Nächstenliebe

Beiträge zum Thema Nächstenliebe

Mitarbeiter sammeln die Warenspenden vor den Supermärkten.

Verteilen statt Vernichten
Rotkreuz-Markt bittet um Lebensmittelspenden

Der Rotkreuz-Markt versorgt armutsgefährdete Personen mit günstigen Lebensmitteln. Anfang November findet eine Sammelaktion im Bezirk Eferding statt. EFERDING. Mit dem Leitspruch „Verteilen statt Vernichten“ werden Lebensmittel und Waren, welche aufgrund von Verpackungsfehlern, Überproduktion oder geringfügigen Mängeln nicht mehr in Supermärkten verkauft werden können, zu einem günstigen symbolischen Preis im Rotkreuz-Markt Eferding an einkaufsberechtigte Personen verkauft. Das Sortiment...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Die Mobile Pflege ist 365 Tage im Jahr im Einsatz.

Rotes Keuz Eferding
Mobile Pflege und Betreuung sucht Verstärkung

Das Rote Kreuz Eferding baut sein Team für die mobilen Dienste aus. Gesucht werden allen voran Pflegehelfer. EFERDING. Älteren und pflegebedürftigen Menschen ein Leben zu Hause zu ermöglichen stellt eine sehr sinnvolle und bereichernde Arbeit dar. Der Bedarf für die Betreuung zu Hause steigt kontinuierlich und das Rote Kreuz Eferding ist auf der Suche nach Personal im Bereich der mobilen Pflege und Betreuung.  Tag für Tag Dienst am NächstenPflegedienstleiterin Birgit Kaser und ihr Team...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Firzzey Greif – Kosmopolit, Visionär, Botschafter, Multimedia Artist, Filmemacher, Komponist sowie Gründer,Organisator und Obmann der non profit organization Frizzey Light – wünscht sich zum 65er Spenden für die Ärmsten in Nepal.
6

Frizzey Light Verein
Frizzey Greif: "Spenden für Nepal als Geburtstagswunsch"

PRUTZ, NEPAL (otko). Frizzey Greif, Organisator und Gründer des ehrenamtlichen Frizzey Light Vereins, ruft für Spenden für das von der Corona-Krise schwer gebeutelte Nepal auf. Benefizevent coronabedingt abgesagt Eigentlich wollte Frizzey Greif zu seinem 65. Geburtstag ein großes Fest zum traditionellen "Frizzey Light Benefizevent" im Recherlerhaus in Ladis machen. Coronabedingt ist die Durchführung dieser Veranstaltung heuer leider nicht möglich. "Mein Geburtstagswunsch wäre es, dass wir...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
3

Die gute Nachricht jeden Tag
Jedermann

Was wird bleiben von meinem Leben, von allen Mühen, die ich mir gab? Was wird bleiben von meinem Streben, wird alles sinken leise ins Grab? Was wird bleiben von all den Stunden,von den Sekunden, was soll ich tun? Wer liebt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm--will wohnen bei dir: Beherberge ihn!.......................E.Otter

  • Tirol
  • Landeck
  • Elfriede Otter
Theresia Anwender freut sich über das schöne Bild von Magdalena, das ihr vom Sozialen Hilfsdienst mit dem „Essen auf Rädern“ nach Hause geliefert wurde.
3

Kinder malen Bilder
Aktion zaubert Älteren ein Lächeln ins Gesicht

In Eugendorf malen Kinder Bilder für ältere Menschen, welches diese sehr freut. EUGENDORF. Das Eugendorfer Altenwohnhaus (Haus St. Martin), war eine der ersten Einrichtungen in Eugendorf, die bereits mit 14. März 2020 zum Wohle der Bewohner ihre Türen für die Öffentlichkeit schloss. Die Aktion „Ein Fotogruß für dich“ hat Kinder kleine Kunstwerke entstehen lassen. Diese zaubern nicht nur jenen ein Lächeln ins Gesicht, die im Haus St. Martin wohnen, sondern auch älteren Menschen, die ihre Zeit...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
1 2

#CBwirhabenoffen - Spenden erbeten
Unterstützung für Menschen in schwierigen Situationen

Fast alle Ausgabestellen in Wien haben (aus verständlichen Gründen geschlossen). Das ist für viele Menschen in schwierigen Situationen eine zusätzliche Belastung. Um ihnen ein wenig Erleichterung in den Alltag zu bringen sind wir in der Pfarre Breitensee an 2 Tagen (solange es möglich, erforderlich, durchführbar ist) im Einsatz: Montag und Donnerstag 15-17 Uhr, Essen+Lebensmittel im Freien (1140, Sampogasse 3). Jeder Euro zählt um Obst, Brot, Gebäck, Aufstriche in Dosen, Kekse, Getränke...

  • Wien
  • Penzing
  • Gerhard Koudela
Die Besuchsgruppe der Pfarrcaritas Weiz hat auf kontaktlosen Besuch via Telefon umgestellt.

Team Nächstenliebe
Gemeinsam mit der Caritas Menschen in Not helfen

Die Caritas richtet das #TeamNächstenliebe ein und braucht dabei unsere Unterstützung! Die Caritas Steiermark hält in der gegenwärtigen Situation unter erschwerten Bedingungen die Dienste in der Nothilfe aufrecht. Dafür benötigt sie unsere Hilfe! Denn nur mit Spenden können die Kapazitäten ausgebaut werden und etwa in den Notschlafstellen auch Tagesversorgung angeboten werden, damit obdachlose Menschen tagsüber nicht in den öffentlichen Raum ausweichen müssen.  Hier können Sie für die...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
"Es ist ein Ernstfall der Nächstenliebe" appelliert Caritas-Direktor Herbert Beiglböck an die Solidarität der Steirer.
2

Solidarisch in Corona-Zeiten
Caritas-Direktor Herbert Beiglböck: "Ernstfall der Nächstenliebe"

In Zeiten der Krise ist Hilfe auf allen Ebenen gefragt, vor allem aber auch bei den Ärmsten der Gesellschaft. Soforthilfe der Caritas Die Caritas hat deshalb ganz rasch neue Dienste aktiviert: So bietet die Nothilfe bietet jetzt Online-Beratung und eine Lebensmittelausgabe an. Obdachlose Menschen können zur Zeit den ganzen Tag in den Notschlafstellen verbringen. Die Mitarbeiter in der Pflege wiederum tun ihr Bestes, um die Bewohner und Klienten in dieser Zeit der Verunsicherung gut zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

Green response to COVID-19. Kulturdiplomatie2020
ArtImpact: COVID-19

My Green response to COVID-19: vulnerable and interconnected 2020 Reflecting on challenges and global acts ever explored due to the current pandemic disaster: COVID-19 By no exception, no privilege for immunity, each individual on this planet is targeted as a potential victim. Once the desired opportunity, #stayathome# has become a rule. To prevent the further spread of the COVID-19 We are all asked to take responsibility and to act in accordance with local and global measures in an...

  • Wien
  • Landstraße
  • Tatjana Christelbauer
1 16

Glaubenskirche und Corona
Zeichnungen verbinden Generationen

Weil persönliche Kontakte praktisch nicht mehr möglich sind, greift die Glaubenskirche zu zeichnerischen Mitteln, um miteinander verbunden zu bleiben und älteren und daher besonders gefährdeten Gemeindemitgliedern ein Stück Freude in ihre vier Wände zu bringen. #kreativenächstenliebe nennt sich das Projekt: Kinder werden dabei aufgerufen, Zeichnungen per E-Mail oder Post an die Glaubenskirche zu schicken. Von der Glaubenskirche werden die Zeichnungen wiederum elektronisch oder im Rahmen...

  • Wien
  • Simmering
  • Christian Buchar
2 3 4

Die gute Nachricht
Suche nach Glück

Denke nach:-Was hält uns jung, was macht froh und gibt uns Schwung? Was ist kostbar hier auf Erden, was kann uns zum Segen werden`? Gütig auf die Menschen sehen, gern ein Stück mit ihnen gehen- nicht Barrieren um sich bauen nicht auf jeden Fehler schauen. Tiere. Pflanzen gern betrachten, über kleine Scherze lachen.- Das Vergangene bedenken, doch die Schritte vorwärts lenken, Arbeit auch und Mühe achten, nicht nur nach dem Reichtum trachten, gern auch Gott die Ehre geben, denn,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Elfriede Otter
Anna Mir ist in Bad Radkersburg treibende Kraft beim Zeit-Hilfs-Netz. Sie lebt den Gedanken der Nachbarschaftshilfe.
2

Nachbarschaftshilfe
Zeit als wichtigstes Geschenk

Das Thema Nachbarschaftshilfe ist hochaktuell – Beispiele gibt es im Bezirk. Die Nachbarschaftshilfe wird in unserer Gesellschaft nicht zuletzt wegen der demografischen Entwicklung und möglicher Blackout-Szenarien, heißt einem Ausfall der Energieversorgung, immer wichtiger. Rund zwölf Aktive rund um Anna Mir leben in Bad Radkersburg seit sechs Jahren im Zuge vom "Zeit-Hilfs-Netz" am Areal der Kaserne eine laut Mir "erweiterte" Nachbarschaftshilfe. Geholfen wird vor allem jenen, die weniger...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Schockierend und Herz erwärmend

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bitte weniger Brutalität und mehr Nächstenliebe! 2019 liegt hinter uns. Und wenn man sich ein paar Schlagzeilen aus dem Bezirk zu Gemüte führt, ist man hin- und hergerissen zwischen Schmerz und Freudentränen. Denn einerseits haben sich ein paar wirklich grauenhafte Dinge in unseren Breiten zugetragen – alleine drei Morde an Frauen (Grafenbach, Gloggnitz und Thomasberg) erschütterten den Bezirk (mehr dazu in den folgenden Seiten). Andererseits sorgen Vereine und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Nikolaus überraschte die Klienten der Lebensmittteltafel Kitzbühel mit seinem Besuch
5

Ein Weihnachtsfest der besonderen Art
Die Lebensmitteltafel spendet Hoffnung

Ein Fest, das sowohl bei den Initiatoren, den Freiwilligen des Roten Kreuzes wie auch den Klientinnen und Klienten der Lebensmitteltafel Kitzbühel lange in Erinnerung bleiben wird. Kitzbüheler Unternehmen luden zu einem besonderen Weihnachtsfest der Nächstenliebe, das den einkommensschwachen Mitmenschen der Region gewidmet war. Wenn samstags die Pforten der Lebensmitteltafeln des Roten Kreuzes geöffnet werden, warten viele Menschen bereits sehnsüchtig auf die Waren. Alleine in Kitzbühel...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Sabrina Schweiger
2 8

Ein ganz besonderer Mensch
Engel ohne Flügel nennt man Mama

Familie ist wo Liebe beginnt. Wos I´h gern moch? Wos I´h gern tua? Joa des lost mir koa Ruh´! D´Büdal solln ollin a Freid moch´n. Für an sozialen Zweck! Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Hob I`h den Advent ~Markt g´mocht in Saxen. Vüüüü liebe Leit´l haum ma  g´holf´n. Für die klone krebskranke Lena Kernegger.

  • Amstetten
  • Veronika Dorner
10

Adventmarkt für Lena Kernegger,9 Monate,kämpft gegen den Krebs
Vorbereitungen für den großen Tag

Adventmarkt in Saxen am Lachbauerhof am 24. November 2019 Beginn !3 Uhr Freue mich auf Euer kommen Der Erlös ist für einen sozialen Zweck. Keksal nach Omas Rezepten, viele tolle Gestecke, Bilder in Acryl für einen sozialen  Zweck ,(stelle ich meine Bilder aus.) Handarbeiten, Taschen bemalt & von Handbestickt, Geschirrtücher bestickt , Kaffee & Kuchen .Kürbiscremsuppe für den kleinen Hunger zwischendurch. Verlosung mit tollen Preisen FREUE MICH AUF EUER KOMMEN: VERA

  • Amstetten
  • Veronika Dorner
22

Mattighofen
Wunderhaus -Nächstenliebe

Das Wunderhaus ist vor ca. drei Jahren entstanden! Zwei Wörter - ein Haus, dass schon lange in ihren Gedanken war und ein Wunder welches durch die großartige Mithilfe eines Freundes entstanden ist! Es liegt ihnen sehr am Herzen diesen guten Spirit der Nächstenliebe weiterzugeben! So veranstalten sie dreimal im Jahr kleine Shopping Events, wobei eine angemessene Summe immer an hilfsbedürftige Personen oder Projekte geht! Natürlich kann man sich auch sein eigenes kleines Wunder, in Form von...

  • Braunau
  • Johann Zehner
1

bedingungsloses Grundeinkommen für alle - ist die Zeit reif dafür?

In der kommenden Woche findet in Österreich ein Volksbegehren über das „bedingungslose Grundeinkommen für alle“ statt. Wie bei den Volksbegehren so üblich, wird auch dieses in den Medien kaum erwähnt. Schade eigentlich, denn gerade für die Politiker sollte es von großem Interesse sein, was die Bürger, ohne deren Unterstützung sie nicht ihr Amt bekleiden würden, sich wünschen….. nun gut – das ist eine andere Geschichte …. Es findet also dieses Volksbegehren statt und natürlich gibt es wie...

  • Bruck an der Leitha
  • Erika Klann
12

Gottesdienstgestaltung in der Pfarrkirche Amlach

Unter dem Motto "Der Ton macht die Musik" gestaltete das Spittaler Akkordeonensemble unter der Leitung von Angelika Gruber einen stimmungsvollen Gottesdienst. Es ist immer wieder schön, so freundlich und wertschätzend in der Pfarre aufgenommen zu werden. Danke für die kulinarische Bewirtung bei der Agape.

  • Kärnten
  • Spittal
  • Angelika Gruber
(Symbol)Bild: Ivica Stojak. Ein Bild aus der thematischen Bilderreihe ““Dankbarkeit, Danksagung, Vergelt's Gott, Hilfsprojekt „Phönix“, ein Protest gegen Krieg, Vertreibung und Resignation“, Bosnien, Bosnien-Hilfsaktion, Christen-Verfolgung, Ecclesia confessionis et martyrii – Die bekennende und die Kirche des Martyriums!*

Die Epoche des Individualismus ist zu Ende!
Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch!

„Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an!“ - Theodor Fontane (1819 - 1898) Hiermit bedanke ich mich für die relativ gute Resonanz auf meinen letzten Beitrag bezüglich des Anschlages auf den Ostergottesdienst der Kroatischen Gemeinde in der St. Pauls Kirche in München: „Ein Anschlag mit drei Tätern, über den als solchen zum großen Teil nur kroatische und kaum österreichische Medien berichten!“* Ein besonderes „Vergelt's Gott!“ gilt all jenen, die diesen Beitrag...

  • Linz
  • Ivica Stojak
Ein herzliches Danke kam von der Kundin an das Schuhhaus Kollmann
2

Zivilcourage
Hilfsbereiter Kundin geholfen

Einer Kundin, die als Helferin zum "Handkuss" kam, ist Erika Kollmann vom Schuhaus Kollmann in Tamsweg kulant entgegengekommen. TAMSWEG. "Ich war schlichtweg über soviel Dreistigkeit verblüfft", so Erika Kollmann, als sie dem Bezirksblatt erzählte, was einer Kundin widerfahren war. "Die Dame hat in unserem neuen Bequemschuhshop eingekauft und ist mit viel Freude mit ihrem Paar Schuhe zum Auto gegangen. Dort war eine Frau neben dem Auto der Kundin zusammengebrochen". Die Dame habe dann der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Bezirksblätter Lungau
Jugend eine Welt / Straßenkinder

31. Jänner
Tag der Straßenkinder

Don Bosco ist Vielen ein Begriff als Patron der Jugend. Schulen, Kindergärten und Jugendzentren tragen seinen Namen. Doch Don Bosco war – und ist – viel mehr als der gütig lächelnde Lehrer. Don Boscos Spiritualität des Lebens in Aktion für die Bedürftige entfaltet weltweit überall dort ihre Kraft, wo jungen Menschen durch Not und Hoffnungslosigkeit ein gelungenes Leben verwehrt bleibt. Don Boscos Pädagogik der ganzheitlichen Förderung von Jugendlichen ist heute so aktuell wie vor über 200...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher

Leser-Post
Danke dem Weihnachts-Engel – bitte melde Dich!

Ein Aufruf von Eva F. aus Korneuburg: "Danke dem Weihnachts-Engel, der mir am Christtag, 15. 12. 2018, um ca. 16:30 Uhr beistand, als ich stürzte und mich blutend erhob. Im Schock vergaß ich, um den Namen zu fragen. Dieser Engel brachte mich dann nach Hause und zeigte große Sorge. Bitte melden Sie sich bei mir – 0699/81374480. Ich möchte mich gerne bedanken."

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
2

Ernsthofen
Hoffen auf den positiven Asylbescheid

ERNSTHOFEN. Wie bei vielen Einheimischen haben im Vorfeld auch bei Bürgermeister Karl Huber Ängste und Unsicherheiten überwogen. „Ich nutzte die Gelegenheit, um zum Forum Alpbach zu reisen, als dort Workshops für Bürgermeister im Umgang mit der Situation angeboten wurden. Meine Ängste wandelten sich in Motivation, ja sogar Mut um", sagt Huber. 60 Personen haben sich zur Unterstützung bei der Integration bereiterklärt und so kamen die Flüchtlinge in sechs leerstehenden Wohnungen des ehemaligen...

  • Enns
  • Michael Losbichler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.