Bewusstseinsregion

Beiträge zum Thema Bewusstseinsregion

Sechs Personen unterschiedlichen Alters und Herkunft dienen als Symbole für das Menschenrechtesymposium.

Vier Tage im Zeichen der Menschenrechte

Von 9. bis 12. November lädt die Bewusstseinsregion zum ersten Menschenrechtesymposium. MAUTHAUSEN. LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/GUSEN. Am 9. November wird nicht nur der Reichspogromnacht gedacht, sondern feiert die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen auch ihr einjähriges Jubiläum. Gleichzeitig findet an diesem Tag der Start für das erste internationale Menschenrechtesymposium statt. Vier Tage lang erwartet die Besucher ein umfangreiches Programm rund um Menschenrechte. Programm...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Erich Wahl, Manfred Hinterdorfer, Andrea Wahl, Christian Aufreiter und Thomas Punkenhofer (v. l. n. r.).

Drei Projekte für die Region

Menschenrechtesymposium, Gedenkwege und Stollensystem stehen im Fokus der Bewusstseinsregion. MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/G., LANGENSTEIN. Neues Logo, neue Homepage und ein starkes Leitbild. Rechtzeitig vor dem Start des ersten Menschenrechtesymposiums (9. bis 12. November) rüstete sich die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen für die Zukunft. Der Start für die Erstauflage des Symposiums ist nicht zufällig gewählt. Genau ein Jahr nach der Gründung der Bewusstseinsregion und im...

  • Perg
  • Fabian Buchberger

Poetry Slam über Menschenrechte

ST. GEORGEN/GUSEN. Die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen lädt am Samstag, 14. Oktober, von 16 bis 19 Uhr zu einem Workshop. Menschen aller Altersgruppen sind eingeladen, eigene Texte zum Thema Menschenrechte zu schreiben. Stattfinden wird der Workshop im Jugendzentrum in St. Georgen/Gusen. Die Texte und Gedichte werden dann beim Poetry Slam beim Menschenrechtesymposium am Samstag, 10. November, um 19 Uhr im Donausaal Mauthausen präsentiert. Anmeldung unter...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
2

Bewusstseinsregion lädt zu zwei Erzählcafes

ST. GEORGEN/GUSEN, MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN. Zwei Erzählcafes veranstaltet die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen nächste Woche. Am Mittwoch, 20. September, von 17 bis 19 Uhr findet das erste in der Volksschule Langenstein statt. Unter dem Motto "Was Fahnen über Länder sagen" wird über Afghanistan, Syrien, Irak, Iran, Jemen und Armenien gesprochen. Gemeinsam werden die Flaggen versucht zu interpretieren. Außerdem nehmen Asylwerber, die in Langenstein wohnen, am Erzählcafe...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Erich Wahl, Hilde Prandner, Ernst Rabl, Andrea Wahl, Thomas Punkenhofer und Christian Aufreiter (v. l. n. r.).
2

Nachbargemeinden interessieren sich für Vorzeigeprojekt

Die Ideen der Bewusstseinsregion verbreiten sich. Zu ersten Gesprächen mit den Nachbargemeinden luden die Bürgermeister der Bewusstseinsregion Thomas Punkenhofer, Christian Aufreiter und Erich Wahl. MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN, LANGENSTEIN, LUFTENBERG, RIED/RIEDMARK. Im letzten Jahr haben die Aktivitäten der Bewusstseinsregion sehr positiv losgestartet, 60 Bürger und Vertreter der Gemeinden engagieren sich in den acht Arbeitsgemeinschaften und Projektgruppen. Das erste...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Erstmals Gast in Gusen: Präsident Alexander Van der Bellen mahnte zwischenmenschlichen Respekt ein.
55

Internationalität als Verbindungsglied bei den Gedenkfeiern

Unter dem Motto "Internationalität verbindet" standen die Befreiungsfeiern an den Gedenkstätten Bergkristall St. Georgen, Memorial Gusen und KZ Mauthausen. Wie wichtig - aber auch motivierend und heilend - gerade an diesen Orten des Schreckens das Gemeinsame unter Europas Nationen ist, haben tausende Teilnehmer, darunter unzählige Jugendliche,eindrucksvoll erlebt.Ein gutes Beispiel sind die Städtepartnerschaften und Projekte, welche die drei durch die gemeinsame KZ-Vergangenheit belasteten...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
St. Georgens Bürgermeister Erich Wahl, Bürgermeister von Mauthauen Thomas Punkenhofer und Christian Aufreiter, Bürgermeister von Langenstein (v. l. n. r.)

Region feiert wieder die Befreiung

Von 5. bis 7. Mai laden die Gemeinden Mauthausen, St. Georgen/Gusen und Langenstein zu den Befreiungsfeiern ein. MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN. Anfang Mai vor 72 Jahren wurden die letzten Häftlinge aus dem KZ Mauthausen von amerikanischen Truppen befreit. Seit 1947 finden deshalb am Areal des ehemaligen Konzentrationslagers sowie in den umliegenden Gemeinden St. Georgen/Gusen und Langenstein die Befreiungsfeiern statt. In diesem Jahr dauern diese von Freitag, 5. Mai, bis Sonntag, 7. Mai, an....

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Mauthausens Bürgermeister zu Besuch beim Landtagspräsidenten von Florenz Eugenio Giani.
3

Bewusstseinsregion intensivierte Kontakt mit Partnerstädten

Delegationen aus den Gemeinden Mauthausen, St. Georgen/Gusen und Langenstein besuchten italienische Partner. MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN, LANGENSTEIN. Am 7. März 1944 lehnten sich Partisanen aus der toskanischen Region gegen das NS-Regime auf. Nur einen Tag später wurden rund 1500 von ihnen in das KZ Mauthausen verbracht. "Aufgrund der gemeinsamen Geschichte besteht eine tiefe Freundschaft zwischen den Gemeinden der Bewusstseinsregion und italienischen Städten", erklärt der Vorsitzende der...

  • Perg
  • Fabian Buchberger

Nächstes Erzählcafe der Bewusstseinsregion

LANGENSTEIN. Die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen veranstaltet am Mittwoch, 22. März, von 17 bis 19 Uhr ein weiteres Erzählcafe. Unter dem Motto "Was Namen über Menschen sagen" werden die Bedeutungen und die Hintergründe der Namensgebung thematisiert. Stattfinden wird es gemeinsam mit Flüchtlingen aus Langenstein in der Aula der Volksschule Wann: 22.03.2017 17:00:00 bis 22.03.2017, 19:00:00 ...

  • Perg
  • Fabian Buchberger

Treffen der Arbeitsgemeinschaften stehen fest

MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN, LANGENSTEIN. Nachdem die Arbeitsgemeinschaften der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen gebildet wurden, stehen jetzt die Termine der ersten Arbeitstreffen fest. Diese Treffen sind offen für alle Interessierten, die bei der Umsetzung mitwirken möchten. Um eine Anmeldung im Büro der Bewusstseinsregion wird gebeten. • Arbeitsgemeinschaft Bevölkerung: Die BürgerInnenräte werden fortgeführt. Die Befreiungsfeiern werden unter Mitwirkung der...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Großes Interesse herrschte beim ersten Treffen der Bewusstseinsregion.
2

Projektteams der Bewusstseinsregion nehmen Arbeit auf

MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN, LANGENSTEIN. Demokratie lebendig gestalten und sich als lernende Region zu sehen, ist wohl eines der Leitlinien des ersten Treffens der Bewusstseinsregion am Freitag, 13. Jänner, gewesen. 35 interessierte Menschen aus St. Georgen, Langenstein, Mauthausen und darüber hinaus nahmen daran teil. Für alle Arbeitsgemeinschaften konnten Mitwirkende gefunden werden. In den acht Bereichen Bevölkerung, Bildung, Wissenschaft und Kunst, Nachnutzung und Erhaltung der Gebäude,...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Bei der Gründungsfeier durfte bereits eine Vielzahl an Besuchern begrüßt werden.
2

Erstes Treffen der Bewusstseinsregion

MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN, LANGENSTEIN. Am 9. November 2016 wurde die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen offiziell gegründet. Am Freitag, 13. Jänner, von 16 bis 20 Uhr gibt es nun ein erstes Treffen. Im Aktivpark St. Georgen/Gusen können sich an diesem Tag alle Interessierten bei der Gestaltung und Umsetzung der Ideen einbringen. Der Schwerpunkt wird auf die Einrichtung der unzähligen Arbeitsgemeinschaften gelegt. Aber auch das erste Menschenrechts-Symposium der...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Walter Hofstätter, Bürgermeister Langenstein Christian Aufreiter, Landesrätin Birgit Gerstorfer und Bürgermeister St. Georgen/Gusen Erich Wahl (v.l.n.r.)

Großes Interesse bei Eröffnung der Bewusstseinsregion

Über 70 Besucher nahmen am Mittwoch, 9. November, bei der Eröffnungsfeier der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen teil. MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/GUSEN. Im November 2011, also ziemlich genau vor fünf Jahren, bildeten die Bürgermeister der Gemeinden Mauthausen, Langenstein und St. Georgen/Gusen zum ersten Mal einen runden Tisch beim Bundesdenkmalamt. Ziel dieser Diskussion war es, ein Konzept zu entwickeln, um die Geschehnisse in der Region während der NS-Zeit aktiv...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Bürgermeister Christian Aufreiter fungiert als Obmann-Stellvertreter der Bewusstseinsregion.

Start in Gedenken an die Reichspogromnacht 1938

MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/G. Zwei Jahre nach der ersten Zusammenkunft ist die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen gebildet. Der offizielle Start geht am 9. November ab 17 Uhr im Aktivpark St. Georgen/Gusen über die Bühne. Dieses Datum wurde ganz bewusst gewählt, fand an diesem Tag vor 78 Jahren die Reichspogromnacht statt. Die Bewusstseinsregion hat es sich zum Ziel gesetzt, mit Unterstützung der Bürger eine moderne Art des Gedenkens an die NS-Zeit zu schaffen. Das...

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Andrea Wahl aus St. Georgen/Gusen engagiert sich seit Jahren in der Gedenkarbeit.
4

Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen lud zum Tag der offenen Tür

Positiv mit der NS-Vergangenheit umgehen MAUTHAUSEN. Mit dem Wissen um die Nazi-Vergangenheit in die Zukunft blicken, sie positiv gestalten und eine gemeinsame Vision für die Region entwickeln. Das will die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen. Andrea Wahl nahm kürzlich ihre Arbeit als hauptberufliche Mitarbeiterin in der Gemeinde Mauthausen auf. Am 5. Juli lud sie mit den Bürgermeistern Thomas Punkenhofer und Erich Wahl sowie Gemeindevorstand Franz Haslinger aus St. Georgen zum...

  • Perg
  • Michael Köck
Im Gemeindeamt Mauthausen ist das neue Büro der Bewusstsseinsregion: Andrea Wahl mit Bgm. Thomas Punkenhofer.

Büro der Bewusstseinsregion in Mauthausen

Andrea Wahl nahm Arbeit als hauptberufliche Mitarbeiterin auf MAUTHAUSEN. Im Jänner wurde die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen gebildet. Das Projekt will in der von der NS-Vergangenheit belasteten Region neue Wege des Gedenkens und Lernens beschreiten. Seit dem 1. Juni gibt es nun mit Andrea Wahl eine hauptberufliche Mitarbeiterin, die den Vorstand unterstützt. Das Büro ist im Marktgemeindeamt Mauthausen eingerichtet. „Ich sehe es als meine Aufgabe, die zahlreichen Ideen und...

  • Perg
  • Michael Köck
Mauthausens Bürgermeister Thomas Punkenhofer, St. Georgens Ortschef Erich Wahl, Landesvize Reinhold Entholzer, Langensteins Bürgermeister Christian Aufreiter

Landesregierung beschließt Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen

MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN AN DER GUSEN, LANGENSTEIN. Die Region Mauthausen - Gusen - St. Georgen ist geprägt von den Spuren der NS-Vergangenheit. Das Projekt Bewusstseinsregion soll zu einem zukunftsorientierten und Nutzen stiftenden Umgang mit der belastenden Vorgeschichte beitragen. Eines der Hauptziele ist das Eintreten für Menschenrechte. In seiner Sitzung vom 7. September hat die OÖ Landesregierung die Verbandsstatuten genehmigt. VP, SP und Grüne stimmten dafür, FP-Landesrat Manfred...

  • Perg
  • Michael Köck
21

"Bevölkerung wie ein abgekapselter Teil"

Bewusstseinsregion: Bürger und Experten machten sich Gedanken über die Zukunft der Region. MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/G. Mit dem Wissen um die NS-Vergangenheit in die Zukunft blicken, sie positiv gestalten und eine Vision für die Region entwickeln war Motto eines intensiven Austausches. In Ideenwerkstätten mit 37 zufällig ausgewählten Bürger-Räten haben sich Menschen aus den drei Gemeinden Gedanken über die Zukunft gemacht. In Fokusgruppen tagten fachkundige Personen. Viele gute...

  • Perg
  • Michael Köck
Bei einer Gruppenarbeit

Bewusstseinsregion: Ergebnisse werden präsentiert

Bewusstseinsregion Mauthausen - Gusen - St. Georgen: Bürger setzten sich mit der Region auseinander. Antworten gibt es am Freitag, 26. April, im Donausaal. MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN, LANGENSTEIN. In den vergangenen Monaten setzten sich Bürger im Zuge des Projekts Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen intensiv mit der NS-Vergangenheit auseinander und stellten sich dabei folgende Fragen: Welche Schritte müssen gesetzt werden, damit ein selbstbewusster Umgang mit der Geschichte...

  • Perg
  • Michael Köck
Eine Jugend-Begegnungstätte für Mauthausen könnte 2013 beschlossen werden.

Bewusstseinsregion: Ein neuer Umgang mit der Nazi-Zeit

Drei Orte mit NS-Vergangenheit arbeiten an einer Gedenklandschaft und wollen Bürger einbinden. BEZIRK. Die Gemeinden St. Georgen an der Gusen, Mauthausen und Langenstein arbeiten seit einiger Zeit an den Vorbereitungen zum Projekt Bewusstseinsregion. St. Georgens Bürgermeister Erich Wahl erklärt: "Wir wollen Bewusstsein für den Raum entwickeln und was historisch in der Nazi-Zeit geschehen ist, die Erinnerung erhalten. Wir wollen die Zeit aber nicht nur als Last und Bürde erleben, sondern auch...

  • Perg
  • Michael Köck
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.