Alles zum Thema Frauenmorde

Beiträge zum Thema Frauenmorde

Lokales
Gabi Plattner: "Stopp der Gewalt!" Sie kämpft für Gleichberechtigung von Frau und Mann, weil: "Jene, die eine patriarchalische Sichtweise haben, gehen eher mit Gewalt gegen Frauen vor."

Interview mit Gabi Plattner
Ort der Hilfe für Frauen

Gewalt gegen Frauen ist ein globales Problem. In Tirol sorgen Frauenhäuser für Schutz. Der Bedarf an solchen Einrichtungen ist hoch, nach neuen Standorten wird in allen Bezirken dringend gesucht. TIROL. Seit 1981 gibt es das Tiroler Frauenhaus, eine Unterkunft für misshandelte Frauen und Kinder und eine Beratungsstelle. Gabi Plattner, seit 2006 Geschäftsführerin, kämpft seit ihrer Jugend um Gleichberechtigung und ist um jede Unterstützung froh. Dazu gehört auch die jährliche Benefizaktion...

  • 01.08.19
Lokales
Haus der Frau in St. Pölten: Leiterin Olinda Albertoni.
2 Bilder

Haus der Frau
Damit Gewalt nicht siegt

Es beginnt im Kleinen, mit Schimpfen oder Schubsen, und endet manchmal tödlich. ST. PÖLTEN (pw). Nach einer Serie an Frauenmorden in Niederösterreich seit Jahresbeginn ist die Bestürzung groß. Die Gewaltbereitschaft nimmt immer mehr zu. Die Leiterin des St. Pöltner Frauenhauses über Gewalttaten, Hilfestellungen und neue Gesetze. BEZIRKSBLÄTTER: Sie sind seit ein paar Monaten Leiterin des Frauenhauses. Wie gehen Sie mit der Aufgabe um? OLINDA ALBERTONI: Ich habe davor schon zehn Jahre im...

  • 23.07.19
Politik
NR und VP-Frauenvorsitzende Elisabeth Pfurtscheller, BM Juliane Bogner-Strauß im Gespräch mit CR Sieghard Krabichler

Interview mit BM Bogner-Strauß
Bogner-Strauß: "Mord steht am Ende der Gewaltspirale"

Bezirksblätter: Vier Morde im Jänner an Frauen. Für Sie als Frauenministerin wohl ein Albtraum? BM Bogner-Strauß: "Nicht nur die vier Morde, seit 2015 steigt die Anzahl der Frauenmorde an. Daher wurde bereits voriges Jahr mehr Geld in den Gewaltschutz investiert. Und heuer wird dieses Budget weiter aufgestockt und weitere Maßnahmen gesetzt." Kann die Politik da überhaupt Maßnahmen setzen? "Natürlich. Denn Mord steht fast immer am Ende der Gewaltspirale. Und es gibt oft unterschiedliche...

  • 22.01.19
Politik

Gewaltschutz
SPÖ Frauen fordern mehr Geld für Frauenhäuser und Prävention

BEZIRK MISTELBACH. Fünf Frauenmorde in den ersten drei Wochen des Jahres, 41 waren es im Jahr 2018. Neuen von zehn mal ist der (Ex-) Partner der Täter. Österreich liegt damit im traurigen Spitzenfeld in Europa. In vielen Fällen handelt es sich um Beziehungsmorde. Die meisten passieren unmittelbar nach Trennungen. Die gefährlichste Zeit für Frauen beginnt, sobald sie den Schlussstiche in einer von Gewalt geprägten Beziehung ziehen. "Wichtig ist hier betroffene Frauen sofort zu unterstützen –...

  • 22.01.19
Lokales
Jede 3. Frau weltweit und jede 5. Frau europaweit ist von häuslicher Gewalt betroffen.

Gewalt gegen Frauen
Fünf Frauenmorde in drei Wochen

In den ersten drei Wochen des Jahres 2019 ereigneten sich fünf Frauenmorde: eine 25-Jährige auf dem Wiener Hauptbahnhof, eine 40-Jährige in Amstetten (NÖ), eine 50-Jährige in Krumbach (NÖ) und eine 32-Jährige in Tulln (NÖ) wurden erstochen, in Wiener Neustadt wurde ein 16-jähriges Mädchen erwürgt – Täter waren allesamt Männer. Diese Morde zeigen vor allem eines: Die Hemmschwelle, was Gewalt gegen Frauen anbelangt, ist erschreckend niedrig. Seine Wurzeln hat dieses Problem in...

  • 22.01.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.