Verabschiedung und Beisetzung von Pfarrer Siegfried Gödl

Konsistorialrat Pfarrer Siegfried Gödl wird am 27. Juli in St. Lorenzen beigesetzt werden.
  • Konsistorialrat Pfarrer Siegfried Gödl wird am 27. Juli in St. Lorenzen beigesetzt werden.
  • Foto: Gerd Neuhold
  • hochgeladen von Susanne Veronik

In dieser Woche erfolgen Gebete, Requiem und Verabschiedung von dem vor einer Woche bei einem Unfall in Italien verstorbenen Pfarrer Siegfried Gödl aus Eibiswald.

EIBISWALD. Die Bewohnerinnen und Bewohner im Pfarrverband Eibiswald, Soboth, St. Lorenzen ob Eibiswald und St. Oswald ob Eibiswald sowie viele andere Menschen sind tief betroffen: Pfarrer Siegfried Gödl ist bei einer Pilgerfahrt beim Abstieg von der Wallfahrtskirche auf dem Monte Lussari bei Tarvis in Italien tödlich abgestürzt.

Aus dem Nachruf

"50 Jahre priesterliches Leben haben stattlichen Spuren hinterlassen – sehr gut sichtbare und nachhaltige und auch Spuren, die oft nicht gleich sichtbar wurden. Spuren, bei denen es um Erfahrungen, um Begegnungen ging, vor allem in den Herzen und Köpfen der vielen Menschen, denen Pfarrer Siegfried Gödl in diesen 51 Jahren privat und als Seelsorger begegnet ist.
Siegfried Gödl wollte sich nie ein Denkmal setzen, sondern die vielen Spuren Jesu Christi in dieser Welt fortzusetzen. Siegfried Gödl war in erster Linie ein Diener Gottes und damit ein Diener all der Menschen, für die er sich als Priester und Pfarrherr verantwortlich fühlte", heißt es in einer Sequenz aus dem Nachruf der Pfarre, geschrieben von Helmut Stanek.

Gebet und Requiem

Freitag, 26. Juli:
Aufbahrung ab 12 Uhr in der Pfarrkirche Eibiswald
Totengebet um 18 Uhr in der Pfarrkirche Eibiswald

Samstag, 27. Juli:
Requiem um 10 Uhr in der Pfarrkirche Eibiswald mit Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl, anschließend erfolgt die Beisetzung am Pfarrfriedhof in St. Lorenzen.

Ablauf im Detail

Zum Ablauf dieses Begräbnisses sind uns von der Pfarre folgende Details übermittelt worden:

Das Begräbnis beginnt mit dem Requiem um 10 Uhr in der Pfarrkirche Eibiswald, das von Diözesanbischof Krautwaschl und vielen Mitbrüdern von Pfarrer Gödl gefeiert werden wird. Der Eibiswalder Kirchenchor wird das Begräbnis musikalisch gestalten.
In der Kirche werden die vorderen Sitzbänke aus organisatorischen Gründen für die verschiedenen Abordnungen gekennzeichnet und reserviert. Das Requiem wird mittels Lautsprecheranlage auf den Kirchplatz übertragen, wo Bänke und Sonnenschirme vor der Kirche sowie im Bereich Pfarrgartenzaun aufgestellt werden.

Danach erfolgen die Ansprachen, die Einsegnung und der Auszug, der ab dem Kirchentor von der Marktmusik Eibiswald umrahmt wird.
Auf Höhe der Pfarrhofeinfahrt wird der Sarg in den Bestattungswagen gehoben.

Für alle Eventualitäten

Im Außenbereich der Kirche wird aufgrund der erwarteten Hitze eine Trinkwasserentnahmestelle errichtet. Außerdem wird sich ein Rot Kreuz-Team im Bereich Pfarrhof für Notfälle einrichten. Toiletten stehen im Pfarrhof und in der Fleischerei Lais zur Verfügung

Der Bischof, die Priester, die unmittelbaren Angehörigen, die engsten Pfarrbediensteten (Haushälterin, Pfarr- und Kindergartenkanzlei, Messner), die Ehrendienste (Sarg- und Windlichtträger sowie einige Ministranten), die Abordnungen der Pfarrgemeinderäte, Redaktionsteam des Pfarrblattesder Marktgemeinde, der Mittwochswandergruppe, des Alpenvereines, der KMB, der KFB und KJ, der Kindergärten, des ÖKB, der FF sowie der Polizei werden  drei Großraumbusse besteigen, sodass der Kondukt unter Glockengeläut der Pfarrkirche und der Kreuzkirche durch den Markt über den Kreisverkehr Eybel auf der Landestraße nach St. Lorenzen hinauffahren wird.

Für die Pfarrbevölkerung besteht natürlich die Möglichkeit, sich dem Kondukt anzuschließen.
Die Verkehrsregelungen und Einweisungen werden durch die Polizei und die Kameraden der FF Eibiswald sichergestellt.

In St. Lorenzen wird der Kondukt durch das Geläut der Pfarrkirche einbegleitet. Danach findet die Beerdigung auf dem Pfarrfriedhof statt, die von der Ortsmusik Soboth und dem Kirchenchor St. Oswald o. E. umrahmt werden wird.
Nach Ende des Begräbnisses wird der Konvoi wieder herunter auf den Kirchplatz Eibiswald fahren.

Das Totenmahl findet im Gasthof Kloepferkeller für die Angehörigen, die Priester und die diversen Abordnungen statt.
Im Anschluss an die Trauerfeierlichkeiten lädt der Pfarre im Sinne von Pfarrer Siegfried Gödl zu einer Agape.

Zu den Parkmöglichkeiten

Die Pfarrbevölkerung wird ersucht folgende Parkplätze zu nutzen:
- Alter Sportplatz
- Berufsschule
- Friedhofvorplatz
- Parkplatz Marktgemeinde
- Kendrion
- die unmittelbaren Parkplätze im Bereich Johannisbrücke, Weberparkplatz werden für die „Gastpriester“ benötigt.

Der unmittelbare Bereich um die Pfarrkirche von der Johannisbrücke bis zur Trafik Lippitz wird von 8 bis 13 Uhr gesperrt.
Eine eingeschränkte Zufahrt zu den Geschäften ist möglich und wird durch die Feuerwehr geregelt.

Wanderung im Gedenken

Außerdem laden die Veranstalter des Jakobifestes in Soboth am 27. Juli zu einer Wanderung auf zwei Routen im Gedenken an ihren Wanderpfarrer und Ehenbürger von Soboth Siegfried Gödl.

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.