Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Leute
7 Bilder

Zum Gedenken Hannes Minich
Gedenkstein für Ing. Hannes Minich

Heute, 3.6.19 um 10.30 Uhr wurde zum Gedenken an Ing. Hannes Minich nahe des Pappelteiches in  Mauer eine Gedenkstätte eröffnet. In Anwesenheit von Bezirksvorsteher Hr. Gerald Bischof und einer Delegation des Bezirkes sowie Mitstreitern wurde  Ing. Minich gedacht. Ing. Hannes Minich kam mit 14 Jahren mit seiner Mutter von Budweis nach Österreich und leitete von 1974 bis 1978 die Abteilung des Umweltschutzes der Stadt Wien. Seit 1973 war er auch Mitglied im Naturschutzbund. Jahrzehnte lang...

  • 03.06.19
  •  2
  •  1
Lokales
Mahnmal "Mühlviertler Menschenjagd" auf dem Kalvarienberg, Wartberg ob der Aist.

MÜHLVIERTLER MENSCHENJAGD
Gedenken an ein dunkles Kapitel in der Geschichte

WARTBERG, MAUTHAUSEN. Die "Mühlviertler Menschenjagd" wirkt bis heute nach. Einige der 500 Gefangenen, die im Februar 1945 aus dem KZ Mauthausen ausbrachen, kamen bis Wartberg. Ältere Menschen erinnern sich noch immer an die mageren Männer in Sträflingskleidung, die gejagt und getötet wurden. Es war kurz vor dem Ende einer Politik, die bestimmte Bevölkerungsgruppen als minderwertig bezeichnete. Im Rahmen einer Führung in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen (15.45 Uhr) werden die Ursachen und...

  • 03.06.19
Leute
In der Grenzkirche: 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer, der ehemalige Militärpfarrer Anton Schneidhofer, Elfriede Jaindl, Pater Anton Bruck, Pfarrer Karl Schlögl, LAbg. Walter Temmel und Diakon Willi Jandrisits.

Vor 30 Jahren
Inzenhof: Gedenken an Fall des Eisernen Vorhangs

Mit einem Dankgottesdienst in der Grenzkirche St. Emmerich zwischen Inzenhof und Rönök wurde auf Initiative von Elfriede Jaindl des Falls des Eisernen Vorhanges vor 30 Jahren gedacht. Der Güssinger Franziskanerpater Anton Bruck und der Steinamangerer Diözesanbischof János Székely betonten, dass der lange Friede in Europa keine Selbstverständlichkeit sei. Székely erzählte von der Angst und den Repressalien, die er während der kommunistischen Zeit als Schüler bzw. Student erleben...

  • 27.05.19
Sport
Viele Formel 1-Fahrzeuge drehen beim BOSS GP ihre Runden.

Projekt Spielberg
Boss GP mit Gedenken an Niki Lauda

Die Rennserie gastiert am Red Bull Ring und startet mit einer Trauerminute. SPIELBERG. "Näher dran an die Formel 1 kommen Motorsport-Fans sonst nie", versprechen die Organisatoren des BOSS GP. Die Königsklasse kommt in diesem Fall schon vor der Königsklasse. Die Rennserie gastiert nämlich im Rahmen des Pirelli Masters von 23. bis 25. Mai am Red Bull Ring in Spielberg. Historisch Das Kürzel BOSS steht für "Big Open Single Seater". Das heißt die großen und PS-starken Formel-Fahrzeuge der...

  • 22.05.19
Leute
KUGA *All Stars* für Oliver Dragojević
68 Bilder

KUGA gedenkt kroatischem Mega-Star mit Mega-Konzert
Tribute für Oliver Dragojević

Noch vor zwei Jahren stand er selbst auf der großen Bühne in der KUGA und begeisterte sein Publikum. 14 Mal in Folge kam Kroatiens Mega-Star Oliver Dragojević von 2004 bis 2017 zu seinen burgenländischen Fans nach Großwarasdorf. Jetzt, ein knappes Jahr nach seinem viel zu frühen Tod, trafen sich Musiker der burgenländisch-kroatischen Szene und gedachten Olivers vor vollem Haus mit seinen unvergesslichen Hits. Dragojević war für über 4 Jahrzehnte der bekannteste Musiker Kroatiens, füllte mit...

  • 12.05.19
Lokales
Künstler Christian Kosmas Mayer.
5 Bilder

Erinnerungsarbeit
Kunstinstallation zu Ehren Johann Grubers

Zu Ehren des Grieskirchner NS-Märtyrers Johann Gruber entstehen an der Pädagogischen Hochschule Linz Kunstinstallationen. LINZ, GRIESKIRCHEN. An der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz fand zum 75. Todestag von Johann Gruber, der im Konzentrationslager (KZ) Gusen ermordet wurde, das Symposium „Anstoß Gruber“ statt. Rückblick: Der gebürtige Grieskirchner war ein Gegner des Nationalsozialismus und wurde 1938 von der Gestapo verhaftet. Nach Aufenthalten in der Strafanstalt...

  • 09.05.19
Freizeit
Wo bist Du?
3 Bilder

Gottesdienst für Menschen, die um ein geliebtes Tier trauern
„Siehst Du meine Tränen, Gott?“

„Für die Welt warst du nur ein Tier – für mich aber warst du die Welt“, so oder ähnlich lauten zahlreiche Einträge auf Internetseiten, die der Trauer um ein geliebtes Tier Raum bieten. Aber nicht überall stoßen betroffene Menschen in ihrer Trauer auf Verständnis. Wenig Verständnis in der Gesellschaft Vielfach wird der Trauer um ein Tier in unserer Gesellschaft und leider auch in unseren Kirchen keine Beachtung geschenkt. Menschen, die um ein geliebtes Tier trauern, werden in ihrem Schmerz...

  • 26.04.19
News
Ariana Grande gedenkt an Mac Miller.

Ariana Grande: Zum Jahrestag - süße Erinnerung an Mac Miller

Die Sängerin hatte es im letzten Jahr definitiv nicht leicht. Nach dem Tod von Ex-Freund Mac Miller, ging auch die Beziehung mit Pete Davidson in die Brüche. Nun erinnert die 25-Jährige in einer Instagram-Story an Mac. Der Rapper Mac Miller verstarb 2018 in Sommer an einer versehentlichen Überdosis verschiedener Drogen. Zu der Zeit war Ariana Grande noch mit Pete Davidson verlobt. Doch die Trauer um ihren Ex-Freund brachte die beiden wohl auseinander. Nach einem Liebes-Comeback sieht es...

  • 14.04.19
Freizeit
Das Mahnmal am Welser Friedhof wurde auf Anregung der Antifa von der Stadt Wels errichtet.
2 Bilder

Schauspieler Gregor Seberg als Ehrengast am 24. April
Todesmarsch-Gedenken am Welser Friedhof

WELS. Die Welser Initiative gegen Faschismus (Antifa) lädt auch heuer wieder zu einem Gedenken an die Opfer des Todesmarsches der ungarischen Juden ein. Dieses Gedenken findet am Mittwoch, 24. April, um 18.30 Uhr beim Jüdischen Mahnmal im Nordteil des Welser Friedhofs statt. Nach der Begrüßung durch Werner Retzl, dem Vorsitzenden der Welser Initiative gegen Faschismus, spricht der Schauspieler und Autor Gregor Seberg. Der Evangelische Posaunenchor Wels unter der Leitung von Rosemarie...

  • 10.04.19
Lokales
Der Weg führt von der Gedenkstätte Mauthausen über das Schloss Marbach nach Ried

Gedenken
Wanderung auf den Spuren der „Mühlviertler Hasenjagd“

MAUTHAUSEN, RIED. In der Nacht auf den 2. Februar 1945 wagten russische Häftlinge einen Ausbruch aus dem KZ Mauthausen. Daraufhin begann eine unvorstellbare Hetzjagd, die unter dem Namen „Mühlviertler Hasenjagd“ bekannt wurde. Die ÖGB (Österreichischer Gewerkschaftsbund) Frauen Perg landen zur Wanderung auf den Spuren der „Mühlviertler Hasenjagd“ am Freitag, 26. April, ein. Diese Wanderung ermöglicht den TeilnehmerInnen einen aufwühlenden Blick in die Vergangenheit, um den Blick in der...

  • 09.04.19
Lokales
2 Bilder

Schmuckstück & Schandfleck
Traumhaftes und weniger Schönes

HUI Wer schwindelfrei und einigermaßen gewandt im Fels ist, für den ist ein Abstecher auf den Baumgartnerturm bei Grünbach/Hohe Wand ein Muss. Oben erinnerte in Kreuz an Franz Scherz. PFUI Müll landet auch in Neunkirchen gerne im Grünen. Etwa im Bereich zwischen den Äckern und dem Forstinger. Schade.

  • 09.04.19
Lokales
Wie jedes wird auch heuer den Opfern der Todesmärsche von 1945 gedacht.

Wider das Vergessen
Gedenken an Todesmärsche in Ansfelden

ANSFELDEN (red). "Niemals Nummer. Immer Mensch" lautet der Titel der heurigen Gedenkveranstaltung an die Ermordeten der Todesmärsche der  Juden von Mauthausen nach Gunskirchen im April 1945. Zu dieser laden die Plattform "Wider das Vergessen“ das Mauthausenkomitee Ansfelden, Treffpunkt mensch & arbeit Nettingsdorf sowie ÖGB Linz-Land ein.  Die Gedenkfeier findet am Mittwoch, 24. April, um 18 Uhr bei der Kremsbrücke beim Gasthaus Stockinger statt.

  • 08.04.19
Leute
Pfarrer Anton Semeliker 1882-1919
57 Bilder

Theaterproduktion zum Gedenken an den Nikitscher Dorfaufstand 1919 und seine Opfer
100 Jahre Nikitscher Dorfaufstand

Von vielen vergessen ist die nur 133 Tage währende ungarische Räterepublik 1919 im Anschluss an den 1. Weltkrieg. Die ungarischen Revolutionäre unter Béla Kun entmachteten die Gemeindevertretungen, enteigneten die Bauern und wollten konfessionelle Schulen schließen. Aufstand in Nikitsch Die Nikitscher akzeptierten diese Maßnahmen nicht und verprügelten kurzerhand die Funktionäre der Räterepublik. Dies führte dazu, dass Rotarmisten und Soldaten zum Niederhalten des Aufruhrs in Nikitsch...

  • 07.04.19
Politik
Namen von deportierten Braunauer verlesen: Ja oder Nein?!

Debatte um Mahnsteinfeier
"In Zukunft neue Akzente setzen"

BRAUNAU (höll). Eine Debatte rund um die Mahnsteinfeier entbrannte bei der Gemeinderatssitzung in Braunau am vergangenen Donnerstag. Gemeinderat Günter Weibold kritisierte eine Entscheidung des Kulturausschusses der Stadt. Der Verein für Zeitgeschichte habe die Idee eingebracht, die Namen deportierter Braunauer bei der Feier vorzulesen. Der Kulturausschuss hatte sich gegen den Vorschlag entschieden: "Die Mahnsteinfeier war nicht der richtige Ort dafür", begründet Gemeinderat Klaus Ranzenberger...

  • 02.04.19
Lokales
2 Bilder

Wiener Spaziergänge
Kein Geburtstag

Giuseppe Verdis Geburtstag war im Oktober. Er starb Ende Januar. Beide Gedenktage jähren sich heuer nicht zum runden, also besonders feierlichen Festtag: 1813 bzw. 1901. Trotzdem brennt seit einiger Zeit jeden Abend eine Kerze neben einem Blumentöpfchen bei seinem Stern auf dem Herbert von Karajan Platz, direkt neben der Wiener Staatsoper. Ich finde das schön. Seine Werke werden ja auch nicht nur zu Gedenktagen gespielt.

  • 14.03.19
  •  3
  •  1
Lokales
Franz Kastenhuber (mit Trompete) und die Ehrenwache der FF Bergham-Kösslwang gaben dem Gedenken den würdigen Rahmen.
2 Bilder

Bomberabsturz im Zweiten Weltkrieg
Gedenken für den Frieden

Bad Wimsbach-Neydharting. Am 23. Februar 1944 um 12:09 Uhr stürzte der US-Bomber "Leaky Tub" auf Wimsbacher Gemeindegebiet in Bergham ab. Den 75. Jahrestag nahmen Gemeindevertretung, Kameradschaftsbund und Schwarzes Kreuz Bad Wimsbach-Neydhartig zum Anlass, um den Gefallenen zu gedenken und an die Bedeutung des Friedens zu erinnern. Die Vergangenheit verstehen, um die Lehren für die Zukunft zu ziehen Nach dem Abschuss durch die FlaK stürzte die "Leaky Tub", die sich in der sogenannten „Big...

  • 12.03.19
Lokales

Frauentag
Gedenken an eine tapfere Frau

Als am 30. April 1945 die Nachricht vom Tod des Führers in Graz der Stadt der Volkserhebung einlangte, wussten viele Nazifunktionäre das der Zusammenbruch gekommen war, doch die Tage bis dahin leisteten sie Widerstand und ermordeten skrupellos politisch Verdächtige mit Genickschuss und Galgen. In Graz war SS-Obersturmführer und Kriminalkommissar Adolf Herz der Veranstalter des Gemetzels. Trotz des bevorstehenden Endes der Nazi-Diktatur fanden noch überall große Trauerfeiern für Hitler statt,...

  • 08.03.19
  •  1
  •  1
Lokales
Gedenken: Lichtinstallationen markieren die ehemaligen Standorte der 25 Wiener Synagogen.
4 Bilder

Jüdische Vergangenheit
Erster Gedenkspaziergang in der Brigittenau

Beim ersten Gedenkspaziergang durch den Bezirk wurde an die jüdische Vergangenheit erinnert. BRIGITTENAU.  Sechs Monate. So lange dauerte die Organisation des ersten Gedenkspazierganges durch die Brigittenau, erzählt Bezirkschef Hannes Derfler. „Es sollten Fachleute vor Ort sein, denn es soll ja einen Mehrwert für die Leute haben.“ Und Experten gab es einige. Auf einer Länge von über einem Kilometer hatte der Gedenkspaziergang fünf Stationen. Rund 50 Personen spazierten, beginnend beim...

  • 04.03.19
Politik
Bildausschnitt: Serie "Eugenie Goldstern", 2019, Tusche auf Papier, 48 x 36cm“; ©: Konstanze Sailer

Memorial
"Statt der Frauen"

Anstelle der Wissenschafterinnen Martha Geiringer, Elsa Bienenfeld sowie statt der Künstlerinnen Ruth Maier, Helene Taussig und Adele Jellinek, die Opfer der NS-Diktatur wurden, sind nach den Wissenschaftern Eberhard Clar, Robert Lach, Oswald Thomas und nach den Künstlern Franz Nabl, Richard Billinger und Josef Thorak, die sich mit dem NS-Regime bestens arrangierten, heute noch Straßen in Österreich benannt. Zu den Memorials 2019 von Memory Gaps ::: Erinnerungslücken: 1. bis 31. Januar...

  • 04.03.19
  •  1
Lokales
5 Bilder

Wiener Spaziergänge Favoriten
Humboldt-Synagoge

Die Gedenktafel an der Wand des Hauses 10.Humboldtplatz 7 kannte ich schon. Neu für mich ist die Visualisierungshilfe, ein Plexiglas-Modell, hineingestellt in einen Stadtplan-Ausschnitt, dessen einschlägige Teile auf dem Asphalt mitsamt Hausnummern eingezeichnet sind.

  • 27.02.19
Politik
Bezirksparteivorsitzender Hannes Weninger, GRin Konstanze Flamm, GR Edi Hochholdinger, Stadtparteivorsitzende Silvia Drechsler, STR Stephan Schimanowa, STR Fritz Panny, GR Harald Bayer, Conny Rausch und Altbürgermeister Werner Burg

SPÖ Mödling
Gedenken an den Februar 1934

MÖDLING (red). Im März 1933 nutzte der damalige Kanzler Engelbert Dollfuss eine Geschäftsordnungsdiskussion im Nationalrat als Vorwand zur Ausschaltung des Parlaments. Ein Jahr lang folgten Verbote und öffentliche Demütigungen gegen die Sozialdemokratie und Gewerkschaft. Der Heeresminister im Kabinett Dollfuß, Carl Vaugoin, meinte dazu, man wolle die Sozialdemokratie „Glied für Glied zum Krüppel“ schlagen. Am 12. Februar 1934 führte die Strategie der Bunderegierung schließlich zur Eskalation...

  • 26.02.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.