Förderperiode

Beiträge zum Thema Förderperiode

Daniela Plattner (l.) und Sabine Richter (r.) vom Regionalmanagement Wipptal laden alle Interessierten ein, mitzumachen.
3

Wipptal
Heimatregion aktiv mitgestalten

Die aktuelle Förderperiode läuft bald aus. Das Regionalmanagement Wipptal sucht vor Beginn der nächsten nach neuen Ideen. WIPPTAL. Das Wipptal ist nun seit zwanzig Jahren Leader-Region, seit über zehn Jahren wird grenzüberschreitend mit dem südlichen Wipptal zusammengearbeitet (Interreg) und heuer startet man noch dazu als Klima- und Energiemodellregion, kurz KEM, durch (wir berichteten). Die noch laufende Leader-Periode 14-20 neigt sich – trotz Corona-Verlängerung – nun dem Ende zu. Die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Weitergeführt werden auch altbekannte und bereits erfolgreiche Maßnahmen, wie die BürgerEnergie, die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen und das E-Carsharing.

Fördergelder gesichert
Klima- und Energiemodellregion startet in eine weitere Förderperiode

Die Klima- und Energiemodellregion Traun4tler Alpenvorland (KEM) konnte sich die Unterstützung des Bundes und wichtige Fördergelder sichern. TRAUNVIERTEL. Anfang des Jahres ist die KEM in eine weitere Förderperiode gestartet. „Dabei sind nicht nur die Ansprüche des Fördergebers weit über das Niveau der Vorperiode gestiegen, sondern auch Wirkung und Dringlichkeit der Maßnahmen“, sagt Christian Wolbring, Manager der KEM. Neue Ideen und AnsätzeDafür wurden neue Ideen und Ansätze entwickelt....

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Der Frage des würdigen Lebens im hohen Alter geht die LEADER-Region NÖ Süd mit einem Online-Fragebogen nach.
Aktion

LEADER Region NÖ Süd fragt nach
Wie wollen Sie in unserer Region alt werden?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wo sehen Sie sich als Senior? Im Heim oder doch zuhause? Eine Online-Umfrage geht dem Altern auf den Grund. Wir altern. Daran führt kein Weg vorbei. Und mit zunehmendem Alter ändern sich die Bedürfnisse. Was der Pensionist in spe sich erwartet, diesen Fragen nimmt sich ein Online-Fragebogen an. Unter dem Titel "älter werden, leben und wohnen" werden die verschiedenen Facetten, die zum Verbringen des Lebensabends dazu gehören, abgefragt; etwa, ob man Gesellschaft braucht oder...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Auch im Jahr 2021 stehen wieder einige LEADER-Fördermittel für Projekte in und für's Innviertel zur Verfügung.

LEADER Region mitten im Innviertel
Mit Vollgas ins neue Jahr

Die LEADER-Region Mitten im Innviertel kann auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurückblicken. Ebenso soll es auch im neuen Jahr weitergehen: Neue Fördergelder für neue Projekte.  INNVIERTEL. „Das heurige Jahr birgt wieder vielfältige Möglichkeiten, die gemeinsam Wirklichkeit werden können“, betont Rita Atzwanger, Geschäftsführerin der LEADER-Region Mitten im Innviertel. Auch im neuen Jahr stehen wieder Fördergelder für neue Projekte zur Verfügung.  LEADER ist eine Fördermöglichkeit der EU zur...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Im Bild v.l.: PV-Obmann Alfons Rastner, Regio Wipptal Obmann Thomas Stockhammer, Maria Lerner vom Klimabündnis Tirol, Moblitätsbeauftragter Christian Papes, Regio Wipptal Geschäftsführerin Sabine Richter, Bgm. Mario Nocker und Barbara Erler-Klima von der Energie Tirol
4

Neue Klima- und Energie-Modellregion
Das Wipptal macht sich klimafit!

WIPPTAL. Das Wipptal ist neue Klima- und Energie-Modellregion „KLIMAfit Wipptal“! Die thematischen Schwerpunkte liegen auf Bewusstseinsbildung, Mobilität, Erneuerbaren Energien und Energieverbrauchsreduktion. Das Land Tirol verfolgt mit dem Programm „Tirol 2050“ die Vision eines energieautonomen Landes. Dem Vorbild der Gemeinde Trins folgend, zeigen sich nun auch die restlichen elf Wipptaler Bürgermeister vom Potenzial der sauberen Energiegewinnung überzeugt. Im Sommer 2020 wurde einstimmig...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Auf Anregung von Grünen-Stadträtin Lizeth Außerhuber-Camposeco erhält jeder Studierende mit Hauptwohnsitz in Braunau pro Semester eine Förderung von 100 Euro.

Die Grünen Braunau
Studierende in Braunau fördern

Die Grünen Braunau haben im Jahr 2017 eine Förderung für Studierende ins Leben gerufen: Pro Semester gibt es für Studenten, die weiterhin ihren Hauptwohnsitz in Braunau haben, 100 Euro Förderung.  BRAUNAU. Studieren ist nicht gerade günstig. Um Studenten aus Braunau nicht an die großen Universitätsstädte zu verlieren, hat der Gemeinderat in Braunau beschlossen, eine Förderung an alle Studierenden auszuzahlen, die weiterhin ihren Hauptwohnsitz in Braunau haben. Auf Anregung von Grünen-Stadträtin...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Die Geschäftsführer der LEADER-Regionen beim Arbeitstreffen mit EU-Parlamentarier Alexander Bernhuber (v.l.): Petra Scholze Simmel, Anton Gonaus, Alexander Bernhuber, Thomas Heindl und Christine Filipp.

Leader-Arbeitstreffen
Klimaneutralität soll bis 2050 erreicht werden

Beim Arbeitstreffen vom Verein der NÖ Leaderregionen mit EU-Abgeordnetem Alexander Bernhuber standen die neue Förderperiode sowie Ziele für die Zukunft auf dem Programm. OTTENSCHLAG. Die neue Förderperiode ( 2021 bis 2028) steht kurz bevor. Daher organisierte der Verein der NÖ Leaderregionen ein Arbeitstreffen mit EU-Abgeordnetem Alexander Bernhuber, welcher über die Fortschritte der Verhandlungen auf EU-Ebene berichten konnte. Die Vertreter der NÖ Leaderregionen wollten wissen, welche Themen...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Der Obmann des RM Wipptal Thomas Stockhammer mit den Planungsverbandschefs Hermann Steixner und Alfons Rastner (v.l.)

Stubai-Wipptal
Täler geben sich eine zweite Chance

STUBAI/WIPPTAL. Neuer und letzter Anlauf für gemeinsame Leader-Bewerbung – Ausgang offen. Das Stubai- und Wipptal sollen sich gemeinsam für die nächste Leader-Förderperiode bewerben – so der Wunsch des Landes. Über Leader können EU-Gelder für regionale Projekte lukriert werden. Nun sind die beiden Regionen aber nicht nur unterschiedlich ausgerichtet, sondern weisen mit Tal- bzw. Regionalmanagement auch komplett konträre Organisationsstrukturen auf. Dementsprechend schwierig gestaltet es sich...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Informierten über die Herausforderungen:  Bauernbunddirektor Peter Raggl, LHStv. Josef Geisler, Bezirksbauernobmann Elmar Monz und Peter Frank (v.l.).

Herbstkonferenz
Bewässerung als künftige Herausforderung für Bauern

LANDECK (otko). Neben der Herausforderung Klimawandel soll auch die Wertschöpfung mit Kooperationen in der Region weiter gesteigert werden. Abgeltungen müssen gleich bleiben Am 21. November machte die traditionelle Herbsttour des Tiroler Bauernbundes im Bezirk Landeck halt. Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler, Bezirksbauernobmann Elmar Monz und Bauernbunddirektor Peter Raggl informierten die bäuerlichen Entscheidungsträger über die anstehenden Herausforderungen. Im Vorfeld wurde auf der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
RM-Obmann Thomas Stockhammer mit Angelika Koidl (Leiterin Freiwilligenzentrum), Mika Geir (Projektmanagement EUMINT), GF Sabine Richter und Assistentin Daniela Plattner (von hinten links)
1 2

Wipptal-Stubai
Gemeinsam Mehrwert für die Täler schaffen

Leader- & Interreg CLLD Region Wipptal: Vorbereitungen für eine gemeinsame Bewerbung EU 2021-27 mit dem Stubai haben begonnen. WIPPTAL/STUBAI (tk). Leader, Interreg CLLD, viele Akteure aus allen erdenklichen Bereichen und von dies- und jenseits des Brenners – die Förderprogramme von Land, Bund und insbesondere EU erscheinen nicht nur höchst bürokratisch, sie sind es auch. Damit weiß man im Wipptal aber längst umzugehen. Immerhin ist die Region bereits seit dem Jahr 2000 Nutznießer dieser...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Sommersitzung der Bezirkslandwirtschaftskammer Landeck auf der Alpe Spidur in Kappl.
7

Positionspapier beschlossen
Nächste Generation für die Landwirtschaft begeistern

KAPPL (otko). Bezirkslandwirtschaftskammer stellt Maßnahmenpaket vor, um die extremen Bergbauerngebiete abzusichern. Sommersitzung auf der Alpe Spidur Die alljährliche Sommersitzung des Kammervorstandes der Bezirkslandwirtschaftskammer wurde vergangenen Freitag auf der Alpe Spidur in Kappl abgehalten. Bewusst wurde heuer eine Sennalpe abseits der touristischen Trampelpfade ausgesucht. Die Alpe Spidur, die auf 2.120 Meter Seehöhe oberhalb des Kappler Bergs liegt, gehört einer Agrargemeinschaft...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
"Wandern und erleben mit Gasti" schafft ein kinderleichtes Wander- und Erlebnisangebot in Dorfgastein.
2

Leader
Wieder vier Projekte im Pongau bewilligt

PONGAU (aho). Vier neue Projekte aus den Bereichen Wirtschaft, Natur und Gemeinwohl werden in nächster Zeit im Pongau umgesetzt. Das bestätigte das Projektauswahlgremium der Leader-Region Lebens.Wert.Pongau, welche die Projekte mit EU-Geld subventioniert. Die Investitionen im Pongau belaufen sich in der aktuellen Förderperiode auf rund drei Millionen Euro, wobei rund 1,9 Millionen Euro aus dem Fördertopf in die Region geholt werden. Erlebnisstrecken geschaffen Das Projekt „Wandern mit Gasti“...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Norbert Fischer, Hortbetreuerin Ljiljana, Franz Gaubitzer, LAbg. Alfred Riedl, Uschi Berthold, Leopold Weinlinger mit den Kindern Anna, Maja, Isabella, Lillian, Elena und Britta im Vordergrund

Kids gestalten ihre Spielplätze selbst

Ab Herbst startet eine neue Förderperiode für Gemeinde-Projekte BEZIRK TULLN (red). „Insgesamt 19 Projekte zur Gestaltung von Spielplätzen und Schulfreiräumen im Bezirk Tulln wurden bisher umgesetzt, wie hier am Foto in Absdorf. Rund 950 Kinder haben bei der Konzipierung und Entstehung ihrer Spielflächen im Bezirk aktiv mitgewirkt. Denn klar ist: Bei der Spielplatzförderung des Landes NÖ werden jene miteinbezogen, die davon am meisten profitieren und das sind unsere Kinder. Die Förderaktion...

  • Tulln
  • Bettina Talkner
NR Martina Diesner-Wais, Angelina Plemml mit den Töchtern Angelina (li.) und Denise (re.)

550 Kinder haben sich ihren Spielplatz selbst gestaltet: Ab Herbst startet neue Förderperiode für Gemeinde-Projekte

Insgesamt 11 Projekte zur Gestaltung von Spielplätzen und Schulfreiräumen im Bezirk Gmünd wurden bisher umgesetzt. Rund 550 Kinder haben bei der Konzipierung und Entstehung ihrer Spielflächen im Bezirk aktiv mitgewirkt. Denn klar ist: Bei der Spielplatzförderung des Landes NÖ werden jene miteinbezogen, die davon am meisten profitieren und das sind die Kinder. „Die Förderaktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ geht nunmehr in eine weitere Runde. Ab Herbst 2017 haben alle Gemeinden wieder...

  • Gmünd
  • Simone Göls
Alice Ebenberger (2.v.re.) durfte die SozialMarie für die "Demografiebeauftragte" entgegennehmen
3

SozialMarie geht an die Nockregion

"Demografiebeauftragte" ausgezeichnet, Projekt läuft im Oktober 2017 aus, demografischer Wandel bleibt bestehen. WIEN, NOCKREGION. Das Projekt "Demografiebeauftragte" der LAG Nockregion ist vor dem Vorhang: Alice Ebenberger, die bereits 2012 den Preis für Dorfservice nach Kärnten geholt hat, ist mit der SozialMarie ausgezeichnet worden. 15 Gemeinden zusammen Ebenberger und das gesamte Team der LAG freuen sich sehr über diese internationale Anerkennung und hoffen, dass die Region den...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Mitarbeiter der Lokalen Energieagentur informierten über die neuesten Fördermöglichkeiten erneuerbarer Energien.

2017 ist lukratives Förderjahr

Das heurige Förderjahr für erneuerbare Energien ist ergiebig wie noch nie. Von Christoph Reicht Wer 2017 auf erneuerbare Energien setzt, darf sich freuen. Denn ein Förderansuchen könnte sich heuer besonders auszahlen – bis zu 11.500 Euro seien pro Haushalt möglich, informiert die Lokale Energieagentur (LEA) in Auersbach, die als vom Land beauftragte Einreichstelle erster Ansprechpartner für Direktförderungen von Fotovoltaikanlagen, Stromspeichern, Lastmanagementsystemen, thermischen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Bettina Schwager dekoriert das Fenster des Bonsaimuseums Seeboden
2

Demographischer Wandel bleibt aktuell

RADENTHEIN. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Nockregion-Oberkärnten wird sich auch in der neuen Förderperiode schwerpunktmäßig mit dem Thema "Demographischer Wandel" auseinandersetzen. Dies kündigte Regionalmangerin Christiane Sitter im Gespräch mit der WOCHE an. Auch wenn die Förderzusagen für die einzelnen Projekte innerhalb des Gesamtbudgets von 3,75 Millionen Euro noch ausstehen, geht es - ohne konkrete Vorhaben nennen zu können - um Mobilität, Breitband und Leerstand. Dahinter verbirgt sich...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Michael Thun
Los geht`s in die neue Förderperiode. Das LEADER Team um Obmann Bgm. Kurt Jantschitsch und der Geschäftsführung Johannes Wolf und Christine Friedl lädt zum Kick off am 22.9.2015.

LEADER Region startet durch

Das Team der LEADER Region Weinviertel Ost lädt am 22. September zur Kick off- Veranstaltung in den Stadtsaal Mistelbach. Hier erfahren alle Interessierten, wie sie mit dem LEADER Team gemeinsam das östliche Weinviertel weiterentwickeln können. Mit Eintreffen der Anerkennung der Lokalen Entwicklungsstrategie im Juni, startete die LEADER Region Weinviertel Ost voller Tatendrang in die neue Förderperiode. In den kommenden sieben Jahren steht die Weiterentwicklung des östlichen Weinviertels...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Offizielle Anerkennung als Leader-Region: Bundesminister Andrä Rupprechter mit der neuen Leader-Obfrau Andrea Eckerstorfer, Geschäftsführer Markus Wiesbauer, Kati Hochhold und Johann Gruber vom Land OÖ.

Leader Region: Ab sofort Projekte einreichen

In der neuen Förderperiode stehen der Leader Region rund 2,5 Millionen Euro für Projekte zur Verfügung. BEZIRK (kat). Mit einem neuen Namen startet die Leader Region in die neue Förderperiode. Aus der alten Bezeichnung "vom Inn zum Kobernaußerwald" wurde nun "Mitten im Innviertel". Für die Menschen im Bezirk bedeutet der Neubeginn vor allem eines: Sie können ab sofort wieder Projektideen einreichen, die gefördert werden sollen. "Wir haben vom Bundesministerium für ein lebenswertes Österreich...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Wir sind "LEADER": Die Region Eisenstraße erhielt den Zuschlag für die neue Förderperiode.

Die Eisenstraße bleibt "LEADER-Region"

Die Eisenstraße Niederösterreich wurde mit 24 Gemeinden erneut als LEADER-Region anerkannt. REGION. Intensiv hatte sich die Region Eisenstraße Niederösterreich seit dem Frühling 2014 auf die neue LEADER-Förderperiode 2014-2020 vorbereitet. Umso erfreuter waren die Vorstandsmitglieder des Vereins nun über den offiziellen Zuschlag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft (BMLFUW): Mit 1. Juni wurde die 24 Gemeinden im Ybbs- und Erlauftal umfassende Region wieder als LEADER-Region...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Das Bioenergie-Kompetenzzentrum in Wieselburg sichert laut Landesrätin Bohuslav Arbeitsplätze im gesamten Mostviertel.

Wieselburg als passender Standort für "Bioenergie"

WIESELBURG. BIOENERGY 2020+ startete mit April in eine neue Förderperiode. Im Zuge einer Neupositionierung wird das Kompetenzzentrum noch mehr auf die kleinen und mittleren Unternehmen eingehen, gleichzeitig aber auch seine Rolle als eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen im Bereich Bioenergie festigen. Vor allem Klein- und Mittelunternehmen, die sich keine eigene Forschungsabteilung leisten können, ziehen großen Nutzen aus Kooperationen im Bereich der Forschung mit BIOENERGY...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Der südburgenland plus-Vorstand mit Obm.-Stv. Pongracz (2.v.r.) und GF Maringer (3.v.l.) verpasste in seiner Sitzung vom 7. April der Lokale Entwicklungsstrategie Südburgenland 2014 – 2020 den letzten Schliff.

südburgenland plus stellt die Weichen für die Zukunft

Obmann BR Bgm. Walter Temmel und Obmann-Stv. LAbg. Gerhard Pongracz: „Für die neue Periode wird die Autonomie der LEADER-Regionen gestärkt. südburgenland plus wählt künftig Projekte zur Förderung eigenständig aus. Für den verantwortungsvollen Umgang der uns letztlich anvertrauten LEADER-Mitteln haben wir unsere Lokalen Entwicklungsstrategie geschärft.“ In Kürze startet in Europa eine neue Förderperiode. Von 2014-2020 steht dem ländlichen Raum wieder die LEADER-Förderschiene aus dem ELER-Fonds...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Drei Aktionsfelder bis 2023

Am 31. Oktober endete die Einreichsfrist beim Lebensministerium für die Bewerbung als Leader-Region für 2014 bis 2020. Unter den 77 Regionen österreichweit - in der Steiermark sind es 19 - ist auch die LAG Lipizzanerheimat. Da in der letzten Periode von 2007 bis 2013 40 Projekte mit Projektkosten von 6,8 Millionen Euro und Förderungen von 3,4 Millionen umgesetzt wurden, geht Leader-Obmann LAbg. Erwin Dirnberger davon aus, dass die Lipizzanerheimat auch eine positive Zukunft hat, die eigentlich...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
2

LEADER-Bewerbung soll gelingen

Vorhaben bei Diskussion und Workshop in Kössen weiter vertieft. KÖSSEN/KUFSTEIN (jom). Zwölf Gemeinden aus dem Planungsverbänden „Kufstein und Umgebung“ und „Untere Schranne-Kaiserwinkl“ arbeiten seit Juni an ihrer Bewerbung als LEADER-Region. Die Zeit drängt, denn bis Ende Oktober muss die gemeinsame Bewerbung für die Förderperiode 2014-2020 eingereicht werden. Am vergangenen Freitag waren die Bürger der zwölf Gemeinden eingeladen, nach Kössen zu kommen. Bei einer Veranstaltung in der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Melanie Haberl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.