Aktuell

Ausgangsbeschränkung & Co. bis mindestens 13. April – unser Countdown:

Also, gemeinsam durchhalten und mithelfen!


Lokales
Mittlerweile (Stand: 4. April, 18 Uhr) sind 1.317 Personen in OÖ mit dem Corona-Virus infiziert. 559 Personen sind bereits wieder gesund, 20 Personen sind verstorben.
7 Bilder

Neue Corona-Fälle in OÖ
1.317 Personen in Oberösterreich mit dem Corona-Virus infiziert – 559 sind geheilt!

OÖ. Mit Stand Samstag, 4. April, 18 Uhr, gibt es in Oberösterreich 1.317 bestätigte Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus. Die Gesamtzahl aller positiv getesteten Oberösterreicher beträgt 1.896 – davon abgezogen werden 559 Personen, die bereits wieder gesund sind, sowie 20 weitere Oberösterreicher, die sind mittlerweile verstorben. Achtung, liebe Leser: Das Land OÖ weist seit 31. März die Zahlen in OÖ und in den einzelnen Bezirken abzüglich der bereits wieder gesunden Patienten sowie...

Corona OÖ

Beiträge zum Thema Corona OÖ

Lokales
Toilettenpapier wird zum Teil um über das zehnfache des üblichen Preises angeboten.

Enorme Preise für Toilettenpapier & Co
Vorsicht vor Wucherpreisen im Online-Handel und auf Gebrauchtmarktplattformen

OÖ. Die Corona-Krise wird derzeit von manchen ausgenützt, um einen wirtschaftlichen Vorteil aus den Sorgen anderer zu schlagen. Vor allem auf Gebrauchtmarktplattformen finden sich unverschämte Angebote für Toilettenpapier oder Desinfektionsmittel. Aber auch im grenzüberschreitenden Online-Handel gibt es zum Teil enorme Preissteigerungen für diese Produkte. Etwa Toilettenpapier, das um über das zehnfache des üblichen Preises angeboten wird oder Desinfektionsmittel und Fieberthermometer, die...

  • 18.03.20
Lokales

Corona-Virus
Feuerwehr Steyr trifft sich virtuell

Die Feuerwehr in Steyr geht mit gutem Beispiel voran.  STEYR.  Alle Feuerwehrmitglieder in Steyr sind angehalten, sich strikt an die ausgegebenen Verhaltensregeln von Bundes- und Landesregierung zu halten und wird auch eingehalten: Die Feuerwehr trifft sich jetzt virtuell. "Bitte unterstützen Sie uns dabei, sollten wir bei einem Einsatz in ihrer Nähe sein, kommen Sie uns nicht besuchen, stellen Sie sich nicht auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite, schauen Sie nicht aus "sicherer Entfernung"...

  • 18.03.20
Lokales
Der Verein Exit-sozial braucht dringend Schutzkleidung zum Schutz der Mitarbeiter.

Spendenaufruf
Verein exit-Sozial braucht dringend Schutzkleidung

Zum Schutz der Mitarbeiter bittet der Linzer Verein exit-Sozial um Schutzkleidungsspenden. Diese dringend benötigten  Artikel sind leider derzeit schwer bis gar nicht lieferbar. LINZ. Benötigt werden Schutzkleidung, Ein- oder Mehrweg, Atemmasken, Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel. Der Verein wendet sich dabei auch explizit an alle Maler, Spengler oder Lackierer, die über solche Schutzmaterialien verfügen könnten und eventuell noch Vorräte haben. Kontaktdaten für...

  • 18.03.20
Lokales

Coronavirus
Aktuelle Lage in der Stadt Wels

Mit Stand Mittwoch, 18. März (14 Uhr) gibt es in der Stadt Wels 12 Erkrankte und 146 in Quarantäne befindliche Covid-19-Fälle. WELS. Um die Bevölkerung auf dem laufenden zu halten informiert die Stadt Wels über die neuesten Entwicklungen und Maßnahmen in der Corona-Krise. Hier die neuesten Punkte im Überblick: MessegeländeIn Absprache mit der Messe Wels ist das Messegelände ab Donnerstag, 19. März Mittag bis auf weiteres für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Grund für die Maßnahme ist, dass...

  • 18.03.20
  •  2
  •  1
Wirtschaft
Bei der AK-Rechtsberatung herrscht derzeit Hochbetrieb.

Corona und Arbeitsrecht
Antworten auf die sieben häufigsten Fragen

Bei der Arbeiterkammer OÖ laufen die Telefone heiß – laut eigenen Angaben gibt es derzeit sechs Mal so viele Anfragen pro Tag wie zu Normalzeiten. Hier die Antworten der AK-Rechtsexperten auf die  häufigst gestellten „Standardfragen“. Muss ich trotz Ausgangsbeschränkung in den Betrieb kommen? Unaufschiebbare Berufsarbeit ist ausdrücklich als Ausnahme der Ausgangsbeschränkung definiert. Ob eine Berufsarbeit nun aufschiebbar ist oder nicht, obliegt der Entscheidung des Arbeitgebers. Die AK OÖ...

  • 18.03.20
Lokales
Nach dem überfüllten Sonntag hat sich die Lage nun auch am Stadtplatz in der Barockstadt sichtlich entspannt.
14 Bilder

Corona-Virus
Der Corona-Virus hat den Bezirk fest im Griff

Aktuell gibt es im Bezirk zwei gemeldete Corona-Infizierte. Doch wie gehen die Bürger jetzt damit um? BEZIRK (ebd). Schockiert zeigte sich Bezirkspolizeikommandant Matthias Osterkorn. Noch am vergangenen Sonntag herrschte in Schärding reger Betrieb am Stadtplatz – samt voller Gastgärten. "Wenn man gesehen hat, was da los war, dann schien da der Ernst der Lage bei vielen noch nicht angekommen zu sein. Es ist schon erschreckend, wie sorglos gewisse Leute damit umgehen. Deshalb appelliere ich...

  • 18.03.20
Lokales
An eine Durchführung des beliebten Festivals war leider nicht zu denken.

Corona-Krise
Crossing Europe Filmfestival Linz abgesagt

Aufgrund der Corona-Krise muss das Crossing Europa Filmfestival im April ersatzlos abgesagt werden. LINZ. Überraschend kommt die Nachricht nicht, für Kinofans ist es dennoch ein schwerer Schlag: Das Crossing Europe Filmfestival, das von 21. bis 26. April in Linz stattfinden hätte sollen, ist heute abgesagt worden.  "Selbst wenn sich die Situation bis dahin etwas entspannen würde, wäre es aus Gründen der Gesundheitsprävention auch nicht zu verantworten und weiters nicht möglich, die gewohnte...

  • 18.03.20
Lokales

Corona-Virus
Arzt aus Urfahr-Umgebung wurde Fake-News-Opfer

URFAHR-UMGEBUNG. Via WhatsAPP und anderen sozialen Medien kursierte vor allem am gestrigen Dienstag, 17. März ein Posting eines Urfahraner Arztes über die schlimme Lage in Urfahr-Umgebung bei der Verbreitung des Corona-Virus. Dieses Posting, dem auch die Polizei nachgegangen ist, wie der Arzt der BezirksRundschau sagte, hat sich als Falschmeldung herausgestellt. Der Arzt: "Ich bin erschüttert. Ich habe keine Stellungnahme ins Netz, WhatsApp, etc. gegeben. Bitte senden Sie es nicht weiter und...

  • 18.03.20
Lokales
Die Bevölkerung ist auch bezüglich Trinkwasser verunsichert.

Wasserversorgung
Trinkwasser-Hotline ist täglich erreichbar

Die Trinkwasser-Hotline ist nun täglich zwischen 8 und 17 Uhr erreichbar. "Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, der Bevölkerung Sicherheit zu geben. Als erste Ansprechpartner für Fragen zu unserem Wasser stehen die Gemeinden und Genossenschaften als Betreiber der Wasserversorgungsanlagen zur Verfügung. Aufgrund der derzeitigen Situation wurde auch die Erreichbarkeit der Trinkwasser-Hotline unter der Nummer 0732/7720-14422 des Landes Oberösterreich für die Bürger ausgedehnt. Sie...

  • 18.03.20
Lokales
Heftig kritisiertes Posting der Bürgermeisterin

CORONA OÖ
Bauernmarkt-Posting sorgt für großen Ärger

FREISTADT. "Update -Bauernmarkt in Freistadt!! Nach nochmaliger Rücksprache mit den zuständigen Behörden, kann der Bauernmarkt nun jetzt doch stattfinden!" (sic) – dieses Facebook-Posting der Freistädter Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer (ÖVP) sorgt derzeit für Aufregung im Internet. Eine Userin fleht die Stadtpolitikerin an: "Bitte Frau Bürgermeister, machen Sie das nicht, helfen Sie Ihren Bürgern, dass Sie gesund bleiben! Stimmen Sie so etwas nicht zu! Bitte!" Eine andere schreibt:...

  • 18.03.20
Lokales
Angst- und Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch berät diese Woche kostenlos.

Menschen im Gespräch
Strategien zur Angstbewältigung von Expertin Sabrina Fleisch

Wir haben mit Angst- und Stressbewältigungstrainerin und Autorin Sabrina Fleisch darüber gesprochen, wie man mit der eigenen Angst am besten umgeht und welche positiven Seiten die aktuelle Situation auch haben kann. LINZ. In Einzelcoaching berät Angst- und Stressbewältigungstrainerin Sabine Fleisch normalerweise Menschen zu Burnout, Angststörungen und Panik. Außerdem leitet sie das Nachhilfeinstitut "Lernwerkstatt" und unterstützt Schüler bei Prüfungsangst und dem Aufbau von Selbstvertrauen....

  • 18.03.20
Lokales
Gemeinsam mit weiteren Feuerwehren des Bezirkes Linz-Land unterstützt auch die Feuerwehr Axberg die Linzer Krankenhäuser im Kampf gegen das Coronavirus.
2 Bilder

Corona-Virus
Feuerwehrleute aus Linz-Land im Assistenzeinsatz

Zur Unterstützung, aufgrund der vorherrschenden SARS-CoV-2 Pandemie und der damit verbundenen steigenden Anzahl an Infektionen, werden Feuerwehrmitglieder aus Oberösterreich zu Unterstützung bei der Vor-Triage, Koordinierung der Patientenströme, eingesetzt. LINZ-LAND (red). „Auf Bitte des Krisenstabs der Landesregierung unterstützen die heimischen Feuerwehren die Krankenhäuser in Oberösterreich in Form eines Assistenzeinsatzes“, betont Robert Hofbauer, Abschnitts-Feuerwehrkommandant von...

  • 18.03.20
Lokales
Der Miesweg wird gesperrt – zu eng.

Weitere Corona-Maßnahmen
Gmunden: Infektions-Station eingerichtet, Wanderwege gesperrt, Wochenmarkt ausgesetzt

GMUNDEN. In der Corona-Krise gibt es drei Maßnahmen aus der Stadt Gmunden zu berichten. 1. Das Salzkammergut-Klinikum in Gmunden aktiviert seine Infektions-Station, in der Corona-Infizierte und Verdachtsfälle aus der gesamten Region unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen behandelt werden. Es sei absolut sinnvoll, nicht alle drei Spitäler der Region (Vöcklabruck, Bad Ischl, Gmunden) mit Corona-Patienten zu belegen, sondern man minimiere das Risiko, wenn nur eines sie aufnehme, trägt...

  • 18.03.20
Lokales
Die TelefonSeelsorge OÖ bietet Unterstützung in Form von Telefongesprächen, E-Mails und Sofortchat.

TelefonSeelsorge OÖ
Entlastung durch Zuhören

Bei der TelefonSeelsorge OÖ drehen sich derzeit 90 Prozent der Themen um die Corona-Virus-Pandemie. Die Mitarbeiter versuchen einen Weg zwischen Hysterie und Bagatellisierung zu vermitteln. OÖ. Covid-19 hat sowohl Auswirkungen auf die Psyche von Menschen als auch auf die psychosoziale Landschaft. Diverse Therapie-, Beratungs-, und Seelsorgeeinrichtungen haben geschlossen, ihre Klienten sind aber weiterhin auf Unterstützung angewiesen. Für all jene, die sich belastet fühlen, aber auch...

  • 18.03.20
Wirtschaft
Viele Unternehmen suchen jetzt Personal.

Jobmarkt
Schnelle Jobs während der Krise

Viele Unternehmen brauchen dringend Personal zur Bewältigung der Corona-Krise. Auf sofort.jobs.at können Betriebe und Organisationen ab sofort die notwendigen Jobs inserieren. Mehrere Recruiting-Dienstleister haben die kostenlose Plattform in kurzer Zeit gemeinsam umgesetzt. Arbeitsuchende finden auf sofort.jobs.at schnell und unkompliziert Jobmöglichkeiten wie Regalauffüllung, digitale Dienstleistungen oder Call Center, um in dieser herausfordernden Situation mitzuhelfen. Das Portal wurde...

  • 18.03.20
Freizeit
´Happy Birthday Julia! Auch allen anderen März-Geburtstagskindern alles Gute vom Gleinker MV!
Video

Musikverein Gleink mit Video
Trotz Corona-Krise zum runden Geburtstag gratuliert

Nette Geste der Gleinker Musiker: Das Corona-Virus hat dem Geburtstagsständchen an Ort und Stelle zwar einen Strich durch die Rechnung gemacht. Beim MV Gleink beweist man beim Beglückwünschen ganz einfach (noch mehr) Kreativität. STEYR/GLEINK. Soziale Kontakte müssen derzeit unbedingt einschränkt werden, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.  Auch beim MV Gleink gibt es daher seit vergangenem Freitag keine Musikprobe mehr. „Man kommt jede Woche zusammen und ist so daran...

  • 18.03.20
Lokales
 Stadt-Mitarbeiter Karl Madlmayr nimmt die Bestellungen, die unter der Servicenummer eingehen, entgegen.

Servicenummern
Wels hilft beim Einkauf und der psychischen Gesundheit

Sehr gut angenommen wurde in den ersten Tagen das von Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger initiierte Einkaufs- und Bringservice für ältere und kranke Bürger. Diese zählen zur Hauptrisikogruppe für die Covid-19-Erkrankung und sollen daher soziale Kontakte noch mehr vermeiden als andere. WELS. Beginnend mit Montag, 16. März haben sich bis dato 40 Anrufer bei der Servicenummer Tel. +43 7242 235 4400 gemeldet. Zumeist wurden dabei Einkäufe und Apothekengänge...

  • 18.03.20
Lokales
Eine 27-jährige Patientin mit schwerer Vorerkrankung verstarb heute am frühen Vormittag im Kepler Universitätsklinikum. Sie war positiv auf COVID-19 getestet.

Corona-Virus
Erster Todesfall in OÖ am Kepler Universitätsklinikum Linz

In einer Aussendung gab das Kepler Universitätsklinikum den ersten Todesfall einer positiv getesteten Person bekannt. Es handelte sich um eine 27-jährige Patientin, die bereits an schwerer Grunderkrankungen litt. Da dieser Fall nur indirekt mit der aktuellen Corona-Thematik zusammenhänge, warnt der ärztliche Leiter vor "Hysterie". LINZ. „Wir möchten festhalten, dass es sich bei der Verstorbenen um eine junge Frau handelt, die seit rund 14 Jahren an schweren Erkrankungen gelitten hat. Während...

  • 18.03.20
Lokales
Die Landjugend Rohr hilft nicht nur beim Einkaufen, sondern packt auch dem kleinen Nahversorgen im Ort beim Putzen der Regale an.
3 Bilder

Corona-Virus
Lieferservices & Hilfsangebote in Steyr & Steyr-Land – schreiben Sie uns

Gemeinsam durch die Krise: Nicht nur Gastronome und Nahversorger bieten Lieferdienste an – auch ganze Vereine und Privatpersonen schauen sich um hilfsbedürftige Menschen in ihrer Umgebung um. Ein Überblick und Aufruf: Schicken Sie uns Informationen zu Services in Ihrer Heimatgemeinde. STEYR & STEYR-LAND. Soziale Kontakte sollen in diesen Tagen so weit als möglich vermieden werden, um die Corona Virus-Ausbreitung abzubremsen. Einkaufen ist vor allem für ältere Personen ein Thema. Es gibt...

  • 18.03.20
Lokales
Christine Lasinger (li.) berät momentan zwar nicht persönlich. Die Frauenberatungsstelle BABSI in Freistadt ist aber telefonisch und per E-Mail zu den Öffnungszeiten sehr gut erreichbar. Nähere Infos: www.babsi-frauenberatungsstelle.at

CORONA
Expertin befürchtet: Konflikte werden zunehmen

FREISTADT. Corona bedeutet vielfach Home-Office und dauerhaftes Zusammenleben in den eigenen vier Wänden. Wie wirkt sich das auf Beziehungen aus? Die BezirksRundschau hat Christine Lasinger, Geschäftsführerin der Frauenberatungsstelle BABSI Freistadt, zum Gespräch gebeten. Frau Lasinger, gehen die Beratungen in Zeiten von Corona zurück, bleiben sie gleich oder steigen sie an? Noch sind die Beratungen gleich geblieben, aber das kann sich nächste Woche schon ändern. Wie kommen Sie zu...

  • 18.03.20
Lokales
Bürgermeister Franz Angerer.
2 Bilder

Interview
"Ein mulmiges Gefühl stellt sich schon ein"

Die Stadtgemeinde steht still. Die Folgen der Corona-Krise werden tiefe Spuren hinterlassen. SCHÄRDING (ebd). Im Interview spricht Stadtchef Franz Angerer über die Folgen der Krise für den Tourismus, ob er dadurch Schärdings Budget in Gefahr sieht und weshalb auch er ein mulmiges Gefühl hat. Herr Angerer, das Stadtamt musste schließen. Wie geht's da jetzt weiter? Angerer: Die Arbeiten amtsintern werden ohne Parteienverkehr in gewohnter Weise erfolgen. Unsere Mitarbeiter werden das...

  • 18.03.20
Lokales
Wolfgang Steiner, Obmann der WKOÖ-Fachgruppe Entsorgungsmanagement.

Abfallwirtschaft in OÖ
Entsorgungssicherheit ist weiterhin gewährleistet

OÖ. „Die privaten und öffentlichen Unternehmen der Abfallbranche leisten in der derzeitigen Krisensituation einen wesentlichen Beitrag, wenn es darum geht, die öffentliche Versorgung, zu der auch die Entsorgung zählt, zu gewährleisten, betont Wolfgang Steiner, Obmann der WKOÖ-Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement. Die Aufrechterhaltung der öffentlichen Hygiene ist zudem ein Schlüsselfaktor im Bereich der öffentlichen Gesundheit und der Umwelt-Hygiene. Sie ist ein komplexer Kreislauf,...

  • 18.03.20
Lokales
Die Werke St. Valentin, Schwertberg und Dietach stellen die Produktion, Fertigung und Montage bis 15. April ein.

St. Valentin, Schwertberg, Dietach
Firma Engel schließt Werke

Engel Austria bestätigte einen fünften Corona-Fall in seinen österreichischen Werken. Die Werke St. Valentin, Schwertberg und Dietach stellen die Produktion, Fertigung und Montage bis 15. April ein. ST. VALENTIN, SCHWERTBERG, DIETACH. „Das Werk Schwertberg war zunächst nur Montag und Dienstag geschlossen, dies wurde gestern nun bis zum 15. April verlängert. Auch die Werke St. Valentin und Dietach fahren wir jetzt runter. Wir hoffen, mit dieser Maßnahme die Ausbreitung des Virus verlangsamen...

  • 18.03.20
Gesundheit
Die Vergabe von Medikamenten ist untersteht derzeit einigen Sonderregeln.

Österreichische Gesundheitskasse
Vereinfachungen bei ÖGK-Leistungen

Ab 23.3. gelten für einige Leistungen der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) vereinfachte Bedingungen. Ö/OÖ. So können für die Dauer der Pandemie Medikamentenverordnungen auch nach telefonischer Kontaktaufnahme zwischen Ärzten und Patienten erfolgen. Die Abholung in der Apotheke erfordert nicht mehr unbedingt ein Papierrezept. Die Übermittlung des Rezepts vom Arzt an die Apotheke kann auch auf anderem Weg erfolgen. Die Medikamente können in den Apotheken auch an andere Personen...

  • 18.03.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.