Insolvenzstatistik

Beiträge zum Thema Insolvenzstatistik

Trotz Corona-Krise sind die Insolvenz-Zahlen im Bezirk Reutte im ersten Quartal des Jahres auf null gesunken.

Insolvenzstatistik
Trotz Krise noch keine Insolvenzen in der Region

BEZIRK REUTTE (eha). Trotz der Corona-Krise gibt es im Bezirk Reutte im ersten Quartal des heurigen Jahres weder eine Unternehmensinsolvenz noch einen Privatkonkurs. Insolvenzen werden verschleppt Aufgrund der Corona-Krise und des Lockdowns kam es österreichweit zu einem deutlichen Rückgang der Insolvenzen. Das hängt laut dem Kreditschutzverband (KSV) von 1870 auch damit zusammen, dass die öffentlich-rechtlichen Gläubiger ihre Forderungen derzeit gestundet haben und daher auch keine...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Auch im Bezirk Landeck gibt es wie im österreichweiten Trend derzeit wenig Insolvenzen.

KSV 1870
Trotz Krise kaum Insolvenzen im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK (otko). Trotz der Corona-Krise gibt es im Bezirk Landeck im ersten Quartal des heurigen Jahres nur eine Unternehmens-Insolvenz. Die Zahl der Privatkonkurse sank auf null. Insolvenzen werden verschleppt Aufgrund der Corona-Krise und des Lockdowns kam es österreichweit zu einem deutlichen Rückgang der Insolvenzen. Das hängt laut dem Kreditschutzverband (KSV) von 1870 auch damit zusammen, dass die öffentlich-rechtlichen Gläubiger ihre Forderungen derzeit gestundet haben und daher...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Auch im Bezirk Reutte gab es wie im österreichweiten Trend im Jahr 2020 weniger Insolvenzen.

Insolvenzentwicklung
Weniger Insolvenzen im "Corona-Jahr" 2020 im Bezirk Reutte

BEZIRK REUTTE. Trotz der Corona-Krise gab es im Bezirk Reutte im Jahr 2020 weniger Insolvenzen. Größte Wirtschaftskrise Das paradoxe Bild von gesunkenen Insolvenzzahlen während einer der größten Wirtschaftskrisen des Landes bleibt aufgrund von künstlich eingreifenden Maßnahmen der Bundesregierung aufrecht. Das hängt laut dem KSV 1870 auch damit zusammen, dass die öffentlich-rechtlichen Gläubiger ihre Forderungen gestundet haben und daher auch keine Insolvenzanträge gestellt wurden. Diese...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Auch im Bezirk Landeck gab es wie im österreichweiten Trend im Jahr 2020 weniger Insolvenzen.

Insolvenzentwicklung
Weniger Insolvenzen im "Corona-Jahr" 2020 im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK (otko). Trotz der Corona-Krise gab es im Bezirk Landeck im Jahr 2020 weniger Insolvenzen. Der KSV 1870 warnt vor einer weiteren Verschleppung. Größte Wirtschaftskrise Das paradoxe Bild von gesunkenen Insolvenzzahlen während einer der größten Wirtschaftskrisen des Landes bleibt aufgrund von künstlich eingreifenden Maßnahmen der Bundesregierung aufrecht. Das hängt laut dem KSV 1870 auch damit zusammen, dass die öffentlich-rechtlichen Gläubiger ihre Forderungen gestundet haben und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Beim Landesgericht Klagenfurt wurden bis zum 30.09.2020 90 Firmeninsolvenzen eröffnet.

Insolvenzstatistik
Deutlich weniger Firmeninsolvenzen in den ersten drei Quartalen

Insolvenzentwicklung in den ersten drei Quartalen: Das Insolvenzaufkommen in Kärnten liegt sowohl bei den Firmen- als auch bei den Privatkonkursen weit unter einem Normaljahr. KÄRNTEN. Laut AKV Europa ist die Zahl der Gesamtfirmeninsolvenzen in den ersten drei Quartalen in Kärnten sind von 216 im Jahr 2019 auf 170 Verfahren im Jahr 2020 zurückgegangen (21,3 Prozent). Beim Landesgericht Klagenfurt wurden bis zum 30.09.2020 90 Firmeninsolvenzen eröffnet (im Jahr 2019 – 110), dies bedeutet einen...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Die finanzielle Situation ist in Zeiten von Corona häufig sehr angespannt.

Insolvenzstatistik Bezirk Reutte
Weniger Insolvenzverfahren trotz Coronakrise

AUSSERFERN (rei). Die mit dem Coronavirus verbundenen Auswirkungen machen sich nahezu überall bemerkbar, ganz speziell natürlich im wirtschaftlichen Bereich. KSV1870 legt Zahlen vor Groß war und ist die Sorge, dass Unternehmen die schwierige Situation wirtschaftlich nicht durchtauchen und auch viele Private "ins Strauchel" kommen. Der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) hat nun die Zahlen für die ersten drei Quartale des Jahres, also für die Monate Jänner bis September, für den Bezirk Reutte...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Kreditschutzverband 1870 informiert:
Vier Insolvenzen und 17 Privatkonkurse im Bezirk Braunau

BEZIRK BRAUNAU. Vier Unternehmensinsolvenzen wurden bis zum dritten Quartal 2020 im Bezirk Braunau eröffnet. Das berichtet der Kreditschutzverband 1870 (KSV) in einer Aussendung. Sieben Insolvenzverfahren wurden nicht eröffnet. Weiters gab es im Bezirk 17 Privatkonkurse. Zum Vergleich: In den ersten drei Quartalen 2019 gab es zehn Unternehmensinsolvenzen, zwei nicht eröffnete Insolvenzverfahren und 27 Privatinsolvenzen.

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die aktuelle Insolvenzstatistik für Kärnten für die ersten drei Quartale 2020.
6

Insolvenzstatistik
40 Prozent weniger Firmenpleiten in den ersten neun Monaten

Die aktuelle Entwicklung der Insolvenzen in den ersten drei Quartalen 2020 zeigt fatale Konsequenzen für die Zukunft der heimischen Wirtschaft. KLAGENFURT. Seit Beginn der Corona-Krise sind die Unternehmensinsolvenzen in Kärnten nicht gestiegen, sondern vielmehr ist das Gegenteil eingetreten: Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist gegenüber dem Normalbetrieb um rund 40 Prozent gesunken. Dabei handelt es sich um eine Konsequenz aus den durch die Bundesregierung gesetzten Corona-Maßnahmen....

  • Kärnten
  • Julia Dellafior

Insolvenzentwicklung 2020
Auswertung für den Bezirk Reutte

BEZIRK REUTTE (eha). Der Kreditschutzverband hat die Hochrechnung für die Insolvenzentwicklung im ersten Halbjahr 2020 für den Bezirk Reutte veröffentlicht. Hier die Auflistung: •Unternehmensinsolvenzen 1. HJ 2020: 1 (2019:/4) •Nicht eröffente Insolvenzverfahren 1. HJ 2020: 3 (2019/1) •Privatinsolvenzen 1. HJ 2020: 2 (2019/9)

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Das sind die aktuellen Zahlen der Insolvenzen in Kärnten für das erste Halbjahr 2020.
3

Insolvenzstatistik
Rückgang der Insolvenzen in Kärnten im ersten Halbjahr

Der Kreditschutzverband 1870 veröffentlicht die aktuellen Insolvenzzahlen für Unternehmen sowie Private in Kärnten im ersten Halbjahr 2020. KÄRNTEN. Die Corona-Krise und die damit einhergehenden notwendigen Maßnahmen haben die heimische Wirtschaft stark beeinflusst. Die aktuellen Zahlen der Firmeninsolvenzen zeigen ein Minus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Privatinsolvenzen zeigen einen Rückgang im ersten Halbjahr von 28 Prozent und sei zur Gänze einem Ausnahmezustand geschuldet....

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Insolvenzstatistik 2019
8

Insolvenzstatistik
Creditreform: Insolvenzstatistik 2019

Der Österreichische Verband Creditreform hat die Statistiken der Insolvenzentwicklung in Österreich für das Jahr 2019 herausgegeben. Die Gesamtinsolvenzen, also die Summe der eröffneten Insolvenzverfahren inklusive der mangels Vermögen abgewiesenen Insolvenanträge, lag bei 16.045 Insolvenzen. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 3,1% weniger. KÄRNTEN. Der Gläubigerverbund hat im Zeitraum von 1.1. - 31.12.2019 die Zahlen der Insolvenzentwicklung in Österreich erhoben. Die Zahl der Gesamtinsolvenzen...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Insgesamt 12 Firmen mussten 2019 im Lavanttal Konkurs beantragen.

Wolfsberg
Weniger Firmen vor dem Aus

Bei den insolventen Betrieben konnte Wolfsberg im Jahr 2019 einen erheblichen Rückgang verzeichnen. WOLFSBERG. Die eröffneten Firmeninsolvenzen haben kärntenweit um 4,9 Prozent zugenommen, so ist die Entwicklung in Wolfsberg positiv gegenläufig. Im Bezirk waren im Jahr 2019 insgesamt zwölf Firmen insolvent. Somit reduzierten sich die Verfahren um beinahe die Hälfte. 67 Prozent der Insolvenzverfahren wurden über Gläubigerantrag eröffnet, was auch hier bedeutet, dass überwiegend...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Florian Grassler
Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist gesunken, dafür stieg die Anzahl an Privatkonkursen im Jahr 2018

Insolvenz 2018
Firmeninsolvenzen erreichen Tiefstand, Privatinsolvenzen nahmen zu

Letztes Jahr erreichten die Firmeninsolvenzen österreichweit den niedrigsten Stand seit 2001. Im Gegensatz stieg die Zahl der Privatkonkurse stark an. KÄRNTEN. In der Insolvenzstatistik des Österreichischen Verbandes Creditreform schlagen sich sowohl die gute Wirtschaft als auch das 2017 geänderte Privatinsolvenzgesetz nieder. Unternehmensinsolvenzen nach Kärntner Bezirken 2018 war generell ein gutes Jahr für die Wirtschaft, so auch in Kärnten. Dank sinkender Arbeitslosigkeit, einer starken...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
KSV Insolvenzstatistik Bezirk Bruck an der Leitha

Deutlich weniger Insolvenzen

BEZIRK. Wie der Kreditschutzverband KSV1870 berichtet entwickelten sich die Insolvenzen im Bezirk Bruck im Vorjahr deutlich rückläufig, sowohl bei den Unternehmen als auch Privatpersonen.  Mussten im Jahr 2016 noch 35 Unternehmen Insolvenz anmelden, waren es im Vorjahr 29 Fälle. In beiden Jahren wurde in 22 Fällen das Insolvenzverfahren mangels Kostendeckung nicht eröffnet. Im Jahr 2016 mussten 104 Privatpersonen aus Bruck  Insolvenz anmelden, im Vorjahr 2017 traf dies auf 97 Personen zu.

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Die Insolvenzstatistik weist für den Pongau rückläufige Privatkonkurse im Jahr 2017 auf.

Privatkonkurse im Vergleich zu 2016 rückläufig

PONGAU (aho). Die Statistik der Unternehmens- und Privatinsolvenzen des Kreditschutzverbandes KSV1870 weist für 2017 im Pongau 23 eröffnete Unternehmensinsolvenzen auf. Das sind um zwei mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die nicht eröffneten Insolvenzverfahren mangels Kostendeckung konnten von 18 (2016) auf zwölf Fälle (2017) reduziert werden. Die Zahl der Privatkonkurse ist im Vergleich zum Vorjahr von 45 auf 40 gesunken.

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Die Verbindlichkeiten sind sowohl bei den Firmeninsolvenzen als auch bei den Privatkonkursen gesunken

Lavanttal: Zehn Firmeninsolvenzen und 23 Privatkonkurse

Einer der größten Insolvenzfälle im Jahr 2017 im Lavanttal war die Insolvenz des Beherbergungsbetriebes von Karl Markut mit Verbindlichkeiten von 1,8 Millionen Euro. LAVANTTAL. Im Jahr 2017 wurden im Lavanttal zehn Firmeninsolvenzen und 23 Privatkonkurse eröffnet. Die Verbindlichkeiten sind sowohl bei den Insolvenzen als auch bei den Konkursen im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Fünf Fälle weniger Bei den zehn Insolvenzverfahren, die in diesem Jahr im Lavanttal eröffnet wurden, handelt es sich...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Kristina Orasche
Die Privat- und Unternehmensinsolvenzen im Bezirk im ersten Quartal 2017
1

Insolvenzen im ersten Quartal im Bezirk Kufstein

BEZIRK (red). Die Zahlen der "Creditreform" Privatinsolvenzstatistik für das erste Quartal 2017 zeigen eine stark rückläufige Entwicklung bei den Schuldenregulierungsverfahren. Die „Privatkonkurse“ sind in den ersten drei Monaten diesen Jahres österreichweit um 14 Prozent auf 1.996 Verfahren zurückgegangen. Die Zahl der eröffneten Schuldenregulierungsverfahren ist dabei um 17,4 Prozent auf 1.710 Insolvenzen gesunken, mangels Vermögen wurden 286 Verfahren abgewiesenen. Dazu Gerhard Weinhofer,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler

Bezirk Zwettl mit wenigsten Insolvenzen

BEZIRK ZWETTL. Laut Statistik des Österreichischen Verbandes "Creditreform" weist der Bezirk Zwettl niederösterreichweit die geringsten Insolvenzwerte auf. Demnach gingen im Jahr 2016 nur sechs Unternehmen pleite. Im Jahr 2015 waren es noch neun. Auch auf dem Sektor der Privatinsolvenzen kommt der Bezirk mit sieben (17 im Jahr 2015) auf eine ganz geringe Anzahl.

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Starker Rückgang der Konkurseröffnungen im Bezirk Oberwart

Der KSV1870 veröffentlichte die ausgewerteten Unternehmens- und Privatinsolvenzen für das Jahr 2016 für den Bezirk Oberwart. BEZIRK OBERWART. Es konnte bei den Unternehmensinsolvenzen ein Rückgang von 29 Fälle im Jahr 2015 auf 23 Fälle verzeichnet werden. Auch die Privatinsolvenzen sanken von 37 Fälle auf 29. Lediglich die mangels Kostendeckung nicht eröffneten Insolvenzverfahren blieben mit 10 Fällen (2015) bzw. 11 Fällen (2016) annähernd gleich.

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
270 Betriebe mussten heuer Insolvenz anmelden
1

Weniger Firmen schlitterten in Insolvenz

270 Insolvenzverfahren wurden eröffnet. 917 Dienstnehmer waren betroffen. .KLAGENFURT. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres mussten 270 Unternehmen in Kärnten einen Konkursantrag am Landesgericht stellen. Das entspricht einem Rückgang von 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Österreichweit gibt es hingegen eine Zunahme um drei Prozent. Es wurden 270 Insolvenzverfahren eröffnet, in 137 Fällen wurde das Verfahren mangels Vermögen nicht eröffnet. Von den Insolvenzen waren...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Vouk
Insolvent: im Backhaus stehen 1,1 Millionen Euro Schulden 0,5 Mio. Vermögen gegenüber

Insolvenzstatistik für Wien-Umgebung: 26 Unternehmensinsolvenzen

BEZIRK WIEN-UMGEBUNG. Der Gläubigerschutzverband Creditreform hat die Insolvenzentwicklung für das erste Quartal 2016 erhoben: Im Bezirk Wien-Umgebung zählte man von Jänner bis März 2016 insgesamt 26 Unternehmensinsolvenzen, eine weniger als im selben Zeitraum des Vorjahres. So auch bei den Privatinsolvenzen: Im ersten Quartal diesen Jahres wurden 34 Privatinsolvenzen im Bezirk WIen-Umgebung erhoben, zwei weniger als 2015.

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik

Positive Insolvenzstatistik für den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Der Gläubigerschutzverband Creditreform hat vor kurzem die Zahlen der Insolvenzentwicklung für das Gesamtjahr 2015 erhoben: Insgesamt gab es österreichweit 15.322 Firmen- und Privatinsolvenzen (plus 1,4 Prozent), in der Steiermark waren dies 1.578 (806 Unternehmens- und 772 Privatinsolvenzen). Im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag lag die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im vergangenen Jahr bei 49 (das bedeutet ein erfreuliches Minus von 24,6 Prozent gegenüber dem Jahr 2014) und die Zahl der...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern

Der Schuldenberg sank um 42 Prozent

KLAGENFURT. In den ersten drei Quartalen mussten in Kärnten 284 Unternehmen Insolvenz anmelden. Die Schulden der insolventen Betriebe betragen insgesamt 115 Millionen Euro und sind im Vergleich zu 2014 um 42 Prozent gesunken. 1000 Dienstnehmer waren von den Insolvenzen betroffen. Die größte Insolvenz im Bezirk Klagenfurt war die Seniorenheimstätte Sekirn mit 3,6 Millionen Euro Schulden. 29 Dienstnehmer waren betroffen. Es wurde ein Sanierungsverfahren eröffnet.

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Vouk

Insolvenzen 2014 leicht gesunken

Der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) gab vor kurzem die Insolvenzstatistik des vergangenen Jahres für den Einzugsbereich "Bezirk Mattersburg" mit sämtlichen Unternehmens- und Privatinsolvenzen bekannt. Insgesamt wurden im Jahr 2014 17 Unternehmensinsolvenzen und 18 Privatkonkurse eröffnet. Damit ist die Anzahl der Insolvenzen gegenüber dem Jahr 2013 leicht gesunken, in dem 19 Unternehmens- und 19 Privatinsolvenzen eröffnet wurden. Burgenlandweit betrachtet ging die Anzahl der eröffneten...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.