überflutet

Beiträge zum Thema überflutet

Die Feuerwehr war rasch zur Stelle.
3

Murtal
Haus wurde beinahe überflutet

Feuerwehr St. Lorenzen konnte größere Schäden nach Gewitter verhindern. MURTAL. Eine Gewitterfront hat am Mittwoch gegen 17 Uhr auch den Bezirk Murtal gestreift. Durch punktuellen Starkregen im Ortsteil St. Lorenzen der Gemeinde St. Margarethen bei Knittelfeld wurde dort die Preger Landstraße teilweise überflutet. Die Feuerwehr St. Lorenzen musste mit zwölf Mitgliedern ausrücken und die Schäden beheben. Unterstützung "Wenige Meter von der überfluteten Straße entfernt trat ein Bach über...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
3

Natschbach-Loipersbach
Gewitterzelle wütete über Natschbach-Loipersbach

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In den Abendstunden des 14. August schüttete es in Teilen des Bezirks Neunkirchen wie aus Schaffeln. Auf der Südautobahn ab Natschbach-Loipersbach konnten bestenfalls 80 km/h gefahren werden. (gz/ts). Im Wohngebiet von Natschbach-Loipersbach waren die Freiwilligen Feuerwehren Natschbach, Loipersbach, Neunkirchen und Mollram mit Auspumparbeiten in über einen Dutzend Fällen mit überfluteten Kellern beschäftigt. Auch die Wehren Peisching, Höflein, Warth, St....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Hier ein Archivfoto aus der Baustellenzeit... rechts der gegenständliche Kreisverkehr.

Leserbrief
Reaktion auf die Kritik am Kreisverkehr Salzachbrücke/Alte Kaprunerstraße

Die folgenden Zeilen stammen vom Wasserverband Hochwasserschutz Zeller Becken bzw. von Koordinator Helmut Haslinger: Die Neuerrichtung der Salzachbrücke samt Radwegunterführung im Bereich Mayereinöden ist durch das Hochwasserschutzprojekt bedingt. Dieser Brückenbau war nicht nur aufgrund der Bodenbeschaffenheit herausfordernd. Auf Zellerseite war die Anbindung aufgrund der Entnahmestelle der Beschneiungsanlage Schmittenhöhe und der nahen Gebäude räumlich sehr schwierig. Die zulässigen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
19

20 Keller standen unter Wasser

Gewitter zog über Willendorf. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Unwetter entlud sich am 12. Mai, gegen 15 Uhr, im Hohe Wand-Gebiet. 20 Keller im Raum Willendorf standen unter Wasser. 19 Feuerwehren standen mit 250 Mann im Einsatz. Am Abend des 12. Mai schlichteten die Feuerwehrmänner an neuralgischen Stellen Sandsäcke. Denn die Wetterprognose für Muttertag sah ähnlich trübe aus.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2

Wolfsgrabener Hauptstraße überflutet – Feuerwehr im Einsatz

WOLFSGRABEN (red). Vergangenen Samstag wurde die Feuerwehr Wolfsgraben zu einem Wassergebrechen auf der Hauptstraße alarmiert. Eine Wasserzuleitung zu einem Einfamilienhaus war defekt, das Wasser floss auf einer Strecke von ungefähr 300 Meter über die Fahrbahn. Aufgrund der Witterung gefrohr das Oberflächenwasser unmittelbar auf der Straße. Die Feuerwehr Wolfsgraben sicherte die Gefahrenstelle ab und informierte den zuständigen Straßenerhalter sowie den Wassermeister. Nach dem Abstellen der...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Mehrere Straßen und Keller standen unter Wasser.

Böheimkirchen: Straßen und Keller standen unter Wasser

BÖHEIMKIRCHEN (red). Gegen Mitternacht wurde die FF Böheimkirchen zur Unterstützung der Feuerwehren des Unterabschnitts beim Unwettereinsatz alarmiert. Aufgrund der starken Regenfälle standen im Bereich der Gemeinde Böheimkirchen mehrere Straßen, sowie Keller unter Wasser. Die Aufgabe bestand darin, die FF Außerkasten-Furth bei den Auspumparbeiten zu unterstützen. Um ca. 04:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. Einsatzkräfte vor Ort: FF Böheimkirchen - Markt (3...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner
Zu Mittag wird ein Überschreiten der Hochwasserwarngrenze in Schärding prognostiziert.
9

UPDATE Hochwasser Schärding: Lage beruhigt sich – der Inn sinkt wieder

In der Nacht hat der Inn einen Pegelstand von 6 Metern erreicht – seither geht das Wasser stetig zurück. SCHÄRDING (ska). Die Feuerwehr Schärding gibt Entwarnung: Die Pegel des Inns sind nach einem Höchststand von 6 Metern in der ersten Nachthälfte bis jetzt wieder stetig gefallen. Die Hochwassersituation wird sich demnach in den nächsten Stunden weiter entspannen. Die Verantwortlichen von Bauhof und Feuerwehr haben bereits mit den Aufräumarbeiten begonnen. Die starken Niederschläge gestern...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
3

Grundwassermodell liegt Ende September vor

Laut Joanneum Research Graz verschiebt sich die Studie zu den Grundwasserströmen von Klagenfurt um ein paar Monate. Zusätzliche Daten wie neue Pegelstände müssen noch ergänzt werden. KLAGENFURT. 2014 hat die Stadt Klagenfurt bei der Forschungsfirma Joanneum Research Graz eine Studie zu den Grundwasserströmen der Landeshauptstadt in Auftrag gegeben. Anhand eines Modells sollen Grundwasserströme und die Bewegung des großen Grundwassersees unter Klagenfurt sowie die Auswirkung von Hochwasser und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Patrick M. Sadjak
3

Sportanlage des SV Haslach erneut überflutet

HASLACH. Die milden Temperaturen und das dadurch entstandene Schmelzwasser ließen am Samstag die große Mühl in Haslach ansteigen und über die Ufer treten. Die Sportanlage des SV Haslach und die Badeanlage Kranzling waren komplett überflutet. Zum letzten Mal stand die Anlage im Juni 2013 unter Wasser.

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
14

Hochwasseralarm entlang der Pitten

Feuerwehr musste Keller auspumpen und beobachtete kritisch den Pegel der Pitten. BEZIRK (www.einsatzdoku.at). Aufgrund der intensiven Niederschläge, die seit den Nachtstunden über dem Bezirk Neunkirchen niedergehen, wurde am heutigen Montag gegen 12:40 Uhr der Hochwasservoralarm (Pegelstand 170cm) und kurze Zeit später der Hochwasseralarm (Pegelstand 183cm) für die Pitten ausgelöst. Alarmbereitschaft für Feuerwehren Gemäß Alarmplan wurden sämtliche Feuerwehren entlang der Pitten alarmiert,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Vor und nach dem Hochwasser Tag und Nacht im Einsatz: Die Freiwilligen Feuerwehren.

Sie brauchen Hilfe? Melden Sie sich rechtzeitig bei den Helfern!

Im Bezirk Melk sind drei Dutzend Feuerwehren für Sie im Einsatz Derzeit (Stand: Sonntag, 12 Uhr) sind im Bezirk Melk 37 Feuerwehren im Einsatz um Dämme aufzubauen und betroffenen Menschen zu helfen, ihr Hab und Gut zu sichern. Im Anschluss an die Flut werden die Feuerwehren mit vereinten Kräften dafür sorgen, dass Schäden so rasch wie möglich beseitigt und Keller und Wohnräume ausgepumput und vom Schlamm befreit werden. Wie Sie Hilfe bekommen 1. Wenn Sie Hilfe brauchen wenden Sie sich am...

  • Melk
  • Christian Trinkl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.