Michaela Eberhard im Interview
"Die Verzweiflung war mein Antrieb"

Michaela Eberhard betreibt die erste Rheuma-Akademie in Graz.
  • Michaela Eberhard betreibt die erste Rheuma-Akademie in Graz.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Simon Michl

Michaela Eberhard aus St. Josef heilte sich mit Mikronährstoffen von Rheuma – nun erzählt sie ihre Geschichte. Im WOCHE-Interview klärt sie über ihre alternative Behandlung auf.

WOCHE: Was sind eigentlich Mikronährstoffe?
MICHAELA EBERHARD: Mikronährstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente etc., aus denen unser Körper besteht. Diese sorgen bei entsprechender Versorgung für ein gesundes Funktionieren der Zellen in unserem Körper. Kranke Zellen weisen einen Mangel bzw. ein Ungleichgewicht an Mikronährstoffen auf.

Was ist das „Geheimnis“ von Mikronährstoffen?
Wir schaffen es nicht mehr, diese notwendigen Mikronährstoffe über unsere übliche Nahrung aufzunehmen. Eine Nahrungsergänzung empfiehlt sich, um gesund zu bleiben bzw. zu werden. Der österreichische Ernährungsbericht zeigt seit Jahren, dass bereits Volksschulkinder einen Vitamin-D3-Mangel aufweisen. Stress ist Mikronährstoffräuber Nummer eins, besonders betroffen sind z.B. Schichtarbeiter, Sportler, Raucher. Gibt es bereits körperliche Symptome oder gar Diagnosen, sind die Mängel massiver und sollten schnellstmöglich mit gezielter, höherer Dosierung ausgeglichen werden. Dadurch steigt das Wohlbefinden, und die Beschwerden bessern sich oder lösen sich auf.

„Wir müssen die Verantwortung für die eigene Gesundheit selbst übernehmen.“ Michaela Eberhard über körperliches Wohlbefinden

Warum werden solche Behandlungen nicht öfters angewandt?
Die Erfolge sind seit den 1970ern erforscht, gesetzlich jedoch dicht gemacht. Ich habe mich mit gezielten Dosen an Mikronährstoffen in Eigenregie wieder gesund bekommen, weil ich mit intensivem Recherchieren verstanden habe, was es damit auf sich hat. Die Menschen, die selbiges verstehen und tun, haben ebenso Erfolge. Insofern geht die Trendkurve erfreulicherweise nach oben.

Haben zu viele Menschen Angst vor alternativen Behandlungsmethoden?
Es kursieren einige Halb- und Unwahrheiten. Von schulmedizinischer Seite werden solche Erfolge wie meine belächelt und abgetan. Die Kosten werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Hätte ich mit meinen aggressiven Gelenksentzündungen damals den schulmedizinischen Weg gewählt, wären mir alle Behandlungen bezahlt worden, es hätte jedoch für mich keine Chance auf Gesundung gegeben. Mein privat finanzierter Gesundungsweg hat einen Bruchteil davon gekostet, mit dem Ergebnis, dass ich heute anhaltend und nachweisbar gesund bin.

Hatten Sie selbst keine Angst vor diesem Weg?
Angst hat mir nur die Schulmedizin gemacht. Von mehreren Fachärzten wurde mir erklärt, dass ich eine ernstzunehmende, schwere Diagnose hätte, die man nur mit jahrelanger, schwerster Medikation versuchen könnte, in Griff zu bekommen. Beim Lesen deren Beipackzettel wurde mir anhand der Möglichkeiten an Nebenwirkungen und Langzeitfolgen übel. Ich war 38 Jahre alt, hatte zwei kleine Kinder und konnte das nicht glauben. Die Verzweiflung war mein Antrieb. Wenn es Menschen gibt, die sich von Krebs heilen und es Querschnittgelähmte wieder schaffen, aus dem Rollstuhl aufzustehen, dann muss doch wohl auch Rheuma heilbar sein. Dies war mein Fokus. Ich war kompromisslos, es hat für mich nur einen Weg und eine Wahl gegeben: wieder gesund zu sein.

„Ich will all jenen helfen, die ihre Gesundheit in die eigenen Hände nehmen.“ Michaela Eberhard über ihre Rheuma-Akademie

Ist vor Ihnen noch niemand darauf gestoßen?
Genug Menschen haben sich weltweit von unterschiedlichen Formen von Arthrose und Arthritis mit Vitamin D3, MSM oder Bor geheilt. Nur kommuniziert das halt niemand. Genau diese Ungerechtigkeit hat mich dazu bewogen, meine Krankheits- und Gesundungsgeschichte zu publizieren, damit viele Menschen verstehen können, welche Faktoren krank machen und was in Eigenregie notwendig ist, um wieder gesund zu werden.

Können Sie auch von Erfolgen anderer Menschen berichten?
In meiner Rheuma-Akademie in Graz gebe ich mein Wissen und meine Erfahrungen an Menschen weiter, die ihre Gesundheit ebenso in ihre eigenen Hände nehmen. Wir haben die Erfolge bei allen rheumatischen Varianten, chronischen Erschöpfungszuständen, Burnout, Depressionen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen (v.a. Bluthochdruck), Parkinson, Demenz und anderen Autoimmunerkrankungen. Es ist von der Orthomolekularmedizin alles erforscht: welche Mängel zu welchen Symptomen und Diagnosen führen und mit welchen Substanzen man dies wieder begleichen kann.

Wie können Sie anderen Menschen professionelle Hilfe verschaffen?
Ich bin diplomierter Mikronährstoffcoach und habe auch einige Ausbildungen im geistig-seelischen sowie energetischen Bereich. Meine Bücher sind überall im Buchhandel erhältlich. Weiters biete ich Vorträge und Gesundheitsgespräche an. Dabei arbeite ich in einem Team mit entsprechenden Ärzten und Therapeuten.

Zur Person

Michaela Eberhard gründete im Vorjahr die erste Rheuma-Akademie in Graz, wo sie in Einzelgesprächen oder Vorträgen ihr Wissen weitergibt. Ihre Bücher "Rheuma Adé" und "Die Rheuma-Lüge" sind im Buchhandel und online erhältlich. Die WOCHE verlost demnächst vier Exemplare auf Facebook!

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.