Wolfgang Steiner, Projektleiter Andreas Penninger, Bürgermeister Egon Höll und Alfred Bruckschlögl auf der Schönbergalm, Ausgangspunkt zu den Dachstein-Eishöhlen!

Bolivische Heimkinder in den Dachstein-Rieseneishöhlen

OBERTRAUN. Im Rahmen eines von den Wiener Philharmonikern initiierten Austauschprojektes bekamen die Heimkinder aus Bolivien nun die Möglichkeit, einige Tage in Österreich zu verbringen. Die Musik, die alle Menschen der Welt verbindet, ist für diese Straßenkinder das Tor in eine andere Welt und wie so oft Verbindungselement zu anderen Kulturen. Die bolivischen Kinder waren dabei vor kurzem mit ihrem Projektleiter Andreas Penninger und ihren Pateneltern in der Welterberegion unterwegs. Von...

  • Salzkammergut
  • Marie Schulz

622.500 Euro für Opfer von Gewalt

OÖ (red). Die Unabhängige Opferschutzstelle des Landes OÖ unterstützt ehemalige Heimkinder, die u.a. in Einrichtungen des Landes OÖ Opfer von physischer, psychischer oder sexueller Gewalt geworden sind. Bisher haben sich 81 Personen bei dieser Stelle gemeldet. Wir streben eine gründliche Aufarbeitung der Fälle an. Vorgesehen, gemäß dem Beschluss der Opferschutz-Kommission, sind finanzielle Gesten von insgesamt 622.500 Euro, so LH Josef Pühringer.

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.