Best-Practice

Beiträge zum Thema Best-Practice

3

KEM Mondseeland präsentiert Energievorbilder der Region
Seminar- und Biobauernhof Aubauer: Der Pionier für recyclebare Schulmilchbecher

Die Klima- und Energiemodellregion Mondseeland ist eine von über 90 Modellregionen in ganz Österreich, die jeweils in ihrem Gebiet Energie- und Klimaschutzthematiken vorantreiben. Es ist ein großes Anliegen, Pionierunternehmen im Bereich Ökologiebewusstsein der Bevölkerung vorzustellen und diese sichtbar zu machen, um einen notwendigen Wertewandel zu beschleunigen. Dieses Umdenken ist im Sinne des Klimaschutzes notwendig, denn aktuell überschreiten die Klimaschutzwerte in Österreich den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Fuschlsee Mondseeland
Wies ist und bleibt familienfreundlich.

Wies als familienfreundliche Gemeinde ausgezeichnet

Die Marktgemeinde Wies ist erneut als familienfreundliche Gemeinde ausgezeichnet worden. WIES. Die Auszeichnung „Familienfreundliche Gemeinde“ wurde der Marktgemeinde Wies neuerlich durch Bundesministerin Ines Stilling und Gemeindebundpräsident Alfred Riedl verliehen. Bürgermeister  Josef Waltl und Obfrau der Gesunden Gemeinde Wies, Hildegard Schuster, durften das Zertifikat Ende November entgegen nehmen. In Bezug auf Kinder- und Familienfreundlichkeit kann die Marktgemeinde Wies bereits auf...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Vision Tirol2050

Gemeinde Reith & KEM
"Mein Beitrag zu Tirol2050" im Kulturhaus Reith

5 Best-Practice-Beispiele aus der Region bei Veranstaltung in Reith. REITH. Die Gemeinde Reith und die Klima- und Energieregion regio³ laden zur Veranstaltung „Mein Beitrag zu Tirol2050 – 5 Best-Practice-Beispiele aus der Region": Di, 22. 10., 19 Uhr, Kulturhaus. Der Abend steht im Zeichen des Austausches über den Einsatz Erneuerbarer Energien, Energieeffizienzsteigerung und Nachhaltigkeit im privaten Bereich, im Betrieb und in der Gemeinde. Es werden Beispielprojekte aus der Region...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Beim 22. LehrlingsausbilderInnen-Kongress wurden Zertifikate und Diplome an LehrlingsausbilderInnen verliehen.
2

Lehrlingsausbildung
Weiterbildungspass für LehrlingsausbilderInnen

TIROL. Am Freitag, 9. November 2018 wurden im Kongress im Rahmen des 22. LehrlingsausbilderInnen-Kongresses 37 LehrlingsausbilderInnen ausgezeichnet. Beate Palfrader überreichte die Diplome und Zertifikate. Weiterbildungspass für LehrlingsausbilderInnenAktuell gibt es in Tirol 546 LehrlingsausbilderInnen. In 3.336 Betrieben werden fast 11.000 Lehrlinge ausgebildet. Um auch künftig die hohe Ausbildungsqualität zu erhalten, führt das Land Tirol den Weiterbildungspass für LehrlingsausbilderInnen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Bürgermeisterin Ingrid Salamon mit Villa Martini-Küchenchef Josef Schwarz

Greenpeace-Studie: Mattersburg als Best Practice-Beispiel

MATTERSBURG. In einer österreichweiten Greenpeace-Studie betreffend gesunder Ernährung in Schulen und Kindergärten schneidet die Stadtgemeinde im burgenlandweiten Vergleich mit Abstand am Besten ab. Schon früh Akzente gesetzt  „Wir haben schon vor Jahren im Sozialzentrum Villa Martini mit Josef Schwarz einen Koch engagiert, der sich auf biologische und gesunde Ernährung spezialisiert hat. Mit seinem Team kocht er mehrere hundert Portionen pro Tag. Dieses Essen wird dann an Kindergärten und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Holzwelt-Geschäftsführer Harald Kraxner lädt zum Energiecamp. Foto: Blinzer

Holzwelt will "Raus aus dem Öl"

In Murau wird am 3. und 4. Mai zum Energiecamp geladen. MURAU. "Raus aus dem Öl!" Mit dieser Forderung geht die Holzwelt Murau in ihr diesjähriges Energiecamp und fordert dabei gleichzeitig mehr Entschlossenheit beim Ausstieg aus fossilen Energien. Das mittlerweile vierte Energiecamp findet heuer am 3. und 4. Mai in Murau statt. Das Format richtet sich vor allem an junge Menschen aus dem In- und Ausland. Heuer werden innovative Strategien zum Ausstieg aus der fossilen Energie vorgestellt....

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Referenten und Projekt-Initiatoren mit Andreas Duller, Geschäftsführer der Regionalentwicklung kärnten:mitte (6.v.li.)
4

Hinschauen statt wegsehen!

Die Vernetzung sozialer Projekte stand im Zentrum der Auftaktsveranstaltung "Leben in der Region". FELDKIRCHEN (fri). "Dem sozialen Aspekt haben wir bisher noch wenig Beachtung geschenkt. Das soll sich ändern und darum wollen wir mit dieser Auftaktveranstaltung anhand von Beispielen zeigen, dass es viele Möglichkeiten gibt hier aktiv tätig zu werden", betont Andreas Duller, Geschäftsführer der Regionalentwicklung kärnten:mitte, im Amthof Feldkirchen. Guter Boden in Feldkirchen Besonders...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
Josef Grubner, Vorsitzender der Interessenvertretung NÖ Familien

St. Pölten: Familienverbände suchen die familienfreundlichsten Betriebe

ST. PÖLTEN (red). Die Interessenvertretung (IV) der NÖ-Familien sucht die familienfreundlichsten Betriebe Niederösterreichs. „Ziel des Wettbewerbs ist es, die familienfreundlichsten Betriebe einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen“, so IV-Präsident Präsident Josef Grubner, der auch dem Katholischen Familienverband Niederösterreichs vorsteht. Gesucht sind Unternehmen mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, familienorientierter Personalentwicklung, bedarfsgerechten Karenzmodellen, ... kurz gesagt...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
3

ORF besuchte Weizer-Vorzeigeprojekte

Da die Stadt Weiz im letzten Jahr den Klimaschutzpreis 2015 in der Kategorie „Gemeinden & Regionen“ gewonnen hat, kam der ORF auf Besuch nach Weiz und es wurden erneut Vorzeigeprojekte im Bereich Energie und Klimaschutz gefilmt. Vor allem an den folgenden neuen Projekte war der ORF besonders interessiert: - Mehrfamilienwohnhaus Bärentalweg – Projekt „HOT ICE“ - Landschaftspark Hofbauer - Fahrradverleihsystem WeizBike - Funergy Park und hier die Eröffnung der neuen Boulderwand Zu sehen ist...

  • Stmk
  • Weiz
  • WOCHE für den Bezirk Weiz
Dr. Josef Wildburger referierte in Berlin, wie in St. Pölten die Stadtentwicklung positiv vorangetrieben wird.

St. Pöltner Innenstadtentwicklung als Vorbild für deutsche Städte

ST. PÖLTEN (red). Als einziges ausländisches Musterbeispiel war die Stadt St. Pölten bei der vom deutschen Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin veranstalteten Abschlusstagung zum bundesweiten Forschungsprojekt „Innovationen für Innenstädte“ vertreten. Der Visionsprozess „St. Pölten 2020“ und der „Masterplan“ stießen auf großes Interesse und ernteten Beifall von Experten. Fokus auf gesamter Stadtentwicklung Josef Wildburger, Obmann der Plattform St. Pölten 2020,...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
1 15

Best Practice: Schlafen auf den Schremser Bäumen

Woodbacker macht Kinderträume für Erwachsene wahr: Romantische Baumhäuser für alle Führung durch die Baumhäuser - Moorbad Schrems Mag. Steiner, der Besitzer der Baumhäuser führte selbst durch die schönen neuen Häuser. Die Elemente - Erde, Wasser, Bäume, Stein und Luft sind ganz wichtige Bestandteile. Ruhe, Erholung und Entspannung, aber auch viele Aktivitäten sind rundum möglich. Sehr viele Interessierte waren der Einladung gefolgt. Bgm Reinhard Österreicher lobte das Engagement von Herrn...

  • Gmünd
  • Margareta Süß
Mirjam Mader stellt in Handarbeit etwa auch Rollstühle für Hunde her. Ihre Firma gründete sie 2007.
2

Best practice: Damit Bello wieder laufen kann

Mirjam Mader aus Absdorf spezialisierte sich auf Tierorthopädie ABSDORF. Er bellt, hechelt und will gestreichelt werden. Ein ganz normaler Hund also, mit einem kleinen Unterschied: Statt Hinterbeinen hat er Räder. Doch seiner Lebensfreude tut dies keinen Abbruch – und das hat er Mirjam Mader zu verdanken. "Angefangen hat alles, also ich gefragt wurde, ob ich auch Hundeschuhe machen könnte", erinnert sie sich zurück. Bald stieg die Anfrage rasant an, auch Prothesen und Rollstühle für Hunde waren...

  • Tulln
  • Christian Trinkl
Einmal "Hand auflegen" bitte: Die Venen unserer Hand können in Zukunft festlegen, wer Zugriff auf welche Dateien hat.
2

Best Practice: "Q" spioniert in Ebreichsdorf


In Niederösterreich wird das "Passwort der Zukunft" entwickelt EBREICHSDORF. Wir kennen es aus Agentenfilmen: Der Iris-Scan öffnet die schwersten Panzertüren. Die Firma Philippeit aus Ebreichsdorf setzt nicht auf das Auge als Schlüssel, sondern auf die Hand und ihre Venen. Handvenen-Scanning entspricht praktisch einer Karte, die von Natur aus eingebaut und dadurch so gut wie fälschungssicher, komfortabel und kostengünstig ist. "In meinem Leben wird es keine Technologie mehr geben, die...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Daniel Schalhas und Rainer Neuwirth erweitern den Handel mit regionalen Bieren.
2

Best Practice: Das Bier aus der Internetleitung

Wie ein Studentenprojekt den Greißler ins World Wide Web brachte NÖ. Über 7.000 Gründer stürzen sich in NÖ Jahr für Jahr ins Wirtschaftsleben. In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen Unternehmer vor, die aus einer kleinen Idee Großes gemacht haben. Rainer Neuwirth, Michael Schruef und Thomas Poscher, allesamt Studenten an der FH Wieselburg, starteten vor genau fünf Jahren Österreichs ersten Online-"Ab Hof"-Greißler mit drei Betrieben und insgesamt 100 Produkten. Unter dem Namen myProduct.at...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Michael Stuchlik, Prokurist der W&H Austria GmbH (Bild Mitte), nahm das GDDP-Gütesiegel von ODV-Vizepräsident Gernot Schuller (l.) und ODV-Präsident Gottfried Fuhrmann (r.) entgegen.

W&H Austria GmbH erhält GDDP-Gütesiegel

BÜRMOOS (fer). Hohe Sicherheit und Qualität im Dentalhandel stehen seit vielen Jahren im Fokus des Österreichischen Dentalverbandes (ODV). Als langjähriges Mitglied setzt die W&H Austria GmbH nicht nur hohe Standards innerhalb des Unternehmens – durch die Einhaltung strenger Regulatorien und Normen der österreichischen Dentalbranche wurde die W&H Austria GmbH kürzlich zum „Best-Practice-Unternehmen“ gekürt und geht somit mit bestem Beispiel voran. Bestätigt wurde die außerordentliche Leistung...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Michaela Ferschmann
Die ausgezeichneten Steyrer mit Ministerin Schmied (re.).

Steyrer Lehrlingsprojekt ausgezeichnet

STEYR. Im Rahmen des Festakts „Kunst macht Lehre“ wurden am 24. Juni im Wiener Museumsquartier qualitätsvolle Aktivitäten zur Kunst- und Kulturvermittlung in der Lehrlingsausbildung prämiert. Unter den elf Ausgezeichneten in der Kategorie „Best Practice“ befand sich „Unser Steyrer Tagebuch“, ein Gemeinschaftsprojekt des Museums Arbeitswelt und der Berufsschule 1 und 2 in Steyr. Kulturministerin Claudia Schmied überreichte die Auszeichnung insgesamt an zwanzig Berufsschulen, eine Lehrwerkstätte...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Im Stall von Johannes Schmid fühlen sich die Tiere sichtlich wohl.

Österreichs einziger Tierschutzpreis

Landwirtschaftskammer Tirol übergibt Auszeichnung an Umhausener Betrieb. UMHAUSEN. Die Landwirtschaftskammer (LK) Tirol vergibt 2011 den mittlerweile dritten Tierschutzpreis. Dieser Preis ist österreichweit einzigartig und soll die Leistungen der Tiroler Betriebe in tierschutzrechtlichen Belangen in den Vordergrund rücken. Jährlich wird eine andere Schwerpunktkategorie gewählt und ausgezeichnet. In diesem Jahr sind dies die Tiroler Schaf- und Ziegenhalter. Rund 30 bäuerliche Betriebe haben sich...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.