Deine Rechnung kann dir in diesem Jahr einen 400€ Gutschein einbringen.
Aktion 2

"Wir kaufen daheim!"
Gewinnspiel: Heimische Wirtschaft unterstützen, zu Weihnachten online shoppen & gewinnen

Statt beim Online-Giganten zu bestellen, können die Niederösterreicher heuer ein Zeichen setzen und ihre Weihnachtsgeschenke so gut es geht direkt vor Ort kaufen. Die Bezirksblätter widmen sich bis Weihnachten intensiv den Vorteilen des „Shoppens daheim“ und haben eine Liste mit Unternehmen zusammengestellt, die einen Online-Shop haben.  NIEDERÖSTERREICH. Der erneute Lockdown war für die Niederösterreichischen Händler so kurz vor Weihnachten ein schwerer Schlag. Um die regionalen Anbieter...

Atemnot

Beiträge zum Thema Atemnot

Unglück
Radler starb beim Bergauffahren

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Sportler (44) aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld war mit seinem Mountainbike auf der "Wechseltrailstrecke" in Neustift am Alpenwalde, auf einer Zufahrtsstraße zur Marienseer Schwaig, bergwärts unterwegs. Etwa 300 Meter vor dem Schindelsteig dürfte der Radfahrer Atembeschwerden bekommen haben. Er stürzte vom Fahrrad und blieb regungslos auf der Zufahrtsstraße liegen. Trotz sofortiger Reanimation und eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen durch den Notarzt des...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Künstlergruppe machte am Unteren Stadtplatz auf die mögliche Asbest-Zwischenlagerstätte am Stadtrand Kufsteins aufmerksam.

Protest
Kunst in Aktion gegen Asbest

Mit einer Kunst-Performance protestierte die Künstlergruppe "Wildwuchs" am Sonntag in Kufstein gegen die Pläne für ein Asbest-Zwischenlager am Stadtrand. KUFSTEIN (nos). Gegen eine mögliche Asbest-Belastung für Kufstein durch ein derzeit verhandeltes Projekt einer Baumassenaufbereitunganlage – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten – demonstrierte die Künstlergruppe "Wildwuchs" am Sonntag – symbolisch passend um 5 vor 12 – am Unteren Stadtplatz. Weitere Beiträge zum Thema Baurestmassendeponie in...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Der Patient ist laut Klinikum Wels-Grieskirchen wohlauf und konnte das Spital nach wenigen Tagen verlassen. Links: Primar Ronald Binder, Leiter der Kardiologie am Klinikum Wels-Grieskirchen
4

Klinikum Wels-Grieskirchen
Neue Behandlung der Lungenembolie

Erstmals in Oberösterreich: Auflösung der Blutgerinnsel mittels Kathetertechnik durch Ärzteteam des Klinikums Wels-Grieskirchen OÖ. Bei einer Lungenembolie werden die Arterien der Lunge durch eingeschwemmte Blutgerinnsel verstopft. Das Blut kann nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Dies macht sich durch plötzliche Brustschmerzen und Atemnot bemerkbar. Die akute Lungenembolie kann oft lebensbedrohlich sein. „Das Herz versucht, Blut durch die Lungen zu pumpen. Da die Arterien...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Die Therapie soll eine gute, beschwerdefreies Lebensqualität auch bei körperlicher Belastung ermöglichen.

Hohe Lebensqualität ist auch mit Asthma möglich

Asthma ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in der westlichen Welt. Bis zu acht Prozent der Bevölkerung in Österreich sind davon betroffen, das entspricht mehr als 700.000 Menschen, und eine Steigerungsrage geht deutlich nach oben. Asthma bezeichnet eine dauerhafte Entzündung der Atemwege. Eine frühzeitige Diagnose und die gezielte medikamentöse Behandlung tragen dazu bei, ernste Komplikationen zu verhindern. Wichtig ist es, nicht nur die akuten Symptome wie die Atemnot, sondern...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Offensichtlich kam ein Pensionist aus Niederösterreich wegen Herzschmerzen und Atemnot beim Autofahren auf die Gegenfahrbahn
1

S 37: "Frontalen" verhindert

Pensionist kam mit PKW auf Gegenfahrbahn und kollidierte beinahe mit einem Rettungsfahrzeug. MARIA SAAL. Gestern am späten Abend kam ein 57-jähriger Pensionist aus Niederösterreich mit dem Auto auf der Klagenfurter Schnellstraße (S 37) auf Höhe Maria Saal auf die Gegenfahrbahn. Er war von Klagenfurt in Richtung St. Veit unterwegs und geriet über die doppelte Sperrlinie. Der Lenker eines entgegenkommenden Rettungsfahrzeuges konnte durch eine Notbremsung eine Frontalkollision verhindern. Beide...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Beim Verdacht auf eine Asthmaerkrankung werden mögliche Auslöser unter anderem bei Hauttests eingegrenzt.
2

Asthmatiker leiden unter Atemnot durch Pollenflug

VÖCKLABRUCK. Wenn die einen angesichts der blühenden Sträucher, Gräser und Blumen in Euphorie verfallen, beginnt für Pollenallergiker eine herausfordernde Zeit. Sie fühlen sich krank. Rund sechs Prozent der erwachsenen Österreicher und fast doppelt so viele Kinder müssen sich mit allergischem Asthma auseinandersetzen. Anlässlich des Weltasthmatages am 2. Mai informiert das Salzkammergut-Klinikum über allergisches Asthma. Chronische Entzündung Asthma ist eine chronische Entzündung der...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Das Immunsystem von Allergikern reagiert auf bestimmte Allergene und aktiviert eine körperliche Abwehrreaktion.
1 2

Atemnot durch Pollenflug – was dagegen unternehmen?

Wenn die einen angesichts der blühenden Sträucher, Gräser und Blumen in Euphorie verfallen, beginnt für Pollenallergiker eine herausfordernde Zeit. SCHÄRDING (ebd). Ihre Allergie schlägt zu. Sie fühlen sich krank. Rund sechs Prozent der erwachsenen Österreicher und fast doppelt so viele Kinder müssen sich zudem mit allergischem Asthma auseinandersetzen. Anlässlich des Weltasthmatages, der dieses Jahr am 2. Mai begangen wird, möchte das LKH Schärding über allergisches Asthma informieren. Asthma...

  • Schärding
  • David Ebner

Von Insekt in den Hals gestochen

Eine allergische Reaktion verursacht einen medizinischen Noffall. GURNITZ. Während einer Radtour erlitt gestern ein 33-jähriger Mann aus Klagenfurt einen medizinischen Notfall. Im Bereich des Friedhofes Gurnitz sticht ihm ein Insekt in den Hals, worauf er eine allergische Reaktion erleidet. Da der Mann an massiven Atembeschwerden litt, wurde er mit dem Notarzthubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sebastian Glabutschnig

31. Katschtaler Kultur- und Bildungstage: Vortrag und Gespräch "Die Luft wird weniger, was soll ich tun?"

An diesem Abend sollen Atemnotprobleme, welche von Lunge und Erkrankungen des Brustkorbes ausgehen, besprochen und auftretende Fragen beantwortet werden. Fachliche Tipps und Erläuterungen erhalten wir vom Facharzt Dr. Gernot Moder, der Physiotherapeutin Miriam Trausnitz, BSc und der medizinischen Heilmasseurin Astrid Peitler. Veranstalter: Forum Wohlfühlgemeinde und Gesunde Gemeinde Termin: Mittwoch, 17. Feber 2016 | Beginn: 20.00 Uhr Ort: Bibliothek Rennweg / Bildungszentrum Eintritt:...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Siebenhofer
Der Herz-Ultraschall ist die wichtigste Untersuchung zur Erkennung von Herzschwäche.
2

Infotag zum Thema "Atemnot – Herzschwäche"

RIED. Nahezu jeder zehnte Österreicher im höheren Alter leidet unter Herzschwäche. Die Erkrankung ist aber oft nicht bekannt und wird in vielen Fällen nicht ausreichend behandelt. Häufigste Ursache einer Herzschwäche sind ein schlecht eingestellter Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen des Herzens sowie Erkrankungen der Herzklappen. Meist sind auch andere Organe mitbeteiligt, wie Schilddrüse, Niere oder Lunge. Zur Diagnose ist neben einem EKG sowie einer Laborabklärung der Herz-Ultraschall die...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Gert Wurzinger gibt auf seiner Homepage kostenlos Ratschläge bei Atemnot.

Grüne Lunge am Rand von Graz

Feinstaub und Nikotin setzen der Gesundheit zu Feinstaub ist tückisch. Man sieht und riecht ihn nicht, und dennoch ist er eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit. „Wenn die Luft in Graz schlecht ist, dann steigen die Aufnahmen bei uns“, sag Gert Wurzinger. Der Primar vom LKH Enzenbach spricht über die Grüne Lunge am Rand von Graz und über Raucher, denen die Luft ausgeht. Dicke Luft in Graz In Österreich werden die Grenzwerte von Luftschadstoffen durch das Immissionsschutzgesetz Luft...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Wolfgang Raus ist Allgemeinmediziner in Wels

Ärztetipp: Bellender Husten und Atemnot

Bei einer Kehlkopfentzündung geht man von einer Entzündung des Kehlkopfes und meist auch der Bronchien und der Luftröhre aus. Sie wird auch Pseudokrupp genannt. Dagegen kommt der echte Krupp, auch Diphterie genannt, der durch die gleichnamigen Bakterien verursacht wird, heutzutage fast nicht mehr vor. Hauptsächlich von Pseudokrupp betroffen sind Kinder in den ersten drei Lebensjahren, eine Erkrankung über 6 Jahre ist sehr selten, kann aber nicht ausgeschlossen werden. Die Ursache für den...

  • Linz
  • Nina Meißl
Stiche von Gelsen sind zwar lästig, aber nicht gefährlich. Anders die Situation bei Bienen- oder Hornissenstichen.
2

Gelsen, Bienen & Co – sorglos durch den Sommer

BEZIRK (ebd). Die warmen Sommertemperaturen locken nicht nur uns Menschen nach draußen, auch Gelsen, Bienen, Wespen und Hornissen rüsten sich nach der langen Winterpause zum „großen Stechen“. Während Gelsen vornehmlich lästig sind, können Bienen, Wespen und Hornissen gefährlich werden: nämlich bei Allergien gegen Insektengift oder bei Stichen in der Mundhöhle, welche Zunge und Rachen dick anschwellen lassen und Atemnot hervorrufen können. Schnelles und kompetentes Handeln sowie das Mitführen...

  • Schärding
  • David Ebner

„Atemnot“: Ein starkes Stück über Leben und Tod

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Vorsitzende eines Tabakkonzerns setzt die Idee seiner Marketingleiterin um: Zwei Extrembergsteigerinnen werden engagiert, einen unbestiegenen Berg im Himalaya zu bezwingen. Am Gipfel sollen die beiden Sportlerinnen Werbung für eine neue Zigarette machen. Die Controllerin des Konzerns ist dagegen, das Unterfangen ist sehr gefährlich. Außerdem birgt der Berg ein Rätsel: Vor 60 Jahren ist der Onkel des Vorsitzenden bei der Besteigung verschwunden. In dem Stück geht es...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger

MINI MED Informiert: Feinstaub und COPD – wenn der Lunge die Luft ausgeht

Das Thema Feinstaub ist ein Dauerbrenner. In einm Vortrag in Graz, am Donnerstag, 19. April, referiert Univ.-Prof. Dr. Horst Olschewski, Klinische Abteilung für Lungenkrankheiten, Univ.-Klinik für Innere Medizin Graz, für MINI MED zum Thema Feinstaub, Rauchen und COPD. Von den zehn häufigsten Todesursachen ist COPD die einzige, deren Häufigkeit zunimmt. Bald werden chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (chronic obstructive pulmonary disease, kurz COPD) die weltweit dritthäufigste...

  • Wien
  • Liesing
  • Gabriel Hess

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.