Alles zum Thema Winterdienst

Beiträge zum Thema Winterdienst

Lokales
17 Bilder

Winter
Schneeräumung und Winterdienst

Der nächste Winter kommt bestimmt. Im Gailtal sind Strassenmeistereien und Bauhöfe bereits entsprechend gerüstet. GAILTAL (jost). Das Zuständigkeits-Gebiet der Strassenmeisterei Hermagor erstreckt sich im Gailtal von Jenig im Westen bis zur Autobahn-Auffahrt der B111 bei Arnoldstein im Osten. Dazu der Bereich Gitschtal (B87) bis auf die Passhöhe Kreuzberg und die Nassfeld-Bundesstrasse B90 bis zur Staatsgrenze. Darüberhinaus alle Landesstrassen in diesem Bereich. Somit insgesamt etwa 150...

  • 16.11.18
Lokales

Wintervorbereitungen getroffen
Der Schnee kann kommen

WELS. Bis jetzt ist es noch ungewöhnlich warm für Ende November, aber nichtsdestotrotz sind die Vorbereitungen auf den Winter(dienst) in der Stadt Wels getroffen – der Schnee kann kommen! Rund 140 Mitarbeiter aus den Abteilungen Baudirektion (Dienststelle Tiefbau) und Städtische Dienstleistungen werden für die Verkehrssicherheit im Einsatz sein. Mit vier LKWs, drei Kommunalfahrzeugen Reform-Muli, einem Gräder (Planiermaschine), einem Radlader, drei Baggern, 28 Kleinfahrzeugen,...

  • 15.11.18
Wirtschaft
Lukas Dinhobl, Bürgermeister Rupert Dworak, Bauhofleiter Bernhard Feurer, Stadtrat Gerhard Windbichler, Gerald Eder (v.l.).

Gut gerüstet
Ternitzer Bauhof rüstet für General Winter

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Bereits im Hochsommer hat sich der Städtische Bauhof Ternitz auf den bevorstehenden Winter vorbereitet. 230 Kilometer Gemeindestraßen gilt es sobald die Witterung umschlägt befahrbar zu halten. „Mit der rechtzeitigen Bestellung der Streumittel, Wartung der Einsatzfahrzeuge und dem Abschluss von Winterdienstverträgen mit fünf privaten Räumunternehmen ist die Stadt Ternitz auf den Wintereinbruch bestens vorbereitet“, so Bürgermeister Rupert Dworak.   30 Mann und 21...

  • 11.11.18
Lokales
LAbg. Bgm. Margit Göll zu Besuch in der Straßenmeisterein Weitra: Lemp Alfred, Blach Gerald, Proll Karl, Pichler Martin, Zeilinger Christian, Oppolzer Christoph, Hahn Erwin

Oberes Waldviertel ist für Winter gerüstet

Cirka 13.000 Tonnen Riesel für Winterdienst benötigt BEZIRK GMÜND (red). „Allein in meiner Gemeinde Moorbad Harbach werden 400 Tonnen Splitt in einem durchschnittlichen Winter gestreut“, berichtet Bürgermeisterin LAbg. Margit Göll und führt aus: „Je nördlicher die Gemeinde desto höher ist der Verbrauch.“ „Die Straßenmeistereien im Oberen Waldviertel sind gut gerüstet“, so die Waldviertler Landespolitikerin nach einem Lokalaugenschein. „Rund 13.000 Tonnen Splitt werden von den Kolleginnen...

  • 06.11.18
Lokales
Winterdienst: während der Dienstzeiten von der Gemeinde, außerhalb der Maschinenring
2 Bilder

SPÖ kritisiert Auslagerungskosten
Winterdienst in Hornstein

HORNSTEIN. Nach der Umstellung des Winterdiensts im Vorjahr – Bgm. Christoph Wolf engagierte den Maschinenring um die Gemeindemitarbeiter zu entlasten – hagelte es Kritik der SPÖ. Zu Beginn jedenfalls berechtigt, denn der erste Schnee im Vorjahr blieb auf den Straßen der Gemeinde liegen, die Koordination lief nicht wie gewünscht. Wollen bessere Lösung Nun steht der nächste Winter vor der Tür und die SPÖ fordert erneut eine bessere Lösung. „Die Auslagerung brachte eine Kostensteigerung von...

  • 29.10.18
Lokales
Neue LKWs für den burgenländischen Winterdienst wurden übergeben.
3 Bilder

Winter
Neue Lkw für den Winterdienst im Burgenland

Landesrat Hans Peter Doskozil und Baudirektor Wolfgang Heckenast übergaben acht moderne LKkw an die Mitarbeiter der Straßenmeistereien. Pünktlich zum Winterdienst werden diese an die Standorte in Frauenkirchen, Parndorf, Eisenstadt, Mattersburg, Bernstein, Markt Allhau und Großpetersdorf ausgeliefert. "Angeschafft wurden die Fahrzeuge über eine Ausschreibung der Bundesbeschaffungs-GmbH. Die Kosten belaufen sich auf ca. 1,3 Mio. Euro", erläutert Heckenast die Investition. Zukünftige...

  • 26.10.18
LeuteBezahlte Anzeige
Das Team von „Horst Ranner Dienstleistungen“ hilft bei Reinungsarbeiten, der Grünraumpflege und beim Winterdienst.
2 Bilder

Die Firma „Horst Ranner Dienstleistungen“ hilft bei Reinigung, Grünraumpflege und Winterdienst.
Eine Mannschaft für alle Fälle

Ob Rasen mähen, Problembäumefällen, Strauch- und Heckenschnitt, Reinigungen aller Art oder Schneeräumung – das Team von „Horst Ranner Dienstleistungen“ ist immer zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird. „Unsere Tätigkeiten umfassen alles, was mit Haus und Garten zu tun hat“, fasst Firmeninhaber Horst Ranner zusammen. Gegründet hat er die Firma vor sechs Jahren als Ein-Mann-Betrieb. Mittlerweile beschäftigt er Reinigungsdamen, eine Sekretärin und zwei Mitarbeiter für die Grünraumpflege. „Für die...

  • 23.10.18
Lokales
Felix Böhm leitet die Straßenmeisterei Bruck, die größte in NÖ.

Gesalzenes Pflaster Bruck

Winter-Bilanz der Straßenmeistereien: Kältewelle Anfang März als größte Herausforderung. BRUCK/L. Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 325 Kilometern Landesstraßen im Bezirk Bruck an der Leitha werden können. Doch als man fast dachte es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle Anfang März forderte die Bediensteten der Straßenmeistereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer 3.957 Tonnen Salz und 2 Tonnen Splitt im Bezirk...

  • 26.04.18
Lokales
Die Mitarbeiter leisteten großartige Arbeit.

Winterdienst: 1.500 Tonnen Salz verbraucht

Zum Start der warmen Saison zieht die Straßenmeisterei der Stadtgemeinde eine Winter-Bilanz. KLOSTERNEUBURG (mp). Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 278 Kilometern Straßen und Wegen in der Stadtgemeinde Klosterneuburg werden können. Doch als man fast dachte es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle Anfang März forderte die Bediensteten der Straßenmeistereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer fast 1.500 Tonnen Salz in der...

  • 26.04.18
Lokales
Im Winterdienst waren 670 Fahrzeuge eingesetzt – 360 der Straßendienst und 310 angemietete.
5 Bilder

17.555 Tonnen Streugut landete auf den Landstraßen im Bezirk

Winter-Bilanz der Straßenmeistereien: Kältewelle Anfang März als größte Herausforderung. BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 611 Kilometern Landesstraßen im Bezirk Neunkirchen werden können. Doch als man fast dachte es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle brach Ende Februar und Anfang März über unseren Bezirk herein und forderte die Bediensteten der Straßenmeistereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer...

  • 25.04.18
Lokales
Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Tulln hatten diesen Winter mit keinen ernsten Problemen zu kämpfen.

5.306 Tonnen Streugut im Bezirk

Zum Start der warmen Jahreszeit zieht die Straßenmeisterei Tulln eine winterliche Bilanz. BEZIRK TULLN (mp). Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 680 Kilometern Landesstraßen im Bezirk Tulln werden können. Doch als man fast dachte es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle Anfang März forderte die Bediensteten der Straßenmeistereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer 1.693 Tonnen Split und 3.613 Tonnen Salz im Bezirk...

  • 25.04.18
Lokales
Betriebsleiter Reinhard Hofer und Leiter Erich Ringseis mit Schneestangen in der Straßenmeisterei St. Pölten-West.
12 Bilder

Sankt Pölten streute 18.558 Tonnen Salz und Splitt

Winter-Bilanz der Straßenmeistereien: Die Kältewelle Anfang März war die größte Herausforderung bei der Materialschlacht für die Sicherheit im Verkehr. ST. PÖLTEN (mh). Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 1.092 Kilometern Landesstraßen im Bezirk St. Pölten werden können. Doch als man fast dachte, es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle Anfang März forderte die Bediensteten der Straßenmeistereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer...

  • 25.04.18
Lokales
Leiter der Straßenbauabteilung Hollabrunn Dr. Wolfgang Dafert (rechts) spricht heuer von einem überdurchschnittlichen Winter. Foto: Privat

13,5 t Streugut auf Landstraßen

Winter-Bilanz der Straßenmeisterei: Kältewelle als größte Herausforderung. HOLLABRUNN (ag). Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 779 Kilometern Landesstraßen im Bezirk Hollabrunn werden können. Doch als man fast dachte es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle Anfang März forderte die Bediensteten der Straßenmeis-tereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer 10.640 Tonnen Split und 2.867 Tonnen Salz im Bezirk...

  • 24.04.18
Lokales
Die vier Straßenmeistereien im Bezirk, wie hier jene am Bild aus Melk, verstreuten heuer insgesamt 25.944 Tonnen Streugut auf den 1.117 Kilometer Landstraßen.

25.944 Tonnen Streugut: Spät-Winter fordert die Meister aus dem Bezirk Melk

Winter-Bilanz der Straßenmeistereien: Kältewelle Anfang März als größte Herausforderung. BEZIRK. Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 1.117 Kilometern Landesstraßen im Bezirk Melk werden können. Doch als man dachte es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle Anfang März forderte die Bediensteten der Straßenmeistereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer 20.957 Tonnen Splitt und 4.987 Tonnen Salz im Bezirk verstreut. Waren darauf...

  • 23.04.18
Lokales
Der späte Wintereinbruch Anfang März sorgte noch einmal für einen intensiven Einsatz.

Winterdienst-Bilanz: 42.000 Tonnen Streugut im Bezirk Zwettl ausgeführt

Winter-Bilanz der Straßenmeistereien: Kältewelle Anfang März als größte Herausforderung. BEZIRK ZWETTL (bs). Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 950 Kilometern Landesstraßen im Bezirk Zwettl werden können. Doch als man fast dachte, es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle Anfang März forderte die Bediensteten der Straßenmeistereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer 38.066 Tonnen Splitt und 4.133 Tonnen Salz im Bezirk...

  • 23.04.18
Lokales
Über 30 cm Schnee im Februar hielten die Teams auf Trab

Milder Winter, wilder Februar

Die Mitarbeiter der Straßenmeistereien waren im Februar mehr als 11.000 Stunden im Einsatz WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Es war insgesamt ein milder Winter, doch der Februar zeigte den Einsatzkräften der Straßenmeisterei seine frostigen Seiten. Allein im zweiten Monaten des Jahres wurden 740 Tonnen Salz und 380 Tonnen Splitt gestreut. „Das war im Februar allein bereits die halbe durchschnittliche Wintermenge. Im ganzen Winter haben wir 1.470 Tonnen Salz und 737 Tonnen Splitt verbraucht, um die...

  • 20.04.18
Lokales
Herr über das Salz: Straßenmeister Martin Hiemetzberger hat 840 Tonnen davon auf Vorrat.
2 Bilder

Winterdienst-Bilanz: 23.000 Tonnen Streugut auf den Straßen

Winter-Bilanz der Straßenmeistereien: Kältewelle Anfang März als größte Herausforderung. WAIDHOFEN. Es hätte ein vergleichsweise milder Winter auf den insgesamt 736 Kilometern Landesstraßen im Bezirk Waidhofen werden können. Doch als man fast dachte es sei vorbei, schlug der Winter noch einmal kräftig zu. Die Kältewelle Anfang März forderte die Bediensteten der Straßenmeistereien noch einmal enorm. Insgesamt wurden heuer 23.000 Tonnen Splitt und Salz im Bezirk verstreut. Kurioses...

  • 20.04.18
Lokales
3 Bilder

Streumittelverbrauch in der Silberstadt eingespart

Der strenge Winter 2017/18 hat bei den Gemeinden einen erhöhten Streumittelverbrauch zwischen 15 und 25 Prozent je nach Bergstreckenanteil nach sich gezogen. Obwohl in der Stadt mit den Bergstrecken Schwazer Berg, Zintberg, Arzberg und Schlinglberg viele Bergstrecken zu bewältigen waren, ist es gelungen gegenüber den letzten Jahren eine Einsparung von ca. 20 Prozent zu erreichen. Dies wurde möglich durch den präzisen und gezielten Einsatz von Streusalz bzw. Streusplitt durch Anweisung des...

  • 04.04.18
Lokales
Der Gesetzgeber schreibt es so zwar nicht vor, auf der B179 wird aber rund um die Uhr geräumt und gestreut.
40 Bilder

Schneeräumung ist ein harter Job

AUSSERFERN (rei). Die Winter sind im Außerfern streng und schneereich. "Dank" der Nordstaulage fällt bei uns deutlich mehr Schnee, als in anderen Regionen. Gut für alle Wintersportler, schlecht für Autofahrer. Aber die Straßen im Bezirk sind gut geräumt, weit über das gesetzliche Maß hinaus, wie Wolfgang Haas erläutert. Er ist der Chef im Baubezirksamt Reutte. Bei der Straßenerhaltung hat er mit Hannes Simon und Robert Barbist zwei Spezialisten zur Seite. Sie kümmern sich als Straßenmeister...

  • 21.03.18
Lokales
Der Wetterdienst ist eine wichtige Hilfe bei der ASFINAG
9 Bilder

75000 Kilometer für die Sicherheit

Der Winterdienst auf der Strecke Zirl-Mötz war heuer gefordert. Der viele Schnee und die kalten Temperaturen haben die Asfinag in Atem gehalten. „Eine große Herausforderung“: so fasst der Imster Autobahnmeister Günter Santer von der Asfinag den heurigen Winter in wenigen Worten zusammen. Er ist unter anderem zuständig für den Bereich Zirl bis Mötz. Und dieser Straßenabschnitt hielt den Winterdienst heuer in Atem. „Hier schneit es nur, wenn es eine Westwetterlage gibt und die war heuer sehr...

  • 21.03.18
Lokales
Streuaktionen - Schnee
3 Bilder

Hausmeister oder Fremdfirmen

Wenn ich so durch die Straßen wandere und das vom ersten Wiener Gemeindebezirk bis nach Liesing sehe ich immer nur ein einheitsbild. Die Rede ist von weisen nicht Schneebedeckte Gehsteige oder Fußgängerzonen. Hat es in Wien so viel geschneit, fragt man sich weil alle Weg weiß bedeckt sind, aber nicht vom Schnee, sondern vom Salz oder Auftausalz. Beworben werden diese Produkte als Salzfrei. Dennoch sind dann alle Gehwege weiß, weil zu viel verstreut wird. Wenn schon schwarze Schuhe einen...

  • 19.03.18
Lokales
Ein Winterdienst-Fahrzeug fiel in Tibitsch um

Techelsberg: Winterdienst-LKW kippte um

Der Fahrer blieb bei dem Unfall in Tibitsch unverletzt. TECHELSBERG. In der Nacht auf heute, Montag, mussten die Feuerwehren ausrücken, weil ein LKW (Winterdienst) in Tibitsch umgekippt ist. Der Fahrer konnte sich selbst aus der Fahrerkabine befreien, er blieb unverletzt. Die Feuerwehren Töschling und Techelsberg sicherten mit jeweils zehn Mann die Unfallstelle ab, sie wurde aufgeräumt, Betriebsmittel ebenfalls gebunden. Mittels Kran konnte die Berufsfeuerwehr Klagenfurt den Winterdienst-LKW...

  • 19.03.18
  •  1
  •  1
Lokales
Ein Bild vom 12. Februar: Straßenbaureferent Vize-Bgm. Christian Scheider mit zwei Mitarbeitern vom Winterdienst, die heuer besonders viel zu tun hatten.

Winterdienst: Fazit nach dem Rekord-Winter

Klagenfurter Winterdienst war heuer besonders gefordert: Mehr Schnee, mehr Arbeit, mehr Materialverbrauch – zum Teil fast doppelt so viel als üblich. KLAGENFURT. Mit 51 cm Schnee hat es in Klagenfurt heuer doppelt so viel geschneit wie in durchschnittlichen Wintern. Entsprechend intensiver fiel deshalb auch die Arbeit für die Mitarbeiter des Winterdienstes aus. Abteilungsleiter Michael Pirker erzählt: "Allein im Februar hat es an 15 Tagen geschneit. Wir hatten heuer acht Einsätze, davon sechs...

  • 14.03.18
  •  1
Lokales

Starker Winter verursacht hohe Kosten für Winterdienst

Die Schneeräumung kostet die Gemeinden heuer im Vergleich zum Vorjahr ein Mehrfaches. ST. VEIT (stp). Der starke Winter hat heuer auch das Budget der Gemeinden belastet. Im Winter 2016/17 habe die Gesamtkosten für den Winterdienst in der Stadt St. Veit 158.000 Euro ausgemacht. "Wir haben die Marke vom Vorjahr bereits überschritten", sagt Andreas Reisenbauer, Pressesprecher der Stadt St. Veit, fügt aber hinzu: "Man muss bedenken, dass wir letztes Jahr nur zwei Mal Schnee geschoben haben."...

  • 13.03.18
  •  2