Alles zum Thema Republik

Beiträge zum Thema Republik

Politik

Heute feiern die Menschen in Estland die Unabhängigkeit!
Estland feiert heute den Nationalfeiertag!

Nach der Oktoberrevolution 1917 in Russland bildete sich in Estland ein Nationalrat. Dieser proklamierte am 24.Februar 1918, einen Tag vor dem Einmarsch der deutschen Armee, die Republik. Vorerst war dies ein Beschluss auf dem Papier. Aber später wurde im Freiheitskrieg (1918-1920) die Unabhängigkeit erkämpft. Mit dem Zerfall der Sowjetunion wurde 1991 die Zweite Estnischen Republik gegründet. Das Land wurde in die UNO und...

  • 24.02.19
  •  1
Freizeit
Das Buch ist im Tyrolia-Verlag erschienen.

Buchtipp
Die Teilung Tirols im Buch: Geschichte einer Trennung

TIROL. Im Tyrolia-Verlag erschien passend zum Republiks-Jubiläum das Buch "Der hohe Preis des Friedens – Die Geschichte der Teilung Tirols 1918–1922" von Marion Dotter und Stefan Wedrac. Das Ende des Ersten Weltkrieges und die Teilung Tirols 1918 waren ein traumatisches Ereignis, das eine jahrhundertealte politische, wirtschaftliche und geografische Einheit entzwei brach. Zwischen dem nördlichen und südlichen Tiroler Landesteil wurde eine neue Staatsgrenze gezogen. Dem komplexen und...

  • 04.12.18
Politik

BUCH TIPP: Hannes Leidinger, Verena Moritz – "Umstritten, verspielt, gefeiert - Die Republik Österreich 1918/2018"
Geschichtspanorama zur Republik Österreich

Wie hat sich Österreich in den letzten 100 Jahren entwickelt? Wie sieht die Lage aktuell aus? Was hält die Zukunft wohl bereit? Hannes Leidinger und Verena Moritz beleuchten diese Fragen und werfen einen Blick auf die Kriege, Systemumbrüche, Veränderungen, Macht- und Vermögensverteilung. Auch werden die Feindbilder von damals und heute erörtert – ein interessantes Werk zum 100. Geburtstag der Republik Österreich inklusive Zukunftsblick. Haymon Verlag, 280 Seiten, 24,90 €

  • 23.11.18
Lokales
Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Jurorinnen und Juroren des Langenloiser Künstlerwettbewerbs.
5 Bilder

Künstlerwettbewerb „100 Jahre Republik“ in Langenlois:
Erinnerung, Mahnung und viele attraktive Werke

Zur Vernissage zum Künstlerwettbewerb „100 Jahre Republik Österreich - eine Republik mit Geschichte(n)“ und damit zur Ausstellungseröffnung hatte die Stadtgemeinde Langenlois am Abend des 12. November 2018 ins Rathaus geladen - und gut hundert Bürgerinnen und Bürger waren dieser Einladung gern gefolgt. LANGENLOIS (mk) Bürgermeister Harald Leopold betonte in seiner Ansprache die Bedeutung der Republikgründung vor hundert Jahren sowie den hohen Wert der Demokratie. „Demokratie“, so schreibt er...

  • 14.11.18
Politik
13 Bilder

Politik
Auf allen Plätzen Frauen im Nationalrat!

Seit 2017 finden die parlamentarischen Nationalrats- und Bundesrats-Sitzungen im Großen Redoutensaal statt. Das Parlament an der Ringstraße wird ja renoviert und modernisiert. Der heutige Nachmittag, der 12.Nov. 2018, gehörte Frauen im Großen Redoutensaal. Man gedachte der Geburt unserer Republik vor genau 100 Jahren und auch der Tatsache, dass österreichische Frauen seit 100 Jahren das Wahlrecht haben. Transparente erinnerten daran, dass die Gleichstellung von Mann und Frau noch immer nicht...

  • 12.11.18
Lokales
Rund 200 Interessierte fanden sich im Kulturquartier zum Vortrag von Dietmar Wieser über die Region während des Ersten Weltkriegs ein.
9 Bilder

100 Jahre Republik
Rund 200 Interessierte bei "Kufstein(er) im 1. Weltkrieg"

KUFSTEIN (nos). Knapp zwei Jahre hatte er mit Archiv- und Kurationsarbeit verbracht, nun war es am Samstag, dem 10. November, im Kultur Quartier wieder so weit: Dietmar Wieser wusste mit seinem neuesten zeithistorischen Vortrag wieder einmal gleichermaßen zu informieren und zu begeistern. Mit "Kufstein(er) im 1. Weltkrieg" zeigte Wieser teils unveröffentlichte Fotografien aus den Archiven des Heimatvereins und seiner Privatsammlung und brachte zahlreiche Fakten und Anekdoten, die in mühseliger...

  • 12.11.18
Geschenketipps

BUCH TIPP: Wolfgang Maderthaner – "ÖSTERREICH - 99 Dokumente, Briefe & Urkunden"
Viel(ge)schichtiges aus dem Staatsarchiv

Wolfgang Maderthaner erzählt die Geschichte Österreichs anhand von 99 ausgewählten Urkunden, Dokumenten und Briefen. Die Bandbreite reicht dabei von kulturellen Höchstleistungen bis zur tiefsten Barbarei. Unser Land wird von den Anfängen bis zur Gegenwart auf ungewöhnliche und völlig neuartige Weise dargestellt. Ein etwas anderes Geschichtsbuch, ein sehr interessanter Schmökerband mit beeindruckenden Zeugnissen Brandstätter Verlag, 560 Seiten, 50 € ISBN978-3-7106-0193-4 Mehr zum Inhalt...

  • 02.11.18
Lokales

Vor 100 Jahren: Republik und Demokratie werden in Amstetten spürbar

Das Amstettner Wochenblatt schrieb vor 100 Jahren: Einsetzung eines Nationalrates in Amstetten.Montag, den 11. d. M. hielt der Gemeinderat Amstetten unter dem Vorsitze des Bürgermeisters Karl Kubasta eine außerordentliche Sitzung ab, die als einzigen Gegenstand der Tagesordnung die Einsetzung eines Volksrates aufwies. Nach Eröffnung des Sitzung durch den Bürgermeister streift dieser mit kurzen einleitenden Worten die durch den Krieg heraufbeschworene Auflösung des Reiches und die daraus...

  • 29.10.18
Freizeit

Die Republik ist Thema im Waidhofner Rathaus

WAIDHOFEN/Y. Vor 100 Jahren wurde in Österreich die Republik ausgerufen! „Zeit zurückzuschauen und die Geschehnisse von damals in Waidhofen Revue passieren zu lassen“, so eröffnete Bürgermeister Werner Krammer die zum Thema passende Ausstellung im Waidhofner Rathaus – hier mit die hauptverantwortlichen für das Konzept Gabriele Hofleitner und Inge Janda. Als Festredner hielt der Historiker Stefan Eminger einen Vortrag zu „100 Jahre Republik“. Die Ausstellung entstand in enger Zusammenarbeit von...

  • 29.10.18
Lokales
Katastrophenhochwasser 1965/66
2 Bilder

100 Jahre Republik Österreich
Katastrophen durch Feuer und Wasser

In 100 Jahren Republik Österreich waren die Bewohner des Bezirks Hermagor oft Opfer der Natur. GAILTAL (lexe). Die Chroniken der Gemeinden verzeichnen Katastrophenfälle wie Hochwasser, Großbrände, Lawinenkatastrophen und Erdbeben. Neben den Schäden an Hab und Gut gab es immer auch Menschen zu betrauern. Die Gail steht neben ihrer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt auch als Akteur für zahlreiche tragische Ereignisse in der Region. Große Überschwemmungen in den 60ern führten zu...

  • 16.10.18
Freizeit
Ein Auszug aus den Rezepten von Anna Kleinoscheg
4 Bilder

100 Jahre Republik
Chocolade Torte, Wipplinger und ein Schal aus Straußenwolle

MITTERSILL / PINZGAU (cn). Im Rahmen unserer Serie "100 Jahre Republik" baten wir unsere Leser um alte Kochrezepte. Allzuviele davon dürfte es in den Schubladen und Regalen der heutigen Küchen nicht mehr geben, denn Gertrud Gfrerrer aus Mittersill war die einzige, die uns einen Teil ihrer Schätze zukommen ließ. Sie schreibt: "Die Rezepte stammen von meiner Großmutter; ich hätte noch mehr davon zuhause." Gut ausgelastet beim Entziffern... Wir in der Redaktion bedankten uns ganz herzlich für...

  • 16.10.18
Lokales
Der Alpeinerferner in Neustift um das Jahr 1920
7 Bilder

100 Jahre Republik
Das Jahr 1918 im Stubai- und Wipptal

Die BEZIRKSBLÄTTER starten die Schwerpunktreihe "100 Jahre Republik". In Woche 1 geht es um das Jahr 1918 im Stubai- und Wipptal. Die BEZIRKSBLÄTTER starten die Schwerpunktreihe "100 Jahre Republik". In Woche 1 geht's um das Jahr 1918. GEBIET (kr). Vor 100 Jahren war so ziemlich alles im Stubai- und Wipptal gänzlich anders als heute: Von der Infrastruktur über die Mobilität bis hin zur Lebensweise der Bevölkerung hat sich in den vergangenen 100 Jahren viel geändert.  Hunger und...

  • 15.10.18
Lokales
Dr.-Karl-Renner-Promenade in St. Pölten hieß bis 1964 Schulpromenade.
2 Bilder

100-Jahr-Jubiläum
Helden der Republik: Was von ihnen in St. Pölten blieb

St. Pöltner Straßennamen erinnern noch heute an namhafte Persönlichkeiten aus dieser Zeit. ST. PÖLTEN (pw). Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Republik" holen wir die Helden dieser Zeit vor den Vorhang. Eine Persönlichkeit, die uns bis heute in St. Pölten erhalten geblieben ist, ist der 1870 geborene österreichische Politiker Karl Renner. 1907 trat er für den föderalistischen Umbau der sterbenden Donaumonarchie ein. Von 1918 bis 1920 hatte er das Amt des Staatskanzlers inne und fungierte...

  • 10.10.18
Lokales
Die Robert-Musil-Straße erinnert an den österreichischen Schriftsteller und Theaterkritiker
3 Bilder

100 Jahre Republik
Villach: Helden der Republik

Seit 100 Jahren ist Österreich eine Republik. Erinnerungen an die, die die Republik zu dem gemacht haben was sie heute ist gibt es auch in Villach und Umgebung viele. VILLACH (aju). In unserer Serie zum Thema 100 Jahre Republik geht es dieses Mal um Relikte und Überbleibsel der Berühmtheiten nach 1918 – quasi die Helden der demokratischen Republik Österreich. Einige dieser Relikte, die sich zumeist in Straßennamen wiederfinden lassen, stellen wir hier vor. Erfinder geehrtIn der...

  • 09.10.18
Lokales
<f>Der Bahnhof Scheibmühl </f>wurde 1878 erbaut.

100 Jahre Republik

BEZIRK. Am 12. November 1918 wurde die Republik Österreich ausgerufen. Damals, vor knapp 100 Jahren, war in unserer Region bereits eine gut funktionierende und ausgelastete Bahnlinie vorhanden, der Grundstein für die großen Betriebe. Die Bahnlinie entsteht Die Bahnstrecke St. Pölten – Scheibmühl – Hainfeld wurde 1873 bis 1877 erbaut. 1878 wurde die Strecke bis Schrambach aufgrund des dortigen Kohlevorkommens, am 1. Juni 1893 sogar bis Kernhof verlängert. Am 3. Oktober 1877 fuhr der erste...

  • 04.10.18
Lokales
Blick in die Vergangenheit des Amstettner Hauptplatzes.

Was im Bezirk Amstetten von der Monarchie übrig blieb

BEZIRK AMSTETTEN. Vor 100 Jahren wurde die Republik Österreich ins Leben gerufen. Doch was blieb im Bezirk eigentlich von der Monarchie? Tatsächlich hat einiges die Zeit überdauert. So wurde im Vorjahr die Elisabethwarte – benannt nach Kaiserin Elisabeth – rundum erneuert und strahlt am Plattenberg in Weistrach in neuem Glanz. Gearbeitet wird derzeit auch rund um das einzigartige Jugendstil-Ensemble im Landesklinikum Mauer – eröffnet 1902 zum 50-jährigen Regierungsjubiläum Kaiser Franz...

  • 03.10.18
Lokales
Bezirkshauptmannschaft war Prototyp für gesamte Monarchie.

Unser Bezirk vor 100 Jahren
Kaiser und Kronprinz in Tulln

BEZIRK TULLN. "Was von der Monarchie blieb", das wollen die Bezirksblätter in der dieswöchigen Ausgabe im Rahmen der NÖ-weiten Serie "Unser Bezirk vor 100 Jahren" aufzeigen. Und so haben wir Straßennamen und Plätze sowie Gebäude aus der Monarchie ausfindig gemacht. "Bezüglich Straßennamen haben wir in Tulln aus der Monarchie die "Franz-Josef-Straße" (benannt nach Kaiser Franz Josef I) sowie die "Rudolfstraße", die nach seinem Sohn Kronprinz Rudolf benannt ist (bis 1883 hieß die Straße...

  • 01.10.18
Lokales
Hertha Warnecke hat dieses Jahr ihren 105. Geburtstag gefeiert. Glückwünsche gab es von der Stadt und dem Bezirk.

Nach 105 Jahren in Wien: Zwei Kriege und die Republik

Seit 1934 lebt Hertha Warnecke am Alsergrund. An die Nachkriegszeit kann sie sich noch gut erinnern, auch daran, dass ihre Pokale von Russen gestohlen wurden. ALSERGRUND. Hertha Warnecke feiert dieses Jahr ihren 105. Geburtstag. Besser gesagt, hat sie ihn schon gefeiert. Für viele ein unvorstellbares Alter. Um das in Relation zu setzen: Als die Republik ausgerufen wurde, war Warnecke bereits fünf Jahre alt. An die Zeiten im Krieg kann sie sich heute nicht mehr erinnern, aber an vieles, was...

  • 25.09.18
  •  1
Lokales

Das Jahr 1918: der große Hunger im Zillertal

MAYRHOFEN/ZILLERTAL (fh). Das Ende des ersten Weltkrieges bzw. das Jahr 1918 brachte für das Zillertal und seine Bewohner viel Kummer und Leid. Viele junge Männer mussten an die Front einrücken und kamen nie mehr zurück. Im Jahr 1915 mussten z.B. die Kirchenglocken abgeliefert werden da Bronzeguss zum kriegswichtigen Material gehörte. Nach der Kriegserklärung Italiens im Mai rückte auch das Zillertaler Standschützenregiment an die Front. Zahlreichen Chroniken der Zillertaler Orte ist zu...

  • 20.09.18
Lokales
Auf der Hauptstraße direkt vor dem heutigen Rathaus, fand nach dem Ersten Weltkrieg ein großes Kriegs-Heimkehrer-Fest statt.
2 Bilder

1918 – Hunger und Not in Österreich

Vor hundert Jahren wurde die Monarchie beendet. Österreich gründete die erste Republik. Das Ende der Habsburg-Herrschaft im Jahre 1918 veränderte Österreich von Grund auf. Der Erste Weltkrieg wütete auch in unserem Bezirk und die damals noch nicht zur Stadt erhobene Gemeinde Liezen erlebte dramatische Ereignisse. Allerdings – die Einführung der neuen Republik war bei den Gemeinderatssitzungen der Liezener im Jahre 1918 kein Thema. Gerlinde Polzer vom Stadtarchiv Liezen informiert aus den...

  • 19.09.18
Lokales
Tulln: Die Wiener Straße um 1905.
2 Bilder

Tulln: Hungersnot und Plünderungen

Unser Bezirk vor 100 Jahren: Lebensmittelarmut, Hamsterer und Kinder wurden im Ausland aufgepäppelt. TULLN. Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg und gleichzeitig war das Ende der Habsburgermonarchie besiegelt. Am 12. November 1918 wurde vor dem Parlament die Republik ausgerufen. Diese Zeit war durch große politische Umwälzungen gezeichnet, deren Auswirkungen auch die Tullner Bevölkerung zu tragen hatte. Christoph Helfer, Leiter der Tullner Museen, informiert, dass die Versorgungslage ab...

  • 19.09.18
Lokales
Das ehemalige Haupteingangstor des Flüchtlingslagers.
2 Bilder

1918: Bewegte Zeit für Gmünd

Plötzlich an der Grenze: Das Ende des Ersten Weltkrieges war für Gmünd ein Wendepunkt. GMÜND. Im Jahr 2018 feiert unser Land den 100. Jahrestag der Gründung der Republik. Aus diesem Anlass tauchen wir ein in die Vergangenheit. Das 20. Jahrhundert hat Gmünd geprägt wie kaum eine andere Stadt in Österreich. Aufgrund der zentralen Lage wurde Gmünd 1914 als Standort für eines der größten Flüchtlingslager der Monarchie ausgewählt. Das Ende des Ersten Weltkrieges 1918 machte die Bezirkshauptstadt...

  • 19.09.18
  •  1
Lokales
Der letzte Habsburgerkaiser Karl I.: Er unterzeichnete die Verzichtserklärung in Schloss Eckartsau.
2 Bilder

Das Jahr 1918 im Bezirk Gänserndorf

Krieg, Hunger, Republik & Co.: Was die Menschen vor 100 Jahren miterlebt haben. BEZIRK. Anlässlich des Schwerpunktes "100 Jahre Republik" haben wir uns auf die Suche nach wichtigen Ereignissen im Bezirk Gänserndorf im Jahr 1918 gemacht und sind in diversen Dorfchroniken fündig geworden. Geprägt hat das Jahr natürlich der erste Weltkrieg. Wolfgang Kwasnitschka vom Archivteam Weikendorf hat uns folgende Passage aus der Dorfchronik geschickt: "Für Weikendorf hatte der Weltkrieg auch eine lokale...

  • 18.09.18
Lokales
Die WOCHE Voitsberg ist auf der Suche nach alten Kochrezepten.

100 Jahre Republik: Alte Kochrezepte gesucht

Ihre Beiträge sind für "100 Jahre Republik in unserem Bezirk" gefragt. Im Rahmen unserer sechsteiligen WOCHE-Serie "100 Jahre Republik in unserem Bezirk" lassen wir regionale Geschichte für Sie ausführlich Revue passieren. In dieser Ausgabe lesen Sie zum Start darüber, was im Jahr 1918 in unserem Bezirk geschehen ist und beispielsweise auch, welche Bräuche damals gepflegt worden sind. Ihre Unterstütung Für den weiteren Verlauf der Berichterstattung rufen wir nun Sie, liebe Leser auf, uns Ihre...

  • 17.09.18
  • 1
  • 2