Betreuung

Beiträge zum Thema Betreuung

Ing. Martin Dablander ist neuer Landesrettungskommandant von Tirol.
2

Rotes Kreuz Tirol
Neuer Landesrettungskommandant für Tirol

TIROL. Ing. Martin Dablander wird der neue Landesrettungskommandant für Tirol. Für die Zukunft hat er sich eine qualitative Weiterentwicklung vorgenommen, sowie den Ausbau des Landesrettungskommandos zum Kompetenzzentrum für Großschadensmanagement im Roten Kreuz Tirol. Zum stellvertretenden Landesrettungskommandanten wird Günther Schwemberger bestellt, der bisher Bezirksrettungskommandant von Schwaz war. Spezialeinheiten des LandesrettungskommandosDablander wird somit künftig das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Heimleiter Herbert Leibetseder, RK-Sozialdienstkoordinatorin Elfriede Reindl, RK-Bezirkgeschäftsleiter Christian Geirhofer, Bgm. Erich Wahl, Bezirkshauptmann, SHV-Obmann Werner Kreisl, stv. Amtsleiterin St. Georgen/Gusen Carla Lehner,  sowie RK-Ortsstellenleiter Hans-Peter Kranewitter.
3

Rotes Kreuz
Neues Senioren-Tageszentrum in St. Georgen an der Gusen

Ab Februar stehen Plätze zur Verfügung. Das Rote Kreuz ist noch auf der Suche nach freiwilligen Mitarbeitern, die gerne mit älteren Menschen zu tun haben. ST. GEORGEN/GUSEN. Weil der Anteil an Senioren in der Bevölkerung stetig wächst, braucht es auch entsprechende Betreuungsangebote. In St. Georgen an der Gusen entsteht jetzt in den Räumlichkeiten des örtlichen Seniorenwohn- und Pflegeheims ein Tageszentrum für ältere Menschen. Die Gemeinde St. Georgen, das Rote Kreuz und der...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Vanessa Sari ist die neue Leiterin von yo!vita, einer Einrichtung des Roten Kreuzes Tirol für junge Menschen
2

Rotes Kreuz Tirol
yo!vita unter neuer Leitung

TIROL. Die Einrichtung yo!vita des Roten Kreuzes Tirol wird künftig unter einer neuen Leitung stehen. Tamara Tries zieht sich aus der Leitung zurück, nachfolgen wird ihr die Psychologin Vanessa Sari.  Perspektiven für die ZukunftDie Einrichtung wird mit der Unterstützung des Landes, der Tiroler Sozialen Diensten und des Bundesministeriums für Inneres betrieben. 21 jugendliche Männer finden nach ihrer Flucht bei yo!vita einen Raum, in dem sie sich persönlich entfalten können sowie ihre...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Hilfe auf Knopfdruck: Das ist auch in Corona-Zeiten jederzeit möglich.

Rufhilfe kommt auch per Post

Gerade jetzt, wo viel Zeit zuhause verbracht wird und man seine Liebsten nicht besuchen kann, ist es wichtig, älteren Menschen Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Betroffene und auch Angehörige können aufatmen: Kompetente Hilfe ist auch in Zeiten des Coronavirus nur einen Knopfdruck entfernt. Um Menschen mit erhöhtem Sicherheitsbedarf weiterhin zu Hause absichern zu können, hat die Rufhilfe die Zustellung ihrer Geräte nun auf Postversand umgestellt. Alle technischen Daten und...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Die 99-jährige Ida Herbst aus dem Seniorenwohnheim Hallein freut sich über die Blumen.

Hallein und Puch
Blumen zaubern Senioren ein Lächeln ins Gesicht

Über Orchideen, Usambaraveilchen und Co. freuten sich heute die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenwohnhäuser des Roten Kreuzes Salzburg in Hallein und Puch und Elsbethen.  HALLEIN/PUCH. „Die Blumen sind für unsere Bewohnerinnen und Bewohner eine willkommene und schöne Abwechslung in der aktuellen Situation. Sie zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht, verbreiten gute Laune und sorgen definitiv für Frühlingsstimmung“, freut sich Andrea Gabl, Leiterin Pflege und Betreuung beim Roten Kreuz...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Auch für die richtige Betreuung der Vierbeiner muss in Kisensituationen gesorgt sein.

Groß-Enzersdorf
Hunde-Notbetreuung in Zeiten von Corona

Das Rote Kreuz gewinnt einen weiteren Partner für das Projekt „Stadt des Füreinanders - Caring Communities“ in der Großgemeinde Groß-Enzersdorf. Solltest du als Hundebesitzer Unterstützung brauchen - das "Hundeforum" ist für dich da! GROSS-ENZERSDORF. Susi Lehr und ihr qualifiziertes Team vom „Hunde-Forum Groß-Enzersdorf“ haben sich spontan entschlossen ihre Kompetenz und ihr Netzwerk in den Dienst der Service-Hotline der Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf zu stellen. Falls du im Notfall eine...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Ab April 2020 startet im OÖ. Roten Kreuz das Pilotprojekt „Freiwilliges Sozialjahr in der häuslichen Betreuung.

Rotes Kreuz bietet Einblicke
Pilotprojekt: Freiwilliges Sozialjahr in der Betreuung

Mit 1. April 2020 startet das Rote Kreuz sein Pilotprojekt „Freiwilliges Sozialjahr in der häuslichen Betreuung“. Dauer: 9 Monate. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. März. OÖ. Sie kümmern sich um Menschen, die ohne Hilfe ihren Alltag nicht alleine bewältigen können, sind da, um zu helfen und geben Menschen Nähe, die ihnen nicht nahe stehen. Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes Oberösterreich sind Teil eines engmaschigen Netzwerks der Hilfe. Das Bild der Hilfe aber wandelt sich mit unserer...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Symbolischer Spatenstich für Betreutes Wohnen in Obdach.
1

Obdach
Viele Hürden aus dem Weg geräumt

Betreutes Wohnen ist nach langer Entstehungsgeschichte auf Schienen. OBDACH. Der symbolische Spatenstich wurde am Montag absolviert. Bereits Anfang November soll das neue Betreute Wohnen im ehemaligen Post- und Polizeigebäude in Obdach in Betrieb genommen werden. Die Vorarbeiten dafür haben ungleich länger gedauert. Bürgermeister Peter Bacher berichtet über gleich mehrere Hürden, die am Weg dorthin überwunden werden mussten. Mehrere Hürden „Das war ein großer Wunsch der Bürger - aber es gab...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Denzel Eisenstadt stellt dem Roten Kreuz ein Jahr lang kostenlos ein Auto zur Verfügung.

Denzel Eisenstadt
Auto-Spende für das Rote Kreuz

Denzel Eisenstadt stellt dem Roten Kreuz Burgenland für ein Jahr kostenlos ein Auto zur Verfügung. Der Hyundai i10 wird im Bereich Haukrankenpflege in Eisenstadt und Umgebung zum Einsatz kommen. EISENSTADT. Autohändler Denzel unterstütz das Rote Kreuz – mit einem gesponserten Auto, dass vom Roten Kreuz Burgenland ein Jahr lang kostenlos genutzt werden kann. "Das Rote Kreuz leistet im Burgenland hervorragende Arbeit, daher ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir eine Institution wie das...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
Das Sozialhaus Oberwart wurde nach der Generalsansierung am 18. April offiziell wiedereröffnet: LA Christian Drobits, Rotkreuz Burgenland-Vizepräs. Angela Pekovics, Verein "Die Treppe"-Vorsitzende Gabriele Arenberger, LR Verena Dunst, Verein "Die Treppe"-Vorsitzende Andrea Gottweis und Anton Grosinger (BELIG)
9

1,15 Millionen Euro flossen in ein modernes Sozialhaus Oberwart

Sozialhaus Burgenland wurde nach Generalsanierung in Oberwart neu eröffnet OBERWART. Unter dem Motto „Bewährte Arbeit in neuem Design“ wurde das 1986 eröffnete Sozialhaus Burgenland am 18. April nach einer Generalsanierung offiziell wiedereröffnet. Das Sozialhaus wird vom Verein "Die Treppe" geführt, der fünf Trägervereine hat: Rettet das Kind, Rotes Kreuz, Caritas, Volkshilfe und pro mente. „Mit 1,15 Millionen Euro wurde das Sozialhaus durch die BELIG komplett saniert. Aufgrund des desolaten...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Rotes Kreuz: Von den FAQ's bis zur Individualität

TULLN. Interview mit dem Roten Kreuz über die Betreuung von Asylwerbern. Wie viele Personen betreuen die Asylwerber? Insgesamt sind sieben hauptberufliche Mitarbeiter und vier Zivildienstleistende mit der Betreuung der Asylwerber in und um Tulln beschäftigt. Der Aufgabenbereich ist sehr vielfältig und umfasst unter anderem die Unterstützung bei behördlichen Anliegen, die Organisation von Kindergarten- bzw. Schulplätzen und die Abwicklung von Deutschkursen. Zusätzlich werden gemeinsame...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das Generationencafé lädt in Hartkirchen und Eferding ein.

Generationencafé: Von Jung und Alt lernen

Generationencafés in Eferding und Hartkirchen laden zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch ein. HARTKIRCHEN, EFERDING (jmi). Das Generationencafé macht seinem Namen alle Ehre: "Es ist wie in einem Kaffeehaus, in dem man sich Kuchen, Torten, Kaffee und Tee bestellen kann. Drei Stück Kuchen gibt es für unsere Diabetiker aber natürlich nicht", erklärt Eva Wurzinger vom Roten Kreuz Eferding. Seit 2013 besteht das Café im Bezirksalten- und Pflegeheim (BAPH) Eferding, seit einem halben Jahr auch im BAPH...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Danke!

Danke! Danke! Danke!

Ein dreifaches Danke! an die Rettungskette des Klinikums Klagenfurt: ein Danke dem Roten Kreuz, den Helfern und der Notärztin für die Erstversorgung, ein Danke den Herzspezialisten im Klinikum, den Schwestern und Brüdern und ein herzliches Danke an alle für die perfekte, sehr freundliche und persönliche, Betreuung! Wo: Klinikum Klagenfurt-Wörthersee, Feschnigstraße, 9020 Klagenfurt am Wörthersee auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
Geschäftsführer NLVG Robert Harnreich, Vizebgm. Martin Fasan, Rotkreuz-Vizepräsident Josef Schmoll, Christopher Pux, NA-Abg. Johann Hechtl, Bürodirektor BH NK Peter Hollendhoner, Rotkreuz-Geschäftsführer Walter Grashofer, Bezirksstelle Neunkirchen, Dr. Mario Maleschitz, Pflegeleitung Iris Ebner, Bezirksstellenkassier Johann Bauer
4

Rotes Kreuz eröffnet das "Bleib Aktiv Zentrum"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Immer mehr Menschen sind betroffen: Ältere Personen brauchen Betreuung, die Angehörigen sind aber oft selbst berufstätig und können die notwendige Zeit für die Betreuung nicht aufbringen. Das Rote Kreuz bietet im neuen Tagesbetreuungszentrum mitten im Stadtzentrum von Neunkirchen Betreuung für SeniorInnen. Auch Ärzte und Therapeuten bieten im neuen "Bleib Aktiv Zentrum" ihre Dienste an. So sind die Klienten in besten Händen und unter Gleichgesinnten, bis sie am Abend wieder...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
"Geschenkte Zeit gehört zu den wertvollsten Gütern unserer Generation", ist ein Leitsatz des Mobiles Hospizes.

Die Freizeit jenen widmen, die niemanden mehr haben

Das Mobile Hospiz sucht Freiwillige für den Besuchsdienst – Infoabend am 7. September SCHÄRDING (ska). "Nur wer die Einsamkeit kennt, weiß, wie lange eine Woche sein kann." Diesen Satz hört Elisabeth Waschak oft. Seit zehn Jahren ist sie als Freiwillige im Besuchsdienst als auch im Hospizbereich tätig. Sie ist eine von 50 Frauen und Männern, die zur Zeit einen Teil ihrer Freizeit denen widmen, die niemanden mehr haben. Das Rote Kreuz Schärding bietet seit Jahren diese kostenlose und...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Im St. Barbara Hospiz werden schwerstkranke Menschen ab Ende Juni ihre letzte Lebensphase verbringen können.
3

Erstes stationäres Hospiz in OÖ nimmt Betrieb auf

Schwerstkranke Menschen werden ab Ende Juni ihre letzte Lebensphase im Sankt Barbara Hospiz in Linz verbringen können. Oberösterreich erhält sein erstes stationäres Hospiz. Damit wird eine Versorgungslücke geschlossen. Ende Juni ziehen die ersten Bewohner im Sankt Barbara Hospiz ein. Träger und Eigentümer sind die Vinzenzgruppe, die Barmherzigen Brüder, die Elisabethinen sowie das Rote Kreuz. Das Land OÖ und die Sozialversicherungsträger haben die überwiegende Finanzierung zugesagt. Im ersten...

  • Linz
  • Nina Meißl

Betreutes Reisen mit dem Roten Kreuz

Von einer Flugreise nach Kreta bis hin zu Tagesausflügen ist alles dabei. STEYR. Für alle Reiselustigen bietet das Rote Kreuz auch 2016 wieder eine Vielfalt an Reisen für Menschen, die nicht mehr alleine fortfahren wollen oder können. Rundumservice, entspannte fröhliche Stimmung und konkrete Hilfeleistungen im Bedarfsfall – dieses Konzept hat sich bewährt. Wer mit dem Betreuten Reisen unterwegs ist, braucht sich weder mit organisatorischen noch mit gesundheitlichen Fragen belasten – dafür gibt...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
4

Bezirk Schwechat: Container Heimat bis zum Jahr 2020

400 Flüchtlinge ziehen in die fertiggestellte Anlage am Flughafen ein. Das Rote Kreuz betreut sie. FLUGHAFEN. 400 Flüchtlinge ziehen in den kommenden Tagen im neuen Containerdorf im Bereich des "Cargo Nord"-Geländes am Flughafen ein. Die Bauarbeiten sind voll im Zeitplan. Rotes Kreuz und Flughafen-Security haben die Anlage bei mehreren Begehungen überprüft. Die Betreuung für die Menschen übernimmt das Rote Kreuz NÖ. Die Mitarbeiter der Rettungsorganisation als auch die Sicherheitsleute von...

  • Schwechat
  • Tom Klinger
Pflegerin Gabi Berghuber und ihre Patientin Hilda Kosnar.
2

Das Patientenlächeln ist Dank genug

Eine halbe Million Österreicher benötigt Pflege. Für die Pfleger ist es Erfüllung und Herausforderung. BEZIRK. "Wenn mich Frau Kosnar schon in der Früh anlacht, weiß ich, dass ich einen tollen Beruf habe", erzählt Pflegerin Gabi Berghuber. Die Diplomkrankenschwester ist eine der 100.000 Pfleger in Österreich. Seit fünf Jahren arbeitet sie bei der Mobilen Betreuung der Volkshilfe Eferding und kennt die Herausforderungen in ihrem Beruf ganz genau. Im Zentrum steht der Patient, darum müssen die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Kleine Entdecker auf Besuch im Rathaus

TULLN (red). Bestens gelaunt ist die Rotkreuz-„Bärchen“-Kinderkrippe Tulln unterwegs um neugierig die Welt zu erkunden. Umso besser gelingt das mit dem originellen sechssitzigen „Krippen-Mobil“, mit dem selbst die Kleinsten zu großen Entdeckern werden. Begleitet von Landesgeschäftsführer DI Peter Kaiser führte die Kinder dieses Mal der Ausflug zu einem Besuch bei Stadtrat Johannes Sykora. Übrigens: In der Krippe sind für kleine Entdecker ab dem vollendeten 1. Lebensjahr noch Betreuungsplätze...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Spaß bei der Vorbereitung zum Foto machen...
5

Turnmatten für die "Lernhauskinder"

Aus dem Erlös des vergangenen Adventcafes der ÖVP-Frauen Kufstein konnten für das Lernhaus des Roten Kreuzes Matten angeschafft werden. In den Erholungspausen wird nämlich fleißig geturnt und gespielt - der Ausgleich zur Lernzeit, damit das Gehirn für die geistige Arbeit fit bleibt. Wo: RK Kufstein - Lernhaus, Weissachstraße 4, 6330 Kufstein auf Karte anzeigen

  • Tirol
  • Kufstein
  • Elisabeth Höpflinger
5

Rotes Kreuz - ROKO ein neues Kindergartenprojekt

ROKO – eine kleine blaue Symbolfigur steht im Mittelpunkt eines neuen Projektes im Roten Kreuz, mit dem Kleinkindern im Kindergarten ein spielerischer Zugang zum Roten Kreuz generell und zur Ersten Hilfe ermöglicht wird. ROKO ist die neue Figur des Jugendrotkreuzes, die Kindergartenkinder begleitet, wenn sie lernen, wie man Notfallsituationen sicher meistert und wie man Hilfe holt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Kinder im Schulalter aufgrund ihrer Kenntnisse schon öfter zu Lebensrettern...

  • Ried
  • Josef Haider
1

Gesucht: Ersthelfer für die Seele

Das Rote Kreuz Burgenland sucht Mitarbeiter, die Menschen in seelischen Krisensituation zur Seite stehen wollen. Freiwillige, die bei der Krisenintervention Burgenland mithelfen wollen, absolvieren zuvor einen Ausbildungslehrgang. Der nächste Kurs beginnt im April in Neutal (Bezirk Oberpullendorf). Die psychosoziale Akutbetreuung kümmern sich um Menschen, die an die Grenzen ihrer Gefühle stoßen. Auslöser kann der Verlust eines Angehörigen, ein plötzlicher Todesfall oder ein Unfall sein,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Neu beim Roten Kreuz: die 24-Stunden Betreuung

24-Stunden-Betreuung vom Roten Kreuz

80 Prozent der pflegegeldbeziehenden Personen leben zu Hause und werden von ihren Angehörigen gepflegt. Doch während die familiäre Unterstützung – bedingt durch zunehmende Berufstätigkeit von Frauen, das Anheben des Pensionsantrittsalters und der höheren räumlichen Mobilität – abnimmt, steigt der Bedarf nach Pflege und Betreuung aufgrund der demographischen Entwicklung. Das Rote Kreuz hat sein Angebot daher heuer mit einer 24-Stunden Personenbetreuung ergänzt. In Kooperation mit der...

  • Linz
  • Nina Meißl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.