Nächstenliebe

Beiträge zum Thema Nächstenliebe

Ehrenamtliche aus dem Seelsorgeraum Kaiserwald absolvierten eine Ausbildung zum Besuchsdienst.

Besuchsdienst Seelsorgeraum Kaiserwald
Ehrenamtliche bekämpfen die Einsamkeit

Am 5. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamtes. Seit voriger Woche gibt es 18 Ehrenamtliche aus dem Seelsorgeraum Kaiserwald mehr, die sich freiwillig in den Dienst der guten Sache stellen. Männer und Frauen aus den Pfarren Premstätten, Dobl, Tobelbad, Lieboch, Wundschuh und Lannach absolvierten die Besuchsdienstausbildung der Caritas. Die Teilnehmer bildeten sich zu den Themen Besuchsdienst, Alter und Demenz, Einsamkeit, miteinander reden, freiwilliges Engagement und Dienst am...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Seit 30 Jahren fährt der VinziBus durch Graz: hier der aktuelle Bus mit Koordinatorin Gabriele Grössbauer und Pfarrer Wolfgang Pucher (v.l)
2

Für Menschen in Not
Der VinziBus fährt seit 30 Jahren durch Graz

GRAZ. Seit 30 Jahren fährt der VinziBus Tag für Tag durch Graz, hilft Menschen in Not und sorgt für Vorbildwirkung. Auch heute ist die auf ehrenamtliche Unterstützung und Spenden angewiesene Aktion wichtiger denn je. Egal ob bei brütender Hitze oder klirrender Kälte: der VinziBus führt jeden Tag seine Runden durch Graz. Im Gepäck: belegte Brote und heißer Tee und vor allem ein offenes Ohr und menschliche Wärme für Bedürftige. Gerade in Zeiten wie diesen werden diese Gesten besonders geschätzt....

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
Mit Kaffee Gutes tun: Der Brauch des "caffè sospeso" ist weit verbreitet.
1

Caffè sospeso
Ein Kaffee der Nächstenliebe

INNSBRUCK. Einen trinken, zwei bezahlen: Der Brauch des "aufgeschobenen Espressos" hat seinen Ursprung in Neapel und ist jetzt auch in Tirol angekommen. Immer mehr Betriebe beteiligen sich an der Initiative und unterstützen so Bedürftige. Lange TraditionBereits um 1900 etablierte sich in der süditalienischen Stadt Neapel der Brauch, zusätzlich zum eigenen Kaffee noch einen weiteren zu bezahlen. Dieser wurde dann notiert und auf Anfrage an jemand Bedürftigen ausgeschenkt, der sich keinen leisten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Leonie Werus
3

Bezirk Neunkirchen
Elisabeth Glück will wieder Weihnachten retten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Gloggnitzerin startet ihre alljährliche Weihnachtspaketaktion "Hoffnung und Freude" für arme Menschen in Moldawien. +++ Inklusive QR-Code +++ "Die Infektionszahlen steigen. Während wir uns vielleicht mit Überlegungen beschäftigen, ob Geschäfte geöffnet bleiben und ob es Christkindlmärkte mit Punschausschank geben wird, quälen viele Menschen in Moldawien andere Fragen: Wie werden wir diese Zeit überstehen? Gibt es etwas, das ich meinen Kindern, Eltern schenken kann?",...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Šljive ^Zwetschgen^
"viele Eine in Einem"
3

Šljive ^Zwetschgen^ viele Eine in Einem
Seitenblicke, Österreich

Angesichts der aktuellen innenpolitischen Ereignisse in Österreich scheint es mir angebracht, mit einem Blog-Beitrag einen Bild -von außen- als Seitenbetrachterin, jedoch hier als Regionautin, Mitbürgerin und auch als engagierte Kulturvermittlerin im Bereich der Kulturdiplomatie, meine Empfindungen und Gedanken hierzu, mitzuteilen. Zudem verspüre ich auch die Verantwortung, als Gründerin und Präsidentin des in Wien gegründeten und international tätigen Vereins ACD-Agency for Cultural Diplomacy,...

  • Wien
  • Landstraße
  • Tatjana Christelbauer
Mit Liedern, Musikstücken und Gedichten brachten die Sänger Abwechslung in den Alltag der Bewohner des Sozialzentrums.

Frantschach-St. Gertraud
Sänger ließen Gesichter der Bewohner strahlen

Mitte September waren Sänger im SeneCura Sozialzentrum Frantschach-St. Gertraud zu Gast.  FRANTSCHACH-ST. GERTRAUD. Am Freitag, 17. September 2021, besuchten Mitglieder des MGV und gemischten Chors Frantschach-St. Gertraud sowie des Singkreises "MIRA" die Bewohner des örtlichen SeneCura Sozialzentrums. Mit ihren musikalischen Darbietungen zauberten sie Lächeln in deren Gesichter: Lieder, Musikstücke und Gedichte erfreute und berührten nicht nur die Anwesenden sondern auch die Sänger. Mit "Grüaß...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Die 18-jährige Lisa Schaffler aus Weiz wurde durch eine Stammzellenspende zur Lebensretterin.

Lebensretterin mit nur 18 Jahren

In wenigen Monaten wurde eine junge Weizerin spontan zur Lebensretterin. Lisa Schaffler ist 18 Jahre alt und kommt aus Weiz. Und wie jede normale Achtzehnjährige geht Lisa zur Schule, trifft sich gern mit ihren Freunden und ist sportlich unterwegs. Über die sozialen Medien hat Lisa im Dezember über "Geben für Leben" von der Möglichkeit einer Stammzellenspende erfahren und sich ganz spontan, ohne viel nachzudenken, mit einem Wangenabstrich ganz einfach von zu Hause aus auf eine möglich...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
2 6

Helfen hilft
Ort der Solidarität - Pannonische Tafel Stoob

Montag Morgen - reges Treiben im Fachmarktzentrum Stoob. Die fleißigen, ehrenatmlichen Mitarbeiter der Pannonischen Tafel sind mit den Vorbereitungen für den anstehenden Tag beschäftigt. Lebensmittel, die von den Supermärkten in der Umgebung nicht mehr benötigt werden,stapeln sich in Kisten. Diese gilt es nun auszusortieren und einzuschlichten. Neben Brot, Obst und Gemüse finden auch zahlreiche "Schmankerln" ihren Weg in die Kühlschränke der Tafel. Darunter Milchprodukte, Fisch und Käse. Mit...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Katrin Ostleitner
Unterstützung in schweren Zeiten: Eine kostenlose "Achselkuss"-Deocreme ins Krankenhaus lieferte Martin Heusler persönlich und das zu Fuß.
2 2

Nächstenliebe in der Krise
Mitarbeiter von Immervoll Naturkosmetik unterstützt Kundin im Spital

"Immervoll Naturkosmetik" ist eine Leopoldstädter Firma mit Herzenswärme: Mitarbeiter Martin Heusler brachte einer Kundin ein "Achselkuss"-Deo sogar ins Krankenhaus. WIEN/LEOPOLDSTADT/ALSERGUND. Während der Pandemie verbringt man viel Zeit alleine in den eigenen vier Wänden. Was bei manchen zu mehr Selbstbezogenheit führt, hat bei anderen genau das Gegenteil bewirkt: Nächstenliebe und Unterstützung der Mitmenschen sind in schwierigen Zeiten wichtiger denn je. Ein schönes Beispiel für...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Sabine Lassnig stellt auf ihrer Facebook-Seite facebook.com/sabine.lassnig Bekleidungspakete für Kids zusammen. Ab 15 Teile pro Teil nur 2 Euro.
2

Murtalerin der Woche
"Ich war schon von klein auf sozial"

Sabine Lassnig betreibt in Zeltweg einen Second-Hand-Laden und hilft, wo immer sie kann. MURTAL. T-Shirts, Hosen, Jacken, Pyjamas, Schuhe, Kinderwägen, Wippen, Autositze u.v.m. - in der Zeltweger Bahnhofstraße 21 gibt's nichts, was man nicht findet. Peinlich genau nach Größe sortiert, bietet Sabine Lassnig in ihrem Laden "Bine's Second-Hand" vorwiegend Kindermode und Babyausstattung aus zweiter Hand.  Traum Mit ihrem Second-Hand-Laden hat sich die 55-Jährige im Jahr 2015 einen Traum erfüllt....

  • Stmk
  • Murtal
  • Martina Bärnthaler
Julia Lechner, Josef Mechtler, Manfred Wöhrer, Sabine Ullmann und Katja Zimmermann waren fleißig beim Austeilen!

Kreuzstetten: Gemeinsam für ein gutes Leben aller
Spendenrekord: Fastensuppe wurde nahezu ausgelöffelt!

Das beliebte Fastensuppenessen war heuer in Oberkreuzstetten am Sonntag, 14. März. Leider nicht wie gewohnt in gemütlicher Atmosphäre im Pfarrhof, sondern nur zur Abholung. Es gab verschiedene exzellente Suppen zur Auswahl, wovon nur ein ganz geringer Teil übrig blieb. Auch das Spendenergebnis ist absolut erwähnenswert, weil es mit € 763,- einen neuen Höchstwert darstellt. Geld geht an Frauenprojekte Damit wird die Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung (kfb) unterstützt. Diese...

  • Mistelbach
  • Martin Mathias
„Wenn wird vom Begriff Nächstenliebe sprechen, was verstehen wir den eigentlich darunter?, Christina Berger, Beauftragte der Jugendpastoral die Teilnehmer bei der zweiten Mahnwache in Haslach.
11

Protestaktion in Haslach
„Der christliche Weg der Nächstenliebe“

Mit dem Begriff "Nächstenliebe" beschäftigte sich das Regionsteam der Katholischen Jugend Oberes Mühlviertel gemeinsam mit Pfarrer Gerhard Kobler und engagierten aus der Pfarre Haslach bei der zweiten Mahnwache im Rahmen der Aktion „40 Tage Menschlichkeit“. HASLACH, BEZIRK. „Was verstehen wir eigentlich unter dem Begriff 'Nächstenliebe'? Was meinte Jesus mit seiner Forderung 'Liebe deinen nächsten wie dich selbst‘? Und was bedeutet diese Forderung konkret mit Blick an die Außengrenzen der...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
"Il Padre und die Tripolaren" sorgt für Video-Nachschub.

Neues Grazer Video für mehr Zusammenhalt

Nicht nur, aber gerade in Zeiten wie diesen sind Solidarität und Nächstenliebe gefragter denn je. Genau aus diesem Grund hat die Grazer Singer-Songwriter-Formation "Il padre und die Tripolaren" rund um Clemens Krejci, Anna Wittner und Johannes Wedenig kürzlich ein neues Video veröffentlicht, das den Titel "Wir" trägt. "Sobald ich erkenne, dass mein Gegenüber bei all seiner Individualität auch sehr viele Gemeinsamkeiten mit mir hat, entsteht dieses Wir-Gefühl", erklärt Krejci. Das Video, das...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Die kleine Emilia malte und schrieb Briefe für die Bewohner einer Pflegeeinrichtung
1

Pressemitteilung
Ein Jahr mit vielen Premieren

Erstmals Gottesdienste per Videokonferenz, digitale Kongresse, kein öffentliches Missionswerk: Jehovas Zeugen in Schwaz blicken auf ein Jahr 2020 mit vielen Premieren zurück Wie jede andere Glaubensgemeinschaft hatte die Covid-19-Pandemie auch erhebliche Auswirkungen auf Jehovas Zeugen. Anstatt jedoch nur Beschränkungen zu sehen, konzentrierten sie sich auf die vielen Möglichkeiten und Alternativen, die sich ihnen dank modernster Technik und etwas Kreativität boten. Neue Möglichkeiten Bereits...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Silke ORTNER
Die Firma CTP Chemisch Thermische Prozesstechnik GmbH, weltweit tätig in der industriellen Abluftreinigung, beflügelte dieses Mal ihre Mitarbeiter, Kekse für das Pflegeteam und für die Pflegehausbewohnerinnen und Bewohner zu backen, um ihnen die Adventzeit zu versüßen.

Initiative der Nächstenliebe für das Pflegewohnhaus Fernitz
Vorweihnachtliche Freude mit selbst gebackenen Keksen von den Mitarbeitern der Firma CTP

Diese Initiative der Nächstenliebe hat alle Gaumen im Pflegewohnhaus Fernitz höherschlagen lassen! Die Firma CTP Chemisch Thermische Prozesstechnik GmbH, weltweit tätig in der industriellen Abluftreinigung, beflügelte dieses Mal ihre Mitarbeiter, Kekse für das Pflegeteam und für die Pflegehausbewohnerinnen und Bewohner zu backen, um ihnen die Adventzeit zu versüßen. Die Geschäftsführung und die Belegschaft unter der Leitung von Christian Schrammel und Robert Kobierski wünschten dem Team des...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Erich Timischl

Spirituelles
Nachdenken, was Weihnachten für Christen bedeutet

Was Weihnachten ausmacht: Was Weihnachten ausmacht, darüber herrschen verschiedene Meinungen, die von Empathie und Polarisierung bestimmt sind. Liebe, Zuneigung und Gemeinsamkeit, dafür ist jeder, doch was leitet uns persönlich? Ist es wirklich richtig, wie ein christlich gesinnter Politiker behauptete: Nächstenliebe begänne an der eigenen Haustüre? Was sind die Taten der Nächstenliebe, opera misericordia oder Barmherzigkeit genannt, nach christlicher Lehre in der Praxis? Traditionell...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
Christine Schwab, Aylin Akbulut, Roland Firneis und Nadine Jagereder waren eifrig im Einsatz für die gute Sache (v. l. n. r.).

Weihnachtspakete für Kinder in der Not
Soziales Engagement am Marktgemeindeamt Hörsching

Eine besondere Idee im heurigen Advent hatten zwei Mitarbeiterinnen des Marktgemeindeamtes : Da Weihnachten ist in diesem Jahr für viele – und im speziellen für Kinder in Not – noch prekärer ist, sollen Weihnachtspakete mit Spielsachen, Kleidung, Büchern und Dingen des täglichen Bedarfs verschenkt werden. HÖRSCHING. Die Hilfsbereitschaft war riesengroß, beinahe alle Mitarbeiter des Marktgemeindeamtes aber auch etwa die örtliche Raiffeisenbank und Sparkasse spendeten eifrig Geschenke....

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Gabriele Egger von der IKB, Maria Kurzthaler Präsidentin vom Inner Wheel Club Innsbruck, Verena Gutleben von der Caritas

Weihnachtsgeschenk für bedürftige Frauen
Inner Wheel Club Innsbruck übergibt Zelten an Caritas

Innsbruck. Der Innsbrucker Inner Wheel Club und seine 57 Mitglieder setzen sich für Sozialprojekte ein. Seit vielen Jahren auch im Rahmen der Caritas. So wurde heuer im Frühjahr etwa die „Notschlafstelle für Frauen ohne Obdach“ unterstützt und im ersten Lockdown wurden Lebensmittelgutscheine übergeben. Weihnachtsstimmung für jedenIn der Adventzeit gibt es ein besonderes Geschenk, das an Frauen in Caritas-Einrichtungen weitergegeben wird. „Gerade vor Weihnachten wollen wir den Frauen eine Freude...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg

Vortrag eines Bibellehrers aus Perg
Thema: WIE WIR "ALLEN GUTES TUN".

Einladung zu einem biblischen Vortrag über Videokonferenz (Zoom), durch die Versammlung Jehovas Zeugen Rohrbach. Thema:  WIE WIR "ALLEN GUTES TUN" Der Link ist kostenfrei, unverbindlich und ohne Registrierung möglich. Weitere Informationen zum biblischen Vortrag - hier im Link: Webseite für weitere biblische Themen: JW.ORG

  • Rohrbach
  • Bernhard Schmid
Die Mitglieder des Lions Club Linz Biophilia helfen auch und vor allem in Krisensituationen
1 2

Herz beweisen in der Corona-Krise
Lions Club Linz Biophilia unterstützt Obdachlosen Hilfsaktion

Kurz vor dem zweiten Lockdown hat eine kleine Abordnung des Lions Club Linz Biophilia die Obdachlosen Hilfsaktion in Traun besucht um sich ein Bild von der akuellen Situation zu machen.  LINZ-LAND/LINZ (red). Die Mitglieder des Lions Club Linz Biophilia waren beeindruckt und berührt zugleich. Wenn es ums Helfen geht, sind die Mitglieder des Lions Club Linz Biophilia ganz große Klasse. Auch unter eingeschränkten Bedingungen kann die mehr als 40 engagierten Menschen nichts aufhalten. „Die größte...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Mit einer Lebensmittelbox kann notleidenden Familien zu Weihnachten große Freude bereitet werden.
3

ORA International
Lebensmittel-Aktion und warme Decken-Sammlung 2020

Zum 14. Mal bittet die Hilfsorganisation ORA International (Orphans, Refugees and Aid) um eine Spende für Lebensmittel, um ein Zeichen für Solidarität, Gemeinschaft und Hoffnung zu setzen. Durch die Mithilfe vieler Oberösterreicher möchten wir auch heuer zu Weihnachten wieder mehr als 2.000 LM-Pakete sammeln. Lockdown-Update: Der letzte Abgabetermin der Lebensmittelpakete verschiebt sich nach hinten. Der ORA-Flohmarkt in Andorf ist bedingt durch den harten Lockdown bis 6. Dezember geschlossen....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julian Kern
Diese Aktion der Baseball-Schule Wien soll allen Kindern helfen, die Zeit des Lockdowns und die Ereignisse der letzten Tage besser zu bewältigen.
2

Baseball-Schule in Hietzing
Der November wird zum Monat der Nächstenliebe

Die Baseball-Schule Wien setzt dem Lockdown und dem Anschlag vom 2. November eine positive Online-Kampagne entgegen und macht den November zum Monat der Nächstenliebe. HIETZING. „Liebe fängt bei jedem einzelnen an. Im Inneren. Im Blick auf den Nächsten. Im Umgang mit dem Nächsten“, hält Matthias Lichem, Präsident der Baseballschule Wien, fest. Er setzt gemeinsam mit den Nachwuchs-Teams der Baseball-Schule, ihren Familien und Freunden ein Zeichen der Liebe, der Liebe zum Nächsten. Die Spieler...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Mitarbeiter sammeln die Warenspenden vor den Supermärkten.

Verteilen statt Vernichten
Rotkreuz-Markt bittet um Lebensmittelspenden

Der Rotkreuz-Markt versorgt armutsgefährdete Personen mit günstigen Lebensmitteln. Anfang November findet eine Sammelaktion im Bezirk Eferding statt. EFERDING. Mit dem Leitspruch „Verteilen statt Vernichten“ werden Lebensmittel und Waren, welche aufgrund von Verpackungsfehlern, Überproduktion oder geringfügigen Mängeln nicht mehr in Supermärkten verkauft werden können, zu einem günstigen symbolischen Preis im Rotkreuz-Markt Eferding an einkaufsberechtigte Personen verkauft. Das Sortiment...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julian Kern
Die Mobile Pflege ist 365 Tage im Jahr im Einsatz.

Rotes Keuz Eferding
Mobile Pflege und Betreuung sucht Verstärkung

Das Rote Kreuz Eferding baut sein Team für die mobilen Dienste aus. Gesucht werden allen voran Pflegehelfer. EFERDING. Älteren und pflegebedürftigen Menschen ein Leben zu Hause zu ermöglichen stellt eine sehr sinnvolle und bereichernde Arbeit dar. Der Bedarf für die Betreuung zu Hause steigt kontinuierlich und das Rote Kreuz Eferding ist auf der Suche nach Personal im Bereich der mobilen Pflege und Betreuung.  Tag für Tag Dienst am NächstenPflegedienstleiterin Birgit Kaser und ihr Team stehen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julian Kern

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.