Alles zum Thema Registrierungspflicht

Beiträge zum Thema Registrierungspflicht

Wirtschaft
Arbeiterkammerpräsident Gerhard Michalitsch macht sich vor Ort bei pro  mente Lackenbach ein Bild.
3 Bilder

AK-Präsident besuchte pro mente in Lackenbach

Arbeiterkammer Burgenland startet mit der Registrierung der Beschäftigten in nichtärztlichen Gesundheits- und Sozialberufen. LACKENBACH. Auf Einladung von Obfrau Eva Blagusz besuchte AK-Präsident Gerhard Michalitsch am 6. Juli 2018 alle drei Einrichtungen von pro mente Burgenland – auch das pro mente-Haus in Lackenbach. Der Sozialverein kümmert sich um Menschen mit psychischen Erkrankungen. In Lackenbach werden 24-Stunden-Betreuung, Teilbetreuung und ein Tageszentrum angeboten. „Der Verein...

  • 10.07.18
Lokales
Kurt Kriegl; "Die Registrierungspflicht ist sinnvoll!"
20 Bilder

Amtliche Meldepflicht für jedes Bienenvolk

Tierkennzeichnungsverordnung auf Bienen erweitert. So will man Seuchenausbreitungen vorbeugen. BEZIRK. So wie jeder Rind- oder Schweinebauer seine Tiere meldet, muss das jetzt auch jeder Imker tun: Das Gesundheitsministerium will von jedem Imker die Anzahl seiner Bienenvölker wissen, eingetragen in einer Datenbank im Veterinärinformationssystem (VIS). Imker-Bezirksobmann WL Kurt Kriegl aus Seefeld begrüßt diesen Schritt, es geht um Prävention: "Im Fall von Krankheiten oder Seuchen bei den...

  • 04.04.17
Lokales
Alle Hunde sind ausnahmslos bei der Heimatgemeinde zu registrieren

Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht von Hunden

Hundebesitzer müssen ihre "Lieblinge" anmelden und registrieren lassen. BEZIRK. In der Landestierschutzreferentenkonferenz am 9. März 2016 wurde beschlossen, die Anzahl der nach § 24 a TschG zu registrierenden Hunde zu erhöhen. Derzeit sind von cirka 600.000 in Österreich gehaltenen Hunden nur cirka 400.000 registriert. Mikrochip für jeden Hund Laut § 24a des Tierschutzgesetzes ist jeder in Österreich gehaltene Hund mit einem Mikrochip zu kennzeichnen und auf seinen Tierhalter in der...

  • 03.05.16
Politik

Infos zum Thema Registrierkassen / elektronisches Aufzeichnungssystem

Der SWV informiert über die Registrierkassenpflicht für Unternehmen. Aktuelle Übersicht und Eckpunkte der neuen Regelung. Das Steuerrefomgesetz bietet die Eckpunkte zur Registrierkassenpflicht. Somit gilt für Unternehmen, wenn ein Jahresumsatz je Betrieb in Höhe von 15.000 Euro überschreitet, und deren Barumsätze über 7.5000 Euro liegen. Die Barumsätze beinhalteten dabei auch Zahlungen per Bankomat oder Kreditkarten. weitere Details entnehmen Sie...

  • 09.09.15
Lokales

Frist für Registrierungspflicht von Waffen endet am 30. Juni – viele Waffenbesitzer sind bisher noch säumig

Registrierung im Zentralen Waffenregister ist auch für „Altbestände“ von Waffen der Kategorie C verpflichtend – Verwaltungsstrafen bis zu 3.600 Euro drohen. REGION. EU-Vorgaben haben auch in Österreich die Einführung eines computerunterstützten Waffenregisters notwendig gemacht. Im sogenannten Zentralen Waffenregister (ZWR) sind seit 1. Oktober 2012 alle Schusswaffen zu registrieren, wobei die Registrierung je nach Waffenkategorie unterschiedlich erfolgt: Waffen der Kategorien A und B (z.B....

  • 05.06.14
Lokales

Frist für Registrierungspflicht von Waffen endet am 30. Juni – viele Waffenbesitzer sind bisher noch säumig!

Registrierung im Zentralen Waffenregister ist auch für „Altbestände“ von Waffen der Kategorie C verpflichtend – Verwaltungsstrafen bis zu 3.600 Euro drohen. BEZIRK. EU-Vorgaben haben auch in Österreich die Einführung eines computerunterstützten Waffenregisters notwendig gemacht. Im sogenannten Zentralen Waffenregister (ZWR) sind seit 1. Oktober 2012 alle Schusswaffen zu registrieren, wobei die Registrierung je nach Waffenkategorie unterschiedlich erfolgt: Waffen der Kategorien A und B (z.B....

  • 03.06.14
Lokales

Registrierungsplicht für Schusswaffen der Kategorie "C"

Bis spätestens 30. Juni 2014 müssen alle Waffen dieser Kategorie laut EU-Richtlinie registriert sein! Die Landespolizeidirektion Tirol erinnert die Besitzer von Schusswaffen der Kategorie „C“ an die Pflicht zur Registrierung von Schusswaffen, welche bereits vor dem 01.10.2012 im persönlichen Eigentum waren, längstens bis zum 30.06.2014. Computergestütztes Waffenregister Eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2008 verpflichtete Österreich zur Einführung eines computergestützten Waffenregisters....

  • 31.05.14